» »

Mittelohrentzündung, Trommelfell wurde durchstochen

clatsZdodgxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bevor ich zum eigentlichen Thema komme, sollte ich eventuell meine Vorgeschichte erläutern.

Letzte Woche Sonntag bin ich zusammengeklappt und mit dem Hinterkopf aufgeschlagen. Anschließend hatte ich Hörprobleme. HNO hat festgestellt, dass ich durch den Sturz einen Bluterguss auf dem Trommelfell habe und das mein Ohrdruck nicht stimmt. Würde von alleine abheilen. So weit, so gut.

Ca. eine Woche später (in der Nacht von Sonntag auf Montag(Feiertag)) bekam ich unerträgliche Ohrenschmerzen und Halsschmerzen. Habe also am Montag wieder einen HNO aufgesucht, welcher Bereitschaft hatte. Er hat mich untersucht und eine schwere Mittelohrentzündung diagnostiziert. Um mir zu helfen, hat er mein Trommelfell durchstochen und mir ein Schmerzmittel und Antibiotika verordnet. Die Schmerzen wurden sofort besser. Es ist sehr viel Flüssigkeit aus meinem Ohr gelaufen und Montag Abend konnte ich sogar kurze Zeit wieder richtig hören. Jetzt läuft immer noch etwas Flüssigkeit und ich habe noch immer Druck auf dem Ohr und höre nur "durch Watte".

Kann mir vielleicht jemand sagen, wie lange das normal ist? Es ist zwar gerade mal Mittwoch, aber es nervt tierisch. Werde später nochmal einen HNO aufsuchen.

Liebe Grüße

Catsdogs

Antworten
S7t|apxes


Hi!

Es sieht so aus als hättest Du eine akute Mittelohrentzündung mit einem Paukenerguss. D.h., es hat sich eine Flüssigkeit im Mittelohr gebildet; diese ist über den Stich ins Trommelfell wieder entwichen und möglicherweise kannst Du wieder hören. Das Hören ist deshalb ein Problem, da sich der Schall nur schwer über die Flüssigkeit im Mittelohr weiterleiten lässt. Schön zum HNO gehen und überprüfen lassen. Das Antibiotika bis zum Ende einnehmen. Sollte es wieder zu einem Druck im Mittelohr (mit Schmerzen) kommen, dann muss der Stich wiederholt werden. So lange bis die Entzündung abgeklungen ist - das kann sich aber schnell wieder erholen. Ein paar Tage geht es sicher, aber keine Angst, das gibt sich wieder.

Gruß

S<taopes


vergessen . . .

das Trommelfell wächst selbstständig wieder zu - keine Angst!

A'grgatos


Bleibende Schäden?

Hallo ihr, auch wenn das Thema schon etwas älter ist, intressiert mich doch etwas brennend. Und zwar habe ich mich gewundert, dass dabei keine bleibenden Schäden entstehen. Entstehen zum Beispiel auch keine Schäden, wenn man sich evtl. ausversehen mit beispielsweise einem Stift das Trommelfell durchsticht?

Gruß, Agratos

E%hemaligeWr NutzZer (#32x5731)


Schäden entstehen nur ncht weil der HNO das Troffelfell nur an einer bestimmten Stelle durchsticht, ansonsten besteht die Gefahr die Gehörknöchelchenkette zu beschädigen und das kann zu bleibenden Schäden führen

A`gratoxs


Danke erstmal für die schnelle Antwort!

Dadurch entstehen dann aber nur bleibende Schäden im Bereich des Gehörs, aber nicht im Gehirn, oder?

E5hemazliger/ Nutzer1 (#32T5731x)


Das Gehirn hat da eigentlich nichts mit zu tun, es wird ja nur das Trommelfell angeritzt und nicht darin rumgebohrt

A9ggratxos


Wie weit müsste man denn bohren, um das Gehirn zu schädigen (in cm oder mm)?

Oder wäre das überhaupt nicht möglich?

Gruß, Agratos.

EQhemaliger jNutzer (#,325x731)


Das ist eigentlich nicht mögich, weil das Gehirn ja knöchern umgeben ist, da musst du schon ganz heftig bohren ;-)

Amgr1aVtos


Na dann bin ich ja beruhigt. Dann passiert mir wohl nichts, wenn ich mir mal ausversehen meinen Kugelschreiber ins Ohr ramme und mein Trommelfell durchsteche. *grins*

Danke für deine Antworten!

E`hemaligBer lNutzer 0(#325A731)


Ich weiß zwar nicht wieso das pssieren sollte aber nun gut ...

A@gtratxos


Na ich hoffe, dass es nicht passieren wird, aber wenn hab ich ja nichts zu befürchten, außer schlechten Ohren.

t7om-xmuc7


Dann passiert mir wohl nichts, wenn ich mir mal ausversehen meinen Kugelschreiber ins Ohr ramme und mein Trommelfell durchsteche.

Verwechselt Du das nicht mit dem spitzen Bleistift und dem Auge? Das geht doch durch bis hinten! ]:D

Ich habe ein kleines Titanröhrchen im Trommelfell - das ging nur im OP mit Anästhesie und ich hätte lieber ne Wurzelbehandlung beim Zahnarzt statt dessen gemacht!

A]gratPoxs


Aua, warum hast'n son Ding in deinem Ohr stecken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH