» »

Ass-Intoleranz

cUreiAterc)rxiz


Hallo Aggi, eigentlich habe ich schon einen kleinen Erfolg mit der Desaktivierung. Ich brauche so gut wie kein Salbutamol Spray mehr. Und von garnicht riechen und schmecken bis zu dem was jetzt ist, ist ja auch nicht schlecht. Vielleicht sind die Polypen ja schon vor der Desaktivierung wieder gewachsen. Sie hatten ja 1 Jahr Zeit dafür. Ich bin alles in allem doch froh, daß ich die Desaktivierung gemacht habe. Meine Ernährung ist sehr naturbelassen, wir haben einen großen Garten und ernähren uns sehr abwechslungsreich.

Liebe Grüße creitercriz

A-gxgi


Hallo Creitercriz

Jetzt hast Du mir doch wieder Mut gemacht und ich glaube ich werde bei dem Termin bleiben.

Vorhin hat mein HNO doch schon wieder eine leichte Verdickung auf der rechten Nasenmuschel festgestellt was mich dann göatt runtergezogen hat und darin eigentlich der Desaktivierung wieder einen Schritt näher. Er hat mir auch versucht zu erklären, daß eine Darmsanierung gar nichts mehr bringen würde, sondern daß unser Problem sozusagen ins Blut übergesprungen ist. Er hat es mir bewusst laienhaft erklärt - für Doofe ;-D

Das Problem ist, daß jeder Heilpraktiker mit dem Darm anfängt, was ja wohl auch zu vielen Krankheiten beiträgt, aber wenn es schon soweit fortgeschritten ist, dann bringt das auch nichts mehr.

Das mit Deinem Garten ist ja super, wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich auch alles am liebsten aus eigener Ernte essen.

Was ich nur leider gehört habe, ist gerade für unsere Geschichte Bio-Obst- und Gemüse so ganz und gar nicht das Richtige, da es ca. 6-mal soviel Salicylsäure beinhaltet wie herkömmlich Angebautes. Darüber bin ich auch ziemlich frustriert, habe immer reichlich Biokost gekauft und dachte ich tu mir was Gutes.

Liebe Grüße

Aggi

CVaroleax68


Hallo Aggi

wie schon gesagt, ich fürchte auch, dass HP nichts mehr bringt und ich habe auch noch keinen HP kennengelernt, der sich mit ASS Trias auskennt. Mir wurde jetzt die Clinica Santa Croce in der Schweiz empfohlen. Das muss eine sehr gute Homöopathische Klinik sein, allerdings für mich unbezahlbar.

Hast Du schon mal von irgendjemandem was gehört, der sich in München desaktivieren ließ? Von München liest man nie irgendwas. Für mich wäre es dort am einfachsten aber ich habe eben immer noch Angst. Deinen Kollegen werde ich leider nicht in Borkum treffen, da mein Termin sich auf den 12.11. verschoben hat. Da wird er dann auf jeden Fall wieder zu Hause sein. Schade, wär ja ganz nett gewesen. Ist er auch in der Klinik Borkum Riff? Es gibt ja mehrere Rehakliniken dort.

Dir noch einen schönen Tag

liebe Grüße

Carola

A&gxgi


Hallo Carola

Über eine Desaktivierung in der Münchner Klinik habe ich ehrlich gesagt genauso wenig gehört, wie über die Klinik wo ich dann am 5.11. wohl hingehe.

Für mich ist diese Klinik auch die einfachste Lösung, weil sie halt nur 10 km entfernt liegt. Ich bin auch skeptisch ob die das alles richtig machen und ich weiss, daß sie das noch nicht so sehr lange durchführen. Man hatte mir in der Polyklinik angeboten, es auch in Erlangen durchführen zu lassen, aber das ist ja für mich fast undenkbar und ich möchte auch nicht zu lange vom Job weg sein, Du weisst ja selbst wie das ist. Wie wäre denn von Dir aus die Entfernung nach Erlangen? Die machen das dort wohl ständig und haben viel Erfahrung. Eine Forumsteilnehmerin, die momentan nicht mehr postet, hat sich dort desaktivieren lassen und das hat gut funktioniert, hatte mich schon mal vor längerer Zeit telefonisch mit ihr ausgetauscht. Sie war es auch in erster Linie, die mich dazu gedrängt hat, den Test machen zu lassen.

Tja, daß mit Borkum ist ja echt schade, aber ich wusste gar nicht, daß es dort so viele Rehakliniken gibt. Er hat sehr schlimme Lungenprobleme, aber hat mir jetzt nicht konkret gesagt wo er hin kommt. Naja, wer weiss ob ihr euch da überhaupt begegnet wärt.

Hoffentlich bringt Dir die Kur überhaupt was, denn Du musst ja, genau wie ich, daß Grundübel angehen.

Ich war ja auch schon wieder skeptisch geworden, weil Creitercriz schrieb, daß sie schon wieder schlechter riechen und schmecken kann, trotz täglicher Einnahme von 300mg ASS. Aber man kann nicht nur vom Negativen ausgehen, da neige ich leider zu, daß ich mir immer sage, ich gehöre mit Sicherheit zu denjenigen, bei der es nicht funktioniert :(v . Würde mich tatsächlich nicht wundern, weil ich all die Jahre nicht weitergekommen bin.

Ich habe heute nochmal mit meiner letzten Heilpraktikerin gesprochen und sie befürwortet die Desaktivierung. Sie traut sich wirklich an viele Krankheitsbilder ran, aber da ist sie überfordert und ich finde es gut, daß sie es zugibt und nicht versucht bei mir Experimente zu machen.

Dir auch noch einen schönen Tag.

Lieben Gruß

Aggi

A;lexJJ


hi! ich bin ganz frustriert. hab mich heute gewogen und hab festgestellt dass ich seit meiner op im juli, 20kg zugenommen habe.... dieses drecks cortison :-( ( .. naja dienstag steht die nächste op an. danach werd ich wieder mehr cortison bekommen, und dann nach 3-4 wcohen hoffentlich nichtsmehr. ich werd aber sicherlich die 90 kg marke brechen. anfang des jahres war ich bei 68 kg :-(

ich könnt heulen

Asgugxi


Hallo Alex

Wann lässt Du Dich desaktivieren, damit Du vom Cortison runterkommst, das ist doch echt keine Dauerlösung?

Bekommst Du am Dienstag schon wieder die Polypen raus?

Liebe Grüße

Aggi

AUlexxJ


ich bekomme das cortison ja nur als nach- bzw vorbehandlung für meine op. wurde ja im juli operiert. die op wurde abgebrochen, sollte am 30.8. fortgesetzt werden, wurde aber abgesagt. jetzt am dienstag ist es dann soweit. bekomme dann wohl danach noch 3 wochen cortison. dann bin ich es hoffentlich los.

deaktivierung ist dann im februar.

CVaroVlaL68


Hallo Aggi

Erlangen ist für mich ca. 300km zu fahren. Außerdem ist das die Klinik, in der ich die Horrorerfahrung gemacht habe. Allerdings nicht in der HNO sondern in der immunologischen Abteilung - Du weißt schon, der Arzt, der mich trotz starker Reaktion nachdem er mir dann eine Infusion gelegt hat, noch 300 km nach Hause geschickt hat und es auch am nächsten Tag am Telefon nicht ernst genommen hat, als ich mit einem Peak Flow von 190 kaum noch sprechen konnte. Kann es sein, dass die Forumsteilnehmerin B. heißt und vor ca. einem Jahr desaktiviert wurde? Dann habe ich sie auch hier im Forum kennengelernt, sie hat sich damals mit dem Talking Cells Test befasst.

War das jetzt eine andere HP, die Dir zur Desaktivierung geraten hat? Ich finde es gut, dass sie Dir keine falschen Hoffnungen macht.

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Carola

AKggi


Hallo Carola

Das enttäuscht mich ja echt maßlos, daß diese Klinik Dich so hat fallenlassen, hätte ich niemals gedacht, nachdem ich mich so nett mit Prof. Baenkler unterhalten hatte. Ich dachte die wären topfit auf diesem Gebiet, aber ich glaube, daß die Polyklinik mit der Behandlung der Patienten gar nix zu tun hat.

Ganz davon abgesehen, ist es auch echt zu weit zum Fahren. Was machen wir denn bloss mit Dir. Kannst Du denn nicht Deine Krankenkasse so attakieren, daß sie Dir irgendwie den Aufenthalt in Davos ermöglichen. Sonst ruf doch mal selber in Davos an, was Du machen könntest um die Desaktivierung dort vornehmen lassen zu können. Dabei wäre mir die Entfernung egal, hauptsache es wird anständig gemacht und Du kommst nicht wieder in Lebensgefahr. Meine Güte, Deutschland ist echt runtergekommen mit dem Gesundheitssystem, wahrscheinlich haben die meisten Ärzte auch gar keinen Bock mehr darauf sich anständig um ihre Patienten zu kümmern, gibt ja auch kaum noch Geld für den Beruf, aber trotzdem kanns nicht sein, jemanden einfach so fallen zu lassen.

Du hast Recht, das war B. und sie hatte mir auch zu dem Test geraten. Ihr scheint es momentan ganz gut zu gehen, ich habe schon länger nichts von ihr gehört.

Bei der HP, die mir zur Desaktivierung geraten hat, bin ich seit Anfang Januar diesen Jahres und sie ist wirklich gut. Ich finds auch klasse, daß sie so ehrlich ist und keine Experimente mit mir unternimmt.

Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche, ich werde jetzt noch ein bischen meinen Urlaub geniessen. Leider konnten wir dieses Jahr nicht weg, hängt mit dem Job meines Freundes zusammen, aber das macht mir komischerweise gar nicht so viel aus. Ein paar Tage können wir trotzdem zusammen verbringen und was unternehmen.

Liebe Grüße

Aggi

HjambuQrger~DeeOrn84


Hallo!

Ich bin heute nach meiner 5. NNH-OP aus dem Krankenhaus entlassen worden. In ca. 6 Wochen muss ich wieder hin zur ASS-Desensibilisierung. Kann mir hier jemand sagen, ob ich danach immer noch auf die Ernährung achten muss, oder ob ich dann ganz normal essen kann ??? ?? Das wäre super!!!!!

Danke schon mal

CIar_ola68


Hallo Aggi

Dass Prof. Baenkler so nett ist hat mir B. auch schon gesagt. Und fachlich ist er mit Sicherheit gut, er ist ja bekannt dafür. Ich war auch nicht bei ihm selbst (bin mir nicht sicher, ob ich in so einem Fall Namen öffentlich nennen darf?) B. hat mir zuletzt vor einem halben Jahr geschrieben, da hatte sie wieder Polypen. Wie es ihr jetzt geht, weiß ich nicht, ich hoffe, gut.

Mit dem Gesundheitssystem stimme ich Dir zu.

Dir noch einen schönen Urlaub (bei uns soll es am Freitag Schnee geben, ich brauche unbedingt noch Winterreifen!)

Liebe Grüße

Carola

@HamburgerDeern

Hallo,

meines Wissens darf man nach der Desaktivierung alles essen - viel Glück,

Carola

A6ggi


Hallo Carola

Mein Urlaub nähert sich dem Ende und die Desaktivierung rückt immer näher. Ganz geheuer ist mir dabei nicht, aber ich werde es wohl jetzt durchziehen. Das B. wieder Polypen hat, hatte sie mir auch gesagt, aber sie hat wohl auch mit ihrem ASS ein wenig geschludert.

Ich hoffe ja auch sehr, daß man nach der Desaktivierung wieder alles essen darf, denn sonst ist das ja für die Katz. Das Problem ist ja, daß die, die es schon vor länger als 1 Jahr haben machen lassen, hier nicht posten. Wir haben ja hier bei uns im Forum eigentlich nur die akuten Fälle, die alles noch vor sich haben.

Die Einzige die noch mal ab und an hier reinschaut ist Tanja und sie schreibt ja positiv. Bei B. weiss ich natürlich nicht, ob die Polypen wieder gekommen sind, weil sie halt nicht regelmässig ASS eingenommen hat.

Ich habe mir fest vorgenommen, weiterhin hier zu posten, auch wenn ich das ganze Spiel hinter mir habe. Es ist ja für jeden von Interesse, wie es einem über einen längeren Zeitraum geht.

Ach ja, heute ist ja Freitag, hat es denn schon bei euch geschneit?

Wir haben auch nur 9 Grad, aber zum Glück trocken. Die Kölner Bucht bleibt ja meist von Schnee verschont, leider.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Aggi

Cfaro`la6L8


Hallo Aggi

dass B. mit dem ASS geschludert hat, hat sie mir nicht erzählt. Ich würde auch gern öfter was von Leuten hören, die die Desaktivierung schon länger hinter sich haben. Bisher habe ich immer nur gehört, dass die Polypen wieder gekommen sind. Aber ich denke auch, dass die Leute, bei denen alles gut gegangen ist, logischerweise nirgends mehr posten. Lang dauert es ja jetzt nicht mehr bei Dir, ich bin wirklich gespannt. Kurz nach Deinem Termin fahre ich ja zur Kur (12.11.) aber ich werde natürlich versuchen, von dort ins Internet zu kommen weil es mich natürlich sehr interessiert, wie es dann bei Dir gelaufen ist.

Ich habe das Gefühl, krank zu werden, das wäre jetzt kurz vor der Kur sehr ungünstig, dann darf man ja nicht fahren. Am vernünftigsten wäre sowieso gewesen, mich vorher desaktivieren zu lassen. Aber abgesehen davon, dass ich Schwierigkeiten in der Arbeit befürchte (wem will man schon erklären, dass das wirklich notwendig ist wenn man doch "gesund" aussieht) hab ich eben immer noch so Angst davor.

Ja, bei uns hat es schon geschneit und schneit immer noch. Zum Glück bleibt der Schnee aber noch nicht auf der Straße liegen.

Ich kann mich ja für den Winter nicht so richtig begeistern, bei uns schneit es oft sehr lang und der Schnee bleibt ewig liegen.

Dir noch einen schönen Tag,

liebe Grüße

Carola

A;gxgi


Hallo Carola

Bin heut wieder im Büro, schrecklich, war mal richtig nett ein paar Tage nicht ans Arbeiten zu denken, auch wenn wir nicht weggefahren sind.

Tja, nun sinds nur noch 1 1/2 Wochen bis zum Termin und mir ist nach wie vor nicht ganz geheuer dabei und es graut mir davor.

Ich habe ja keinen blassen Schimmer davon, wie die dort vorgehen. Finde es eigentlich etwas schade, daß hier auch niemand mal den Ablauf so beschreibt. Ich geh dann also mit meinem gepackten Täschlein ins Krankenhaus und werde mich überraschen lassen. Letzte Woche war ich wieder soweit, den Termin abzusagen, weil ich einfach keine Lust dazu habe, aber ich zieh es jetzt durch, auch meine Kollegen drängen mich dazu.

Man ist ja eigentlich auch nur eine knappe Woche weg, zumindest ist es so geplant.

Wäre es für Dich nicht besser, die Kur weg zu lassen und dafür die Desaktivierung durch zu ziehen. Normalerweise hättest Du da bestimmt mehr von. Klar, so eine Kur tut gut, aber sie beseitigt nicht die Ursache.

Du arbeitest doch im Krankenhaus, denkst Du nicht, daß Dein Chef dafür Verständnis hat, daß diese Sache wirklich wichtig ist.

Ich finde das jetzt vom Timing her auch nicht gerade so toll, war jetzt erst im Urlaub, kurze Zeit später ab ins Krankenhaus und ab dem 24.12. schon wieder Urlaub, aber ich bin wirklich so selten krank, dann ist es halt so.

Ich werde auf jeden Fall hier mal ausführlicher berichten, was die im Krankenhaus mit mir angestellt haben und wie es mir ergangen ist. Ich hoffe ja auch inbrünstig, daß die ganze Prozedur nicht für die Katz ist und ich nach der Desaktivierung Ruhe habe.

Dir auch noch einen schönen Tag und werd nicht krank !!!

Liebe Grüße

Aggi

k*ittyx7


Hallo@all

Habe gerade eine Polypen- OP hinter mir (2 Wochen her) und soll nun als nächstes die Sache mit der ASS-Intoleranz angehen. Bin noch nicht gestestet, das sollte demnächst passieren. Im Krankenhaus wurde zwar das Blut dafür abgenommen, aber irgendwas ist auf m Transport schief gegangen, so dass mein HNO das jetzt zu Hause noch einmal machen soll. Allerdings geht der jetzt für 14 Tage in den Urlaub. Kann mir jemand sagen, wie lange ich Zeit für den Test hab? Ich wollt mir nicht grad unbedingt noch ne Urlaubsvertretung suchen.

*:)

kitty7

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH