» »

Ass-Intoleranz

mBa:ilo$2


Hallo,

wirklich sehr Interessant, war auch schon in vielen Foren und habe nichts richtiges gefunden.

Ich habe schon 4 HNO Op's hinter mir. Habe Asthma und viele andere Krankheiten. Es folgte mehrere Cortison Kuren. Nun ist die Stirnhöhle und Kiefernhöhle wieder komplett verschattet. Die nächste HNO ist am 7 Mai. Danach die Desaktivierung . Wenn ich das hier so lese, muss ich schon sagen, dass bei mir leichte Zweifel kommt, ob ich das richtige mache. Bringt es überhaupt was?

L.G

c-re!iteIrcrxiz


Hallo zusammen !

Wenn es einem gut geht braucht man ja kein Forum, aber wehe es wird schlechter. Nachdem ich ja bei meinem letzten Bericht so euphorisch war, ist es gerade jetzt das Gegenteil.

Die Pollen haben mich erwischt, wie seit Jahren nicht mehr. Nase zu, Asthma schlecht, überhaupt kein Geruch und Geschmack mehr. Volles Programm, Cortisonbesserung und Omega 3 alles für die Katz. Jetzt leide ich eben still vor mich hin. Sport machen kann ich auch nicht, nicht mal spazieren gehen.

Genug gejammert, ich werde versuchen, wenigstens etwas zu schlafen.

Liebe Grüße an alle creitercriz

K6atin 4x0


Hallo zusammen,

durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen,und bin überrascht,wie viele "Leidensgenossen" ich habe!!

Ich habe schon 2 Pansinus OP's hinter mir,rieche schon wieder gar nichts und im CT_ Bild ist alles wieder verschattet.

Dazu kommt eine ASS-und Schmerzmittel Intoleranz...leichtes Asthma hat sich auch entwickelt.Aber am schlimmsten empfinde ich die Anosmie!

Es ist echt zum Mäusemelken-jetzt durchlaufe ich das 2. Cortisonschema( während dem 1. schema konnte ich wunderbar riechen und schmecken)Gestern war ich in der Uniklinik , und es wird über eine 3. OP nachgedacht.

Ich bin's so leid :-(

Ich lese bei Euch des öfteren etwas über Omega 3 -was ist das?

Hat jemand homöopathisch irgenwelche Erfolge zu vermelden?

Vielen Dank für Rückmeldungen

Kati 40

C#arolVa68


Hallo Mailo2,

die Erfahrungen sind ja unterschiedlich. Ich kann ganz klar sagen, dass es mir seit der Desaktivierung was die Polypen angeht, viel besser geht. Ich nehme zwar noch immer täglich eine halbe Cortisontablette aber das ist viel weniger als vor der Desaktivierung. Allerdings geht es mir seitdem mit dem Asthma schlechter und auf Dauer sind 500mg ASS einfach nicht gut, trotz Magenschutz, mit dem ich mich auch nicht besonders wohl fühle.

Übrigens, dass die Polypen nach Deinen Cortisonkuren wieder kommen ist denke ich normal. Cortison muss man da - zumindest ist es bei mir so - dauerhaft nehmen.

Hallo Creitercriz,

schade, dass es Dir wieder schlechter geht, aber wie Du schon selbst schreibst, es hängt ja auch mit den Pollen zusammen und momentan explodiert ja die Natur richtig.

Wolltest Du das Omega 3 nicht über einen längeren Zeitraum nehmen? Ich bin übrigens immer noch zu doof, mir diese Broschüre zu bestellen, es funktioniert bei mir nicht....

Dir noch gute Besserung.

Hallo Kati 40,

ich habe während der letzten 20 Jahre alles probiert was der alternative Markt hergibt und bin leider doch beim Cortison gelandet. Wobei ich glaube, dass es alternative Methoden gibt aber sich einfach noch zu wenig Ärzte / Heilpraktiker mit dem Thema auskennen.

Hast Du denn schon über die Desaktivierung nachgedacht? Die OP alleine wird Dir ja nichts nützen.

Euch allen einen schönen Abend,

Carola

cNre!it;ercriz


Hallo Carola, schön, daß man wieder was von Dir hört. Ich glaube heute habe ich den Höhepunkt. Heute morgen hatte ich einen Termin zur Zahnreinigung, mit viel guten Willen beiderseits hat es dann doch geklappt, trotz Pausen zum Husten. Den Rest des Tages habe ich dann mehr oder weniger auf der Couch verbracht. Die Omega 3 Tabletten nehme ich natürlich weiterhin, nur wirken sie anscheinend im Moment überhaupt nicht.

Trotz allem noch einen schönen Abend,

creitercriz

Arggi


Hallo Zusammen,

war in der letzten Zeit etwas schreibfaul, aber das hat man ja schon mal.

@ creitercriz

das ist ja nicht schön was du jetzt durchmachst, aber wie Carola schon sagt, die Natur expolodiert im Moment und wenn man eine Pollenallergie hat, leidet man natürlich doppelt so stark. Es wird bestimmt nicht schaden die Omega 3 weiter zu nehmen, aber ich schätze mal, bei so etwas hilft das auch nicht. Nimmst Du denn momentan kein Cortison-Nasenspray, das hilft doch vielleicht auch ein wenig bei der Allergie. Ich drück Dir die Daumen, daß es bald wieder besser wird.

@ Carola

Hallo Carola, ich lese schon, daß mit Deinem Asthma will einfach nicht besser werden, das tut mir sehr leid. Ich hatte nie so extrem mit Asthma zu tun und hab es immer irgendwie in den Griff bekommen, natürlich auch nur mit regelmäßigem "Sprühen". Die Desaktivierung hat mir in der Richtung rein gar nichts gebracht, halt auch nur, daß die Polypen nicht mehr wachsen. Ich hoffe, daß es Dir einigermassen gut geht.

Insgesamt kann ich eigentlich nur wirklich allen raten die Desaktivierung machen zu lassen, denn ich glaube wirklich "ohne" wird man an ständigen OP's nicht vorbei kommen.

Ich nehme nach wie vor meine Omega-Kapseln und bin eigentlich im Großen und Ganzen relativ zufrieden. Im Moment schleicht sich wohl leider eine Erkältung an, hab ich meinem Kollegen zu verdanken, hoffe aber, daß sie mich nicht ganz so heftig trifft. >:(

Ich wünsche allen hier ein schönes langes Wochenende und hoffentlich ohne Probleme.

Liebe Grüße

Aggi

CSar_olax68


Hallo Aggi,

ich bereue es auch nicht, die Desaktivierung gemacht zu haben. Allerdings denke ich, wenn es danach nicht so blöd gelaufen wäre mit der Umstellung auf Hydrocortison und dem Versuch, das Cortison dann ganz abzusetzen hätte ich mir viel Quälerei ersparen können und ich glaube, dann ginge es mir jetzt auch besser. Momentan komme ich auch ganz gut zurecht mit einer halben Celestamine, Alvesco-Spray, Foradil-Spray und meinen 500mg ASS. Allerdings würde ich schon gern das ASS irgendwann auf 300mg reduzieren. Links merke ich ganz leicht, dass die Polypen wohl wieder da sind aber lange nicht so schlimm wie es schon war. Nasal hat die Desaktivierung auf jeden Fall was gebracht aber so richtig wohl fühle ich mich mit der ganzen Chemie nicht. Nimmst Du auch Pantozol als Magenschutz? Mit denen fühle ich mich auch nicht wirklich gut aber bei 500mg ASS muss man sie wirklich nehmen.

Euch allen einen schönen Sonntag,

Carola

AVggi


Hallo Carola,

ich nehme Omep 20mg von Ratiopharm und hab auch so meine Probleme damit, bekomme immer einen ziemlichen Blähbauch, wahrscheinlich weil ich die Dinger auch nicht regelmäßig nehme, soll ja dann angeblich aufhören. Mir stinkt es auch gewaltig, daß ich mir jeden Tag 300mg ASS einwerfen muss, aber ich glaube einfach, uns bleibt halt nichts anderes übrig. Seid 2 Tagen hab ich auch mal wieder Riech- und Schmeckprobleme, das taucht halt immer mal zwischendurch auf und ich habe keinen blassen Schimmer, womit das zusammenhängt. Ich versuche einfach damit klar zu kommen, wobei mir das auch nicht immer gelingt.

Wie sagt man so schön, was uns nicht tötet mach uns nur härter - toller Spruch gell ;-D

Liebe Grüße und Kopf hoch

Aggi

Caa+ro$laN6x8


Hallo Aggi,

gestern habe ich bei uns in der Klinik schnell einen Lungenfunktionstest gemacht. Ich habe eine Überblähung und er meint, dass meine Daueratemnot daher kommt. Ich habe seit 20 Jahren Asthma und hatte früher nie diese ständige Kurzatmigkeit. Da kam halt mal ein Asthmaanfall oder man hatte schlechtere Zeiten in denen es mehr oder weniger oft gepfiffen und gerasselt hat aber dazwischen (natürlich schon mit Medikamenten) war es gut und ich konnte Bergwandern, Radfahren, Joggen usw. ohne Atemnot. Jetzt komme ich nicht mal mehr die Treppen richtig hoch. Ich bin total deprimiert - so eine Überblähung ist doch irreversibel, oder?

Liebe Grüße

Carola

K@a`ti x40


Hallo Aggi,

Carola hat mir vieles erklärt und mir weitergeholfen (DANKE!).

Da es bei mir wahrscheinlich als nächstes ansteht:Wie hast Du die Desaktivierung vertragen? Bei Carola war's ja echt heavy...

Hat Dir die Desaktivierung was gebracht ? Ich hab irgendwie Schiss davor. :-|

Wenn ich an Aspirin denke ,fallen mir nur meine spastischen Bronchien ein!

Danke für Deine Antwort

APgxgi


Hallo Carola,

das hört sich nicht gut an, was da bei Dir festgestellt wurde. Hast Du die Diagnose denn schwarz auf weiss? Wenn ja, was sagt denn der Arzt dazu, hat er Dir nicht gesagt was Du machen sollst?

Also ich habe mal im Internet geschaut und so übel wie das jetzt ist, aber das ist wohl irreparabel, aber mit entsprechenden Mekikamenten kann man das in Schach halten. Klar, ich weiss was Du jetzt denkst, schon wieder Chemie, mir würde es genauso gehen, aber wenn man keine andere Möglichkeit hat, muss man wohl in den sauren Apfel beissen.

Es tut mir echt leid, daß es bei Dir kein Ende nimmt mit den Hiobsbotschaften. Du solltest allerdings schnellstens etwas unternehmen, damit der Zustand nicht noch schlimmer wird.

Hallo Kati,

mir hat die Desaktivierung definitiv etwas gebracht. Ich nehme jetzt seit 1 1/2 Jahren 300mg Aspirin Protect und bislang sind keine Polypen mehr nachgekommen - toi toi toi - Ich hoffe der Zustand bleibt.

Die Desaktivierung selbst war bei mir vollkommen unkompliziert. Man hat mir einen Zugang gelegt, dann habe ich halt mit einer kleinen Menge angefangen, musste alle Nas lang zum Lungenfunktionstest, am 1. Tag hatte ich dann am Nachmittag einen leichten Asthma-Anfall, konnte mir aber selber mit meinem Spray helfen und am 2. Tag war eigentlich gar nichts mehr. Am 3. Tag habe ich morgens 100mg ASS genommen und konnte 2 Stunden später nach Hause. Leider hatten bei mir die 100mg das genaue Gegenteil bewirkt und die Dinger waren nach 3 Wochen wieder vorhanden. Die sind mir ja dann per Laser entfernt worden und ich habe auf 300mg erhöhrt, von mir aus, was man eigentlich ja unter Beobachtung machen sollte. Naja, auf jeden Fall haben die 300mg definitiv mehr Erfolg gebracht. Zwischendurch nehme ich Magenschutz und bis jetzt habe ich keine Probleme.

Du machst ja die Desaktivierung unter Beobachtung, da kann eigentlich nichts schief gehen. Bei Carolas erstem Versuch, hat man sie ja einfach nach Hause geschickt, also da ist es sehr unglücklich gelaufen, war auch nicht normal.

Liebe Grüße

Aggi

KYa:ti 4x0


Hallo Aggi,

danke für Deine Antwort! Das hört sich ja ganz gut bei Dir an.

Mal sehen,ich frag bei meinem nächsten Termin,wie's mit einer Desaktivierung bei mir aussieht....

Das ASS muss man dann ja ständig nehmen,naja ist vielleicht besser,als ständig hochdosierte Cortisonkuren.

Mistpolypen.....

Dir noch einen guten Tag und Grüße auch an Carola :)z

B^elin}damxuc


Hallo Liebe Polypengeplagten!

Ich war lange nicht mehr da. So lange, dass mein Account nicht mehr aktiv war. Der Ein oder Andere kennt mich vielleicht noch. Ich kämpfe seit 10 Jahren mit den Nasenpolypen und habe 5 OPs hinter mir.

Seit März 2007 mache ich die Desaktivierung mit 300 mg Aspiren protect. Ich habe mich keiner Provokation unterzogen, was übrigens völliger Quatsch ist und überflüssig. Bei [[www.talkingcells.de]] kann man bei der Uniklinik Erlangen einen Bluttest bestellen, den die Krankenkasse bezahlt. So kan man ohne Gefahr feststellen ob man an einer Ass-intolleranz leidet.

Ein anderes Anzeichen ist unter Anderem Alkoholunverträglichkeit (Wein, Bier, Sekt)

Mir gehts seit 2 Jahren ohne OP eigentlich verhältnismäßig gut. Ich nehme brav mein ASS und wenn es mal schlechte Phasen (ohne Geruch) gibt, nehme ich ein Cortisonschema (urbason 60 mg absteigend über 2 Wochen) danach sind die Polypen wieder komplett weg. Sonst nehme ich jeden Tag Nasonex bzw. Budes.

Ich habe bis jetzt keine Magenprobleme und nehme keinen Magenschutz, werde aber im Juni mal zur Vorsorge zum Gastrologen gehen.

Das mit den Omega-Säuren finde ich sehr interssant. Ich hab mir gleich die Broschüre bestellt. Ich suche nämlich nach einer Alternative zum ASS.

Ich habe mir vorgenommen wieder öfter zu schreiben. Ich wünsche mir für uns Alle, dass es bald eine Lösung für unser Problem gibt. Es tut sich was zur Zeit. Angeblich war die letzten Wochen ein großer Artikel in der Süddeutschen Zeitung. Leider habe ich ihn nicht gefunden. Meine Cheffin hat mir das nur erzählt.

Ich wünsche Euch alles Guten, bis bald,

Belinda

M7r. xEdd


Hallöchen liebe Leidensgenossen,

nach langer Zeit schreibe ich auch mal wieder etwas. Wie das halt so ist, man nimmt sich vor, öfters zu schreiben, und macht es dann doch wieder nicht. Wie ich hier nachlesen konnte, gibt es also noch kein Allheilmittel für die Polypen und den chronischen Schnupfen, leider!!!

Ich nehme jetzt seit knapp 4 Monaten 300 mg Aspirin Protect und zusätzlich dazu seit gut 6 Wochen 2 x Omega 3 Kapseln. Zurzeit ist der Zustand solala. Mein Geschmack- und Geruchssinn liegt so in etwa bei 70 %, würde ich mal sagen. Es gibt Tage da schmecke und rieche ich den ganzen Tag so gut wie alles und dann gibt’s aber eben auch die Tage, so wie Heute z. B. wo es weniger gut ist. Woran es liegt – keine Ahnung ;-(

Ich habe das Gefühl, dass so langsam die 300 mg positiv wirken. Ich weiß zwar nicht wie lange der Körper braucht, um diesen Eicosanoid-Stoffwechsel zu ändern, aber es dauert wohl länger. Zumal ich ja schon die Probleme seit 20 Jahren habe.

Die Omega 3 Kapseln tun mir gut, so empfinde ich es. Ich kann es so beschreiben, dass diese Kapseln die Entzündung ein wenig hemmen. Genau definieren kann ich es leider nicht.

Einen Magenschutz nehme ich nicht, ich habe allerdings auch noch keine Schmerzen. Ich hoffe, dass das auch so bleibt. Allerdings würde ich gern aus langfristiger Sicht auf 100 mg Aspirin reduzieren. Diverse Studien belegen ja, dass 100 mg täglich ausreichen, um ein Polypenwachstum zu hemmen. Leider kennt sich mein HNO damit nicht aus – ergo müsste ich wieder ins KH, um dort nachzufragen. Ach manchmal ist das demotivierend.

Aggi, wir hatten ja mal das Thema Homöopath besprochen – mittlerweile war ich da, hatte meine erste Sitzung und habe auch diverse Kügelchen bekommen. Genau diese: Pulsatilla C 30 und C 200, weiter Nux-Vomica C 30. Diese waren alle zur akuten Behandlung. Als Grund-Medikation gab es dann alk. Tropfen; Lycopodium LM 3.

Alles in allem hab ich diese Sachen genommen und auch gut vertragen, ob das nun wirklich gut geholfen hat kann ich nicht wirklich sagen. Aber eine Besserung, wenn auch sehr klein trat schon ein.

Hat denn von euch schon jemand diese Sache mit der AKSE versucht. Die Broschüre habe ich mir bestellt und fand sie auch sehr interessant. Nur wer führt so was durch – ein HNO oder Internist? Ist ja doch recht umfangreich mit dem Anlegen von Kulturen etc.?!

Carola und Dir wünsche ich gute Besserung, was Dein Asthma betrifft. Und allen ein schönes Wochenende

CDarolax68


Hallo Belinda,

bis Du zur Zeit wieder in München? Was die Tests angeht: ich denke, das liegt auch daran, dass sich so wenig Ärzte auskennen. Wobei es mich ja wundert, dass ich 3 Jahre vor Dir in Erlangen war und sowohl im Blut als auch provokativ getestet wurde. Ich habe neulich einen Artikel im Ärzteblatt von 2007 oder 2008 gelesen, da steht, dass die Alkoholunverträglichkeit bei ASS-Patienten auf die Sulfide im Alkohol zurückzuführen sind, es also keine Alkoholunverträglichkeit sondern eine Sulfidunverträglichkeit ist. Bei mir stimmt das definitiv nicht weil es egal ist, welcher Alkohol. Aber so ist das. Ärzte lesen irgendwas und wenn der Patient abweichende Symptome hat, werden diese ignoriert.

Wie geht´s Dir denn inzwischen mit dem Asthma?

Hallo Mr. Edd,

welche Omega Kapseln sind das denn? Eine bestimmte Marke? Welche Dosierung? Weiß Dein Homöopath, was ein ASS-Trias ist? Ich habe noch keinen Heilpraktiker gefunden, der sich damit auskennt.

Habt Ihr eigentlich eine private Zusatzversicherung? Ich kann mir inzwischen keine alternativen Heilmethoden mehr leisten, fürchte aber, dass mich keine Zusatzversicherung nimmt.

Nach wie vor kann ich die Broschüre nicht bestellen. Wenn ich auf diese Seite gehe und beim Bestellen auf "in den Warenkorb" bekomme ich eine Fehlermeldung.....

Euch allen ein schönes Wochenende,

liebe Grüße

Carola

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH