» »

Ass-Intoleranz

C%arojla68


Hallo Kitty

da bin ich ja gespannt, wie das bei Aggi klappt. Ich finde die Dosissteigerung schon ganz schon heftig, zusammen mit der dauernden LuFu ist das schon anstrengend für die Bronchien. Aber ich drück ihr die Daumen. In der Regel läuft es ja immer so und bei den meisten geht es gut.

Wenn ich nach Mainz kommen sollte, werden es bei mir 14 Tage sein, da graust mir schon ein bißchen, wenn man das Zimmer nicht verlassen darf, 14 Tage rumliegen ohne sich krank zu fühlen ist auch nicht so toll. In Davos sind es immerhin nur 10 Tage, mal schaun, was von beiden ich jetzt machen werde. Ich bin gespannt, wie es Aggi Ende der Woche geht.

Heute wollte ich mir ACC Schleimlöser kaufen weil ich immer noch kränkel, habe aber erfahren, dass ich das auch nicht darf. Ich hoffe, dass ich bis zur Kur wieder fit werde.

Dir noch einen schönen Tag

Carola

k)itt5yx7


Hi Carola,

ich bin auch gespannt, was Aggi zu erzählen hat...Daumen sind jedenfalls noch gedrückt. ;-)

Ich glaub, bei dir ist s besser, wenn du dir mehr Zeit für die Steigerungen lässt... :°_, find ich also nicht übel, dass sie dir 14Tage Zeit geben wollen. Was es bringt, wird eh die Zeit erst zeigen...hoffen wir das Beste!

lg

kitty

C8ardolxa68


Hi Kitty

inzwischen bin ich krank geschrieben und hoffe, bis Montag wieder fit zu sein. Ich hoffe so, dass ich auf Kur einen Arzt finde, der mich kompetent zur Desaktivierung beraten kann. Ich bin ja nicht wirklich scharf darauf, dieses ganze Widerspruchsgezeter mit der Krankenkasse nochmal durchzumachen. Und ob sie mir dann Davos genehmigen, ist ja auch nicht gesagt. Dass in Davos inhalativ angefangen wird, schreckt mich auch ab. Für Davos spricht, dass man dort als Patient nicht irgendeine Nummer ist und der Oberarzt selbst ein Auge drauf hat. In Mainz ist es eine große Klinik, da geht man im Einzelfall wenns blöd läuft unter.

Hoffentlich wird am Montag nicht der Fernverkehr bestreikt. Montag ist ja erster Kurtag und ich bin 12 Stunden unterwegs - sofern die Züge fahren. Am liebsten würde ich schon am Sonntag fahren aber dann muss ich die Fahrkarte selbst bezahlen. Im Fernsehen hab ich gerade gesehen, dass Öl vor den ostfriesischen Inseln ausgelaufen ist. Borkum ist zwar momentan nicht betroffen (ich hoffe, es bleibt so) aber Juist liegt direkt daneben.

So, Aggi hat es ja jetzt fast geschafft!

Dir noch einen schönen Tag

Carola

A<ggi


Hallo ihr Süssen ich bin wieder zu Hause

Ich weiss, ich weiss, ihr habt ja nun sehnsüchtig auf meinen Bericht gewartet und nun kanns losgeh'n.

Also, es hat super geklappt bei mir. Man hat mir genau diese Dosis verabreicht, wie ich das oben schon beschrieben habe.

Am Dienstag hatte ich dann halt 10, 20, 50 und 100mg. Gegen Mittag so ca. 12.00 Uhr hatte ich ja die 50 mg und ca. 15.00 Uhr bekam ich einen Asthma-Anfall. Da ich gleich reagieren konnte und gesprüht habe, habe ich ihn sehr gut in den Griff bekommen, hatte allerdings schon Schiss vor den 100mg, die ich so ca. 15.30 Uhr bekam. Ach ja und immer schön brav vorher zum Lungenfunktionstest, der - oh Wunder - jedesmal relativ gut ausviel. Erstaunlicherweise habe ich dann die 100mg ziemlich gut vertragen und es kam kein gewaltiger Anfall. Ich habe dann kurz vorm Schlafen nochmal ein bisserl nachgesprüht und hatte die ganze Nacht Ruhe, allerdings graute mir vor dem nächsten Tag, weil ich ja da ne ziemliche Dröhnung zu mir nehmen musste.

Was soll ich euch sagen, nicht eine einzige Reaktion. Ich hatte paar mal am Tag das Gefühl, oh oh, da schleicht sich was an, aber war nichts. Meine Nase ging übrigens auch am 1. Tag etwas zu und Geruchs- und Geschmackssinn war verschwunden, dafür war aber gestern, nach der riesiegen Menge von ASS alles besonders gut vorhanden. Heute morgen bekam ich dann nochmals die 100mg und gegen 10.30 Uhr durfte ich die Klinik verlassen, mit der Bitte um Kontrolle in 3 Monaten - Nase schauen und Blut lassen zum Labortest. Tja Mädels, das wars erst einmal.

Ob ich allerdings zu den Glücklichen gehöre, die nun Ruhe haben werden, weiss ich natürlich noch nicht, das stellt sich leider erst in ca. 1/2 bis 1 Jahr raus, aber es wäre schon sehr positiv, wenn ich nicht mehr so stark mit Asthma reagiere.

So, und nun zum Krankenhaus Köln-Holweide. Leider ist dieses Krankenhaus doch recht veraltet und die Zimmer sind von Anno-Piev, Toilette und Dusche draussen, jeweils für 6 Personen und recht kleine Zimmer mit einem Waschbecken, getrennt durch Vorhang. Das arme Personal ist total im Stress und dadurch wurde sich recht dürftig um die Patienten gekümmert. Die dortigen Zustände erwecken leider wirklich sehr stark unsere "Zwei-Klassen-Gesellschaft". Die Assistenz-Ärztinnen und auch die Schwestern waren sehr nett, aber wie gesagt, irgendwie ständig in Hetze. Wenn Du nicht privatversichert bist, musst Du im Dreibettzimmer liegen und hast dann natürlich auch frisch operierte und sehr unterschiedliche Altersstufen dabei. Ich hatte totales Glück mit meinen Bettnachbarinnen und wir haben uns super verstanden. Die Beiden waren auch nicht so glücklich als ich heute als erste gehen durfte, man weiss ja nie wer so nach kommt. Ach ja, was mich auch noch gestört hat war die Tatsache, daß ich darauf aufmerksam machen musste, was ich nicht essen darf, sonst hätte man mir das übliche Essen serviert, so mit Fertigsossen usw., daß will ich der Klinik aber noch schriftlich mitteilen.

Heute nachmittag hatte ich dann noch ein recht langes und sehr nettes Gespräch mit Prof. Baenkler aus der Klinik Erlangen, weil ich mich nicht so wirklich aufgeklärt fühlte. Er ist für jedes Ergebnis in dieser Studie dankbar und hofft auf viele Informationen von bereits behandelten Patienten, ebenso auf die Mitarbeit unserer Ärzte. Auch habe ich ihn gefragt, ob die Menge von 100mg ausreichend sei, aber das ist ebenfalls von Patient zu Patient unterschiedlich, daß ergibt sich leider auch erst nach einiger Zeit. Man sollte dann aber trotzdem nicht aufgeben und meinen, daß nun gar nichts mehr funktioniert, sondern die Desaktivierung erneut in Angriff nehmen, dann halt aber eine höhere Tagesdosis anstreben.

Ebenfalls habe ich mich mit ihm über Carola unterhalten. Für sie ist es sehr ratsam die Desaktivierung so schnell wie möglich in einer Klinik in Angriff zu nehmen, die wirklich die Erfahrung hat, und das ist einmal Mainz und Davos. Aber wie Carola oben auch schon geschrieben hat, wirds wohl bei ihr ein längerer Aufenthalt.

Und Carola, Du brauchst in keinster Weise Angst zu haben. Auf Grund Deiner heftigen Reaktion, bist Du in der Klinik bestens aufgehoben. Ich bekam ja auch ein Zugang im Arm, den lassen sie bis zum Schluss drinnen, ebend für den Notfall.

Also Carola, ran an die Buletten !!!!!

So ihr Lieben, ich hoffe ich habe euch erst mal einen ausführlichen Einblick gegeben. Momentan bin ich einfach happy, daß ich es hinter mir habe, vorhin ausgiebig geduscht und Haare gewaschen und nachher eine riesen Mütze Schlaf, in meinem eigenen Bettchen, nachholen kann. Ich habe super schlecht geschlafen in der Klinik und fühlte mich soooooo schmuddelig :-p

Ich werde weiterhin hier schreiben und euch auf dem Laufenden halten, über jede Veränderung, oder evtl. Asthma-Anfälle usw., natürlich am liebsten über positive Entwicklungen.

Jetzt euch einen schönen Abend, tolles Wochenende und hoffentlich bis bald.

Ganz liebe Grüße

Aggi

k@itt+y7


Huhu

Carola, ich drück dir die Daumen (für Montag und die Tage/ Wochen danach) und wünsch dir ganz doll gute Besserung, dass du die Reise gesund und munuter antreten kannst. Hab in den letzten Tagen mal nach Reha- Kliniken geschaut und mich u.a. auch für Borkum (fast) entschieden, als Alternative Davos...aber lieber wär mir (für mich) Borkum (ich liebe die Ecke da oben), darum interessiere ich mich natürlich brennend dafür, was du zu erzählen hast. Erhol dich dort gut und komm ein Stück gesünder wieder.

@ Aggi Sieht jetzt blöd aus,

wenn ich nicht sage, dass ich mich freue, dass du s so prima überstanden hast, ne? Weiß ja keiner, dass wir schon ein wenig gequatscht haben. :=o

Die Erhaltungsdosis ist wirklich noch n "Streitpunkt" oder nennen wir s ne Unsicherheit in der ganzen Angelegenheit. Eigentlich ist das ganz schön dumm...nu geht die Warterei weiter...is nix für ungeduldige Menschen. ;-)

Eins würde mich nun auch noch interessieren. Liegt ein eventueller Erfolg nun am Lasern oder an der ASS- Behandlung? Kann man das je rausbekommen?

Dann schlaf mal heute gut in deinem eigenen Bett...wirst dir vorkommen wie im 7. Himmel.

lg

kitty

Azg&gi


Guten Morgen alle Miteinander

Komisch, alle waren so neugierig wie es gelaufen ist, aber nun schaut ja gar keiner mehr ins Forum :-o

Ich kann natürlich jetzt nach so kurzer Zeit noch nicht besonders viel berichten, aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß ich mein Asthma besser in den Griff bekommen habe.

@Carola

Ich wünsche Dir alles Gute und gaaaaaanz viel Erholung bei Deiner Kur. Hoffentlich ist die Insel Borkum nicht in der Flut untergegangen und Du Deine Kur morgen antreten kannst.

Wenn Du die Möglichkeit hast von dort ins Internet zu kommen, wäre es toll, wenn Du mal hier vorbeischaust und Dich meldest.

Also nochmal viel Erfolg !!!

An euch alle einen schönen Sonntag, was man bei dem Wetter so wünschen kann und

liebe Grüße

Aggi

k~ittxy7


Moin,

ey Aggi, hast du ne Ahnung, wie oft ich hier ins Forum gucke! :-p ;-D Ich bin schooooon gespannt*nick-smilie-fehlt hier*, ob es so bleibt bzw. sogar besser für dich wird.

Borkum hat zumindest was von Inet geschrieben auf der HP, aber keine Preise dazu.

Ich würd mich auch freuen, wenn Carola sich von dort mal meldet...und nen Lageberich gibt. Meine Wünsche stehen ja schon dort, also bleibt jetzt nur noch, mal eben ne Schneeballschlacht machen zu gehen. ;-)

*:)

lg

kitty

C?arolla68


Hi Ihr beiden

Hallo Aggi,

das ist ja total lieb von Dir, dass Du mit Prof. Baenkler über mich gesprochen hast - DANKE!

Und erstmal Glückwunsch zur überstandenen Desaktivierung. Toll, dass Du das so ausführlich beschrieben hast. Ich hoffe, Deine Erhaltungsdosis reicht und Dir geht es jetzt dauerhaft gut. Jetzt kannst Du dich ja erst mal ein bißchen erholten. Bist Du noch krank geschrieben oder musst Du am Montag gleich arbeiten?

Hattest Du dem Baenkler denn erzählt, dass ich in Erlangen getestet wurde? Der Dr. E. aus Erlangen, der den Test gemacht hat, hätte mich ja danach gleich ambulant (!!!!) desaktiviert.

Und der Prof. Baenkler hat wirklich gesagt, dass Mainz ok wäre? Ob ich Davos durchkriege ist ja nicht klar und zur Not würde ich dann tatsächlich nach Mainz gehen. Jetzt ist erstmal Kur angesagt.

@Kitty

ich war schon mal in Borkum zur Kur vor 7 Jahren und abgesehen davon, dass ich das Wetter dort oben mag und die Nordsee hat es mir auch sehr gut getan. Es gibt Asthmatiker, denen ist das Reizklima dort zu heftig aber ich mag es. Jetzt ist noch Hektik angesagt, noch schnell alles in den Rucksack was ich beim Koffer (der hoffentlich gut in Borkum ankommt) vergessen habe. Die Bahn streikt wohl erst am Dienstag, jetzt muss nur die Fähre morgen abend fahren, das hängt vom Sturm ab.

Ich melde mich, wenn ich dort oben bin, wird aber bestimmt ein bißchen dauern, bis ich da ins Netz komme, da sind ja nicht so viel Internetplätze.

Euch beiden ganz liebe Grüße

Carola

A/gNgxi


Hallo Carola

Es wird wahrscheinlich etwas dauern, bevor Du antworten kannst, aber egal, ich schreibe trotzdem.

Leider muss ich schon wieder arbeiten heute, aber ist nicht so schlimm, dann kommt man mal wieder in den Alltagstrott rein, das habe ich tatsächlich letzte Woche etwas vermisst :-)

Prof. Baenkler sagte mir halt, daß es bei Dir sehr wichtig wäre, die Desaktivierung stationär zu machen, da es schon heftige Reaktionen bei Dirervorgerufen hat. Er meinte nur, daß Mainz da die meisten Erfahrungen mit hätte, aber leider hat es ja bei Tanja, die sich auch in Mainz hat desaktivieren lassen, nicht funktioniert und sie ist aus diesem Grund nach Davos gegangen. Ich weiss ja auch noch überhaupt nicht, ob die Dosis von 100 mg bei mir ausreichend ist, oder ob sie nicht doch zu niedrig ist. Gestern abend hatte ich mir Apfelmus selber gemacht, Zimt und Nelken mit reingetan und musste natürlich gleich davon eine Portion probieren, mit dem Ergebnis, daß ich heute morgen einen leichten Asthma-Anfall hatte, den aber ohne zu sprühen in den Griff bekam.

Tja, was soll ich davon halten ???.

Wie gesagt, ich denke mal, die Zeit wird es zeigen, ob es etwas genutzt hat.

So, nun wünsche ich Dir nochmals alles Gute und ich hoffe, daß Du gut auf Borkum angekommen bist.

Liebe Grüße

Aggi

AUggi


Hallooooo Kitty

Wir zwei Süssen sind ja im Moment auf dem neuesten Stand, gell.

Ich finde es nur jammerschade, daß momentan nur noch wir 3 hier schreiben, von den Anderen meldet sich kaum noch einer.

Liebe Grüße

Aggi

T;anjaxW


wollte mich auch mal wieder melden

ich habe schon ein ganz schlechtes gewissen, aber momentan komm ich einfach nicht mehr dazu hier regelmässig zu schreiben.

mir geht es soweit ganz gut...nase sieht super aus, auch nach mittlerweilen 14 monaten nach der letzten op. nur geringe schleimhautschwellungen, aber keine polypen. normalerweise würde ich mir schon gedanken machen, wann wohl die nächste op anstehe.

ha, aber dieses mal nicht ;-)

trotzdem bin ich wohl angeschlagen. habe antibiotika hinter mir und muss noch ein paar tage cortison nehmen. es drückt überall und ich denke, ich hab mal wieder ne sinusitis und deswegen rieche ich auch nicht mehr so gut.

mein hno-arzt hat gemeint, dass das wetter eben gar nichts für uns ist. und der geruchsinn macht dann auch schneller schlapp wie sonst.

naja, ich geb die hoffnung nicht auf ;-) immerhin bekomm ich super luft und das asthma ist auch besser denn je.

ich hoffe, euch geht es auch super

liebe grüsse,

tanja

Acgxgi


Hallo Tanja

Schön mal wieder von Dir zu hören.

Es wäre wirklich klasse, wenn Du ab und an schreibst wie es Dir geht. Wir sind doch alle total neugierig auf diejenigen, die die Desaktivierung hinter sich gebracht haben und wie es auch nach längerer Zeit in euren Nasen ausschaut. Ich habe es mir auch fest vorgenommen alle auf dem Laufenden zu halten.

Momentan ist es leider wirklich so, daß ich noch nicht viel sagen kann und ich hoffe ganz doll, daß ich bald mal wieder etwas mehr essen kann.

Hast Du eigentlich von Anfang an wieder alles gefuttert und getrunken? Ich trau mich noch nicht so recht, zumal die Ärztin im Krankenhaus auch sagte, ich solle mir damit ein wenig Zeit lassen.

Also, denk mal ab und an an uns.

Liebe Grüße

Aggi

kqit[ty7


Huhu

Tanja...haben dir die Ohren geklingelt. :-D Wir haben uns so gewünscht, dass du dich meldest- und plötzlich bist du da. ;-) Wie Aggi schon sagt, es ist prima, von den erfahrenen Hasen zu hören/ lesen, ob s denn alles was gebracht hat. Auch wenn s sicher bei jedem etwas anders sein wird, Ähnlichkeiten werden sicher festzustellen sein....und Hoffnungen bei den Unentschlossenen geweckt. Klingt ja soweit alles gut bei dir.*freu*

Aggiiiiiiiiiiii *:)

lg

kitty

T0anjaxW


huhu aggi *:)

also ich habe ja eigentlich nie aufgepasst, was ich esse. alles was ich gerne esse, ist nicht gesund für uns gewesen. und auf so sachen wollte ich dann nicht verzichten.

die in davos haben zwar die desaktivierung durchgeführt, haben aber nichts bezüglich der lebensmittel gesagt. von daher esse und trinke ich so wie ich es möchte...ohne probleme!

huhu kitty *:)

ich habe ja ständig an euch gedacht und hab auch mal ein paar sekunden ins forum reingeschaut, aber irgendwie kam irgendwie immer was dazwischen, um auch mal zu schreiben.

momentan plagen mich halschmerzen. diese jahreszeit hat es wirklich in sich, glaub ich werd da nicht mal ne woche gesund durch kommen. es fängt ja schon gut an jetzt.

schönen abend noch @:)

Ajgxgi


Hallo Tanja

In welchem Zusammenhang hast Du denn Deine Asthma-Anfälle bekommen?

Bei mir habe ich halt einfach das Gefühl, daß es mit diversen Lebensmitteln zusammenhängt. Jetzt nehme ich ja seit ca. 1 Woche ASS, habe aber in keinster Weise das Gefühl, daß sich mein Zustand verbessert. Anfangs ja, aber nun habe ich auch wieder mein Asthma, vielleicht nicht so schlimm, aber so leichtere Anfälle kommen schon mal hier und da. Ich kann allerdings immer nicht so orten, von welchen Lebensmitteln, da es sehr versetzt kommt.

In Köln haben sie mir eigentlich auch nicht so wirklich bezüglich der Lebensmittel etwas gesagt. Kapier ich überhaupt nicht, weil doch sozusagen diese Intoleranz extrem durch bestimmte Lebensmittel verschlimmert wird. Da soll ein Mensch schlau draus werden zzz

Hey Kitty :)^

Was macht Dein Näschen ???

Ist das nicht fürchterlich, bei uns kursiert eine Magen-Darm-Grippe und ich bete zum lieben Gott, daß sie an mir vorübergeht, ich kann doch jetzt nicht schon wieder fehlen |-o

Einen wunderschönen Tag und liebe Grüße

Aggi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH