» »

Kloß im Hals und Einengungsgefühl

dxietgmaxra


so sieht dich sache bei mir aus

hy also ich habe seid 2 jahren folgendes problem...

meine nase ist immer zu deshalb atme ich meistens durch den mund leider auch ungewollt nachts...

ich habe so etwas wie nen knubbel oder weiss nicht wie als wenn man nen apfel zerkaut und der im hals steckt...

meine mandeln sind tot voll mit löchern und immer weisses zeugs drauf... aus der nase kommt mal gelb auch mal grün raus beim putzen...

habe einen geschmack ich wills gar nicht aussprechen.. und erst mal der geruch zähne putzen bringt da nichts...

also wenn ich schlucke is dieser druck im hals und als wenn schleim aus der nase im dauerlauf den hals runterläuft...

war schon oft nachts in der hno klinik weil ich panik bekam...

da sagte man mir ja die mandeln sollten bald mal raus wäre aber nicht so schlimm schlucken könnte ich das wäre psychich mit der schluck panik... na toll ich kann nicht mehr das ist so schlimm das ich schon den kopf nach hinten mache damit das schlucken einfacher geht...

essen und trinken denke ich geht ohne probleme...

habe immer saures aufstossen magen druck rülpsen und pupsen muss ich viel... blutbilder sidn gemacht magen und darm spiegelung auch... selbst wenn ab und an die nase mal frei ist ist immer dieser kloss beim schlucken... ich ziehe viel schleim aus der nase und dem rachen hoch und spuke ihn aus...

das kann doch nicht soweiter gehen und wieso habe ich morgens immer so einen trockenen hals und zunge... morgens ist das als wäre ein plättchen im hals was nicht mehr auf und zu geht...

ist echt schlimm wenn man was hat wo man keine ahnung von hat und die ärtzte sagen is net so schlimm...

habe oft voll panik ich würde ersticken...

achso habe seid paar jahren sowas wie einen dauer raucherhusten obwohl ich nur 10 dinger höchstens rauche...

und an dem zäpfchen was zwischen den mandeln ist geht ein haut fetzen immer zu einer mandel und hängt da fest erst wenn ich huste ist das wieder am zäpfchen (weiss nicht wie das ding da heisst) also im mund ist immer genug speichel meistens aber im hals kommt es mir vor als wäre nicht trocken oder so...

also ich trinke sehr viel meistens milch...

vieleicht hat ja wer sowas ähnliches von euch und weiss wie man das abstellt ich dreh durch bin doch erst 33 lenzen jung^^

mfg didi

drasi3sHsja


@ dietmara

ich fände es wichtig, daß mal gründlich nach Erregern geschaut wird und diese gezielt behandelt werden..

vielleicht auch mit alternativen Heilmethoden..kann ja nicht ewig so weitergehen..schließlich geht es ja auch um Lebensqualität, die Du damit verlierst..

K3lee-Bglattx1


Oja, lass mal deine Nebenhöhlen checken. Schaut mir nach ner chronischen Nebenhöhle´nentzündung aus. Das du schon 2 Jahre damit lebst. Ich hab den Mist seit 8 MOnaten immer wieder und halte es damit kaum aus. Außerdem mußt du unbedingt die Milch weglassen!!!!!! Milch verschleimt OHNE ENDE!!!!!!!

Außerdem kannst du dir ne Nasendusch und "Nasensalz" in der Apotheke kaufen, und das 2x am Tag machen. Da kommt der ganze Mist dann aus der Nase raus!

Geh auch mal dringend zum HNO!

Gute Besserung :)D

yres77x7


Hallo dietmara *:)

ich habe fast identische Beschwerden wie du.....

Ich habe das jetzt seit über einem Jahr, und es ist wirklich mühsam, angsteinflößend und lebenslustraubend......

Ich kenne das haargenau mit dem ausgetrockneten Rachenraum, dem Druck im Hals, das Gefühl keine Luft zu bekommen.....ich kenne das mit dem verschleimt sein, dem ekligen Geschmack im Mund(käsig, salzig), habe auch immer den Eindruck, das mir ständig Schleim im Hals runterläuft.

Außerdem habe ich wie Du aufstoßen und Blähungen....habe auch mit Sodbrennen zu tun.

Bei mir wurde durch Magenspiegelungen festgestellt, das mein Mageneingang nicht richtig schließt und ich eventuell dadurch unter Reflux(zurückfließende Magensäure) leide. Solch ein Reflux kann das Globusgefühl verursachen, welches all diese, unsere Symptome auslösen kann.

Allerdings konnte bei mir bislang durch weitere Untersuchungen kein!! Reflux nachgewiesen werden.

Ich nehme aber Protonenpumpenhemmer ein, die mir zumindest bedingt helfen, allerdings habe ich zwischendurch immernoch dermaßen schlechte Tage, das ich an deren Wirkung zweifle.

Also bislang habe ich die Probleme mit dem Hals auch auf Magenprobleme geschoben, denn etwas anderes wurde bei mir nicht festgestellt.

Blutuntersuchungen sind öfters gemacht worden, EKG, MRT vom Hals, viele HNO Untersuchungen, ich war öfters beim Chiropraktiker(wegen eventueller Probleme mit der HWS)......

es ist aber nicht besser.....

Trinken fällt mir übrigens meist schwer, und wenn ich Wasser getrunken habe, dann habe ich den Eindruck, der Hals ist noch trockner geworden......

Ich wünsch dir alles Gute

Liebe Grüße

Yes

d.iretm6arxa


ja da hast du recht

hy yes777

das ist echt zum kotzen wenn dir kein artzt etwas sagen kann und die dann alles auf die psyche abdeuen.....

also trinken und essen geht bei mir aber halt der rest......

stosse manchmal so viel magensäure auf das ist unormal...

aber die ärtzte sagen is net schlimm....

ich muss mal schauen magentütchen bringen null wirkung....

ich werde mal versuchen weniger zu rauchen und event die mandeln und polypen raus machen lassen....

ich weiss nix mehr will nur das es aufhört.....

ich wünsche alle die es haben eine sehr gute besserung und das sie etwas finden mögen was hilft.......

y(es7x77


Hey dietmara *:)

das alles auf die Psyche geschoben wird, das kenne ich auch.....typisch, wenn die Ärzte nicht weiterwissen....klar, dann ist alles nur Einbildung :-/

Das du so viel Magensäure aufstöst, das kann doch nicht normal sein!!! Was haben sie denn nach der Spiegelung zu dir gesagt ???

Vielleicht gibt es bei dir auch einen Zusammenhang zwischen dem Magenproblemen und dem Kloß.... ???

Die "normalen" Magenmittelchen wie Talcid, Maloxan usw. haben da bei mir auch gar nicht geholfen....

Sprich deinen Arzt mal auf eine Protonenpumpenhemmer Therapie an.

Es wäre ja schön, wenn er das mal mit dir testet, ob sich da was bessert.....

Bei mir hat es bis zur ersten Wirkung zwar etwas gedauert, aber wie gesagt, ist es schon öfter etwas besser....

Ganz liebe Grüße

Yes

y9esD777


Ach, hab ich noch vergessen.....

Beim Essen und Trinken selbst, habe ich auch keine Probleme.

Aber Leerschlucken ist sehr unangenehm.....durch den trocknen Hals, den unangenehmen Geschmack, und manchmal habe ich auch Schmerzen, die vom Kehlkopf aus bis in den Unterkiefer und zu den Ohren ausstrahlt....

Und dann ist natürlich nach jedem Essen dieses fürchterliche aufstossen :-(

Ich hoffe auch sehr, das es für uns und Alle Mitleidenden bald Besserung gibt

Liebe Grüße

Yes

dni#etm!arxa


ja stimmt

also magen und darm spiegelung haben nix gebracht wäre alles io..

leerschlucken ist übel dann hab ich den klos wenn ich esse und trinke nicht...

manchmal fällt das leerschlucken so schwer das ich mit der hand am kehlkopf hänge und die haut nach vorne zieh um zu schlucken..

war schon so oft in der klinik weil ich dachte so jetzt is der hals dicht luft weg und schlucken geht nüx mehr^^

husten immer weiter...auswurf von weissen dingern die stinken wie sau obwohl die hängen auch an meinen übels vernarbten mandeln...

ich weiss nix mehr ob die mandeln rausmüssen will ne unbedingt ne op bei jungen leuts is es ja kein prob aber bei etwas älteren naja bei jeder op kann was passieren...

ich verusuchs immer mit wassereis wenn schlucken fast nimma geht speichel im mund is genug nur im hals denkt man da hängt en haar oder irgendwas....

aber gut das ich nicht der einzige psycho bin laut ärtzten *g*

wünsche auch allen anderen das es bald wieder gut ist^^

ykes7x77


Och Mönsch Didi :°_

Das ist dann aber wirklich fast wie bei mir.....

Komisch finde ich dennoch, das die Ärzte bei Dir nichts am Magen festgestellt haben, obwohl Du immer übelst aufstossen und so weiter hast ???

Versuch es aber bitte mal mit Deinem Arzt über die Protonenpumpenhemmer zu reden, vielleicht wäre das wirklich was für Dich. Und ich mußte bei meinem bisherigen Ärztemarathon leider auch feststellen, das man alles selbst in die Hand nehmen muß.

Die Ärzte stehen einem da nur selten mit Rat und Tat zur Seite.

Ich hoffe wirklich jeden Tag, das es einfach wieder verschwindet, ist ja schließlich auch einfach so von heute auf morgen dahergekommen......

Aber so nach über einem Jahr glaub ich kaum noch dran :-(

Ich finde es macht aber auf jeden Fall immer Mut sich auch mit anderen Leuten zu unterhalten, die ähnliche Probleme haben.

An manchen Tagen ist es bei mir sooooooo schlimm, da mag ich dann auch alles nicht mehr aushalten....klingt jetzt echt hart, aber das beschreibt am besten, wie sehr mich das Ganze belastet.

Ach Dietmar, wenn die Mandelop aber zu Beschwerdefreiheit führt.....Ich würde da nix überlegen, denn dann könntest Du endlich diese Quälerei los sein!?!?!?

Und was soll das denn heißen, ältere Leute ??? Wie ich gelesen habe bist Du doch erst 33!!!....Ich mag mich mit meinen fast 32Jahren auch nicht zu den "Älteren Leuten" zählen....

Aber es sei Dir verziehen ;-)

Nur nicht aufgeben, auch wenn's schwerfällt

Liebe Grüße

Yes

dUietmxara


oki dann sag ich ma 33jahre jung *g*

du hast wohl recht ich lass ma weiter abklären was sache ist..obwohl man irgendwann aufgibt und es selber glaubt..jo bei mir kams ohne anzeichen war auf einmal da und erschreckend ich fuhr gleich in die klinik.....

aber lieb das mich bissl aufbaust..und ich find hammer das man hier mit welchen reden kann...weil die leuts die man kennt redet man fast gar nicht mehr drauf an weil sie eh denken man hat der nen knall die ärtzte sagen so und er checkt es net....

naja mal schaun ob wir irgendswann beschwerde frei mal wieder sind...denke eher mal nicht das alles weg geht..aber wenigstens eien zeitraum lang...wünsche auf jedenfall dir auch alles gute und natürlich den anderen auch....

ps...hätte lieber mandel entzündung da weiss man was man hat und net psyche naja ärtzte halt wenn die nicht weiter wissen schieben wirs mal da drauf da ja eh 45% der menschen nen seeligen schaden haben also warum der rest nicht auch *fg*^^

biba ihr

mfg didi

tfweety2i00


klos im hals

Hallo

Bin erstaunt wieviele Menschen über dieses Problem klagen. Ich habe dieses Gefühl seit ungefähr 3 Wochen. Anfangs nur leicht doch jetzt wird es immer schlimmer. Ich verspüre Druck im Hals und nach dem Essen habe ich das Gefühl alles ist steckengeblieben. Mache mir ernsthafte Sorgen, dass es etwas schlimmes sein könnte. Die Schilddrüse wurde schon untersucht, meine Blutwerte sind normal.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Vielleicht die Speiseröhre?

c raz*ys=unflxower80


Haaaaalllooooooo

*schieb*

So nun habe ich auch dieses beschie**** Klosgefühl auch und das macht mich wahnsinnig. Ich habe ständig DAS Bedürfniss zu schlucken und dass es danach besser sein wird. nun leider ist es imnmer noch da danach. Ich trinke sehr viel. Das lässt sich beschreiben, wie schon irgendwo oben stand: ein stückchen apfel würde einem in Hals stecken.einfach nur blöd. Ich habe chron. Nasennebenhöhlenentz., die eigentlich operiert werden müssen. Vor kurzem hatte ich wieder mal Scnupfen und seit ca. 1 woche habe das blöde gefühl. was mich wundert im liegen spüre ich nix....als ob es weg wäre....ätzend.

ich will jetzt bis do. abwarten und dann mal zum hno arzt gehen, schon wieder mal.

sagt mal, hat es jemand von euch losgeworden ??? ?

kann man was dagegen machen ??? gurgeln ??? noch mehr trinken? suppen essen ??? ?

verzweifelte grüße

crazysunflower80

c8razy'sunHflowerx80


weiß keiner was ???

schade...

c?raz=ysunUflowe!r80


ich schiebs mal wieder, vllt. jetzt?

Helfen irgenwelche Kräuter oder ähnliches?

*:)

LSupo#04x9


Hi Crazy....,

warst du schon beim Arzt (HNO) ?

Der sollte erst mal schauen, ob irgendeine Entzündung/Reizung / Infektion vorliegt, erst dann kann man wissen, was gut für deinen Hals wäre.

Desweiteren könnte es mit Verspannungen im HWS-Hals-Bereich zusammenhängen, dafür könnte das sprechen:

was mich wundert im liegen spüre ich nix... als ob es weg wäre... ätzend.

Und zu guter letzt kann dieses Klos-/Globusgefühl auch psychische Ursachen haben... Wer kennt das nicht, dass einem in einem sehr nervösen/angespannten/ängstlichen Moment die Stimme versagt oder die Worte "im Hals stecken bleiben". Dieses Klosgefühl ist praktisch eine chronische version davon.

Und es kann auch eine Kombination der obem genannten sein.

Also, erst mal zum Arzt.

Viele Grüsse

Lupo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH