» »

Ständig eine Nasenseite zu, Ohrdruck, Schleim im Hals

Sacub7x6


Hi

war heute das letzte mal beim Doc bzw. der ATLAS-Therapie. Hatte die letzten beiden Wochen in beiden Ohren jeweils eine Langzeit-Akupunkturnadel. Heute morgen hatte ich nochmal eine Therapiesitzung und es ist insgesamt deutlich besser geworden bei mir. Der Arzt sagt in den nächsten Wochen sollten die Beschwerden komplett verschwinden.

Viel Glück euch allen und frohe Weihnachten

M:artiyn196x2


Ohrendruck und Hals-Kopf-Gesichtsmuskulatur-Schmerzen

Ihr geplagten,

Ich melde mich wieder im Forum.

Nach vielen vilen vielen Arztbesuchen (meist frustrierend) bleibt als Ursache des Ohrendrucks und der Schmerzen im Hals Nacken und Gesichtsbereich nur noch der BISS übrig. Meine Frau hat 3 Jahre eine Teilprothese getragen und so den Biss sehr verschlechtert.

Kontakte nicht vorhanden oder ungleichmäßig. Jetzt wird vorsichtig der Biss mit Anpassung der Prothese verbessert, mit Schiene eine Abstützung versucht und dann im stabileren Zustand eine möglichst fester sitzende Prothese hergestellt. Die heutige Klammerlösunf sollte eine Provisorische sein. Die neue wird eventuell mit Teleskopen umgesetzt. Das wird sehr teuer und anstrengend.... :-(

Meldet euch doch mal - bezüglich euerem Zahnstatus - eventuell haben eineige von euch auch größere Zahnlücken im Seitenzahnbereich was auf längere Zeit Probleme verursachen kann.

Bis bald

Martin

K>iki].0%609


Druck im rechten Ohr

Hallo an alle,

ich habe seit längerer Zeit auch ein Prolem mit Druck im rechten Ohr. Habe das Gefühl, dass dieser bis hoch in die rechte Nasenseite zieht und das rechte Nasenloch verschließt. Migräne habe ich auch immer nur in der rechten Hälfte des Kopfes. Ich dachte immer, dass der Druck stressbedingt ist. Mein HNO-Arzt kann im Ohr nichts finden und hat mich auch an einen Orthopäden und den Zahnarzt verwiesen. Das mit dem hellen Schlein kommt mir auch bekannt vor....Dieser Druck belästigt einen extrem und ich hoffe, dass ich dieses Problem bald in den Griff bekomme. Falls es Neuigkeiten gibt melde ich mich hier und ich freue mich auch über Neuigkeiten von eurer Seite!

b.lackdeevil xBS


scheint ne volkskrankheit zu sein...bin 21 und habe das auch....hatte das gefühl als ob sich mein hals zusammen zieht...mal schaun...war auch beim hno arzt...habe rhinisan nasenspray bekommen in dem cortison enthalten ist zur entzündungshemmung...na mal schaun...bei mir wird eine allergie vermutet nur ein normaler hautallergie test hat nichts ergeben...der arzt erhofft sich jetzt durch ne serumkontrolle eventuell igg antikörper zu finden, die auf eine allergische reaktion hinweisen...wenn nicht wird er mich erstmal mit nem starken antibiotika behandeln..hoffe ich zumindest...habe keine lust irgendwa umzukippen und die diagnose endokarditis oder so zu bekommen.....das prob. war immer...durch antibiotika ist es immer besser geworden allerdings nie ganz verschwunden und wiedergekommen....müsste doch dann eigentlich was bakterielles sein?!?! oder ist es vielleicht ein virus?

fwunkeWl31


also ich hab diesen druck auch nur im rechten ohr...und der rechte nasenflügel ist auch verstopft..aber ausschnauben kann ich net..hinzu kommt..ds hin und wieder auch die gesichtshälfte unterleichten druck steht und auf der rechtewn seite..auch kopfschmerzen habe...dann das klosgefühl im hals...und enorme verspannungen im nacken und bedingt schleudertrauma vor 2 jahren...und die rechte schulter tut sehr weh...keine ahnung ob das alles im zusammenhang steht...jedenfalls ist man ganz schön beeinträchtigt...es nervt..und man fühlt sich überhaupt nicht mehr wohl..

gruss funkl

laydbiaxF


Hi meine Lieben..

habe den selben Schmarrn in grün - HNO Arzt hat gar nichts gefunden und um so mehr ich mich drauf konzentriere, um so panischer werde ich. Naja... Scub76 war ja jetzt schon länger nicht online - von daher hätte ich gerne gewusst, was es da Neues gibt?

sWtiffAnexck


Hallo zusammen,

schön auf eure Beiträge gestoßen zu sein. Ich kenne das hier alles sehr gut. Zusammenfassen möchte ich meine Beschwerden und evtl. Zusammenhänge bzw. Ursachen:

* Rücken und Nackenverspannungen (speziell linksseitig, Knacken direkt im Nacken)

* Hohlrundrücken (Probleme mit der Lendenwirbelsäule)

* Schiefstellung des linken Beins

* Schwindel

* Bluthochdruck

* Hoher Ruhepuls (90+)

* Linkes Ohr ständig zu (Knacken und Krachen bei bestimmten Frequenzen)

* Ohrgeräusche links (pulsierend, pfeifend)

* linke Nebenhöhle ständig zu

* Schleim im Hals

*Druckgefühl im Hals links (Narbe einer Mandel OP)

* entsprechende psychische Verfassung (Ursache oder Ergebnis der körperlichen Beschwerden?)

Hinzu kommt, dass ich Linkshänder bin und auch sehr viel am PC sitze.

Wie man gut sieht ist das alles sehr links-lastig. Das hat auch meine Osteopathin bestätigt, nachdem ich von den "Fachärtzen" recht enttäuscht war.

Ihre Diagnose lief nach der ersten Behandlung auf Probleme im Halswirbelbereich hinaus (C1/Atlas, C2/Axis), die wiederum Ursache für die Rückenprobleme und alles andere sind. Ich bin gespannt wie es nach den weiteren Behandlungen läuft. Leider zahlt die Kasse das nicht. Zusätzlich beginne ich auch eine Therapie um einenerseits die möglichen psychischen Ursachen für die Symptome zu finden und andererseits die psychische Belastung, die die Beschwerden mit sich bringen, zu bearbeiten.

Ich würde mich sehr freuen wenn dieser Thread hier wieder etwas belebt wird.

Es wäre vor allem schön, eine kurze Bestandsaufnahme der Betroffenen zu machen (was hat geholfen? Hat was geholfen? Wie gehts euch heute? etc.)

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Beste Grüße

stiffneck

n acxu


Hallo ihr Lieben,

bitte postet ein Update. Es gibt immer noch so viele Betroffene.

Was hat geholfen, was war bei euch die Ursache?

Dankeschöööön! *:)

m(akit}ia


War heute beim HNO wegen genau der gleichen Symthome

-linkes Ohr dauernd Druck ( mal mehr mal weniger )

-verspannungen in der HWS ( wenn ich den kopf nach hinten bewegen und dann drehe knackt es IMMER

-oft räuspern mit weißem Schleim

-wenn ich Druckausgleich machen möchte kommt seit neuestem Luft aus dem rechten Tränenkanal

habe nun auch Cortisonhaltiges Nasenspray bekommen aber ich denke nicht dass das hilft

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH