» »

Ass-Intoleranz

Ajg;gxi


Hallo Tanja

Mir gehts momentan eigentlich immer noch ganz gut und ich fiebere meinem Testergebnis entgegen. Seid gestern geht leider mal wieder zwischendurch mein Geruchs- und Geschmackssinn verloren, aber ich stecke nicht den Kopf in den Sand.

Bin mal gespannt, was der Doc am Freitag zu meinem jetzigen Zustand sagt und ob es wieder schlechter geworden ist. Ich schiebe das auf die Unverträglichkeit, daß es wieder etwas schlechter wird (schmecke,riechen).

Sobald ich mein Ergebnis habe, werde ich mich um eine entsprechende Klinik kümmern damit ich so schnell wie möglich desaktiviert werde.

Liebe Grüße und ein gutes Nächtle

Aggi

R7esia


Hallo Tanja

Ih habe in einen Forum von dir gelesen, dass du auch bei Prof. Klimek in Wiesbaden in Behandlung warst. Wie war es? Bist du auch von Ihm operiert worden und hast du anschließend bei ihm die ASS Desaktiverung gemacht? Wie lange hat der Klinikaufenthalt gedauert. Hat es was gebracht?

Ich hoffe ja. Ich bin jedenfalls froh, dass ich erst mal einen Arzt gefunden habe, der die ASS Intoleranz erkannt hat. Hoffe ich jedenfalls. Nach sooo vielen Jahren wird man langsam Profi bei den Ärzten.

Resia

TganjDaW


hallo resia!

herzlich willkommen bei uns!

ja, ich war auch bei dem netten prof.! und eigentlich kann ich nicht so viel positives berichten! während der einen woche, die ich stationär in wiesbaden war, hab ich ihn selbst nicht gesehen! auch die desaktivierung selbst hat damals nichts gebracht! die geben einem cortison vor dem aspirin und damit kann man den körper nicht austesten!

damals hab ich unter aspirin nicht gerochen! und dann meinte er nach 13 monaten, ich soll es nun absetzen! es wäre alles prima! tja, das war ein satz mit x...polypen sind wieder gewachsen ohne ende!

dann stand eine ambulante op an, hatte schon sämtliche prä-op-unterlagen, war dort bei einem sehr freundlichen narkosearzt und einen tag vorher sagte man mir, dass es viel zu gefährlich wäre mich ambulant zu operieren! ganz nett, als ob er vorher nicht wusste, dass ich asthma hab und viele vor-op´s!

ich bin echt heilfroh, dass ich nach davos durfte und dir mir dort richtig geholfen haben!

vielleicht läuft es bei dir besser dort! ich kann eben nur von meinen erfahrungen erzählen!

@ aggi:

das ist ja komisch, mein geruchssinn lässt momentan auch wieder bisschen nach...meistens aber nur abends! finde das schon ein wenig seltsam! vielleicht liegt es doch an allergien oder ich bin krank? lunge ist immer noch nicht so wirklich top!

es ist schon interessant, wieviel leute unser leid mit der ass-intoleranz teilen!

liebe grüsse

A6ggi


Hallo Tanja

Ich werde wohl heute mal mit dem Doc sprechen, daß ich parallel einen Allergietest auf diverse Lebensmittel machen lasse. Er schickt dazu auch mein Blut ein, an ein Institut Namens Immopro oder so ähnlich, die sind auf Lebensmittelallergien spezialisiert.

Wer weiss, vielleicht ist das mit der ASS-Intolleranz nicht alles bei uns. Ich glaube, daß wir trotz Desaktivierung, ganz schön auf unsere Ernährung achten müssen und alles nur in Massen geniessen können.

Werde auch wieder Bericht erstatten, wie meine 4. Laserbehandlung war.

Schönes Wochenende und liebe Grüße

Aggi

ACggi


Guten Morgen

So, nun habe ich es schwarz auf weiss, gestern kam mein Ergebniss - ASS-Intolerant, mittlere Stufe. Ich hatte die nette Dame im Labor gebeten mir eine Kopie des Ergebnisses zu schicken und gestern war es im Briefkasten.

Am Freitag war ich schon wieder total bedient als ich beim Doc war. Es waren innerhalb von 5 Wochen schon wieder diese blöden Dinger nachgewachsen und er hat sie mir wieder weglasern müssen. Nun habe ich die rechte Seite fertig und ich muss sagen, diesmal war etwas unangenehm, da er in die Kiefernhöhle musste und etwas Knochen weggelasert hat. Das war aber nicht so schlimm. Was ich nicht so toll fand, daß er mit einem Instrument die Polypen dort rausholte und da drinnen nicht so betäubt war, hats dann doch etwas weh getan. Aber, Indianer kennen keinen Schmerz :°(

Naja, ich habs überlebt und kann jetzt wieder besser riechen und schmecken. Nächsten Samstag ist dann die linke Seite dran, die aber bei Weitem nicht so schlimm ist, was ich auch merke.

Hallo Tanja,

weisst Du, ob es Studien gibt, die belegen, daß die Einnahme von ASS wirklich in unserem Fall auf Dauer was bringt? Ich stehe dem doch etwas skeptisch gegenüber. Du schreibst ja auch, daß Dein Geruchssinn wieder etwas nachlässt. Gehst Du zum Doc, um es kontrollieren zu lassen?

Unsere Geschichte ist ja noch nicht so besonders lange bekannt und da können doch normalerweise gar keine grossartigen Studien drüber existieren.

Ich will versuchen mich nächste Woche mit der Uniklinik Erlangen in Verbindung zu setzen und mal den Professor an die Strippe zu bekommen. Man sagte mir wohl, dies sei möglich, sobald das Ergebnis da ist. Ich möchte auch unbedingt eine Liste von den Lebensmitteln haben, die man meiden sollte, ausserdem brauche ich deren Hilfe, beim Suchen einer Klinik im Raum Köln.

Wie war das eigentlich bei Dir, hatte man Dein Testergebniss auch in 3 Stufen unterteilt?

So, ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und eine angenehme Woche.

Nkeva*81


Kann man Ass-intoleranz heilen ??? ??? ??

Hallo ihr,

Wahnsinn wie viele unter dieser Krankeit leiden.

Also ich hab das schon seid dem kindes alter, aber keiner kam darauf. Bis mein Mann mich gefragt hat >>richst du das nicht<<

ich so>> was den<< dann hab ich mit 21 erst mal auf Asperin mit einer Atem not reagiert, was vorher nicht der fall war.

Natürlich bin ich zum HNO was ich aber immer bekam war

>>nasen Spray<< und wie viele hier im Forum habe ich auch die gleichen Erfahrungen mit den Ärtzten gemacht.

Bis mich ein artzt 2002 in die uni-Klinik Überwiesen hat, die haben

fest gestellt das meine Nase, die Nebenhölen und und etc. dicht sind. Also musste ich in die op, gut danach war es etwas besser, ich musste dann NASONIX und SINGULAIR nehmen.

Dann aber wurde ich Schwanger und konnte das nicht mehr einnehmen, und konnte mich auch nicht mehr darum kümmern.

Diesen Forum habe ich durch den googel gefunden,

kann mir bitte jemand erklären was eine Ass-Desaktivirung ist und ob jemand davon geheilt ist ??? ??? ??? ??? ???

Warte auf eure Antworten.

Bey Neva

Riisxs


Hallo Aggi

@ Aggi:

Mit den in Stufen unterteilt stimmt. aber in wieviele weis ich auch nicht. ich hab die stufe 2,5.

Prof in der uni erlangen ??? glaub da wirst du kein glück haben, solange du nicht privat bist. mich hat er 1 minute angeschaut, wenn es überhaupt so lange war. und das auch nur, weil mein hno den kennt und das mit ihm abgesprochen hat.

Wenn dann musst du die frau dr. Mayer der Allergologie verlangen, sie ist dafür hauptsächlich zuständig.

Aber wie du schon gesagt hast. der mist ist schon wieder nachgewachsen. bei mir waren ja nach n paar wochen trotz nachbehandlung die teile auch schon wieder da.

@Neva81: Erstmal willkommen im club!

Eine Deaktivierung (hypersensibilisierung) wirst auf ASS eingewöhnt, aber am besten lies mal die seiten vorher, da haben wir das schon genauer beschrieben, damit wir nicht alles 10 mal schreiben.

Heilung davon ??? mh ist mir zumindest nichts bekannt, das man davon geheilt wird. bzw. das es wieder von alleine weg geht.

Aggxgi


Hallo Hallo !!

@Riss

Du wirst es kaum glauben, aber ich habe heute mit Professor Baenkler fast 20 Minuten am Telefon gesprochen, er war sehr sehr nett und hat mich etwas aufgeklärt. Er hat mir auch eine Klinik hier in Köln empfohlen, die die Desaktivierung bei mir vornimmt.

Was ich jetzt allerdings bei dir nicht so ganz verstanden habe, sind die Polypen jetzt trotz Desaktivierung wieder da? Das wäre ja schrecklich, dann hat sich das doch gar nicht gelohnt.

Vor allen Dingen, wie sind die eigentlich bei Dir vorgegangen, habe sie auch mit nur wenig mg Aspirin angefangen und was hattest Du für Reaktionen?

@Neva81

Hallo und willkommen in unserer Runde.

Es ist wirklich wahr, es werden hier immer mehr. Schön das Du das Forum gefunden hast.

Ich kann Riss nur bestätigen in seiner Aussage, geheilt wird man wohl davon nicht, aber man kann normalerweise seine Lebensqualität mit einer Desaktivierung wieder steigern. Der Prof. in Erlangen meinte allerdings auch zu mir, daß es nicht unbedingt gesagt ist, daß diese Desaktivierung jedem hilft, es gibt immer Ausnahmefälle, aber in den meisten Fällen ist eine wesentliche Besserung, bis hin zur völligen Beseitigung der Polypen gekommen. Ich bete zum lieben Gott, daß es bei mir auch der Fall sein wird. Am allerschlimmsten war bei mir, daß ich nix mehr riechen und schmecken konnte. Hat Dich denn das gar nicht gestört ?

Aber es ist schon sehr sehr traurig, wie lange Du Dich damit plagen musstest, bis Dich mal jemand daraufhin durchgecheckt hat. Bleib weiterhin am Ball und ich denke mal, daß es wirklich besser wäre, wenn Du Dich auch desaktivieren lässt. Du wirst die Dinger immer wieder bekommen und es ist auch nicht Sinn der Sache, jedes Jahr eine OP machen zu lassen, davon raten sogar die HNO-Ärzte ab, da das ganze Gewebe vernarbt und nachher noch mehr kaputt ist.

Ich drück Dir die Daumen und schau auch immer mal hier rein, mir hat das Forum hier sehr geholfen, kann ich nicht anders sagen.

Liebe Grüße

Aggi

N@ev2a8x1


Danke!!

@Aggi

Hallo und Danke.

Ja es hat mich schon immer gestürt das ich nicht richen konnte oder schmecken. Am schlimmste war das, das ich nicht gerochen hab das meine kinder sich in die Windel gemacht Haben und das andere mich darauf aufmerksam mach mussten.

Ich hab noch eine Frage an dich, wo lässt du dir denn diese dinger weg lasern??

Wisst Ihr was noch komisch war??

Bei beiden Schwagerschaften war das so das ich ganz am anfang und am ende, also nach der geburt, für eine kurze zeit richen konnte. Ich glaube das das mit der hormonellen umstellung was zu tun hat. oder?

bey Neva

A?g'gi


Hallo Neva

Ich glaube das kann keiner so richtig sagen, warum man plötzlich mal zwischendurch wieder etwas schmecken kann, selbst ich hatte das noch vor ein paar Wochen mal ganz kurz, obwohl ich da schon völlig zugewuchert war. Ich glaube auch nicht, daß es mit Hormonen zusammenhängt. Wer weiss, was da im Körper vor sich geht.

Die Laserung lasse ich bei einem privaten Arzt machen, er hat leider keine Kassenzulassung, aber ganz davon abgesehen, übernimmt die Kasse so etwas auch nicht.

Da ich einen unglaublichen Horror vor Krankenhäusern habe, muss ich auch hier in den sauren Apfel beissen und bezahle alles aus eigener Tasche.

Ich weiss nicht, aus welcher Gegend Du kommst, ich bin aus Köln und der Doc ist auch hier ansässig, mein Vorteil. Leider kennt er auch niemanden, der diese Art von Therapie macht und er ist, auch zu meinem Unglück, schon 68. Ich denke mal, daß er nicht mehr so besonders lange praktiziert.

Ich habe am kommenden Montag mein Vorstellungstermin im Krankenhaus, welches die Desaktivierung durchführt. Dies wurde mir von dem Professor in Erlangen empfohlen, die arbeiten alle irgendwie zusammen. Dort lasse ich mir dann auch gleich einen Termin geben, wann ich stationär aufgenommen werden kann.

Man hatte mir gestern so angedeutet, daß ich ca. 4-5 Tage im Krankenhaus bleiben muss. Ich denke mit Schrecken daran, wer weiss wen man da so auf dem Zimmer hat, denn man ist ja in dem Sinne nicht krank, oder frisch operiert. Ich werde mich wahrscheinlich zu Tode langweilen und nicht wissen was ich machen soll, ganz davon abgesehen hab ich auch etwas Angst vor der Reaktion.

Naja, es nutzt alles nichts, da muss man durch, denn so will ich auch nicht weiterleben.

Liebe Grüße

Aggi

Nmeva8x1


Hallo Aggi

Also ich wohne in einer Vorstadt von Frankfurt.

Ich werde für dich betten das dein doc unsterblich wird, wer weiss könnte doch sein das gott unser gebete erhört.

Naja ich habe jetzt auch einen termin am 27.09. in der uni Frankfurt, werde mal diese Desaktivirung ansprechen.

Der doc, der dir die dinger da weg lasert, als was prakteziert er den??

Bestimmt haben wir auch so was hier in der gegent, wenn ich glück habe erwische ich noch einen der jung und unsterblich ist ;-D

Liebe Grüße

Rkisxs


Hallo Aggi

Von dem Prof. habe ich noch garnichts gehört. mh.

Ja bei mir wurde auch ganz niedrig (5mg) angefangen. genaue terapie steht n paar einträge weiter vorne genau aufgelistet. hab mir den plan kopieren lassen. ;-D

die polypen sind trotz riesen mengen cordison vor der deaktivierung ist kürzester zeit gekommen. muss nun halt beobachtet werden ob se besser, schlechter werden oder stagnieren.

Wird sich zeigen

NmevSa8E1


Noch ne Frage??

Bei mir ist das so einmal in der woche kommen diese niesattacken und manchmal auch öfters, ist unterschiedlich.

Ich muss dann 20-30 mal hinter einander niesen es hört nicht mehr auf.

Hat einer von euch auch diese niesattacken??

bey

T.anjxaW


einen wunderschönen guten abend...

@ aggi:

mensch, das hört sich ja gar nicht gut an! die dinger sind ja wirklich schrecklich, wenn man überlegt wie schnell die nachwachsen können!

nein, ich habe auch noch keine genauen studien gesehen! aber mein geruchssinn ist wieder voll da! weiss nicht genau, wieso er kurzzeitig mal weg war! tippe da aber eher auf ne erkältung, da ja meine lunge auch bisschen schlapp gemacht hat!

klar geh ich zur regelmässigen kontrolle zu meinem hno-arzt! der ist ja nach wie vor richtig begeistert und meinte, dass meine nase noch nie so gut ausgesehen hätte und er es ja auch in erwägung ziehe, eine ass-desaktivierung in sein behandlungsspektrum mit aufzunehmen!

ähm, das ist ne gute frage! vielleicht hat man mein testergebnis in 3 stufen unterteilt, aber mir würde nichts gesagt! im endeffekt ist das doch aber egal, oder? du bist ass-intolerant und musst desaktiviert werden...

@ neva:

auch ich begrüsse dich ganz herzlich bei uns!

ich kenne bisher auch niemanden, der von einer ass-desaktivierung geheilt worden ist! die grunderkrankung bleibt! die netten ärzte in davos haben ja auch gesagt, dass ich ein lebenlang ass nehmen muss!

das mit den niesattacken kenn ich auch...hab das auch immer wieder mal! weiss aber nicht, ob das wirklich mit den polypen zu tun hat!

schlaft alle gut,

eure tanja

N-evax81


Hallo aggi!!

Du Könntes du mir Bitte sagen was für ein Artzt das ist, der dich da lasert. Mein HNO doc ist in Urlaub.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH