» »

Ass-Intoleranz

Etv|iB


Hallo Carola68!

Ich habe jetzt die Info von meinem Arzt, dass ich in die HNO-Klinik Innenstadt der Uni München muss. Da wird wohl als erstes meine Lungenfunktion getestet (is eh bescheiden). Ob bei mir wirklich eine ASS-Intoleranz vorliegt, muss erst getestet werden (wie denn eigentlich?). Also, ich vertrage kein Diclofenac und kein Ibuprofen. Ist das schon ein Hinweis?

Viele Grüße von EviB

Abggi


Hallo EviB

Verträgst Du Aspirin?

Wie schauts bei Dir aus, wenn Du Wein trinkst, falls Du den überhaupt trinkst.

Normalerweise ist die Unverträglichkeit bei Deinen angegebenen Medikamenten schon ein Zeichen dafür, daß Du ASS-Intolerant bist, aber wie gesagt, erst ein Test kann das wirklich genau diagnostizieren.

Liebe Grüße

Aggi

T#anjaxW


hallöchen

*:) ich melde mich auch mal wieder.

heute war ich mal wieder bei meinem hno-arzt. und meine nase sieht immer noch sehr sehr gut aus, obwohl die letzte op schon 15 monate zurück liegt. es wäre soweit alles schön frei. bisschen schleim hat er abgesaugt aber er hat auch gleich gemeint, dass wäre bei uns nasenbären so normal, gerade im winter.

riechen kann ich leider immer noch nichts :°_

was ich euch noch erzählen muss. da mein hausarzt an meinem letzten wohnort noch ist und mir das einfach zu doof ist, jedesmal dann 60km einfach zu fahren (gerade bei den spritpreisen :-o ) hab ich mir in der nähe einen neuen hausarzt gesucht, der auch gleich noch internist ist.

bei dem war ich gestern und hab ihm mal meine leidensgeschichte erzählt und hab mir noch gedacht: ach, wenn ich nun anfange mit der ass-intoleranz dann weiss der eh wieder nicht, was das ist.

ich wurde einem besseren belehrt.

es sei wohl im letzen ärzteblatt ein riesen-artikel über die ass-intoleranz gewesen und er fand das so interessant, dass er gleich mal alles gelesen hätte und er hat auch alles behalten. ich bekomme den artikel kopiert, das nächste mal kann ich ihn mitnehmen...

wer interesse hat, dem kann ich das gerne faxen oder per email schicken. müsst nur bescheid sagen.

wie geht es euch so?

schönen abend noch,

tanja *:)

cereitAercxriz


Hallo zusammen, ich möchte mich auch mal wieder melden. Ich war heute bei meinen HNO, nachdem ich das 2. mal AB bekommen habe. Er war ziemlich enttäuscht, daß kein rechter Erfolg zu sehen war. Die Nasenatmung ist zwar gut, aber die Schleimhäute sind nach wie vor ziemlich geschwollen. Er meinte dann, er ist mit seiner Weisheit ziemlich am Ende. Da ich aber schon einen Termin beim Prof. im Klinikum ausgemacht hatte, war er dann doch erleichtert, er meinte vielleicht hat der noch einen Rat, was man noch machen könnte. Der Termin ist aber erst einen Tag nach Weihnachten, und wenn ich ehrlich bin, habe ich da auch keine große Hoffnung.

Tanja hatte Dein Arzt auch keine Idee, was man tun könnte um wenigstens etwas zu riechen ??? ?? Ich nehme ja schon lange kein Parfüm und stark parfümierte Shampoos, weil ich ja nicht weiß wie ich damit rieche.

Gestern hatte ich ein Erlebnis, das gab mir dann doch wieder sehr zu denken. Ich hatte gekocht, und schon etwas gegessen, als mein Mann probierte und meinte, das Fleisch schmeckt schon komisch alt. Dann war es vorbei mit Mittagessen, nicht mal den Salat konnte ich noch essen.

Manchmal mache ich mir auch Gedanken darüber, daß es viele Menschen gibt, die schwer krank sind und froh wären, wenn sie nur "nichts riechen würden " aber im Alltag überwiegt, dann doch oft der Frust darüber.

Seit ich ASS nehme ist mein Asthma ja viel besser geworden und eigentlich ist das ja auch schon ein guter Erfolg, aber der Mensch will natürlich immer mehr.

Allen eine schöne, aromatisch riechende Weihnachtszeit.

Liebe Grüße creitercriz

AZgXgi


Hallo Tanja, Hallo Creitercriz

Tanja

Wenn Du den Artikel hast, bitte unbedingt schicken.

Ich versteh überhaupt nicht, warum Du nix riechen kannst, wenn doch angeblich keine Polypen da sind.

Tröste Dich, bei mir ist auch schon wieder alles wech. Habe gleich einen Termin bei meinem HNO, der mich gelasert hat und lasse kontrollieren, ob dort auch wieder etwas wuchert.

Normalerweise müsste doch bei Dir alles I.O. sein. Du nimmst brav Dein ASS und hast weniger Asthma, dann versteh ich nicht, daß Du solche Probleme hast. Ich glaube wir haben echt die A.....Karte.

Creitercriz

bei Dir isses ja wohl auch nicht so berühmt. Hattest Du denn nicht auch mal zwischendurch Deinen Geruch wieder?

Klar, ich denke auch oft daran das es Schlimmeres gibt, aber trotzdem will man sich nicht einfach mit solchen Tatsachen abfinden.

So, ich muss nun losdüsen und werde Bericht erstatten, ob sich bei mir wieder diese Biester eingenistet haben.

Liebe Grüße

Aggi

EUvixB


Hallo TanjaW!

Ich hätte auch Interesse an dem Artikel über die ASS-Intoleranz!Bitte an meine med1-Mailbox schicken, wenns geht! Danke!

Es gibt ja nirgends Literatur über das Thema, meine Ärzte wissen auch nicht sehr viel drüber. Ich habe ehrlich gesagt ziemlich Fracksausen vor dieser Behandlung, denn ich habe auf Diclofenac mal ziemlich heftig reagiert (war mit Status asthm. auf der Intensiv-Station).

Hallo Creitercriz, das Problem mit dem Essen kenne ich auch, vor allem brennt mir Essen an und ich stehe neben dem Herd. Ist echt zum Heulen!

Viele Grüße v. EviB

E"vixB


Hallo Aggi!

Ich habe noch nie Aspirin eingenommen, denn meine Hausarzt hat mir gesagt, ich soll es lieber lassen. Wenn ich Rotwein trinke bekomme ich knallrote Backen, aber sonst ist mir noch nichts aufgefallen.

Liebe Grüße! EviB

koittxy7


Hallo ihr Lieben,

hab mich ja n bissel zurückgehalten, solange ich nicht wusste, ob ich mich im Klub einreihen kann/ soll/ muss...aber nun ist es amtlich. :°( Ich trete eurer Gilde bei. Aufnahmeprüfung brauch ich wohl nicht mehr, hab ich schon bestanden. :-/ Nun heißt es, das Beste daraus zu machen. Desaktivierung steht an, mal sehen, wann ein Bett frei ist.

@ Tanja,

der Artikel interessiert mich auch brennend.

Was den Geruchssinn angeht...das passiert leider öfter, dass der nicht wieder auftaucht. Auch wenn die Nase frei ist. Woran das liegt, weiß ich nicht, aber mir hat man damals gesagt, dass ich wahrscheinlich zu lange gewartet hab und es dadurch passieren kann. Ist merkwürdiger Weise tageszeitabhängig, ob ich was rieche und auch noch, WAS ich wahrnehmen kann.

@ creitercriz Der Gedanke mit verdorbenen Nahrungsmitteln kommt mir so oft. Ich rieche nichts, was stinkt. Klingt ja gut, aber ist s leider gar nicht- aus eben diesem Grunde.

Parfüm nehm ich trotzdem, aber halt seit Jahren eine Sorte...da weiß ich, dass es mir gut riechen müsste...und wenn ich Glück hab, kann ich s sogar genießen. ;-) Ich wüsste zu gern, wovon das abhängig ist.

Wie ist n das eigentlich, bezahlt die KK so eine Desaktivierung?

@Aggi- wie sieht s aus? :)^

Lasst es euch gut gehen!

LG

kitty

Awgxgi


Leider leider leider, die Dinger sind wieder da. Nicht so viele wie vorm Lasern, aber genau an der Stelle, wo die Sauerstoffzufuhr zu den Riechzellen durch sollte, dadurch riech ich nix mehr. Ich finds echt langsam zum Heulen und man weiss gar nicht mehr was man machen soll. Ich bin davon überzeugt, daß ich eh zu wenig ASS nehme, aber bei uns geht niemand der Ärzte darauf ein, also weiss ich nicht an wen ich mich da wenden könnte.

Am 14.12. gehts wieder zum Lasern, und er setzt mir ne Depot-Spritze mit abschwellendem Zeugs, weiss nich so genau wies heisst, aber hat mir schon mal geholfen. Leider hält es nur ca. 2-3 Wochen.

Naja, wollt das halt noch berichten.

Ich wünsch euch einen schönen Abend

Gruß

Aggi

T&anxjaW


@ creitercriz

nein, leider hat mein arzt auch keine idee, was man dafür tun könnte, um wenigstens ein bisschen zu riechen. vielleicht hängt es wirklich ein wenig mit dem wetter zusammen. das hoffe ich zumindestens. wobei ich gestern mal so kurz gedacht hatte, dass ich etwas rieche. ab und zu zweifle ich sogar an mir.

am samstag feier ich meinen geburtstag nach...und habe schon bammel davor. natürlich muss ich dann für die ganze meute kochen und kuchen backen...mit abschmecken hab ich es ja nicht so, dass muss dann jemand anders übernehmen oder sie essen es halt ein wenig fad ;-)

wobei ich immer noch sehr sehr dankbar bin, dass die nase doch sehr frei ist. sicherlich wäre das riechen super klasse, aber ich bin schon mal froh drum, wenn ich um noch eine op rumkomme oder hinauszögern kann.

@aggi

sobald ich den artikel in den händen halte, werde ich es hier berichten und ich denke mal, dass ihr den alle lesen wollt, oder ;-D

ja, das mit dem riechen ist so ne sache. ich denke einfach, dass die nase mit diesem kalten wetter wohl so überlastet ist und dass dadurch auch die schleimhaut ein bisschen anschwillt und somit die riechhärchen die düfte versperren...bitte bitte, lass es so sein 8-)

och mensch, das tut mir echt leider, dass die scheiss dinger wieder da sind. denen gefällt es wohl bei dir so klasse. dass wir die a...karte haben...tja, das glaub ich schon lange. das schlimme ist ja, dass unsere sache immer so abgetan wird. momentan hab ich auch grad wieder tierische nebenhöhlen-schmerzen, es drückt alles und am liebsten würde ich entlastungslöcher durch die wangen bohren :°(

@evib

das ist ja das grosse problem. niemand weiss so recht bescheid und unter denjenigen, die sich damit auskennen gibt es immernoch unterschiede, wie das alles gehandhabt wird. wobei ich immer noch denke, dass ich damals in davos sehr gut aufgehoben war.

ich kann auch nur empfehlen, dass wenn ich bezüglich einer ass-intoleranz oder desaktivierung fragen habt, dann schickt doch mal eine email nach davos.

ich habe letzt auch eine email hingeschickt und bekam auch prompt antwort. die sagen auch, dass es vorkommen kann, dass wenn man erkältet ist, dass dann der geruchsinn weg ist und dass er jederzeit wieder kommen kann. da hilft wohl nur abwarten und tee trinken :)D

@kitty

willkommen in unserer gilde @:) immerhin bist du nicht allein und es könte immer noch schlimmer kommen. lieber ne ass-intoleranz wie krebs oder ähnliches.

zudem bin ich immer noch davon überzeugt, dass irgendwann ein ganz schlauer arzt ein heilmittelchen für uns findet.

ja, die kk übernimmt die kosten für die desaktivierung in der regel...bei mir haben sie bei beiden desakivierungen jedenfalls keine probleme gemacht.

@carola

ich hoffe, du bist gut zuhause angekommen. meld dich doch einfach mal *:)

schönen abend noch,

tanja

Cearowlna68


Hallo Tanja

bin gut angekommen, leider grad noch ein wenig im Stress mit Wäsche waschen, Arbeit usw und habe mal wieder seit Tagen höllische Kopfschmerzen die ja bei mir auch viel von den Cortisontabletten kommen. Besonders erfolgreich war die Kur nicht, eigentlich merk ich gar nichts. Der Lungenarzt dort meinte, er hält nichts von der Desaktivierung, das bächte eh nichts (ich halte ihn diesbezüglich aber auch für absolut inkompetent) und der HNO-Prof. dort meinte, es wäre das einzige, was man machen könnte, aber Erfahrung hat er auch keine, das ist nicht sein Thema. Ich habe einen Bericht der Uni Wiesbaden gelesen und wenn ich nicht wüßte, dass Du dort so schlechte Erfahrungen gemacht hast und es auch bei Dir nicht geholfen hat, würde ich denen fast vertrauen. Wobei ich auch glaube, dass diese niedrige Erhaltungsdosis nicht reicht. Inzwischen habe ich nochmal bestätigt bekommen, dass meine Reaktion ausgesprochen selten und gefährlich ist und eine Desaktivierung bei mir tatsächlich lebensgefährlich ist. Ich habe Angst!

Muss jetzt in die Arbeit,

liebe Grüße

Carola

T"anTjaxW


schön das du wieder da bist, carola!

das tut mir wirklich sehr leid, dass die kur nicht wirklich was gebracht hat.

naja, die uni in wiesbaden kann es ja schon drauf haben. ich war ja nur beim klimek und von dem bin ich ja immer noch sehr enttäuscht. vielleicht macht es die uni besser. was schreiben die denn so in ihrem artikel?

liebe grüsse *:)

GSriOt-H


Hallo Tanja W

Habe die Beiträge interessiert gelesen. Ich habe das selbe Problem. September 05 erste Polypen OP. hatte Pollenallergie und Asthma bronchiale. nun hat sich noch die ASS Intolleranz dazu gesellt und ich hatte jetzt meine zweite OP. Sollte die Immunisierung mit Aspirien durchführen, habe es aber nicht gemacht, da ich mit einer halben Aspirin schon mal einen wahnsinns Asthmaanfall hatte. Mir bleibt zur Zeit nur die Alternative meine gesamte Ernährung umzustellen.Würde dein Angebot gern annehmen, könntest du mir von deinem Arzt den Artikel faxen.

Jetzt eine allgemeine Frage:

Kann mir sonst noch jemand helfen oder einen Tip geben?

Danke

cxreiter;criz


Hallo Carola, schön, daß Du wieder da bist. Schade,daß die Kur nicht den gewünschten Erfolg brachte. Die Ass Intoleranz ist ja nicht so bekannt bei den Ärzten, mein Hausarzt hatte davon auch noch nie was gehört.

Grit-H Bei den Ärzten gehen auch die Meinungen sehr auseinander, ob man mit dem Meiden von bestimmten Lebensmitteln einen Erfolg erzielen kann. Es sind halt sehr viele Lebensmittel, man kann sich dabei auch nicht sehr gut und gesund ernähren. Was ich zu meiden versuche, sind fertige oder halbfertige und konservierte Lebensmittel, aber ob das was bringt ??? ??

Liebe Grüße an alle critercriz

ABgDgi


Es geht immer näher auf Weihnachten an und wir armen Nasenbären können das gar nicht so richtig geniessen, weder vom Essen, noch von den leckeren Düften.

Ich würde soooooo gerne mal einen Glühwein trinken, aber das ist nicht gut für uns, ganz davon abgesehen schmeck ich den ja noch nich mal :-/

Wir hatten gestern Weihnachtsfeier mit einem super Buffet, toll nech, hatt ich besonders viel von.

Aber alles Jammern nutzt nichts, man kann ja nicht auf Kommando was ändern.

Carola, wie schaut es aus bei Dir, hast Du Dir überlegt was Du machen möchtest? Ich habe mittlerweile echt große Probleme mit den Ärzten, weil 1. die Wenigsten eine kompetente Aussage zu unserem Problem machen kann und 2. weil der Eine Dir sagt Du sollst die Desaktivierung nicht machen lassen und der Nächste meint, Du wirst daran nicht vorbeikommen.

Da Du wirklich massive Probleme mit der Lunge hast, wäre es absolut angebracht in eine Fachklinik zu gehen. Ich glaube langsam, daß Davos die richtige Klinik wäre.

Ja, mit meiner Einstellung auf 100mg bin ich ganz und gar nicht zufrieden, ich denke die ist echt zu niedrig. Bei mir hat sich überhaupt nichts geändert, der Zustand ist gleich geblieben und wie ich ja oben schon geschrieben habe, sind wieder paar Polypen da und mein Asthma hab ich auch nach wie vor.

Momentan bin ich mit meinem Latein am Ende und weiss auch nicht an wen ich mich wenden könnte. Die im Krankenhaus, wo ich Desaktiviert wurde, sind ständig im Stress und geben mir auch keine vernünftige Antwort. Bin schon fast am überlegen, ob ich einfach selber mal die Dosis erhöhen soll, hab aber doch ein bisserl Schiss davor. Normalerweise ist im Februar bei mir ein Kontrolltermin angesagt, wo auch wieder das Blut getestet werden soll, ob sich die Werte verändert haben, da bin ich ja mal gespannt, was dabei rum kommt. Den Termin werd ich wohl mal abwarten und nach dem Ergebnis kann man ja dementsprechend handeln, hoffentlich.

@Tanja,

Bin schon megagespannt auf den Artikel !!!!

So, nun wünsche ich noch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Aggi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH