» »

Ass-Intoleranz

Ajggxi


Hallo Tanja

Ist aber trotzdem schön, daß Du mal wieder hier bist.

Das mit Deinem Schwiedervater tut mir leid und leider ist das viel zu früh für solche Erscheinungen. So wie sich das anhört, hat er sich so gut wie aufgegeben und dann ist ihm das völlig wurscht mit der Raucherei. Wahrscheinlich denkt er sich, daß es das Einzige ist, was er noch an Lebensfreude hat, da er ja auf viele Dinge verzichten muss. Das Problem ist, daß sie nicht auf Dich hören, da kannst Du mit Engelszungen reden, es kommt nicht an.

Meine Mutter ist zwar schon 81, körperlich topfit, aber vom Kopf her wirds immer schlimmer und sie kann richtig bösartig werden wenn man ihr was sagt. Leider wird das nicht besser, sonder immer problematischer.

Ich freu mich aber doch für Dich, daß die Nase frei ist, nur kann ich es irgendwie nicht verstehen, daß Du nicht so richtig riechen kannst. Gut, bei mir gehts auch mal besser und mal schlechter, aber es ist zumindest wieder vorhanden.

Hast Du keine Magenprobleme mit der ASS 300? Toi Toi Toi, bisher hab ich die auch nicht, aber ich nehm sie ja auch erst seit 4 Wochen.

Ich hätte die Liste auch gerne. Schick Dir ne PN mit meiner Mail-Adresse.

Liebe Grüße

Aggi

Tnan=jaxW


da hast du recht, das ist viel zu früh für solche erscheinungen bei meinem schwiegervater.

ich denke auch, dass er sich mittlerweile einfach aufgegeben hat. er sitzt nur noch zuhause rum, entweder in seinem alten büro (ihm macht ebay so spass) oder auf seinem stuhl im esszimmer.

das mit dem bösartigen hab ich bei ihm auch schon festgestellt. im dem einem moment ist er noch richtig klar und schlagartig wird er mürrisch und spielt die beleidigte leberwurst. wie ein kleines kind, dass seinen willen nicht durchsetzen kann.

ich habe mich heute mal mit unserer hno in der klinik in verbindung gesetzt (die machen auch die desaktivierung). ich hab die eine liebe ärztin gefragt, was ich denn machen kann, damit ich wieder rieche.

sie tippt auf eine schleimhaut-schwellung (weil ich ja mit cortison rieche) und ich solle mal zink probieren. das könnte helfen. ich habe mir vorhin noch von tetesept zink-tabletten gekauft. da bin ich mal gespannt.

nein, ich habe bisher noch keine magenprobleme...gott-sei-dank. hehe, dabei nehm ich doch 500mg ;-)

ich bin mal gespannt,was mein hno arzt morgen zu meiner nase sagt.

gute nacht zzz

Kxlauxpe


Danke für den Tipp

Hallo, creitercriz,

danke für Deinen hilfreichen Tipp in Karlsruhe. Ich werde mich erkundigen. Mein HNO hat diesen Namen allerdinsg nur beiläufig genannt. Hast Du eine OP und dann die Desaktivierung gemacht oder ging die Desakt. auch ohne OP ?

Einen schönen Sonntag wünscht Dir

Klaupe

c4reitPerciriz


Hallo Klaupe, ich habs weiter oben schon mal geschrieben, aber doppelt hält besser. Ich wurde im März 2006 zum 3. Mal operiert und sollte gleich anschließend die Desaktivierung machen, da es mir nach der OP aber so gut ging, haben wir es aufgeschoben. Es ging leider nicht lange gut, ab Pfingsten ging es mir ganz schlecht. Seit März 2007 nehme ich 300 mg ASS. Dann habe ich bei einer Medikamentenstudie mitgemacht und habe Singulair abgesetzt, da wurde es wieder schlechter, seit kurzem nehme ich wieder Singulair und 10 Tage Kortison, seitdem geht es wieder gut.Liebe Grüße an alle creitercriz

C>ar!o?lax68


Hallo Zusammen

Tanja, ich kann Deinen Anhang nicht öffnen, kannst Du das auch in einem anderen Format schicken?

Am Mittwoch wollte ich in der Klinik rechts der Isar anrufen und fragen, wo ich mich melden muss, wenn ich eine Voruntersuchung oder ein Vorgespräch zur evtl. Desaktivierung haben will. Ich wurde 7x weitergeleitet, bei der letzten Nummer wurde mir dann gesagt, ich solle mich in der Frauenambulanz (!) melden, die seien ja wohl für mich zuständig! Die Alternative ist jetzt die Lungenklinik in der Innenstadt und dort habe ich aber auch ein ganz schlechtes Gefühl. Als ich zur Voruntersuchung in Großhadern war (die arbeiten mit der Innenstadt zusammen) hat mir der Arzt gesagt, in meinem Fall sollte man auf jeden Fall bei der Desaktivierung ASS spritzen weil man dann die Reaktion gleich sieht, das sei sicherer. Das fand ich auch ganz gut aber in der Innenstadt gehen die darauf überhaupt nicht ein. Ich kann da jetzt auch schon einen Termin zur Desaktivierung ausmachen, ohne vorher zur Untersuchung oder zum Vorgespräch zu kommen. Die wollen überhaupt nicht wissen, ob ich z.B. Medikamente nehme (das Cortison kann ich ja nicht absetzen), operiert worden bin, sonst irgendwelche Allergien habe und vor allem, die starke Reaktion nach dem Test. Ich hab so eine Angst und weiß überhaupt nicht mehr, wem ich vertrauen soll. Ihr sagt jetzt sicher, ich soll es mal hinter mich bringen, das sehe ich ja auch so aber immerhin hat mir eine Lungenärztin gesagt, ich soll mich nicht desaktivieren lassen weil es in meinem Fall so gefährlich ist, dass ich dabei sterben könnte. Unabhängig davon hat mir ein anderer Lungenarzt auch abgeraten. Ich bin vor lauter Angst schon gar nicht mehr richtig zurechnungsfähig.....

Euch trotzdem einen schönen Sonntag,

liebe Grüße

Carola

cLreitAercxriz


Hallo Carola, es tut mir leid, was Du durchmachen mußt. Wenn Du keinen Arzt findest, dem Du vertrauen kannst, würde ich mir das mir der Desaktivierung gut überlegen. Ich fühlte mich in Karlsruhe wirklich schon im Vorfeld sehr gut beraten und betreut. Aber wie schon mal gesagt, ein Krankenhaus ist nur gut, wenn einem geholfen wurde. Ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen, liebe Grüße creitercriz

A|ggxi


Hallo Carola

Meine Güte, das ist ja wirklich schlimm was die mit Dir veranstalten, Du kommst ja keinen Schritt weiter.

Ich weiss nicht, aber vielleicht solltest Du wirklich in den sauren Apfel beissen und nach Davos gehen. Ich kann mir vorstellen, daß Du dort wirklich gut aufgehoben bist.

Du musst jetzt irgendwie was unternehmen, denn Dein Zustand wird wahrscheinlich immer schlechter.

Bei mir gehts im Moment ganz gut, nehme nach wie vor die 300mg

und zusätzlich ein auf homöopathischer Basis Cortison, was ich mir aus Ampullen in ein Sprühfläschen abfülle und morgens und abends in die Nase sprühe. Ich habe dabei ein gutes Gefühl und hoffe auch, daß mir der jetzige Zustand erst einmal erhalten bleibt und die Dinger in der Nase in Schach gehalten werden.

Hoffentlich kannst Du bald mal etwas Positives berichten. Ich finde es langsam echt zum Heulen, wie grottenschlecht unser Gesundheitssystem geworden ist. Niemand hat mehr Zeit und wahrscheinlich auch kein richtiges Interesse mehr, weil einfach die Bezahlung nicht stimmt. Es kann aber trotzdem nicht angehn, daß der Mensch dabei auf der Strecke bleibt.

Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, daß Du endlich mal die richtigen Ansprechpartner findest.

Liebe Grüße

Aggi

Cyaroxla68


Hallo Aggi und Creitercriz

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie chaotisch das zugeht wenn man einen Vorgesprächstermin haben will. Immerhin habe ich den jetzt über Umwege bekommen, leider erst für den 11.02. - da wollte ich die Desaktivierung auch schon hinter mir haben. Jetzt ist der Termin mal für den 18.02. geplant (so ganz traue ich der Sache noch nicht). Es war schwierig, dem genervten Typen am Telefon klar zu machen, dass es keinen Sinn macht, den Desaktivierungstermin VOR (!) den Gesprächstermin zu legen, so wie er es mir am Telefon vorgeschlagen hat ;-)

Ich habe schon wieder seit Wochen Ohrenschmerzen, kennt Ihr das auch? Ich hab auch immer so ein Knistern im Ohr - manchmal wird es besser, wenn ich eine Depotspritze bekomme aber das will ich nicht mehr.

Aggi, was ist das für ein homöopathisches Cortsion ???

Zum Thema Davos: ich kann es nicht selbst bezahlen und da der Gutachter der AOK keinen Zusammenhang zwischen Polyposis nasi und ASS Intoleranz sieht, habe ich da auch keine Chance. Ich hoffe jetzt einfach, dass das in München klappt und ich versuche, gleichzeitig mit EviB dort zu sein - dann können wir uns ein bißchen gegenseitig unterstützen.

Euch noch ein schönes Wochenende (hier ist strahlender Sonnenschein)

Carola

A.ggi


Hallo Carola

Das Cortison ist von der Firma HEEL und heisst: Cortison-injeel

Ist leider nicht ganz billig und auch etwas umständlich abzufüllen.

Ich habe mir ein Sprühfläschchen in der Apotheke geholt und fülle die Ampullen (jeweils 1,1 ml) dort hinein. Ich sprühe morgens und abends und habe das Gefühl, daß es mir ganz gut tut.

Hast Du von Tanja übrigens auch den Beitrag über ASS-Intoleranz bekommen? Sie hat ihn mir gefaxt und ich finde er ist sehr aufschlussreich. Vielleicht solltest Du so einen Bericht mal diesen ganzen beknackten Ärzten bei Dir mitnehmen. Das hörst sich wirklich so an, als wären die völlig unwissend und haben keinen blassen Schimmer davon. Ehrlich gesagt, so ganz geheuer wäre mir das auch nicht. Ich würde wohl an Deiner Stelle erst einmal nach dem Termin beurteilen, ob Du dort in guten Händen bist, gerade bei Deiner heftigen Reaktion.

Es wäre für Dich und EviB bestimmt schön, wenn ihr die Desaktivierung zusammen machen könntet, dann ist wenigstens jemand da mit dem man sich austauschen kann.

Viel Glück schon mal, aber ich hoffe Du schreibst vorher nochmal.

Mir geht es übrigens im Moment recht gut und ich hoffe der Zustand bleibt mir erhalten !!!!

Liebe Grüße

Aggi

CyaLraolax68


Hallo Aggi

ich konnte die Datei von Tanja leider nicht öffnen. Hätte mich schon interessiert, auch wenn ich mir selbst im Internet schon ganz viel dazu herausgesucht habe. Ich werde Tanja bitten, mir den auch zu faxen.

Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht. Aber ich fühle mich so unsicher. Vielleicht wäre es in Davos doch am besten gewesen aber ich könnte das nicht selbst bezahlen.

Kennst Du das eigentlich auch, wenn man im Ohr immer so ein Knistern hat? Manchmal auch das Gefühl als hätte ich Wasser im Ohr und ich habe schon seit bestimmt 10 Jahren immer wieder Schmerzen im linken Ohr. Es ist aber nie was zu sehen. Ich schiebe das schon auf die ganze Allergie- und Polypengeschichte aber seit Weihnachten hab ich wieder wesentlich stärkere Ohrenschmerzen.

Dir noch einen schönen Tag

liebe Grüße

Carola

AFggOi


Hallo Carola

Das mit den Ohren ist alles in Zusammenhang mit der Nase. Das konnte mir mein HNO noch verständlich erklären. Ich hatte in der letzten Zeit, vor der Laserung, immer ein Ohr fast taub, also so ein Gefühl, als wenn Wasser drinnen wäre. Das mit dem Knistern hängt sicherlich damit zusammen. Du müsstest Dir normalerweise erst ein CT machen lassen, damit man sieht, was so in Deinen Nebenhölen los ist. Ich würde mich vorab schlau machen. Eine Desaktivierung bringt absolut nichts, wenn Du alles voller Polypen hast. Du weisst ja, wie da normalerweise vorgegangen wird, erst OP und dann Desaktivierung.

Oh mannomann, Du hast aber wirklich dermassen viel Pech mit den Ärzten, daß ist schon bald nicht mehr normal.

Ich drücke Dir erst mal weiter die Daumen !!

Liebe Grüße

Aggi

T$antjaW


bin auch mal wieder hier...

zur Zeit bin ich mal wieder krank geschrieben. der hausarzt tippt auf ne erkältung oder auf den beginn vom heuschnupfen. ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich besser finden würde.

@carola:

ich kann es dir auch faxen, wenn du willst. ein anderes format ist schlecht, da es sonst zu gross zum verschicken ist. deswegen haben wir das format gewählt. kann es ja zu dir ins geschäft faxen oder wenn du willst kann ich es dir ja auch per post (ganz altmodisch :-) ) schicken.

du arme, du hast ja wirklich eine rennerei. ich finde das total schrecklich, dass eigentlich kein arzt so richtig weiss, was er mit uns anstellen soll. und das ewige weiterverbinden und doch nie den richtigen gesprächspartner erwischen ist doch irgendwann wirklich lästig.

und das die frauenambulanz für uns zuständig sein soll find ich ja mal ganz interessant ;-D

aber der 18.02. ist ja auch bald, gott-sei-dank geht ja die zeit so schnell vorbei. ich drücke dir auf jeden fall die daumen, dass alles gut geht.

nochmal zu davos, so begeistert wie ich von davos bin, aber vielleicht ist es in deinem fall doch besser, wenn du das aspirin per injektionen bekommst und das machen die in davos mit sicherheit nicht. der leiter fährt stur seine methode...du bekommst nicht mal cortison (nur wenn du einen anfall hast und das mit inhalationen nicht in den griff bekommst). du bist halt was besonderes und du gehörst einfach auf eine intensiv-station, dass man dich eben rund um die uhr überwachen kann.

@creitercriz:

von karlsruhe habe ich noch nie gehört. ich habe ja wirklich tagelang im internet recherchiert. karlsruhe ist ja nicht wirklich weit weg von uns (ich wohne in der nähe von heidelberg). heidelberg macht die desaktivierung auch. das nächste mal muss ich dann wohl nicht mehr nach davos dafür fahren :)*

euch allen wünsch ich alles gute und einen wunderschönen tag (bei uns ist es trüb...sowas doofes)

liebe grüsse

T7on>i9mixla


Hallo Zusammen

Ich kenne dieses Problem leider auch zu gut. Habe auch schon drei Operationen hinter mir. Meine Desaktivierung liegt jetzt zwei Wochen zurück und mir geht es eigentlich ganz gut. Leider habe ich seit einigen Tagen starke Kopfschmerzen und Schwindel. Meine HNO-Ärztin sagt es könnte sein das es von den ASS 300 kommt. Ich hoffe das es vorbei geht.

Kennt einer von Euch diese Probleme?

Liebe Grüße

Nicole

A<ggi


Hallo Zusammen

Ich war heute morgen bei einer HNO-Ärztin in der Nähe meines Arbeitsplatzes, weil ich auch keine Lust mehr habe ewig durch die Gegend zu fahren. Mein Doc ist ja jetzt in der Reha und ich weiss leider noch nicht, ob er jemals wieder praktizieren wird.

Also, die Ärztin kennt sich angeblich mit ASS-Intoleranz aus und sie schlug die Hände über dem Kopf zusammen, als sie hörte, dass ich 300mg ASS am Tag schlucke. Ich solle doch unbedingt die Salicylarme Diät machen und von dem ASS 300 runter gehen. Ich finds persönlich auch nicht so mega prickelnd so ein Zeugs zu schlucken, aber diese Dosis is momentan das Einzige, was mich wieder zu einem Stück Lebensqualität bringt, da fang ich doch nicht auch noch ne Diät an, zumal da die Meinungen über die entsprechende Kost völlig auseinander driften. Eigentlich kann einem niemand wirklich ganz konkret sagen, worauf man unbedingt verzichten sollte und was man darf.

In einer Liste steht, Bananen sind erlaub, in der Anderen seht, Bananen sind verboten. Is doch alles Banane, oder :=o

@Nicole

Hallo Nicole, ich bin kein Doc, aber es könnte ja durchaus sein, daß sich Dein Körper erst einmal an die Dosis gewöhnen muss. Ich kann da nicht mitreden, zumal ich mit 100mg angefangen habe, diese Dosis aber zu niedrig war und ich von mir aus auf 300mg erhöht habe. Solltest vielleicht noch 1 bis 2 Wochen abwarten und wenn es dann nicht besser wird, Deine Ärztin nochmal drauf ansprechen.

Was mich echt wundert, daß irgendwie keinem von euch hier gesagt wurde, was diese ASS 300 für heftige Nebenwirkungen auslösen kann, Magenbluten und extreme Blutverdünnung.

Habt ihr denn eine Art Zettel oder Ähnliches im Portomonai oder in der Brieftasche, daß ihr ASS nehmt, damit evtl. Ärzte wissen, z.Beispiel bei einem Unfall, daß man extrem dünnes Blut hat.

Mir hat kein Mensch diesen Rat gegeben.

Oder daß man sich regelmäßig untersuchen lassen sollte, Blutabnahme, Ultraschall, Leber- und Nierenwerte kontrollieren lassen usw.

Im Grunde genommen kümmert sich doch gar keiner richtig darum, jedenfalls nicht bei mir. Momentan bin ich einfach nur überglücklich, daß sich mein Zustand merklich gebessert hat, aber über evtl. Konsequenzen bin ich mir nicht wirklich bewusst.

Wie schaut denn das bei euch aus ? Seid ihr richtig aufgeklärt worden, was ihr in Zukunft zu beachten habt?

Würde mich echt mal interessieren, ob nur ich so Schwachmaten als Arzt habe. Manchmal könnt ich schreien, wie mies die sich um einen kümmern. Bestes Beispiel ist ja echt Carola, mit ihr machen sie ja den Molli.

So, nun hab ich mich ausgetobt und bin mal gespannt, wies bei euch mit den Doc's läuft.

Liebe Grüße

Aggi

TEonimixla


Hallo Aggi,

ich habe extra im Krankenhaus nachgefragt ob ich einen Zettel bei mir tragen müßte bezüglich des Ass 300 aber der Arzt meinte das wäre nicht nötig ???

Gedanken wegen einer Magenblutung oder auch wegen der Verdünnung des Blutes oder der Leberwerte habe ich mir auch schon gemacht. Aber auch meine Ärzte geben da wenig Auskünfte.

Liebe Grüße

Nicole

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH