» »

Erfahrungen mit der Laserop/ Nasenmuscheln verkleinern?

Kqlee(-Bl=att1


bei mir ist die op jetzt auch 10 tage her..war keine schöne sache(nasenmuschel verkleinern, polypen raus, nasenscheidewand, und fensterung der kieferhöhlen un stirnhöhlen). bekomme auch ohne nasenspray total wenig luft und hab einen starken druck auf der nase und seitlich. morgen muß ich zum absaugen...freu mich schon drauf-danach kann man so gut atmen.bin auch sehr ungeduldig...vorallem wegen dem druckschmerz. aber es heißt ja das es monate dauert bis alles wieder im lot ist. mein hno meinte man kann wirklich sehr oft mit salz spülen....danach dann halt immer salben oder sprühen...gibt auch ein spray zur pflege.

beim spülen kommt bei mir grad auch nix mehr(ich übertreibs viell. ein bissel-ca. alle 2 h)...irgendwas hängt fest :-(

bin auch noch zieml. schlapp...man verliert ja auch nicht wenig blut(bei der op und dann noch 3 tage anschließend-ich zumindest hab sehr geblutet)

sehne mich nach einer zeit ohne schmerzen, druck...kenn das schon gar nicht mehr. man ist automatisch immer auf ner"hab acht" stellung. ich glaub ein besuch in der disco oder kneipe(rauch etc,) würde mich die nächsten wochen umhauen(schade). will in 2 wochen wieder anfangen mit sport-hab ich die letzten...hmmmmmmm...14 monate so gut wie nicht gemacht , durch ständige krankheit, müdigkeit, erschöpfung....!!!!

ES MUß BESSER WERDEN UND ES WIRD BESSER!!!!!bei uns allen!!!!!

machts gut !!! freue mich auf infos von euch!

Klee-Blatt1

Mtatz!epowexr


Hallo Klee-Blatt1,

zuerst gute Besserung aber du hast hier im Thread ja eigenlich nix zu suchen bei dir wurde ja mit dem Skalpel gearbeitet, hier ist der Weicheier Thread wo mit dem Laser gearbeitet wurde.

Es ist vollkommen Normal das deine Beschwerden nach der Voll-OP um ein vielfaches schlkimmer sind als bei z.B. mir wo in 3 Minuten die halbe Nase weggebrannt wurde ;-D

Kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühltst, was du schon hinter dir hast habe ich wohl noch vor mir, denn die Laserop hat da nicht so viel gebracht, ich weiß ja noch wie ich mich gefühlt habe nach dem Lasereingriff, es gab keinen Tag in meinem Leben wo ich mich so schlecht gefühlt habe dieser Geruch vom verbranntem Fleich :(v diese Blutungen ect.

Ich wette in 1-2 Wochen geht es dir viel besser!

M;atz.epow4er


Hallo Klee-Blatt1,

zuerst gute Besserung aber du hast hier im Thread ja eigenlich nix zu suchen bei dir wurde ja mit dem Skalpel gearbeitet, hier ist der Weicheier Thread wo mit dem Laser gearbeitet wurde.

Es ist vollkommen Normal das deine Beschwerden nach der Voll-OP um ein vielfaches schlkimmer sind als bei z.B. mir wo in 3 Minuten die halbe Nase weggebrannt wurde ;-D

Kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühltst, was du schon hinter dir hast habe ich wohl noch vor mir, denn die Laserop hat da nicht so viel gebracht, ich weiß ja noch wie ich mich gefühlt habe nach dem Lasereingriff, es gab keinen Tag in meinem Leben wo ich mich so schlecht gefühlt habe dieser Geruch vom verbranntem Fleich :(v diese Blutungen ect.

Ich wette in 1-2 Wochen geht es dir viel besser!

juo:h0annxa21


Habe irgendwo von einem Experten gelesen, dass so eine verkleinerung der Nasenmuscheln nicht auf dauer hilft. Dass die Probleme wieder kommen.

Welche möglichkeiten gibt es denn, für eine dauerhafte und beschwerdefreie Nasenatmung?

Also, was für Op´s werden oder müssten vorgenommen werden?

KnlärcWhenx2


Muschelkappung, dabei wird ein Stück der Nasenmuschel weggeschnitten. Ist recht blutig und mir einigen Risiken verbunden,aber die schwillt danach selbst bei Erkältungen kaum noch zu.

R"obexrt8x3


Also bei mir wurden die Nasenmuscheln operativ mit dem Messer im OP verkleinert. Beim Aufwachen hatte ich Schmerzen, die aber dank Schmerzmittel auch gleich wieder vorbei waren.

Die erste Nacht habe ich mit Tamponaden in der Nase verbracht. Schmerzen hatte ich keine mehr.

Am nächsten Morgen wurden die Tamponaden entfernt - das war überhaupt nicht schlimm und ich bekam auch gleich mehr Luft als vor der OP.

Am übernächsten Tag nach der OP wurde ich schon entlassen. Danach bin ich noch 1 Woche zur Nachkontrolle gegangen. Dabei wurde auch ein ein bisschen abgesaugt - war aber nicht schlimm.

Ca. 5 Tage nach der OP habe ich wieder Sport gemacht - ohne Probleme.

Davor hatte ich 3 Laser-OPs, die mir jedoch allesamt nicht wirklich geholfen haben.

Jetzt kriege ich deutlich mehr Luft als vorher.

Das Ergebnis kann von Dauer sein oder der Zustand verschlechtert sich in einem Zeitraum von ca. 3 Jahren nach der OP wieder.

Ich bin in meinem Fall aber doch recht optimistisch. Eine echte Alternative zu dem Eingriff hat es in meinem Fall auch nicht gegeben.

MCousRe68


Hallo, ich wollte mich auch mal zu dem Thema "Verkleinerung der Nasenmuscheln durch Laser-OP" melden.

Mir ist die OP empfohlen worden, weil ich nachts schlecht Luft bekomme und auch schnarche , zzz, bei einer Flugzeuglandung habe ich so irre Ohrenschmerzen, dass ich das halbe Flugzeug vor Schmerzen zusammenschreien muss. Ich musste mir dann von meinem früheren HNO sagen lassen, dass ich masochistisch veranlagt bin, mich dieser Flugtortur auszusetzen. Ich solle doch zum Urlaub die Verkehrsmittel Bus/Zug nehmen... ha ha ha.

Mein neuer Arzt sagte mir sofort und ohne mit der Wimper zu zucken, ich solle mich der absolut schmerzfreien Laser-OP aussetzen, was ich gestern tat. Natürlich hatte ich Angst wie verrückt, schon alleine der Gedanke, dass mir jemand mit einem spitzen langen Gegenstand in die Nase geht und da noch "rumkokelt"...

Nun, die ersten Stunden nach der OP war ich noch etwas beduselt und betäubt, Verbrennungsgerüche waberten noch ein wenig um mich, aber ich muss sagen, es war eine tolle Idee!!! Obwohl es erst ein Tag her ist, bekomme ich schon jetzt gut Luft. Ich bepinsel meine Nasenlöcher regelmäßig mit einer Salbe, so wie es mir der Arzt gesagt hat. Hoffentlich bleibt es so, habe ja gelesen, dass es sich nach einigen Jahren wieder zurück bilden kann (uaaahhh....) Euch allen, die ihr noch so Probleme habt, drücke ich die Daumen, dass ihr bald wieder gut Luft bekommt!

M@at&zep/ower


Also meine OP ist jetzt schon länger her, aber ich bekomme jetzt besser Luft als vorher, zwar nicht viel besser aber doch man kann von einer Nasenatmung sprechen.

Was mich nur nervt, es ist wenn überhaupt nur ein Nasenloch frei, das andere ist dicht mal Links mal Rechts. Werde an einer Vollop wohl nicht vorbeikommen, aber erstmal noch Abwarten.

fSreshNfunny


Ich hab ungefähr in 2 wochen ne op und hab voll angst!!!!Das is inzwischen so schlimm geworden mit der Angst das ich abends nicht mehr einschlafen kann.Ich weiss nicht was ich machen soll,die Angst wird wirklich immer größer :°( :°( :°( :°( :°(!!!!!!!!!!!!Was kann ich machen damit ich nicht mehr solche große angst habe ??? ?

Mmatmzepoxwer


Was für eine OP ist es denn Lasern der Nasenmuscheln oder eine VollOP inkl. Vollnarkose?

Rnob`ert8x3


freshfunny: Solange nur die Nasenmuscheln operiert werden, ist alles halb so schlimm!

fPreshf/uZnny


VollOp,leider!!!!

Ja danke Robert83 :-).

MgatzEepMowxer


Mir hat mal eine HNO Ärztin erklärt das durch viele Erkältungen und Grippen die Nasenmuscheln "ausleiern" durch das Lasern bilden sich mit der Zeit neue die "straffer" sind also ist eine LaserOP in dem Fall auch Sinnvoll.

Bei einer VollOp werden diese weggeschnitten so das Sie nicht nachwachsen können, das sollte man Abwägen da diese Muscheln die Luft Filtern und erwärmen. Ich merke das Richtig das die fehlen, vor allem bei dem kalten Wetter. Wenn ein Nasenloch mal frei ist ist die Luft die ich durch die Nase einatme so kalt das der ganze Kopf schmerzt.

Ich fühle mich wieder benommen und müde. Ein Nasenloch ist immer noch komplett dicht.

fbreshNfunxny


ups...... dann will aber nicht die VollOP.man he aber jetzt is es au zu spät,diesen donnerstag is scho mein termin!!!naja egal.is so wieso nicht schlimm,hoffe ich!!!!!ich hab ehrlich gesagt keine ahnung wie das ganze ablaufen wird.mir hat der arzt auch nichts erklärt.toll danke echt

>:(.hätte ne frage:kennt hier vll jm Dr.med. Jörg Krapp?der macht das nämlich,mit der Op halt!!!

R{obeurtx83


freshfunny: Bei der Voll-OP liegt es in der Hand des Operateurs, wie gut das Ergebnis sein wird. Ich denke, dass es für ihn nicht einfach ist, da er sich auf einem schmalen Pfad zwischen zu wenig wegschneiden und zu viel wegschneiden befindet.

Aber wenn er die OP schon häufig durchgeführt hat, sollte er so viel Erfahrung haben, dass der Eingriff ein Erfolg wird.

Ich denke, dass du dich anschließend viel besser fühlen wirst!

Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH