» »

Ass-Intoleranz

CLarolax68


Hallo Aggi

Du Arme - schon wieder lasern. Bin gespannt ob Dein HNO Dir erklärt, warum schon wieder Polypen da sind. Oder sind die noch von vor der Desaktivierung?

Viel Glück!

Carola

@ Grit-H

hab Dir eine PN geschickt

A4ggxi


Hallo Zusammen

Hab's Lasern hinter mir. Waren diesmal beide Seiten, weil die Zeit bis Weihnachten zu knapp war und ich will unbedingt im Urlaub was riechen und schmecken. Ich war 2 1/2 Stunden beim Doc, aber es hat echt absolut nicht weh getan. Es ist halt nur eine etwas angespannte Situation, man wartet wohl irgendwie immer auf den Schmerz und man muss total still halten, sonst kann der Laserstrahl daneben gehn und gesundes Gewebe verbrennen, ist nicht im Sinne des Erfinders. Die Nacht danach ist immer etwas unangenehm, aber auch da kommt man durch. Tja, warum die verdammten Dinger wieder so schnell nachgewachsen sind weiss ich nicht so genau und mein Doc kann da auch nix genaues zu sagen. Entweder ist die Dosierung der ASS zu niedrig, daß sie deshalb so extrem schnell wiederkommen, oder es ist in Verbindung mit den Nahrungsmitteln. Er hat mir jetzt eine Depotspritze gegeben, gegen die Schleimhautschwellung, ist so eine Art Cortison, aber auf natürlicher Basis, sie hält so ca. 3-4 Wochen vor, aber man kann sie auch nur bis zu 10 mal im Jahr setzten. Nasenspray hat er mir keins aufgeschrieben. Er sagt, wenn ich damit jetzt anfange, wirds nach dem Absetzen nur noch schlimmer, das hatte ich ja schon öfters gehört und gelesen.

Tja, momentan bin ich mit meinem Latein am Ende und weiss noch nicht so genau wie ich weiter vorgehe. Da ich so ca. im Februar einen Kontrolltermin im Krankenhaus habe, werde ich ja hören, was dann mein Blutergebnis bringt. Sollten sich die Werte nicht groß geändert haben, dann müssen die sich ja wohl mal etwas einfallen lassen.

So, nun werd ich was rumgammeln, meine Nacht war nämlich ziemlich schlaflos.

Ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Aggi

C arolax68


Hallo Aggi,

ich schätze auch, dass die Dosierung zu niedrig ist, bzw. die Desaktivierung nicht richtig angeschlagen hat. Kannst Du Dir nicht irgendwo eine zweite Meinung holen? Bei Tanja hat es ja auch erst bei der 2. Desaktivierung so richtig geklappt.

Bist Du Dir sicher, dass Du da was "Natürliches" gespritzt bekommst? Für mich klingt das nach einer ganz normalen Cortisondepotspritze. Was kann man denn sonst als Depot setzen, das abschwellend wirkt? Wenn es sowas ist wie Voltaren und die Desaktivierung nicht angeschlagen hat, dann würde es ja das Gegenteil bewirken. Ich habe ja immer Cortisondepotspritzen bekommen (Celestan). Frag doch mal, wie das Medikament heißt, dann kannst Du auch erst mal recherchieren was es ist.

Ich habe am Mittwoch einen Gesprächstermin in Großhadern - bin gespannt, was da rauskommt..

Dir noch gute Besserung

Carola

A4ggi


Hallo Carola

Ich weiss auch nicht so recht, ob das wirklich Cortison auf natürlicher Basis ist. Wie lange hat denn Deine Depot-Spritze gehalten? Meine reicht nur ca. 3-4 Wochen.

Werde mal fragen wie das Zeugs heisst, was er mir da injiziert hat.

Glaub mir, manchmal hab ich echt keine Lust mehr mit den ganzen Versuchen und ich habe oft das Gefühl, daß wir wirklich die A....-Karte gezogen haben und das nie in den Griff bekommen, ob mit ASS oder ohne. Im Moment bin ich etwas demotiviert. Leider ist mein Geruchs- und Geschmackssinn noch nicht wieder da, aber er hat mir am Freitag schon gesagt, daß es einige Tag dauern kann, weil er allerhand rausgeholt hat.

Auf Dein Gespräch bin ich mal gespannt, lass von Dir hören was dabei raus gekommen ist.

Liebe Grüße

Aggi

CJaro la6x8


Hallo Aggi

in Großhadern bin ich mir vorgekommen wie auf dem Viehmarkt und ich glaube der Privatdozent der meine Nase angeschaut hat hat mir auch nur die Intelligenz einer Kuh zugetraut. Vorher war ich bei einem netteren Arzt, der mir auch gesagt hat, dass ich von einem Lungenarzt betreut werden muss - was ich ja wußte. Leider ist es so, dass das Schema der Desaktivierung von dem PD geschrieben werden soll und durchgeführt wird es dann in einer anderen Klinik. Habe jetzt keine Zeit, die Details aufzuschreiben aber es war beängstigend.

Meine Depotspritzen wirken übrigens auch 3-4 Wochen.

Ich hab seit Wochen leichte Zahnschmerzen und wüßte so gern, welches Anästhetikum ich bekommen darf. Mein Zahnarzt weiß es leider nicht...

liebe Grüße

Carola

rLr8x4


ich habe ein paar fragen. wann habt ihr gemerkt, dass ihr ass intolerant seid (mit wievielen jahren)? und sind die beschwerden von einem tag auf den anderen gekommen oder eher schleichend?

lg

A(gxgi


Hallo alle Zusammen

Ich habe nun seit 2 Tagen meine Dosis einfach von mir aus auf 300mg erhöht, soll aber um Gottes Willen keine Anregung dafür sein, daß dies hier jeder ausprobiert. Es sind keinerlei Probleme aufgetreten und ich werde diese Dosis jetzt beibehalten. Ich hoffe, daß ich nun mal etwas Ruhe vor diesen Dingern habe. Mein Geruchs- und Geschmackssinn kommen auch nur sehr schleichend zurück, aber immerhin es kommt.

Carola,

mir tut das richtig leid, was Du alles mitmachen musst, damit Dir endlich mal geholfen wird. Ich halte mittlerweile, traurig aber wahr, von den meisten Ärzten fast gar nichts mehr, da sich keiner wirklich um einen kümmert. Mir wird immer das Gefühl vermittelt, daß sie kein Interesse haben, da sie pro Patient nur noch sehr wenig Geld bekommen. Ich schätze mal, daß viele Ärzte einfach resignieren und keinen Spaß mehr an ihrem Job haben, vielleicht auch irgendwo verständlich, aber es hängt ja nicht nur einfach eine Maschine davon ab, sondern ein Mensch.

Hoffentlich bekommst Du endlich bald mal die nötige Hilfe, ich wünsch es Dir so sehr.

Hallo rr84,

erst einmal willkommen im "Club" :-)

Bist Du definitiv ASS-intolerant, hat man es bei Dir diagnostiziert?

Ich glaube Deine Frage zu beantworten ist etwas schwierig, da wahrscheinlich jeder hier irgendwann mal gemerkt hat, daß sie Schmerztabletten, insbesondere Aspirin, plötzlich nicht mehr vertragen konnten, denn die Symptome die durch diverse Speisen oder Getränke auftreten, kann man meist gar nicht so wirklich orten und schiebt es auf Allergien zurück, habe ich auch. Dachte ich hätte massenweise davon und bin erst nach 5 Jahren drauf gestossen, übrigens durchs Forum, dass ich die Intoleranz habe.

So Ihr Lieben, ich werde mich jetzt hier von euch erst mal verabschieden, da ich morgen früh nach Tirol fahre und erst am 2.1.2008 zurückkomme.

Ich wünsche euch allen hier ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und daß wir alle im neuen Jahr uns einer besseren Gesundheit erfreuen.

:)*

Liebe Grüße und alles Gute

r!r8x4


diagnostiziert ist bei mir leider gar nichts :-( habe seit 1 1/2 jahren probleme mit den oberen atemwegen (sekret, polypen, teils schwellungen). alle allergietests waren negativ und eine autoimmunerkrankung scheint es auch nicht zu sein.

aspirin habe ich schon ewig keines mehr genommen. aber was ich mich erinnern kann, habe ich es immer gut vertragen. was passiert genau wenn du aspirin nimmst?

lg und danke

C'ardolax68


Hallo Zusammen

Aggi, ich hoffe, dass das bei Dir mit der erhöhten Dosis gut geht. Ich dachte immer, man müsste in der Klinik auf die Erhaltungsdosis eingestellt werden. Ich hab mir übrigens, eineinhalb Tage nachdem ich zur Untersuchung in Großhadern war so eine fiese Nebenhöhlenentzündung mit Ohrenentzündung, Bronchitis und wahnsinnigen Schmerzen in den Beinen geholt. Bin überzeugt davon, dass ich mir den Virus in Großhadern geholt habe. Am 24. war ich dann beim Notdienst und nehme seitdem Antibiotka. Weihnachten nebst Feiertagen habe ich mehr oder weniger jammernd im Bett verbracht.

Ich hoffe, Du kannst Dir jetzt ein paar schöne Urlaubstage machen und Dich erholen.

@rr84

ich habe vor mehr als 15 Jahren gemerkt, dass ich auf Aspirin Heuschnupfensymptome bekomme und dann nie wieder welche genommen. Am einfachsten ist es, wenn Du es testen lässt. Die Reaktion auf Nahrungsmittel merkt man nicht sofort. Ein Zeichen für den ASS-Trias sind ständig wiederkehrende Polypen.

Euch allen noch einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr,

Carola

cQre|itexrcriz


Hallo zusqammen, ich wollte Euch ja von meinem Besuch im Krankenhaus bei meinem Prof. berichten. Er hat mich sehr gründlich untersucht und meinte auch, ich hätte keine Polypen nur verdickte Schleimhäute. Ich hatte ja wegen diesem Medikamentest die Singulair nicht mehr genommen. Seit ich damit wieder angefangen habe, ist es in meinem Oberstübchen schon etwas besser geworden. Er hat mir jetzt Cortson verschrieben und meinte ganz zuversichtlich, das wird jetzt noch viel besser. Sein Wort in Gottes Ohr und in meiner Nase.

Ich werde Euch darüber berichten.

Euch allen ein gutes, gesundes 2008, daß jeder der Tag schönste werden kann. Liebe Grüße creitercriz

C\arol/ax68


Hallo Creitercriz

Hast Du Celestamine verschrieben bekommen? Das nehme ich ja seit 4 Jahren und je nach Dosis sind meine Polypen und Schleimhautschwellungen dann auch immer weg - aber inzwischen habe ich ernsthafte Probleme mit den Nebenwirkungen, daher reduziere ich die Dosis manchmal auch. Oder hat er Dir ein Cortisonspray verschrieben?

Ich bin noch nicht weitergekommen, in Großhadern wurde mir gesagt, ich solle warten, bis ich einen Anruf bekomme und dann muss ich mich in der Lungenklinik in der Innenstadt vorstellen. Ich will die Desaktivierung jetzt endlich hinter mich bekommen...

Dir noch einen schönen Tag

liebe Grüße

Carola

c|reit"erc#riz


Hallo Carola, ich habe Prednisolon verschrieben bekommen. Das hat aber einen durchschlagende Wirkung bei mir. Ich hatte ja schon immer den Verdacht, daß bei mir nicht viel Hirn ist, aber bei der Menge die da runter kommt .... ich weiß nicht. Aber Spass beiseite,es bewegt sich wirklich etwas und wenn ich mit der Nasendusche spüle, kommt viel runter. Ich rieche auch etwas, bis jetzt nur eingeschränkt. Meine Ass nehme ich brav weiter, bis jetzt geht es mir ganz gut damit. Der Prof. meinte auch, wenn es eben nicht anders geht, muß ich alle 3-4 Monate die Tabletten nehmen. Mal abwarten. Hoffentlich geht es bei Dir jetzt bald mit der Des. los. Es kann dann nur noch besser werden. Alles Gute creitercriz

K5aputytenas3e20x07


Lasern

hey, ich hab hier grad von lasern gelesen..hab auch schon ne Polypen Op hinter mir und die Dinger sind wieder da..hab ne sch.... Angst vor Vollnarkose (damals gings oertlich, diesmal meinte er eher Vollnakrose)..hab auch Zweifel, ob das nicht eher der Schleimhaut schadet, wenn er die Dinger da so raussreisst mit de Zangen..wer kann mir Tips zum lasern geben..wuerds ja auch selber zahlen..

wo kann man das machen lassen, geht das immer?

Grosses Danke schon mal!!

CdaroqlXa6x8


Hallo Creitercriz

wie lang musst Du denn das Prednisolon nehmen? Ich hab es mal für 4 Tage bekommen (200mg insgesamt), da hab ich schon am ersten Tag gemerkt, wie die SChwellung zurückgeht. Ich denke, die Stoßtherapie ist auch nicht so schlimm wie die ständige Therapie. Aber irgendwie hat man ja vor der Desaktivierung die Hoffnung, dass man gar kein Cortison mehr nehmen muss. Ich habe noch keinen Rückruf von der Klinik bekommen. Die hatten ja gesagt, dass ich mich nicht melden soll weil sie anrufen aber wenn ich bis Ende der Woche nichts gehört habe, melde ich mich dort nochmal. Ich will jetzt endlich die Desaktivierung hinter mich bringen weil ich wirklich unter den Nebenwirkungen vom Cortison leide. Ich habe inzwischen lauter geplatzte Äderchen im Gesicht, Hautausschläge, ständig Kopf- und Muskelschmerzen und von meinem Gewicht komme ich auch nicht mehr runter.

Dir noch einen schönen Tag,

liebe Grüße

Carola

Agggni


Hallo ihr Lieben

Erst einmal wünsche ich euch Allen ein Gutes neues Jahr und hoffentlich viele freie Nasen.

Leider ist mein Urlaub schon wieder vorbei, und ich hocke im Büro. Die Zeit vergeht wie im Flug aber die Tage in Tirol haben mir sehr gut getan.

Die Erhöhung der Dosis auf 300mg war wohl für mich absolut positiv. 1. ich kanns gut vertragen und 2. kam am Heiligabend so langsam mein Geruchs- und Geschmackssinn wieder und das war für mich mein schönstes Weihnachtsgeschenk. Bis jetzt ist es so geblieben, mit kleinen Unterbrechungen, aber damit kann ich leben. Es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn ich jetzt wirklich mal einen längeren Zeitraum Ruhe hätte und die Dinger nicht so schnell wieder nachwachsen. Ich denke mal, daß wir uns im Klaren darüber sein müssen, nie mehr so richtig gesund zu werden, aber selbst wenn eine OP nur noch alle 5 - 10 Jahre nötig wäre, könnte man ja schon von einem enormen Erfolg sprechen. Naja, wir werden sehen.

@rr84

Ich habe vor der Desaktivierung kein Aspirin mehr genommen, aber damals habe ich einen ziemlich heftigen Asthma-Anfall bekommen und die Nase ist völlig zu gegangen. Ich habe nur noch gesprüht, mich híngelegt und gewartet, daß der Anfall vorübergeht. Ich wusste zu der Zeit noch nicht, daß es von der Aspirin kam und hatte einige Zeit später nochmals so eine Reaktion nach der Einnahme und da kam ich dann der Sache näher. Bin aber erst viel viel später auf die Idee gekommen, und das auch nur durchs Internet, daß es sich um ASS-Intoleranz handeln könnte.

Du solltest auf jeden Fall ein Test machen lassen, ob Du das auch wirklich hast.

@Carola

Hallo Du arme Maus, ich drücke Dir wirklich gaaaaaanz feste die Daumen, daß Du endlich bald einen Termin bekommst für Deine Desaktivierung und daß Du dann mit dem Cortison aufhören kannst. Je schneller, desto besser. Halt uns auf dem Laufenden !

@Kaputtenase2007

ich habe Dir eine PN geschickt.

Bis bald und liebe Grüße

Aggi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH