» »

Zungenbrennen und Risse

gOandljat hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und hoffnungslos verzweifelt. Ich habe seit Februar diesen Jahres Zungenbrennen und kleine blässchen auf der Zunge. Hinzu kommt, dass sich binnen kürzester Zeit (innerhalb eines Tages) immer ein dicker gelb-weisser Belag auf der Zunge bildet. Mittlerweile ist die Zungen von hinten an sehr zerfurcht und rissig geworden. Mittlerweile auch schon im vorderen Zungenbereich.

Ich war schon bei einer Hautärtztin die folgendes gemacht hat:

Mundsoortest Ergebnis: Negativ.

Lebensmittel Allergietest Ergebnis: Negativ

Epicutan-Test: Ergebnis: Allergie gegen Formaldehyd.

Formaldehyd kommt wohl angeblich teilweise in Zahnpasta vor. Habe extra eine besorgt wo es nicht drin ist. Ich besitze weiterhin 1 Wurzefüllung mit Plombe. Beides soll lt. Aussage meines Zahnarztes kein Formaldehyd beinhalten.

Es sind jetzt schon wieder 2 Wochen vergangen und ich habe mich bemüht, Stoffe mit Formaldehyd zu vermeiden. Das Ergebnis ist aber nach wie vor unverändert, ja es wird sogar immer noch schlimmer.

Ich bin irgendwie am Ende mit meinem Latein. Hat vielleicht irgend jemand noch eine Idee oder einen Vorschlag, was ich noch machen könnte?

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Antworten
FPelBlenr


Ich bin kein Arzt

aber eine Möglichkeit wäre vielleicht Herpes Geh doch mal zu deinem Frauenarzt und lass Dich auf eine Sexualkrankheit untersuchen.

JSongxa


Deine Zunge spiegelt nur eine im inneren des Körpers entstandene Problematik. An ihr selber ist das Problem nicht zu suchen.

Soweit ich das aus deiner Beschreibung deuten kann, handelt es sich um eine Hitzeentwicklung (brennen, zerfurcht und rissig, gelber belag ) verbunden mit einer Feuchtigkeitsproblematik ( dicker, weißer Belag, Bläschen ). Sie betrifft in erster Linie wohl den Magen/Verdauung und die Leber ( wie sieht der Zungenrand aus ? )

Aber um genaueres sagen zu können reicht deine Beschreibung nicht aus.

Hast du sonst noch Symtome - ausser auf der Zunge ?

gEan<dlaxt


Danke schonmal im Vorraus für die Tips.

Also der Zungenrand ist OK. Herpes kann auch ausgeschlossen werden.

War gestern nochmal bei einem anderen Hautarzt. Er meinte, dass es sein kann, dass meine Speichelproduktion zu gering sein könnte. Ich soll jetzt mal Kaugummi kauen um die Speichelproduktion anzuregen.

Mal sehen vielleicht bringt das ja was.

Ansonsten gibts aber auch keine anderen Symtome bei mir. Ich fühle mich körperlich fit. Habe keine Magen oder Darm-Probleme.

Ich melde mich in ein paar Tagen mal wieder, wenn es was mit dem Kaugummi kauen gebracht bzw. nicht gebracht haben sollte.

J.onga


Kaugummikauen als "Therapie" für die Zunge ! Ich bin immer wieder sprachlos über den Einfallsreichtum der Ärzte :-/

g-andl8at


Ein paar Monate weiter.... und es hat sich nichts geändert. Ich habe in der Zwischenzeit eine Magenspiegelung gemacht, die jedoch auch keine neuen Kenntnisse hervorgerufen hat. Dieser Arzt meinte auch zu mir, ich solle mich damit abfinden, da die Wahrscheinlichkeit die Ursache zu finden kaum bestehen würde.

Meine Hautärztin meinte auch bei meinem letzten Besuch, das ich einfach eine Harrzunge (keine schwarze) hätte und ich mich damit abfinden sollte. Heute habe ich wieder extremes Zungenbrennen. Vielleicht weis noch jemand eine Idee was ich machen könnte. Hier nocheinmal kurz zusammengefasst, was zuvor passiert war.

Januar 05: Neues Langzeitprovisorium (Plombe mit verstärkter Metallplatte) 2 Backenzähne wurden angebohrt und mit einer Kunststofffüllung wieder aufgefüllt. Info: ich habe nur diese eine Plombe.

Februar 05. Starke Erkältung und Antibiotika bekommen. Während dieses Monats habe ich eine Kiwie gegessen. Während des geniessens der Kiwie trat ein sehr heftiges Zungenbrennen zum ersten mal auf, welches sich über 3 Tage lang hingestreckt hat. Das brennen was so heftig als hätte ich mich den ganzen tag nur von Peperonies ernährt. Unmitteltbar danach (2-3Tage später) bildete sich der erste Zungenbelag (Vom Rachen aus langsam wandernd nach vorne) Hierbei veränderte sich dann auch die Zungenoberfläche.

m=onhster(che<nx20


hei hab das auch dachte auch kommt vom extremen kiwiessen nun aber seit ner woche keinemehr gegessen und beschwerden immer noch da...kann man auch zum hals nasen ohren arzt damit gehen?

tQibaSm"aus


hallo.

es kann auch durch die magensäure kommen.

sprecht mal eure ärzte an

sXadulexr


Der Facharzt für solche Symptome ist der Zahnarzt !

An der Zunge selbst wird es wohl nicht liegen.....das macht die Diagnose nicht leichter.

Ich habe schon des öfteren gelesen, dass Zungenbrennen evtl. auch psychische Ursachen haben kann (ich habe es selbst immer wieder) und Du dann zum Neurologen gehen solltest. Oftmals ist die Gabe eines Antidepressiva sehr hilfreich (wenn andere Ursachen ausgeschlossen wurden).

LG

Sadler

H1erbs6twvind B-


Vielleicht Vitamin-B-12-Mangel ???

gua@galhotte


ich hab das auch

Hallo gandlat,

das gibts fast garnicht, habe zur Zeit genau die selbe Geschichte und habe mich da auch mal schlau gemacht, weil dieses Zungenbrennen sehr nervig ist. Mal geht es etwas besser , dann wird´s wieder schlimmer. Jetzt auch noch dieser gelblich braune Belag, kann man auch mit nem Zungenreiniger nichts machen.

Bin zur Zeit in Behandlung, nehme allerdings keine Medikamente. Habe noch die netten A.-Plomben im Mund, aber die werden jetzt auch entfernt. Man muß schauen ob es vielleicht ein Vit. B 12 Mangel ist, z.B. Perniziöse ANEMIE; M.Crohn und so weiter. Das solltest Du aber beim Arzt klären lassen. Könnte auch eine Allergie oder aber Streß sein. Ich lasse das jetzt mal alles klären und halte Dich auf dem Laufenden. Vielleicht hilft es Dir dann auch weiter.

Alles Gute

Gagalotte

roil}ana6x4


Neurologe weiss Rat

Hallo zusammen

Ich habe lange Zungenbrennen gehabt. Bin dan zumNeurologen gegangen und der hat mir ohne zu zögern ein Medikament gegeben,da er viele Patienten habe die das hätten. Es heisst (Lyrika), geht zum Neurologen und lasst es euch verschreiben es hilft wirklich ich bin das lästige Zungenbrennen los. 75mg morgens und 75mg abends so nehme ich das Medikament. Aber lasst euch beraten es lohnt sich.

AEnd<y2x00


Außer Hefe gibt's noch andere Pilze

Vielleicht mal versuchen, Nystatin in die Nase zu tröpfeln.

Hat bei mir geholfen (dieselben Symptome).

bei Formaldehyd auch mal versuchen, auf bügelfreie Hemden zu verzichten.

PSL~s%trumpxf


Suche auch einen Zungenretter

Hallo,

was man alles an der Zunge haben kann! Irgendwie denke ich, es ist halb so schlimm, wenn man weiß, dass es recht bald vorbei sein wird mit den Beschwerden. Dann hält man sie aus, und kann auch seine Späße machen. Aber wenn das Wohlgefühl permanent dahin ist, und einem auch kein Arzt helfen kann...

Ich habe einmal im Monat einen Deichbruch. :°(

Also, im Juni habe ich verdorbene Kartoffeln gegessen. (In die Schüssel war Tiefkühlfachwasser gelaufen, und ich habe diese Kartoffeln trotzdem gebraten und anschließend verzehrt.) Am nächsten Morgen war dann die Tragödie groß. Schaum im Mund, ein Reißen (Gefühl), das ständige Bedürfnis zu spucken. Inzwischen ist die Zunge permanent weiß, oder je nach Lebensmittelverzehr auch andersfarbig und brennt so vor sich hin. Leider können weder mein H-N-O-Arzt, seine Ferienvertretung, noch meine Zahnärztin oder mein Hausarzt etwas mit meinen Beschwerden anfangen. Ersterer Arzt hat diagnostiziert "Keim im Mund".

Da würde Olivenöl helfen. Jetzt pflege ich seit fünf Monaten meinen Keim mit Olivenöl. Kann man machen. Ist vielleicht ein Tipp auch für euch. Liebe Grüße und gute Besserung! *:)

s<teffixb78


Hatte auch ständig Zungenbrennen, hat mich fast wahnsinnig gemacht. habe dann gelesen, dass das ein Vitamin B mangel sein kann - nehme seitdem jeden Tag eine Tablette Vitamin B aus der Apotheke - Zungenbrennen ist seitdem komplett weg!!!!

Viel Erfolg!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH