» »

Ass-Intoleranz

M1arrgyPopSpins


Hallo,

ich habe mir jetzt nicht alle Seiten durchgelesen, wollte nur meine Erfahrungen mitteilen.

Ich habe seit Jahren Asthma und bin chronischer Schmerzpatient. Jahrelang konnte ich an Schmerzmedikamenten nehmen was ich wollte, Novalgin habe ich auch in hohen Dosen gut vertragen. Bis ich eines Tagen mit einem so heftigen Astmanfall reagiert habe dass mein Lebensgefährte mich sofort ins Krankenhaus gebracht hat.

Ich habe dann 3 Tage später in der Schmerzambulanz ein anderes Schmerzmittel bekommen, Gott sei Dank konnte ich noch rechtzeitig den Notarzt anrufen. Hätte ich nicht vorsorglich schon mal meien Haustür geöffnet hätte man mich nicht mehr lebend gefunden.

Das zur Vorgeschichte, vor ein paar Jahren hat dann mein Lungendoc eine Desaktivierung vorgenommen und seit dem nehme ich täglich 500 mg ASS.

Ich sollte erst in die MHH oder nach Davos um die Deaktivierung durchführen zu lassen, dies ging zu dem Zeitpunkt aus familiären Gründen nicht.

Nicht jeder Arzt kann die Deaktivierung durchführen, meistens ist es besser dafür in eine Klinik zu gehen.

Auf Nachfrage ob die Dosis verringern kann wurde verneint, die Hochgebirgsklinik in Davos wollte mich sogar auf 700 mg hochsetzen, habe ich aber nicht gemacht.

Ich kann mir kaum denken dass eine geringere Dosis ausreichend ist.

Seit dem ich das ASS nehme kann ich wieder alle Schmermittel nehmen, sonst wären auch nur noch Opiate und Morphine möglich gewesen, die wollte ich noch nicht nehmen, das kommt nämlich irgendwann eh auf mich zu.

Wegen dem Asthma habe ich auch Cortison genommen, über viele Jahre hinweg und auch ziemlich hoch dosiert.

Mittlerweile bin ich seit 4 Monaten ohne Cortison, ich hoffe ich brauche es nie wieder zu nehmen.

2 mal täglich inhaliere ich mit Flutide über das Akita Jet [[www.oxycare-gmbh.de/desinfektion?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=32&;category_id=16]]

das reicht zur Zeit aus mein Asthma ich Schach zu halten.

Es hat zwar gedauert bis meine Kasse mir das Gerät genehmigt hat, es kostet 3500 Euro, aber es ist um längen besser als jedes andere Inhaliergerät.

LG

Ebmmza7x1


@ MarryPoppins

@ carola68

Ich hatte irgenwo im Netz auch mal gelesen , dass Ärzt nicht immer gleich einen Test machen da der Test ja auch schon eine sehr gefährliche Situation auslösen kann. Und das dann erst mal Risiko und Nutzen vom Test abgewogen werden. Bei mir sind ja keine Schmerzmittel auf Grund von irgendwelchen Erkrankungen nötig , ist bei mir ja nur mal bei Kopfschmerzen.

Dass Salicylsäure in Lebensmittel ( Käse , Gewürtze , Alkohol ..... ) ist habe ich im Netz schon gelesen. Alk.... habe ich so wenig mit am Hut , dass ich schon dreimal überlegen muß wie man es schreibt ":/ .

Ich habe auch noch keine Reaktion auf Grund von Lebensmittel bei mir erkannt.

Auch habe ich das Gefühl , dass es jedesmal wenn es zum Bedarf von Schmerzmittel (auch verschrieben) erst mal ein Ausprobieren ist was passiert.

Das macht einen schon etwas kirre , denn man schwankt immer zwischen Absturz oder Gutgehen.

Was kommt dann mal eine evtl. Unfall auf einen zu , wenn man Notfall mäßig mit Schmerzmitteln versorgt werden muß?

Allen ein schönen neues Jahr!!!

lg Emma71

Ciaro,lan6x8


Hallo MaryPoppins,

danke für Deine Erfahrungsinfos. Ich glaube auch, dass weniger als 500 mg nur in wenigen Fällen ausreichend sind. Es ist interessant für mich, von Dir zu lesen da bisher noch kein Schmerzpatient hier gepostet hat. Ich habe seit vielen Jahren immer wieder Kopfschmerzen und in den letzten 2 Jahren hat es sich massiv verschlechtert. Mir wurde nach der Desaktivierung gesagt, dass ich nicht mehr Schmerzmittel als die 500mg ASS am Tag nehmen darf und trotz Desaktivierung auch weiterhin keine NSAR usw. vertragen würde. Was für mich auch einleuchtend war denn desaktiviert zu sein, bedeutet ja nur, dass das Polypenwachstum eingeschränkt wird und vermutlich die Toleranzschwelle etwas größer ist. Die Stoffwechselerkrankung als solche bleibt ja.

Mir wurde jetzt von einem Schmerztherapeuten zu Neuroleptika gering dosiert als Dauermedikation geraten, alternativ auch Opiate oder Antidepressiva. Letztere trocken bei mir leider die Schleimhäute so extrem aus, dass ich sofort wieder Nebenhöhlenentzündung bekomme.

Cortison abzusetzen habe ich 3x probiert, abgesehen von den Lungenproblemen kommen dann auch die Polypen wieder.

Welche Schmerzmittel nimmst Du denn so?

LG

Carola

Coa=rolax68


Hallo Emma,

wenn Du einen Unfall hast und Deinen Notfallausweis dabei hast, dann weiß der Notarzt, was er Dir geben kann, bzw. wenn es dann durch die Gabe eines Schmerzmittels zu einem Asthmaanfall kommt, dann bist Du ja im Krankenhaus und bekommst die entsprechende Infusion.

Was die Salicylate in den Nahrungsmitteln angeht: da muss man nicht unbedingt eine Reaktion merken. Die Polypen wachsen langsam. In Alkohol, Gewürzen und Käse ist hauptsächlich Histamin, Salicylate sind fast in jedem Obst und Gemüse, auch in bestimmen Alkoholika, Gewürzen, Konservierungsstoffen usw. Man nimmt sie also sowieso täglich zu sich.

Der Test wird im Krankenhaus gemacht um gleich reagieren zu können. Ich habe damals auch gleich eine Cortisoninfusion bekommen.

LG

Carola

MHarryP.opvp*ixns


@ Carola,

ich nehme was ich kriegen kann, Ibo 800, Metamizol Tabletten oder Tropfen, sehr hoch dosiert.

Wenn ich bei meinem Hausarzt bin und was brauche fragt er mich was ich haben will, er meint ich wüsste besser was ich vertrage.

Laut meinem Lungendoc kann man mit 500 mg wieder alles nehmen, auch NSAR, war bei mir ja der Hauptgrund der Geschichte.

Mir würde es nichts bringen wenn ich keine anderen Schmerzmedis mehr nehmen könnte weil ASS da nicht hilft, ich brauche schon was härteres in davon ne ganze Menge.

Neuroleptika hatte ich auch schon, eingeschlichen bis zur Höchstdosis, lange genommen und weil es mir nicht geholfen hat wieder ausgeschlichen.

Antidepressiva habe ich genommen,brauchte aber so viel dass ich mich immer "matschig" gefühlt habe.

Zur Zeit komme ich am besten mit Metamizol zurecht welches ich als Tropfen nehme, da kann ich es am besten nach Bedarf dosieren.

Wenn du sonst noch Fragen hast, immer her damit.

M@r. 0Edxd


Erst einmal allen ein gesundes Neues Jahr und das uns jeder noch so kleine Schnupfen, Erkältung und NNH fern bleibt. Hier war ja in letzter Zeit einiges los, schön so. Irgendwann helfen wir alle uns selber, ist ja mittlerweile fast schon so. Eine Frage habe ich an die User, die 500 mg ASS nehmen. Welches Produkt nehmt ihr da, mir wurde in der Apotheke gesagt, dass 300 mg ASS Protect die höchste Einzeldosis ist, die es zu kaufen gibt.

Ich versuche dieses Jahr wieder mit Ausdauersport anzufangen, weil ich voriges Jahr gemerkt habe, dass dadurch alles, aber v.a. das Asthma besser wird. Leider kann ich nicht mehr laufen, da ich da immer Rückenprobleme habe, also werd ich es mit Fahrrad fahren versuchen. Als ich voriges Jahr noch gelaufen bin, war ich so weit, dass ich mit dem Symbicort auf eine Dosis am Tag 190/4,5 runter konnte. Mein Peak Flow lag bei über 750. Am schwierigsten war immer nur der Beginn von vorn wieder. Also die ersten paar mal, musste ich nach dem Sport immer dieses schnell wirkende Asthma spray nehmen (in meinem Fall Apsomol). Aber nach 3-4 mal, brauchte ich es nicht mehr. In guten zeiten konnte ich 60 Minuten bei einem Puls von 140/150 durchlaufen. Da möchte ich wieder hin. Es tat mir ungemein gut. Die frische Luft meiner Nase sowieso.

Also lasst´s euch gut gehen

Michael

Mra|rryPgo8ppixns


Hallo, ich wünsche auch alle ein gutes neues Jahr.

Mr. Edd, deine Wünsche kommen zu spät, ich habe die letzten 3 Tage im Bett verbracht {:(

Ich nehme ASS 500 von Hexal, gibt es aber auch von anderen Firmen, keine Ahnung warum man dir was anderes sagt.

LG MarryP

C{arolla68


Hallo Ihr Lieben,

jetzt sind also unsere ganzen Beiträge der letzten 6 Wochen weg :°(

MaryPoppins, hast Du meine 2. PN noch bekommen? Ich hatte auf Deine noch geantwortet.

Euch allen noch einen schönen Abend

Carola

MMarr&yPop"pinxs


Hallo Carola,

ja, die habe ich zwar bekommen, auch kurz überflogen, wollte später antworten weil ich keine Zeit hatte und jetzt ist sie weg...

:-(

Svchnupf3ennaxse


Hallo,

melde mich auch wieder zurück. Weiss gar nicht mehr was ich hier zuletzt gepostet hatte. Jedenfalls hatte ich vor Weihnachten meine 2. Desaktivierung die gut ging. Mir ging es auch gut. Seit letzter Woche, genau nach einem Zahnarztbesuch, ist meine Nase oben "zu". Das heisst, ich rieche nichts bis sehr sehr schlecht. Hatte davor einen leichten Infekt und seit letzten Freitag eben wieder. Bauchgrimmen ist weg jetzt und das leicht grippige Gefühl ist noch da. Nase immernoch riechmäßig zu. Sonst kriege ich Luft, komisch.

Ich habe jetzt echt Angst das dies mit der Aspirineinnahme seit der Desaktivierung zu tun hat. Und von oben runter wieder was kommt. Die Schleimhaut war am Freitag lt. HNO doch etwas angegriffen und minimal eitrig. Ich schlucke seither wieder wie ein Weltmeister Sinupret. Kompiniert mit Gelomyrtol. Dazu morgens und Abends Aniflazym aus meinen Restbeständen. Spülung, na klar. Heute morgen sogar wieder mal mit Salbeitee. Es kommt absolut nix rotziges aus der Nase. Bisschen nach dem spülen. Aber klasklar. Kein Eiter, nix.

Hoffentlich gibt sich der Zustand wieder. Das gefällt mir nämlich gar nicht.

Kennt einer von euch Ass-lern so einen Zustand? Wünschte, mir könnte einer die Unsicherheit nehmen.

Liebe Grüße

*:) @:) :)*

Kmati x40


Hi Schnupfennase,

seit meiner Desi gehts mir gut.Habe aber auch manchmal so Tage, wie Du Sie beschreibst.....

Ich konnte seit 3 Tagen auch wieder weniger riechen ( dann hab ich auch gleich Panik ) und habe oft genießt.Und heute morgen habe ich dann schneuzen müssen-das war nicht von dieser Welt-einfach so festes Zeug und ekelhaft!!!!

Jetzt gehts wieder besser mit der Nase.Nehme weiterhin meine 300 mg ASS tgl. und Nasonex.

Ich glaube unsere Nasen sind anders als andere, viel empfindlicher....Wenn man Stress hat wirds auch gleich wieder schlechter. Sinupret nehme ich auch immer, ist gut das Zeug! Naja ich wünsch Dir jedenfalls das Beste- und dass es mit riechen und schmecken bei Dir wieder besser wird :)*

Lieber Gruß *:)

S.chnJupHfdennxase


Hi Kati,

schön daß hier noch wer schreibt. Ab und an haben wir halt doch immer ein Problem, gell ? ;-D

Also, aktuell sieht es bei mir so aus das links alles total schön ist und rechts eine kleine Entzündung vorliegt mit einer etwas ödematös aufgetriebenen Schleimhaut. Selbst mit eigenen Augen gesehen. Hat man mir mit dem Endoskop gezeigt. War interessant und überhaupt nix ekliges.

Jedenfalls weiterhin meine Nasenpflege wie bisher, die sei nämlich sehr gut. Statt des Avamys (das bringt glaube ich nix) habe ich jetzt Nasonex bekommen. Ich nehm jetzt noch 1 Acc zusätzlich zum Sinupret und Gelomyrtol. Ausserdem habe ich mir in der Apo eine flüssige Spüllösung geleistet. Auch Salz, aber als Sole und mit Dexpanthenol. Von Pari. Hat den Vorteil das da nicht erst groß was aufgelöst werden muss und ich meine, ich vertrage die auch sehr gut. Die Nase wird nicht so trocken wie nach Emser Salz. Das muss aber nix bedeuten. Du weisst ja selber das dies wohl immer unterschiedlich sein kann. Ausserdem träufel ich mir seit ein paar Tagen abends etwas Sesamöl in die Nase und massiere die von aussen. Nur reines Sesamöl aus der Apo ohne irgendwelche Zusätze. weniger ist manchmal mehr.

Riechen geht so lala. Wenig (kommt halt drauf an wie intensiv) aber immerhin schon öfter als noch vor ein paar Tagen. Das Nasonex nehme ich aber erst seit 2 Tagen. Heute Abend beim spülen ging aber erstmal ein größerer Schleimbatzen ab. Mich hatte die ganze Zeit in der Nase was gestört. Vielleicht war es das.

Ich habe halt auch Angst das man sich evtl. nachts vielleicht sogar mal in der nase bohrt wegen sowas. Ich fass mir tagsüber nichtmal dran, weil ich da schon lustige Keime in der Nase hatte.

Aber im Schlaf?

Da ist es mir schon wichtig das da nix borkig und krustig wird.

ASS geht gut. Da merke ich keine Nebenwirkungen.

Hoffe auch das sich das wieder voll gibt. Im Moment ist ja wieder mal Grippezeit. Das da mal ein paar Viren an uns vorbeifliegen ist ja normal. Aber mit unserer Vorgeschichte macht man sich da halt so seine Gedanken.

Liebe Grüße zurück *:) @:)

K`ati !40


Moin Ihr alle,

morgen habe ich einen Kontrolltermin beim HNO......

Im Moment putz ich ein wenig gelbes Zeug-da habe ich schon wieder so ein komisches Gefühl :-|

Drückt mir mal die Daumen

Bis dahin

S/chnupf.ennaxse


Kati

Und was hat der Doc gesagt? Hoffentlich alles o.K?

:)_ :)*

Kcati x40


Hi Schnupfennase,

der Termin ist auf morgen verschoben worden....

Also ich meld mich dann- ahne nix gutes , weil ich seit 3-4 Tagen wieder nix rieche! :-/

Bis dahin und danke der Nachfrage *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH