» »

Ass-Intoleranz

CIar[ola6x8


Hallo Ihr Zwei

ich hab in Davos mal vorsorglich gefragt, wie es mit einem Termin über Weihnachten aussieht - geht leider nicht. Wenn ich das bei der Krankenkasse irgendwie durchkriege würde ich natürlich gern so hinfahren, dass ich möglichst wenig in der Arbeit fehle. Ich trau mich immer noch nicht, meinem Chef zu sagen, dass die Desaktivierung ganz dringend ansteht. Der hält mich für kerngesund. Und ab Januar haben wir ganz viel Terminsachen, da wird es noch schwieriger werden. In Davos dauert die Desaktivierung 10 Tage, mit Hin- und Rückfahrt fehle ich dann knapp 2 Wochen.

Bei uns ist heute Feiertag. Vorhin habe ich mal angefangen, den ersten Koffer für die Kur zu packen. Nächsten Donnerstag werden die Koffer via Hermes Versand geholt. Das Gewicht darf 20 Kilo nicht überschreiten. Glaubt man gar nicht, wie schwer Jeans, Waschzeug und Schuhe sind. Und das Schlimmste: ich hab dieses Jahr so zugenommen, ich passe in keine Hose mehr! Eine häßliche weite hab ich mir vor einiger Zeit gekauft aber ich sehe nicht ein, mir lauter solche Hosen zu kaufen. Irgendwie warte ich immer auf ein Wunder. Im Sinne des positiven Denkens habe ich jetzt 2 Hosen eingepackt die mir, wenn ich bis zur Kur 3 Kilo abnehme, wieder halbwegs passen. Ich hasse Kofferpacken ;-)

Bin mal gespannt, wie es da mit dem Essen ist. Vor 7 Jahren war ich schon mal in dieser Klinik, da wußte ich das mit der ASS Intoleranz noch nicht. Ich glaube nicht, dass die das Essen frisch zubereiten. Und der Käse usw auf dem Buffet ist mit Sicherheit konventionell und mit Farb- und Konservierungsstoffen. Hoffentlich bekomme ich da schnell einen Termin mit der Diätassistentin, Selbstversorgen ist da nicht möglich und auch viel zu teuer.

Euch noch einen schönen Tag

Carola

A{ggi


Hallo Carola

Ich geniesse heute auch den Feiertag und wir werden uns nachher mit Freunden zum Spaziergang im Wald treffen. Das Wetter ist zwar nicht so toll, aber etwas frische Luft muss sein.

Ich hasse es auch Koffer zu packen,das muss ich am Sonntag machen, nicht gerade einen Koffer, aber ne Tasche.

Wenn ich mal verreise, sage ich in den Hotels immer, daß ich hochgradige Allergikerin bin und sehr stark auf Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker reagiere. Die müssen sich danach richten und ich habe irgendwie immer etwas anderes zum Essen bekommen. Davon abgesehen, ich habe trotzdem jedesmal gelitten in meinen Urlauben. Ich möchte nicht wissen, was die für billige Lebensmittel verwenden, ist mit Sicherheit eine Menge Schrott bei. Schade, daß es über Weihnachten in Davos nicht klappt. Wie schauts denn bei Dir im Februar aus? Du solltest auch mal ein ernstes Wörtchen mit Deinen Chefs sprechen, meiner hats kapiert. Klar ist das schwierig für Andere, weil wir ja wirklich nicht krank wirken, aber manchmal muss man einfach viel darüber reden, wie schlecht man geschlafen hat, keine Luft bekommt, einen Asthma-Anfall nach dem nächsten. Da hilft es wohl doch mal ab und an etwas zu jammern.

Ich habe übrigens im letzten Jahr 8 kg abgenommen, weiss aber echt nicht warum. Ich kann es mir nur so erklären, daß dies das Ergebnis einer Behandlung durch meine HP war, die meinen Stoffwechsel angekurbelt hat. Ich habe dermassen viele Globulis, Tropfen und Kapseln genommen, daß ich manchmal gar nicht mehr wusste, für was das alles gut ist.

Wann gehst Du in die Kur, am Montag? Ich hoffe, daß Du Dich hier auch von uns verabschiedest und wenn Du die Möglichkeit hast auf Borkum ins Internet zu kommen, dann wäre es toll, wenn Du hier ein bissel berichtest wie es Dir so ergeht bei den Insulanern ;-)

Ich wünsch Dir erst mal einen schönen restlichen Feiertag,

bis bald und liebe Grüße

Aggi

kki_tty7


Hallo ihr Beiden,

Koffer packen ist ätzend...das mag ich nicht mal für nen Urlaub. Hab ich das jetzt überlesen? Die Kur dauert doch mindestens drei Wochen, ne? Meine haben se damals glatt verlängert...übrigens hab ich spezielles Essen bekommen. Die fragen doch vorher, ob se was beachten müssen...meins war zumindest ohne Benzoelsäure, den Rest weiß ich nimmer.

Joa- die Gewichtszunahme ist ja nur eine Nebenwirkung vom Cortison...eine, die man zuerst sieht und die einen dadurch am Meisten nervt. %-| Ich hab das auch immer sofort gemerkt und darum aufgepasst, dass ich nicht zu viel und zu lange nehmen muss. Aber wenn s nicht anders geht, kann man s nicht ändern. Ich wünsch dir, dass die KK wenigstens die Kosten (mit)trägt, Carola! Was das Fehlen angeht, das ist zwar nicht optimal, aber lieber 1x für 10 Tage als dauernd, weil s einem nicht gut geht. Wer weiß, das muss doch einfach was bringen...und ewig zur Arbeit schleppen kann man sich auch nicht. Irgendwann ist das auch vorbei, dann sagt/ zeigt dein Körper dir, dass es nicht mehr geht. :°_ Ich bin inzwischen so weit, dass ich mir sage, Gesundheit geht vor. Die gibt einem keiner wieder. Und wie gesagt, es ist allen geholfen, wenn es hinterher wieder besser geht.

Uiiiiiiiiiii- Aggi...so viel abgenommen? WOW! Bei mir waren s im KH 5, aber 2 davon sind schon wieder drauf. Was soll s. Wenn s so bleibt, kann ich damit leben...aber lass ma erst Weihnachten kommen. *seufz

Spazieren gehen ist gut...Lungen trainieren! Sollte man täglich machen.

nen vernünftigen HP hätte ich auch gern...ich weiß gar nicht, wie ich eine(n) finden soll, ohne Angst haben zu müssen, dass ich nicht nur abgezockt werde.

Hat einer von euch schon mal ne Bioresonanztherapie gemacht? Gegen die Allergien? Ich trag mich mit dem Gedanken, hab auch n bissel drüber gelesen...werd gleich mal gucken, was hier dazu steht...

Lasst s euch gut gehen!

LG

kitty

Aqgxgi


Huhuuuuu

Da gebe ich Kitty voll und ganz recht.

Da es Dir auf Dauer nicht besser gehen wird, ists besser mal in den sauren Apfel zu beissen und diese 10 Tage fehlen.

Glaub mir, danken wird es Dir später eh niemand, auf den Trichter bin ich auch schon gekommen. Ich mache sowas auch nicht gerne und bin eigentlich eine korrekte Arbeitnehmerin (schleim, schleim

:-D ), ne wirklich, ich versuche so wenig wie möglich zu fehlen, aber es lässt sich wirklich nicht ständig vermeiden.

Mit dem Cortison ist ja bekannt, daß man da ganz gut zunimmt, da ich das so gut wie nie genommen habe, kann ich da nicht mitreden.

Glaub mir, irgendwann wird es Dir wieder wesentlich besser gehen und Gott sei Dank verblasst dann die schlimmer Zeit die man durchgemacht hat.

Einen gemütlichen Abend noch und viele Grüße

Aggi

R4es^ia


Hallo Aggi,

Ich wünsche Dir für die Desaktivierung in Köln recht viel Glück. Hoffentlich klappt es. Die Klinik kenne ich von früher.

Ich hoffe ja immer, das wir nach der Desaktiervierung wieder normal am Leben teilhaben können. Das wäre doch toll. Mal wieder esen und trinken, worauf man gerade Durst und Hunger hat. Werde demnächst auch eine Desaktiverung machen. Wenn es soweit ist, berichte ich euch davon. Im Moment geht es mir einigermassen, bin vor Wochen das 2. mal innerhalb von 3 Jahren an der Nase operiert worden und seiddem bekomme ich wieder einigermassen Luft und kann auch wieder etwas schmecken und riechen. Nur mit dem Niesen und Husten ist es noch nicht besser geworden. Dadurch das ich ca. 5 Jahre lang jeden Tag Cortison genommen habe, habe ich über 15 kg zugenommen. Seid ich kein Kortison mehr nehme, sind schopn wieder 5 kg runter. Den Rest schaffe ich auch noch.

Viel Glück und alles Gute für die Desaktivierung.

Gruß Resia

AIggi


Hallo Resia

Vielen Dank fürs Daumen drücken. Ich hoffe auch das es klappt und ich wieder ohne Nebenwirkungen einiges essen kann.

Schieb es bei Dir lieber auch nicht auf die lange Bank, es kann nämlich ganz schnell wieder nachwachsen und dann war die OP für die Katz. Ich habe im Moment wieder etwas Probleme und mein Geruchs- und Geschmackssinn ist zur Zeit sehr beeinträchtigt. Mein HNO meint, daß es mit der ständigen Entzündung zusammenhängt, die überall vertreten ist. Lässt sich einfach nicht in den Griff kriegen.

Das wäre schön, wenn Du uns auch über Deine Desaktivierung berichten würdest.

Wir bleiben am Ball und Dir auch weiterhin gute Besserung.

Liebe Grüße

Aggi

k4ittxy7


@ Aggi

Haste peeee-ennnn gelesen? (gibt s hier eigentlich was, wodran man sehen kann, ob der andere die gelesen hat?*grübel)

Hab übrigens in die Seite geguckt, mir alles runtergeladen, was ich wichtig fand und nehm das Montag mit zu meiner Hausärztin. Muss sie ja fragen, ob sie s macht.

So ein Blödsinn...ich bin schon fast so aufgeregt, als ginge es bei mir am Montag los...wie muss es dir dann erst gehen?!

Gaaaaaaaaaaaanz ruhig bleiben. Haste deine Fragen aufgeschrieben? Oder schaffst du s so, die alle zu behalten? :)^ :)^ :)^ :)^

lg

kitty

A_ggxi


Hallo Kitty

Hab Dir per PN geantwortet !

Ccarsolax68


Hallo Aggi

viel Glück morgen - ich drück Dir ganz fest die Daumen! Meine Kur beginnt am 12.11., ich kann also vorher noch lesen, wie es Dir ergangen ist.

Was für eine Seite hast Du Kitty empfohlen? Gibt es irgendwo noch eine Infoseite zum ASS Trias?

Leider ist in Davos während der Weihnachtstage kein Termin mehr frei, es wäre dann Januar und da hab ich einen neuen Chef - kein guter Start. Aber ich halte es so einfach nicht mehr aus. Außerdem muss ich jetzt irgendwann zum Zahnarzt und so lange ich nicht desaktiviert bin, kann ich keine Spritze bekommen. Das allein ist schon ein Grund, es jetzt zu forcieren ;-)

Also nochmal: Dir ganz viel Glück und Erfolg!!!

Bis dann...

@Resia

welches Cortison hast Du denn genommen und in welcher Dosis? Ich nehme seit 4 Jahren Celestamine Tabletten und zusätzlich 3 bis 5 mal im Jahr Depotspritzen oder Stoßtherapie. Davor hatte ich Corticoidsprays für die Nase, davon ist aber meine Schleimhaut so kaputt gegangen, dass ich mir jetzt gar nichts mehr in die Nase sprühen kann. Fürs Asthma nehme ich Symbicortspray, damit komme ich gut zurecht. Nur bei den Tabletten merke ich schon die Nebenwirkungen - eben unter anderem auch die Gewichtszunahme.

@Kitty

ich hatte auch mal überlegt, die Bioresonanztherapie zu machen - man klammert sich ja an jeden Strohhalm. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich funktioniert. Angeblich hilft es ja bei Allergien, eine ASS Intoleranz ist aber ein ganz anderer Vorgang. Und selbst bei Allergien kann ich es mir nicht vorstellen. Ich kenne niemanden, bei dem es funktioniert hat. Wenn es so leicht wäre, dann würden das doch alle machen, egal was es kostet. In den letzten 20 Jahren habe ich so viele alternative Methoden ausprobiert, vom Heilpraktiker über Gesundbeter zu Reiki und TCM. Mir war wirklich nichts zu unglaubwürdig. Letztendlich hat es nur viel Geld gekostet. Und nachdem jeder Trottel mal schnell einen Abendkurs machen kann und danach eine tolle Heilmethode anbieten kann, ist es auch schwer, sich einen seriösen "Heiler" oder was auch immer zu suchen.

Euch allen noch einen schönen Sonntag

liebe Grüße

Carola

kdittyx7


Huhu Carola,

jau- die Bioresonanz wollte ich gegen die Allergien machen, weil mich davon auch noch n paar ärgern...hatte so die düstere Hoffnung, dass dann plötzlich alles gut sei. ;-) Wie du schon sagst, man klammert sich an jeden Strohhalm. Die Meinungen gehen so weit auseinander...hier schreiben fast alle, es funzt nicht...im Katzenforum schwören sie drauf. Also hilft wohl wirklich nur, selbst zu probieren. Stimmt...Geld wird man da schneller los, als man gucken kann. :°(

Aggis Seite war die, wo man die ASS- Testpakete selbst anfordern kann, da stehen ja n paar Infos, aber im Prinzip nur solche für Leute, die noch nie was davon gehört haben.

@Aggi- pn

@Resia

Äh...(husten und) niesen solltest du aber 2 Wochen nach der Op möglichst noch nicht, ne? ;-) Ich glaub, ich dürfte jetzt sachte wieder, aber ich trau mich auch noch nich, richtig zu niesen. Bin wohl n Weichei...aber sicher ist sicher. *grins*

Genießt den Restsonntag- ich freu mich schon auf s Mittag, das wird sch-m-e-c-k-e-n.

Toitoitoi für dich, Aggi!!!!!!!

lg

kitty

A~g]gi


Hallo Carola

Ich habe genau den gleichen Kram hinter Dir, von Wunderheiler bis Reiki und haste nicht gesehen, alles hat ein mich auch ein Vermögen gekostet aber nichts hat geholfen.

Ich hoffe, daß die kommende Woche nicht für die Katz ist, wenn ja, werden wir alle 3 nach Davos fahren und den ganzen Laden dort aufmischen :-p, wäre doch gelacht.

Naja, so gerne wie ich das machen würde, ist mir der Erfolg hier in der Klinik schon lieber, dann hätt ichs hinter mir.

Deine Cortison-Einnahme über so einen langen Zeitraum ist aber echt erschreckend. Was ich mir an Deiner Stelle überlegen würde, wenn Du die Desaktivierung hinter Dir hast, ist ja man jetzt egal wann, könntest Du versuchen, über einen Heilpraktiker das ganze Zeugs wieder aus dem Körper rauszukriegen, ich glaube das kriegen die wohl noch hin, so eine Art Entgiftung.

Ich kann Dir nur immer wieder raten, warte nicht zu lange. Schiet auf Deinen neuen Chef, das ist auch nur ein Mensch und Deine Gesundheit kann er Dir auch nicht schenken. Wenn Du im Januar einen OP-Termin hättest, oder einen Unfall (Gott bewahre), dann könnte man da auch nichts dran ändern, das ist nun mal so.

Ich wünsch Dir jetzt erst einmal eine angenehme Woche, drück mir die Daumen für morgen und ich werde auf jeden Fall, noch bevor Du in Kur fährst, Bericht erstatten, bin selber gespannt wie ein Flitzebogen.

Liebe Grüße

Aggi

@Kitty

PN- for you !!!

Rgesxia


Hallo Carola 68 hallo Kitty 7

Hallo Carola 68,

ich habe Pulmicort 400 und als Nasenspray Rhinocort 64 genommen.

Nur richtig geholfen hat dies auch nicht.

Hallo Kitty 7

Mit dem Husten und Niesen nach der OP hatte ich schon nach wenigen Tagen keine Schwierigkeiten mehr.

Resia

A,gogi


HUHUUU NICHT WUNDERN ICH BIN HEUTE NOCHMAL ZU HAUSE

Hallihalloooo!!!

Wundert euch nicht, ich bin zu Hause, aber nicht lange, muss morgen früh um ca. 7.15 Uhr wieder antreten.

Es lief heute morgen alles etwas komisch ab, keiner wusste so richtig Bescheid, und es war auch kein Bett frei. Es war eine sogenannte Vorstationäre Aufnahme, die sich extrem in die Länge gezogen hat. Hatte ein Vorgespräch von ca. 10 Minuten und ein Lungenfunktionstest. Für diese "riesige" Untersuchung sass ich dann sage und schreibe von 9.30 Uhr bis um 14.30 Uhr auf dem Stationsflur und habe gewartet und gewartet. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, die Mädels waren total lieb und wir haben sogar ein Eis bekommen :-) . Aber die Ärmsten hatten wirklich Stress ohne Ende, weil wohl am Wochenende einige Notfälle reinkamen und dadurch auch kein Bett mehr frei war.

So, nun schreibe ich euch mal auf, wie man denn dort ab dem

ersten Tag vorgeht:

Tag 1

immer vor jeder Aspiringabe (in Tablettenform) zum Lungenfunktionstest

8:00 Uhr - 10mg

10.00 Uhr - 20mg

12.00 Uhr - 50mg

15.15 Uhr - 100mg

Tag 2

8.00 Uhr - 100mg

11.30 Uhr - 200mg

15.15 Uhr - 500mg

Tag 3

8.00 Uhr - 100 mg - Entlassung

Ich bin mir nicht so sicher, ob das funktionieren wird, das sagte die Ärztin allerdings auch selber, daß dieser Plan, je nach Reaktion, völlig abweichen kann und der Aufenthalt sich durchaus um 2-3 Tage verlängern könnte. Ebenso kann es sein, daß man nach wie vor kein Aspirin verträgt und es aus diesem Grund nicht weiternehmen kann. Ziel ist eine Tagesration von 100mg, weil sonst zu sehr der Magen belastet wird.

Das nächste ist, man kann auch so keine Garantie geben, da die Polypen durchaus wiederkommen können, allerdings in doch recht vergrößerten Abständen und man muss das ASS - jetziger Stand - sein Leben lang nehmen.

Ehrlich gesagt, begeistert bin ich ganz und gar nicht, aber ich werde das jetzt durchziehen und wenn es nicht klappt, kann ich nicht sagen, daß ich es nicht versucht habe.

Ach ja, die legen auch noch in die Hand einen Zugang, damit sofort etwas unternommen werden kann, wenn es zur heftigen Reaktion kommen sollte und man solle die Station nicht verlassen, da ich ja im Park oder der Caffeteria umkippen könnte.

So, nun habt ihr schon mal die 1. Info und den Rest schreibe ich euch wenn ich das hinter mir habe und hoffentlich erfolgreich.

Liebe Grüsse und drückt mir die Daumen

Aggi

koitxty7


Au man,

fass ich s denn?! Aggi! Da bist du da und ich hab so an dich gedacht, weil ich heute ähnliche Infos erhalten hab und imerzu überlegt hab, wie ich dich erreichen kann...das Vorgehen klingt nicht übel...nu muss "nur" noch die gewünschte Wirkung eintreten...ich drück dir weiter die Daumen!!!

Toitoitoi!!!!

lg

kitty

k=ittKy7


m nachreich...*grummel* dass es hier auch keine edit- Funktion gibt...muss mir mal ne Brille anschaffen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH