» »

Ass-Intoleranz

C~a<roFla6x8


Hallo Ihr Lieben

ich hab die ganze Zeit an Euch gedacht, kann aber hier kaum ins Internet. Eure Beträge konnte ich nur kurz überfliegen, klingt aber alles nicht so wirklich gut. Hier werde ich angeschaut als ob ich vom Mars komme, wenn ich "ASS-Trias" sage. Gestern hab ich nach einem Vortrag den Lungenarzt angesprochen und wollte ihm Fragen zur Desaktiverung stellen. Er hält nichts davon und sagt, dass die Desaktivierung nicht hilft. Ich war auch selbst gar nicht in der Lage, meine Probleme richtig zu schildern. Auch beim Aufnahmegespräch mit der Stationsärztin hatte ich das Gefühl, mich gar nicht richtig artikulieren zu können. So richtig verstanden wird man glaube ich nur von Leuten, die das selbe Problem haben.

Euch allen gute Besserung und liebe Grüße,

Carola

P.S. es folgen noch PNs..

Lsolli@e03


PANIK

Hallo, also ich hoffe mich kann hier mal jemand beruhigen. Ich hatte im August Kopfläuse (Von einem Bauernhof). Irgendwann in dieser Zeit habe ich einen angeschwollenen Lymphknoten im Nacken entdeckt. Mein Hausarzt nahm Blut ab. Alles o.k. Außer das ich irgendwann mal Pfeifisches Drüsenfieber hatte. Schickte mich aber zur Sicherheit zu einem HNO. Der machte Ultraschall. Sagte aber auch das sei nichts schlimmes. Schickte mich aber zur beruhigung (Hatte solche angst) in eine HNO Klinik. Die entdeckten noch einige etwas vergrößerte Lymphknoten am Hals. Sagten aber auch es sei wohl nichts schlimmes. Man müsste es halt beobachten. Mitlerweile war November und der Lymphknoten immer noch fühlbar. Dann kam ich mit einer Blindarmentzündung ins Krankenhaus. Und wurde operiert. (Weiß nicht ob das wichtig ist) Jetzt sitz ich hier und habe ein ziehen im Brustkorb und unter der linken Brust. (Verdreht oder schlimmeres?) Ich drehe noch durch. Lese im Internet ständig horrorgeschichten und bekomme immer mehr angst. Aber die Ärzte sagen alle es sit nichts schlimmes. Was soll ich nur tun. Kann Lymphknotenschwellung mit Bilnddarmentzündung zu tun haben? Oder kannn der noch von den Läusen da sein? Tut nur weh wenn ich doll drauf drücke und wird aber glaube ich nicht größer. Bitte helft mir.

T1anj3axW


lollie...ich glaub, du hast dich verirrt. du bist hier bei den nasenbären gelandet

Ayggi


HUHUUU

@Lollie

Ja, Du hast Dich hier echt verirrt, so leid es uns tut, aber ich glaube hier kann Dir keiner helfen.

@Carola

habe Deine PN bekommen. Schade, daß es nicht wirklich soooo gut bei Dir läuft. Lass Dich nicht unterkriegen und wenn Du wieder ins E-Net kommst, dann lass uns wissen wie es Dir geht.

@Kitty

Ja ja, niemals geben wir auf, niemals und ich hab auch keine kleinen Monster inne Nase - JUHUUUUUUUU, kann trotzdem nix riechen und schmecken, so ne Sch.......

Ihr lieben Liebenden, einen schönen langen gemütlichen Sonntag euch allen !!!

Grüßchen

Aggi

R=esCixa


Hallo liebe ASS Geschädigte,

Hallo, ich wollte mich mal wieder melden

Vor Monaten habe ich mir schon eine Liste / Tagebuch über das Essen und Trinken erstellt, was ich wann, wieviel, wie angerichtet um wieviel Uhr und wieviel esse. Der Allergologenverband hatte mir den Tipp mit dem Tagebuch gegeben. So kann ich ziemlich genau sagen, was ich vertrage, bzw. auf welche Nahrungsmittel ich reagiere. Dadurch ist das mit dem Essen und auch mit den Trinken einiger maßen leicht , wenn man von leicht sprechen kann. Wenn ich dann mal aus Essen gehe, bestelle ich mir halt immer nur genau das, was ich vertragen kann.

Mittlerweile habe ich auch eine ASS Desaktivierung gemacht. Für die Desaktivierung war ich 6 Tage im Krankenhaus. Am ersten Tag bekam ich 50mg ASS und das steigerte sich bis auf dem 6. Tag mit 2 x 500mg ASS. Bei der Desaktivierung hatte ich kaum Probleme.

Mit dem Essen habe ich es so gemacht, wie zu Hause. Ich habe mir halt im Krankenhaus nur das zu Essen bestellt, bei dem ich genau wusste, dass ich es vertrage. Nun nehme ich jeden Tag Aspirin 300. Dies vertrage ich ziemlich gut. Und mit den Essen passe ich immer noch auf, obwohl ich mich jetzt auch an Sachen rantraue, ich schon seid Jahren nicht mehr gegessen habe. Und das ist einfach toll.

Gruß Resia

cRreoiterctriz


Hallo Resia, freut mich, daß die Desaktivierung bei Dir gut geklappt hat. Ich nehme ja auch seit März 300gm ASS und einen Magenschutz und vertrage es gut. Mit dem Essen ist das so eine Sache, ich habe auch mal eine Suchdiät gemacht, leider ohne Erfolg. Jetzt esse ich alles, aber sehr vielseitig und viel aus dem eigenen Garten. Ich habe ja mit den Nebenhöhlen und Stirnhöhlen seit Wochen Probleme, 10 Tage Antibiotika haben nichts gebracht, jetzt hat gestern der HNO einen Abstrich gemacht und sucht eine AB das dann hoffentlich greift. Ich würde gerade in der Adventszeit doch gerne ein bißchen riechen und schmecken.

Allen eine gute Zeit. Liebe Grüße creitercriz

Axgmg$i


Hallo ihr beidne Desaktivierten :-)

Hallo Resia,

man das freut mich für Dich, daß Du es nun auch hinter Dir hast.

Du warst nur recht lange im Krankenhaus, wundert mich ein wenig, aber ich glaube mittlerweile, jedes Krankenhaus handhabt das irgendwie anders. Wie war das, bist Du privat versichert :=o

Mich würde auch noch brennend interessieren, wie Du die 300mg einnimmst, 1 Tablette mit 300mg, oder 3 Tabletten a'100mg am Tag verteilt ? Vor allen Dingen, was machen Deine Asthma-Anfälle, kannst Du jetzt sofort alles vertragen?

Ich komme bei mir momentan nicht so ganz weiter, ich versteh auch nicht, warum ich nur 100mg am Tag nehmen muss und leider kriege ich nirgends eine klare Aussage. Hatte z.B. vor 3 Tagen wieder relativ stark mit Asthma zu kämpfen, was ich aber immer ganz gut mit meinem Spray in den Griff bekomme. Zwei Aussagen habe ich bisher, daß sich der Körper erst einmal umstellen muss, was aber 3 - 6 Monate dauern könne und ich auf jeden Fall im Moment weiterhin darauf achten sollte, daß ich halt diese Kost noch meide. Irgendwie bin ich damit ganz und gar nicht zufrieden.

Isst Du denn jetzt wieder alles?

Hallo Creitercriz,

was ist denn bloss los mit Deinen Nebenhöhlen? Greift das ASS bei Dir nicht, oder hast Du irgendwie noch ganz andere Probleme, evtl. mit Bakterien oder vielleicht sogar einen Pilz auf den Schleimhäuten. Is ja schon ziemlich blöde, daß es nicht in den Griff zu kriegen ist. Ich würde allerdings auch an Deiner Stelle nicht alles möglich an Antibiotika schlucken, es ist nämlich eher selten, daß es hilft, ausserdem ist es ganz und gar nicht so gut fürs Immunsystem.

Was sagt denn Dein Doc, hast Du wieder Polypen oder Schleimhautschwellungen?

Ich weiss nur zu gut, wie schrecklich es ist wenn man nix riechen und schmecken kann, grad in der Weihnachtszeit, wo alles so lecker duftet.

So ihr Lieben, ich wünsch euch erst mal ein schönes Wochenende und freie Nasen

Viele Grüße

Aggi

EZviB


ASS-Intoleranz-Verdacht

Hallo Leute, ich bin ganz neu hier und bin auf der Suche nach Informationen zur ASS-Deaktivierung. Ich möchte das in München machen lassen (oder auch nicht). Gibt es jemand, der eine Klinik in M kennt und mir die Adresse nennen kann? Ich bin genauso geplagt von Polypen u. Asthma wie viele hier im Forum.

Viele Grüße v. EviB!

AZggi


Hallo EviB

Willkommen in unserem Kreis. Es werden wirklich immer mehr.

Also in München direkt kennt glaube ich niemand hier eine Klinik.

Die bekannteste ist wohl die Uniklinik in Erlangen, aber vielleicht kannst Du Dich mal dort mit der HNO-Abteilung in Verbindung setzen und nach einer Klinik in Deiner Nähe fragen.

Ich habe mich mit dem Labor in Verbindung gesetzt, die auch bei mir den Test gemacht haben, was übrigens auch zur Klinik Erlangen gehört. Leider gibt es z.B. im Kölner Raum nur 1 Krankenhaus die die Desaktivierung durchführen.

Gruß

Aggi

cTreiSter(criz


Hallo Aggi, also mein Doc meint es sind Schleimhautschwellungen und das AB sollte ich nehmen, damit diese Mengen an grüngelbem Zeug,welches mir hintenrunterläuft mal weniger werden oder aufhören. Ich habe heute aber zusätzlich einen Termin beim Prof. gemacht,bei dem die Desaktivierung gemacht wurde. Ich nehme meine 300 mg. ASS auf einmal abends. So hat er es mir empfohlen, und mit dem Asthma habe ich kaum Beschwerden.

Liebe Grüße creitercriz

A{ggxi


Hallo Creitercriz

Ich glaube man kann wirklich nicht davon ausgehen, daß bei jedem alles gleich verläuft.

Es ist halt mal sehr interessant, wie jeder so reagiert, da wird man sicherkich schon einige Parallelen entdecken.

Das mit Deiner Nase ist ja nicht so toll, aber war gut, daß Du einen Termin beim Prof. gemacht hast. Immer ne 2. Meinung einholen, ist schon besser.

Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Schreib uns mal, was man Dir gesagt hat.

Liebe Grüße

Aggi

Tta'njaxW


na meine mitleidenden

so, mir gehts schon wieder viel besser. mich hatte es ja total erwischt. aber dank cortison :(v und viel antibiotikum geht es mir wieder besser.

aspirin schluck ich auch noch fleissig jeden morgen, aber irgendwie ist grad überhaupt nichts mit riechen :°(

hoffentlich wird das noch besser...drückt mir die daumen. wobei die nase ja immer noch polypen-frei ist. alleine das ist schon mal ein riesen-vorschritt.

ich geh jetzt schlafen zzz

grüsse

T~anjaxW


ooohhhh gott...eigentlich meinte ich "einen riesen-fortschritt"

Ahggi


Huhu Tanja

Das wird mit Sicherheit noch von Deiner Erkältung kommen, daß Du noch nicht riechen kannst. Ich glaube wir sind da leider bedeutend anfälliger für evtl. Schleimhautschwellungen und Entzündungen, auch wenn keine Polypen da sind.

Ich brauche z.B. morgens nach dem Aufstehen fast 1 Std. um wieder paar Gerüche wahrnehmen zu können und komischerweise am späteren Abend verschwindet es dann auch. Im liegenden Zustand ist gar nichts drin.

Da soll ein Mensch schlau draus werden, was in so klitzekleinen Nebenhölen los ist :-/

Logisch, ich drück Dir feste die Daumen, daß Du noch viele leckere Adventsgerüche schnuppern kannst.

Halt uns weiter auf dem Laufenden

Liebe Grüße

Aggi

R7esiAa


Hallo creitercriz, hallo Aggi,

Hallo Aggi ,

ich nehme 300mg Aspirin jeden morgen nach dem Frühstück auf einmal. So bekommt es mir am besten. Mit den Asthma hat sich gut gelegt. Ich bekomme zwar manchmal noch etwas wenig Luft, aber das wird auch bestimmt an der vielen Arbeit liegen, die während meines Krankenhausaufenthalt liegen geblieben ist. Ja, ich bin privat versichert.

Hallo creitercriz,

mit dem essen nehme ich es immer noch sehr genau. Obwohl, gestern habe ich mal wieder Rosenkohl gegessen, den ich früher überhaupt nicht vertragen konnte. Und bis jetzt gibt es noch keine Anzeichen von einen Anfall. Mal sehen, wie es heute tagsüber wird. Jedenfalls freue ich mich auf die Adventszeit und die schönen Leckereien. Ich bin mal gespannt, ob mir diese dann bekommen.

Gruß Resia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH