» »

Ass-Intoleranz

EOvCixB


Hallo Aggi

Vielen Dank für Deine Antwort! Na, dann werd ich nochmal meinen HNO-Arzt interviewen. Der wird dann schon vielleicht etwas mehr wissen. Ich lese aber trotzdem weiterhin alle Beiträge zu dem Thema, man muss sich schließlich schlau machen.

Viele Grüße!

EviB

BAR6x5


Lebensmittel

Hallöchen im Forum !

Ich wurde im Juni ´07 an Nasenpolypen operiert, wie auch schon 1990. Frage: Woher weiß ich, welche Lebensmittel ich bei der ASS-Unverträglichkeit meiden sollte und welche unbedenklich sind ?

Apggxi


@BR65

Willkommen im Forum !

Also erst mal habe ich eine Gegenfrage, ist bei Dir ASS-Intoleranz diagnostiziert worden?

Wenn ja, hat keiner der Ärzte Dir etwas dazu gesagt, was Du machen oder nicht machen sollst?

Zu Deiner Frage: Es gibt Listen mit den Lebensmitteln die man meiden sollte, da gehen aber die Meinungen wohl doch etwas auseinander. Fakt ist, daß es leider so dermassen viele Lebensmittel sind, daß es fast unmöglich ist sie zu meiden.

Was wohl sehr stark belastet sein soll, sind Bio-Obst und Bio-Gemüse. Das steckt Salicylsäure in natürlicher Form drinnen.

Extrem sind auch Fertigprodukte, wie Tütensuppen, praktisch alle Lebensmittel wo Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe drinnen sind.

Es ist wirklich sehr schwierig diese Sachen alle zu meiden.

Hast Du denn auch mit Asthma zu tun?

Viele Grüße

Aggi

CCarojla6x8


Hallo EviB

in München macht das die Klinik am Biederstein. Ich wohne in der Nähe von München und für mich wäre es auch praktisch, mich dort desaktivieren zu lassen. Allerdings hatte ich vor 4 Jahren dort angerufen und am Telefon hatten die mir gesagt, dass es in meinem Fall zu gefährlich wäre und ich sollte in eine andere Klinik gehen. Hattest Du nur den Bluttest oder bist Du auch provokativ getestet worden? Welchen Grad der ASS Intoleranz hast Du?

Ich bin momentan zur Kur und erst am Dienstag wieder zu Hause, daher werde ich vermutlich vorher auch nicht mehr ins Forum kommen.

Viele Grüße

Carola

C arolax68


Hallo Ihr Lieben

wie gehts Euch? Bald bin ich wieder zu Hause, die Kur hat leider nichts gebracht und weder der Pulmologe noch der HNO Arzt konnten mir meine Fragen zur Desaktivierung beantworten. Der Pulmologe meinte, das brächte sowieso nichts, er hält nichts davon und ich sollte lieber Montekulast nehmen - meinen Einwand, dass ich das schon 2x versucht und nicht vertragen habe, hat er mit einem milden Lächeln abgetan. Der HNO Arzt hingegen, bei dem ich nicht automatisch einen Termin hatte sondern erst auf meinen Wunsch hin, hat gemeint, die einzige Therapiemöglichkeit ist die Desaktivierung (Aha! Vielleicht sollten sich die Jungs mal untereinander austauschen?) aber Erfahrung hat er damit auch keine! Er ist Professor! Momentan habe ich schon wieder einen Hautpilz, was meine Stationsärztin auf eine Abwehschwäche bedingt durch Cortison zurückführt. Sie gibt sich Mühe, kennt sich mit ASS Desaktivierung zwar auch nicht aus aber hat mir Infos aus dem Internet ausgedruckt.

@ Resia

schön, dass Du es so gut hinter Dich gebracht hast. In welcher Klinik warst Du?

Euch allen ganz liebe Grüße,

ich bin am Dienstag wieder zu Hause und dann schau ich auch wieder ins Forum,

bis bald

Carola

B'R65


@ Aggi

Bin schon länger hier im Forum, schau´ mal durch, z.B. bei den Themen Nasenspray, u.s.w.

Zu Deiner Frage: Ich wurde vor 10 Jahren schonmal an Nasenpolypen operiert, genau wie diesen Juni wieder. ASS wurde noch nicht getestet, aber ich weiß noch bei meiner letzten Grippe, als ich eine 500er ASS nahm, bekam ich Luftnot. So vermute ich es zumindest. Asthmatische Probleme hatte ich schon mal, aber nicht schwerwiegend und auch keinesfalls dauerhaft. Die jetzige Operation brachte schon Besserung aber jetzt bei der naßkalten Witterung habe ich wieder Probleme mit den Kieferhöhlen. Jetzt zu meinen Fragen: Ist eine ASS-Deaktivierung immer nötig, um ein Nachwachsen von Polypen dauerhaft zu verhindern ? Nehme jetzt nach der OP auf Anweisung der Uni, wo ich operiert wurde noch dauerhaft Pulmicort Topinasal Spray für die Nase. Wo bekommt man Listen mit Lebensmittlen, die in hohem Gehalt ASS enthalten ? Das man nicht alles meiden kann, ist mir schon klar, aber auf die wichtigsten würde ich halt gerne achten und weiß nicht, wie u. wo ich anfangen soll. Gruß BR65

BfR6v5


...ach ja, habe auch jetzt schon desöfteren gehört, daß Kuhmilch und Hühnereiweißprodukte der Faktor Nr. 1 bei Problemen mit Nasenpolypen seien. Ist da was dran ???

A}ggxi


Hallo BR65

Ich glaube jeder Mensch reagiert irgendwie anders.

Da ich Kuhmilchprodukte kaum zu mir nehme kann ich das schlecht beurteilen. Manchmal weiss ich selber nicht so genau worauf ich eigentlich reagiere. Definitiv weiss ich, daß ich absolut keinen Wein und Schnäpse vertragen kann. Ich meide auch z.B. Rotkohl, Sauerkraut und diverse andere Lebensmitte.

Eine Desaktivierung soll eben genau das bewirken, daß man 1. die ganzen Lebensmittel, oder zumindest den größten Teil, wieder vertragen kann, und 2. möglichst keine Polypen mehr nachwachsen, wenigstens nicht mehr in so kurzen Abständen.

Leider sind noch nicht so viele Studien darüber gemacht worden. Ich hatte auch schon länger die Vermutung, daß ich davon betroffen bin, aber hab es immer so vor mich her geschoben, wollte es wohl nicht wahrhaben.

Lass es Dir durch den Kopf gehen, aber warte nicht zu lange damit, die Dinger können verdammt schnell wieder nachwachsen.

Ich habe mal von der Polyklinik Erlangen eine Liste mit den Lebensmitteln bekommen, die kann ich Dir gerne mailen. Wenn Du das möchtest, dann schick mir doch eine PN mit Deiner E-Mail-Adresse.

Liebe Grüße

Aggi

BYR65


Hi Aggi ! Du hast PN. Gruß BR65

rZr8x4


hallo,

ich habe heute gelesen, dass bei ass-intoleranz eine sekreteosinophilie mit erhöhtem ecp vorliegen kann. beides ist bei mir der fall. allerdings konnte ich noch in keinster weise feststellen, dass mein schleimproblem im nasenrachen (teilweise im hals) mit meinen essgewohnheiten zusammenhängt.

was sind die genauen symptome bei einer ass intoleranz?

C=arolax68


Hallo rr84

man merkt keine direkte Reaktion auf das Essen da es sich um eine Intoleranzreaktion (Pseudoallergie) und nicht um eine IGE-vermittelte Allergie mit Sofortreaktion handelt. Wenn Du einen ASS-Trias hast, dann hast Du eine ASS-Intoleranz (verträgst also kein Aspirin, das äußert sich aber auch unterschiedlich) hast Polypen und analgetikasensitives Asthma.

rKr8x4


vielen dank! polypen habe ich in den nnh (allerdings sehr kleine). asthma habe ich jedoch keines. gibts das auch ohne asthma? und was ist analgetikasensitives asthma?

werde nächste woche mal den arzt fragen.

lg

A_ggxi


Hallo Carola

Wie geht es Dir? Kannst Du nun wieder regelmäßig im Forum schreiben? Bist Du noch in Kur, oder hast Du keine Lust mehr gehabt :=o

@rr84

Ich denke, man kann das auch ohne Asthma haben, dann ists wahrscheinlich bei Dir im Anfangsstadion. Je schneller Du etwas dagegen unternimmst, desto bessere Chancen hast Du, es in den Griff zu bekommen, hat mir zumindest meine Ärztin die die Desaktivierung bei mir durchführte gesagt.

Die Symptome kommen z.B. bei mir völlig versetzt. Das heisst, ich weiss manchmal überhaupt gar nicht worauf ich denn jetzt eigentlich reagiert habe. Das ist das tükkische bei dieser Geschichte.

Wünsch euch ein schönes Wochenende !!!

Liebe Grüße

Aggi

C0ariolxa68


Hallo Aggi

Fahre morgen nach Hause. Hatte mir nochmal so eine Karte für die Internetnutzung gekauft aber da muss man auch immer warten, bis der Platz frei ist und die Karte ist auch nicht billig. Gesundheitlich hat es mir leider gar nichts gebracht. Die Spaziergänge in der Brandungszone, die so gesund sind, waren nicht so möglich wie sonst und was die Information durch die Ärzte angeht, war ich sehr enttäuscht. Meine Stationsärztin war sehr nett und hat sich auch damit auseinandergesetzt. Sie hat mir auch bestätigt, dass das mit der "silent loung" (schreibt man Lunge so auf englisch?) wohl nicht so bekannt ist und ich da wirklich sehr aufpassen muss. Ich habe jetzt auch einen Ausdruck aus dem Internet, da steht auch, was bei der Desaktivierung passieren kann und bei mir ist diese Gefahr eben gegeben. Deshalb ist es so wichtig, dass ich auf der Intensivstation überwacht werde und sie meinte, meine Hausärztin sollte doch in den einzelnen Kliniken anrufen und von Kollege zu Kollege sprechen. Aber ich will meine Hausärztin auch nicht mehr damit nerven. Jedenfalls muss ich mich unbedingt desaktivieren lassen und bin genauso schlau wie vorher. Und abgenommen hab ich auch nicht!!!

Bis dann und liebe Grüße

Carola

A9ggxi


Hallo Carola,

Das hört sich ja wohl alles nicht so prickelnd an.

Das Du desaktiviert werden musst, ist wohl so klar, wie das Amen in der Bibel (blöder Vergleich), aber es führt echt kein Weg daran vorbei. Ich habe mir das schon fast gedacht, daß Dir die Kur nicht viel gebracht hat, ausser vielleicht mal etwas vom Abschalten vom Job. Ich würde wirklich an Deiner Stelle die ganze Sache in Davos durchziehen. Es ist im Moment viel Geld was Du da ja wahrscheinlich aus eigener Tasche bezahlen musst, aber vielleicht kannst Du im Nachhinnein, wenn die Klinik Dir die Schwere Deiner Krankheit bestätigt, bei Deiner Krankenkasse mal auf den Putz hauen. Hab ich damals auch bei meiner OP gemacht, weil kein Arzt in der Lage war mir eine Überweisung fürs Krankenhaus auszustellen bin ich halt privat in eine Klinik gegangen und hatte anschließend ziemlich deftige Gespräche mit meiner Krankenkasse, hat aber was genutzt, síe haben mir zumindest die Hälfte der Kosten erstattet, immerhin. Warte nicht zu lange, Dein Zustand wird immer schlechter. Das hat mir übrigens auch die Ärztin im Krankenhaus bestätigt, je länger man wartet, desto schlimmer wird die Intolleranz.

Melde Dich wenn Du wieder zu Hause bist.

Liebe Grüße

Aggi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH