» »

Kehlkopfschmerzen beim Atmen

D\om1*n1k hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weiß nicht so recht ob das hier die passende Seite für mein Problem ist,

aber eventuell hat jemand ein Tip (außer mit dem rauchen aufhören^^) oder eine Seite auf der mein Problem in irgendeiner Form geschildert und diagnostiziert/behandelt wurde.

Ein kurzer Steckbrief zu meiner Wenigkeit:

Ich heiße Dominik, bin 16Jahre alt und rauche in letzter zeit immer wieder gerne ;-D.

Zudem habe ich folgendes Problem.

Seit kurzem schmerzt mein Kehlkopf für ein-zwei Sekunden wenn ich gerade den Rauch der Kippe in die Lunge ziehen will. (Logisch, dass der Rauch in die Lunge geht ^^O_o).

Und wenn ich normal Atme, sprich Luft atme, tut mein Kehlkopf etwas bis mittel mittelstark weh. Wenn ich gerade nicht Atme, tut mein Kehlkopf überhaupt gar nicht weh, und das ist dass, was mich gerade so beschäftigt. Mittlerweile haben wir 6:32Uhr morgens, bin müde wie Sau hab aber Angst das mir etwas im Schlaf widerfällt.

Vielleicht versteht die eine oder andere Person mein Bedenken, bin gerade mal 16Jahre jung, und war bis Dato noch nie wirklich krank.

Ich möchte mein Problem nicht allzu sehr Dramatisieren oder sowas, aber es ist echt ein Schmerz den ich nicht weiter aushalten werde, und Angst vorm Schlafen habe ich ehrlich gesagt auch.

Hoffentlich reicht meine Problemschilderung, wenn nicht bitte ich um Feedback.

Mfg

Dominik

Antworten
D{owm1+n1k


Re: Kehlkopfschmerzen beim Atmen

Hi, ich bins nochmal.

Ich weiß nicht ob einen das weiterhilft, aber Schluckbeschwerden habe ich nicht!

Sprich, ich kann normal und ohne Schmerzen Schlucken.

Und das Gefühl, dass ich ne menge Schleim im Hals habe, habe ich zudem auch noch :-/, dies merke ich allerdings doch beim Schlucken.

Bitte um ernstgemeinte und eventuell auch produktive Antworten.

Mfg

Dominik

M7amav{onJPohadnxna


.......... ob´s wirklich der Kehlkopf ist ???

Also ich habe dieses Problem jetzt auch seit einer Woche. Deshalb bin ich hier gelandet..... Habe mich mittlerweile soweit informiert, dass Kehlkopf, Schilddrüse oder Magen der Grund für diese Beschwerden sein könn(t)en. Sicher kann noch mehr dahinter stecken, aber ich denke, man muss erst selbst einmal in sich reinhorchen! Man muss feststellen, WANN WAS und WIE es weh tut, damit man auch beim Arztbesuch genaue Erklärungen abgeben kann.

Also ich für meinen Teil bin fest davon überzeugt, dass es bei mir der Magen ist, denn nehme ich bei meinen furchtbaren Schluckbeschwerden (die ich nicht beim Essen habe) eine Rennie, dann gehen sie weg. Mal davon abgesehen, dass die Beschwerden auch weg gehen, wenn ich ein Beruhigungsmittel nehme und schlafe. Vielleicht ist es auch nur psychisch.......... also, um nochmal auf den Magen zu kommen: wenn man nämlich zu dick ist und der Magen sich evtl. hochdrückt, so muß die Speiseröhre ja irgendwo hin........... vielleicht drückt die dann gegen den Kehlkopf?!!???! Weiss ja nicht, was für ein Gewicht Du hast, aber denk doch mal drüber nach........... und vielleicht kannst Du mir ja auch noch ein paar ANREGUNGEN geben !!! Alles gute

Mwamavon!Johannxa


Hey, und was ist mit diesem Globusgefühl ?

Hast Du davon schon was gelesen? Ich finde, das hört sich nicht schlecht an und das passt auch zu Deiner Beschreibung mit dem Rauchen...... ??? *:)

Dyom1nI1k


Hey, danke für Deine Antwort.

Ich bin mir da sehr sicher, dass es bei mir der Kehlkopf ist.

Also zu meiner Figur:

Ich bin 1,93m groß und wiege knapp 96kg, habe somit einen kleinen Bauch.

Ich selber würde mich also nicht zu dick und nicht zu dünn beschreiben, son mittelding halt.

M[amavon{Johaxnna


Kehlkopfspiegelung

Guten Morgen, wie geht es Dir denn heute? Warst Du eigentlich schon beim HNO? Der muss doch was sehen können, wenn´s was am Kehlkopf ist......... Hast Du Dir diese Sache mit dem GLOBUSSYNDROM mal durchgelesen? Kann das denn zutreffen? Also ich war gestern beim HNO zum Spiegeln: habe eine Kehlkopfverengung, aber die ist warscheinlich angeboren, so dass man also damit leben kann. Vermutlich ist´s aber etwas komplizierter, wenn man dann eben eine Entzündung hat oder erkältet ist....... Versuch´s doch auch mal mit ABLENKEN, das hat mir auch geholfen! ALLES GUTE

DXom1ln1xk


Re: Kehlkopfschmerzen beim Atmen

Guten Morgen, dies ist meine zweite schlaflose Nacht :-|.

Mir gehts den Umständen entsprechend gut, und Dir du?

Beim HNO war ich noch nicht, hatte keine Zeit dafür.

Na ja, was heißt keine Zeit...habe Ferien, aber wenn ich ehrlich bin, muss ich Dir sagen dass ich Ärzten generell nicht vertraue.

Man geht dorthin, schildert sein Problem (eventuell auch Falsch) und der Arzt verschreibt dir ein Medikament (eventuell auch ein falsches) ohne dir zu sagen was du genau hast. Dies ist ein eher kleines Problem, auf dass ich irgendwie klar kommen muss, aber vielleicht bilde ich mir das alles mit dem missvertrauen nur ein, da ich generell bei solchen Dingen etwas zurückhaltender bin.

Habe gerade gelesen was das Globussyndrom ist, und ich muss sagen dass dort eine kleine einstimmigkeit mit meinem Problem ist:

In der Regel ist das Schlucken von Speichel bzw. das leere Schlucken bei einem Globussyndrom schmerzhaft oder unangenehm. Ein Zwang sich zu räuspern und geringfügige Stimmstörungen können ebenfalls bestehen.

Oder ich bilde mir die ganze Sache ein, aber wäre ich dann irgendwie labil?

PS: Das mit dem Ablenken habe ich auch öfters versucht, meist von Erfolg gekrönt und ein andermal hat es dann nicht funktioniert.

M/amavonJ}oha>nna


Schlaf ruhig - es kann Dir nix passieren - im Gegenteil!

Hey mann Du Armer, was soll Dir denn im Schlaf passieren! Überleg doch mal, im Schlaf steuert Dein Unterbewusstsein Deinen Körper mit all seinen Funktionen. Aber am Tage, wenn Du in der Birne vor Angst und Sorge verrückt wirst, dann ist klar, dass Du solche Befindlichkeitsstörungen hast.

Und was bedeutet eigentlich "von Erfolg gekrönt"? Also hat das Ablenken dann dazu verholfen, dass Du keine Schluckbeschwerden hattest? Also ich erzähl heute morgen meiner Freundin auf dem Weg zur Arbeit, dass ich gestern beim HNO war und ich so schlecht schlucken kann und bla bla bla (ich kann dann SEHR ausfürhlich werden......) - es hat ca. 3 Minuten gedauert, sagt meine Freundin: "Hör auf jetzt, ich merk schon, wie´s mir den Hals zuschnürt!" und da hab ich mir auch überlegt, dass es, um so mehr ich daran denke, immer schlimmer wird........

Und jetzt grad, bei uns auf Arbeit ist das System ausgefallen, hab ich Rezepte durchgelesen: nix - alles in Ordnung! So, und jetzt geh ich eine rauchen, bilde mir dabei auch noch ein, dass das Rauchen schadet, und - warte ab - ich werde Dir später berichten, wie schlecht ich schlucken konnte......... Doof, oder?

McamavoonJ\ohuanxna


Nee ey.......... kann doch nicht sein !!!

Also, ich hab´s mit "positivem Denken" probiert, bzw. einfach nicht an meinen Hals gedacht.......... bis jetzt geht´s! ........ trotz rauchen! Hey, ist das nicht alles verrückt ??? Wie lang sagst Du, hast Du das schon? Immer das unangenehme Gefühl oder mal mehr und mal weniger? Geht´s Dir sonst so gut, also bist Du glücklich und zufrieden? Ach, und zum Thema "Ärzte": beobachte Dich doch einfach ein paar Tage, schreib alles auf, schreib mit auf, welche Medikamente Du (evtl. noch) nimmst, wieviel Du rauchst, wann der Druck am schlimmsten ist...... etc. !!!

UND DAMIT GEH ZUM ARZT !!! Lass Dir wenigstens mal in den Hals schauen und was der Arzt dann von sich gibt, kannst Du später beurteilen wie Du willst. Oder hast Du Angst davor ???

DLom1np1xk


hm..

Hi, danke für Deine Antworten.

Ich werde Dir Donnerstag nach meinem HNO-Arztebesuch berichten was er mir gesagt und gegeben hat, wenn er etwas findet.

Tut mir Leid, bin ziemlich müde, ich denke ich werde mal jetzt Schlafen, wird mir bestimmt gut tun.

Zum Thema glücklich und zufrieden: Nein das bin ich nicht, dafür gibts ne menge gründe.

Gutnacht

MyamavonJ,ohannxa


Und............. ???

........... hast Du die Nacht gut überstanden ???

Dpom1n^1k


Jaa :)^

Hi,

also dieses Mal hab ich richtig gut geschlafen

Am Donnerstag habe ich um 16Uhr einen Termin beim HNO Arzt.

Da werde ich ersma nen weiteres Problem schildern, kann seit langem nämlich nur durch eine Nase atmen.

D4om71n1xk


Re: Jaaa :)^

Ehm, meinte ein Nasenloch, nicht durch eine Nase ;-D ;-D ;-D

DVom*1xn1k


Reizzustand :-o

Hey,

ich habe gerade durch eine Person erfahren, dass es ein Reizzustand meines Rachens, Luftröhrenschleimhaut und Kehlkopf ist.

Trotzdem werde ich in 30minuten zum Arzt gehen, mal schauen ob er mir dies bestätigen wird.

Alles Gute

MoamZavonJ*ohaxnna


Ja, haaaaaaaaaaallo !?!

Was´n jetzt los? Ich denke Du warst beim Arzt und wolltest gleich Bescheid geben............ Ich warte auf Deinen "Befund" !!! Meld Dich - schönen Tag

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH