» »

Ohren aufknallen

pDo[lypexn


druck !!!

bei mir ist das nicht so das die ohren auf sind,sie sind erst normal,während der autofahrt baut sich dann ein druck auf,das ohr geht zu,ich höre alles weiter weg und dann nachdem ich mich entschlossen habe zu schlucken(mutig was ? :-) )knackt es ,es wird laut und dann wird es normal.Dieser normale zustand dauert aber noch keine Sekunde da fängt der druckaufbau wieder an und alles geht von vorne los :-/

ich höre nur manchmal die dinge laut,wann das ist ,kann ich nicht sagen,nur wie gesagt ...bei Geschirr klirren oder wenn jemand in die hände klatscht boaa schlimm

das problem hab ich seit über 2 Jahren !! ob es besser ist,durch die op kann ich noch nicht sagen ??? dafür ist es noch zu früh,das ist ja alles noch geschwollen!aber ich hoffe und bete da ich sonst keinen ausweg mehr weiß. ??? :°(

ja wie du schreibst,wenn du nicht oft erkältet bist und gut luft bekommst liegt es wohl nich an den pplypen.

hast du also keine probleme mit dem druck?

was für mich normal ist...hmm schwer zu sagen.ich kann das nicht sagen ob die zu oder auf sind.die belüftung stimmt halt nicht und ich hab permanent druckaufbau.hab ich ja erklört mit der Tube usw... ich glaub stapes hat das gut erklärt..is auch recht einfach zu verstehen.

Lass dich morgen mal gut durchchecken...aber ich war bei sovielen hno ärzten und die haben zwar alle tests gemacht (man wie ich die hasse ->will dir keine angst machen,sind schmerzfrei,bin da nur empfindlich! :-) )aber gefunden hat doch niemand was.Wenn wirklich nichts dabei rauskommt,dann geh doch auch mal in die Röhre die ist auch nicht so schädlich wie röntgen und tut genauso wenig weh :)^

ich hoffe du bist bald erlöst und irgend ne erklärung wirds schon geben.gute besserung @:)

M-anWdy JWs.


Berichterstattung

So, endlich habe ich mal eine nette Ärztin gefunden die mich nicht gleich wieder weg schickt und sagt " Das ist ein nervliches Problem, damit musst du selber zurecht kommen"

War heute bei einer Ärztin, die mich mal richtig durch gechekt hat. Ohren, Nase und Mund. Sie stellte fest, dass mein linkes Nasenloch innen geschwollen ist.

Dann hat sie den Druck auf meinen Ohren gemessen, war nicht gerade angenehm. Sie stellte fest, dass der Druck auf meinem rechtnen Ohr in Ordnung ist. Aber bei dem linken Ohr überhaupt nicht. Die Kurve auf ihrem Bildschirm hatte keinen Bogen und war blau, wie eigentlich normal, sondern war rot ohne einen Bogen. Das heißt, hier stimmt was nicht mit dem Druck. Dann presste sie Luft in die Nase, so dass der Druck irgendwie ausgeglichen wird. ich sollte dann selber prbieren, ob ich durch nase zu halten und ausatmen Druck auf meine Ohren geben kann. Dies ging auch!

Sie meinte, ich habe eine Funktionsstörung. Den Namen nannte sie mir auch, irgendwas mit "tuber oder Tubo".

Weiß vieleicht jemand, wie man diese Funktionsstörung nennt.

Also ich habe eindeutig ein Druckausgleichsproblem und kein nervenproblem... da sieht man mal, wie unterschiedlich die Ärzte sind.

Ich bin froh, dass ich den Schritt getan habe und gewechselt habe.

Ob man sich über diese Ärztin mal beschweren sollte?

pyolyxpen


keine ahnung was du für ein druckausgleichproblem hast ,ich habe da jedenfalls auch probleme.deine tube ist vielleicht zu?was macht deine ärztin dagegen? wie sieht die behandlung aus?

ich glaub beschweren bringt da nichts,aber das musst du wissen...

M~andxy W.


Also mein linkes Nasenloch ist innen angeschwollen. Sie vermutet, dass das auch eine Ursache mit ist, da das Drcukausgleichsproblem ja zur zeit auf der linken Seite ist, also auf dem linken Ohr.

Ich muss jetzt 6 mal am Tag druck auf meine Ohren geben, in dem ich die Nase zu halte und gegendrücke (also ausatme). Zusätzlich muss ich 2 mal am Tag Nasenspray verwenden, damit die Schwellung zurück geht.

Die mache ich jetzt 1 Woche lang, wird es nicht besser muss ich wieder hin. Dann wird sie mit einem Gerät jeden Tag Luft durch die Nase pressen. Das gleich was ich jetzt 6 mal am Tag machen soll, blos mit mehr druck dahinter.

S.t7a\pes


@Mandy

Na also . . . jetzt hast Du die richtige Ärztin und bist auf dem richtigen Weg - Viel Glück!

Gruß Stapes

B7ubSb/lebee


Re: Ohrenknallen

Hallo! Ich habe auch so ein Problem und zwar:

Ein paar mal in der Woche merke ich das ganz leichte Probleme mit meinem linken Ohr entstehen. Diese Symptome verschlimmern sich dann ganz stark und bleiben bis tief in die Nacht.

Meine Symptome: Beim Reden, Kauen, Schlucken geht mein Ohr zu und ich höre mich ganz laut selbst sprechen.

Das ist richtig nervig und mir geht es dabei den ganzen Tag richtig beschissen, da das Problem den ganzen Tag an anhält.

Ist das wirklich ein Druckausgleichssymptom?

Wer kan mir da etwas von seinen Arztbesuchen berichten?

Gruss Bubblebee

MUandBy W.


@Bubblebee

Schaue mal oben nach, ich habe die gleichen Probleme und habe von meinem Arztbesuch berichtet.

Der Arzt misst den Druckausgleich auf beiden Ohren. Daran wird er dann wohl sehen, dass mit deinem Druck was nicht stimmt. Du musst dann selber täglich 6x Druck auf die Ohren geben, wenn du es selber nicht hinbekommst musst du täglich zum Arzt gehen. Der Arzt hat dann so ein Gerät, womit er Luft druch die nase in deinen Mittelohr prässt.

Du hast die gleichen Symthome wie ich. Bei mir ist es jetzt etwas besser geworden, werde aber bald nochmal zum Arzt gehen.

AyEKG


atemgeräusche

Hallo!

Auch wenn schon lange nix mehr hier passiert ist, hoffe ich das das hier jemand liest!

Also ich habe seit ein paar Wochen die gleichen Probleme wie Bubblebee, bloß: ich kann garkeinen Druckausgleich machen!

Egal wie feste ich "Gegendrücke" bei zugehaltener Nase, es tut eher weh, als das es Knackt oder die Atemgeräusche leiser zu hören sind.

Und es ist halt nur auf dem rechten Ohr, sodass ich weiß, wie es "sich normalerweise anhören müsste"

Der Witz ist jetzt: versuche ich einen Druckausgleich zu machen, höre ich es so reiben im Ohr, schwierig zu beschreiben. Das geht dann bis zu einem gewissen Punkt, dann kann ich den Druck wieder lockerlassen und es "reibt zurück".

Der Druckausgleich geht bei dem linken Ohr auch nicht, dauert immer sehr sehr lange nach einer Druckänderung, bis ich wieder gut hören kann. Wie gesagt, bei mir geht der Trick mit dem Druckausgleich nicht.

Woran kann das jetzt liegen? Ich wurde vor einiger Zeit untersucht und der Arzt meinte, ich hätte keine Polypen.

PHla8uenC-hqi&cUk


Ich hab das Problem auch! Beide Ohren sind plötzlich komisch und ich höre meinen Atem und meine Stimmt irre laut, alles andere hingegen gedämpft - und das hält mehrere Stunden an! Dann hilft nur noch hinlegen und schlafen, danach ist alles wieder ok. Ich war auch schon beim HNO, der hat reingeguckt und gesagt, das ist normal. Na toll, meine Familie und Freunde haben das jedenfalls nicht.

Es ist einfach schlimm, man kann sich ja gar nicht mehr unterhalten. Knacken tut es bei mir aber nicht und egal was ich versuche, Nase zuhalten und pressen oder irgendwie atmen, gähnen, schlucken - die Ohren bleiben so :( ich könnt heulen!:(v

ADlberftz


Hallo Leidensgenossen ;-)

Ich könnte euch was von meiner Geschichte schreiben, was vielleicht weiterhilft...

Hab auch, wie einige andere hier, das Problem, dass ich zeitweise sehr laut höre. Durch Knallen im Ohr verbessert es sich selten. Ich habe schon Nasenspülung gemacht (über mehrere Wochen), Nasenspray probiert, Druckausgleich selber ausprobiert aber nichts hilft irgendwie wirlich.

Und dann sagt natürlich noch so ein ganz heller Doc, dass es eine Nervensache sei... Bla bla bla.

Also hab ich den Arzt gewechselt. Nachdem ich beim 4. Arzt auf ein offenes Ohr gestoßen bin ;-) hat er mir schließlich nach einigen Hör- und Drucktests angeboten, mich in die Röhre zu schicken. Die Bilder würden aber nichts besonderes aufweisen.

Kurz davor hatte ich noch Homöopa. ausprobiert die auch nicht wirklich angeschlagen haben.

Damit bin ich also mit meinem Problem allein gelassen worden.

Mittlerweile ist es so, dass wenn ich mich hinlege, ich besonders empfindlich auf Lautstärke bin. Wenn ich dann noch gähne (knackt es) und dann habe ich ein rauschen im Ohr, welches nach etwa 3 sekunden wieder verschwindet. Laut Arzt ist das alles weil ich ein Druckausgleichproblem habe.

Es ist wirklich nervig und anscheinend kann mir kein Doc helfen... :-(

Hat jemand von Euch mittlerweile zufällig eine Lösung gefunden für die Ohrprobleme? Wäre echt nett, wenn ihr die hier postet.

Danke

Albertz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH