» »

Ass-Intoleranz

S0cQhnupfiennasxe


Hi Kati,

ich drück die Daumen. War grade heute auch wieder. Bei mir schleimt es auch etwas gelblich und die Schleimhaut sieht auch etwas entzündet aus. Aber besser also vor 14 Tagen. Anscheinend greift das Nasonex. Muss weiter mit spülen und natürlich Sinupret und sowas. Riechen? Grade gar nichts.

Melde dich, ja?

LG @:) :)*

KRati= 40


Also heute hatte ich dann endlich den Termin beim HNO:

Schleimhäute sind geschwollen ( leicht glasig...) aber keine Polypen.Wobei der Doc. nur vorne in die Nase geschaut hat und kein langes Endoskop genommen hat.

Therapie Nasonex bis zum Sankt Nimmerleinstag, Antibiose wegen gelben Rotz und eine Überweisung in die Uniklinik zwecks ASS-Therapieabklärung( Zitat des HNO : Also bei dem ASS , da will ich mich nicht reinmischen, das müssen Sie mit der Klinik abklären...) :|N

Oh man ich bin genervt. Habe mal wieder das Gefühl, dass die wenigsten HNOs was mit ASS Intoleranz anfangen können!

Naja zufrieden bin ich nicht-weiß auch nicht :-/

Ende Februar ab in die Klinik und dann mal sehen, die haben mich immerhin schon3 mal operiert.

Bis dahin Grüße an Alle

Kfatxi 40


Hallo ( Helau?)!

Bin nochmal da.War vorgestern zur Kontrolle in Gummersbach.

Der Doc. war total nett, hat sich Zeit genommen und hatte Plan von der ASS-Intoleranz!!

Hat ordentlich die Nase untersucht...

Alles in Ordnung, keine neuen Polypen -ich bin so froh!!!! :)z

Die Nase ist frei, keine Schleimhautschwellung. Ich soll meine 300mg ASS bis zum Abdanken weiter einnehmen und Nasonex 1X tgl.

Oh man, der Sommer kann kommen.

Ich hoffe Euch Anderen gehts auch gut- lange nix mehr von Euch gehört( Carola, Aggi,kl. Schwester, Schnupfenase, Dessl ,ich grüße Euch herzlich!!) @:)

Bis dahin :-D

S#chnZupfenxnase


Hallo Kati,

nett mal wieder was von dir zu lesen @:)

Meiner Nase geht es auch soweit gut. Doc ist sehr zufrieden. Bei mir hat das Nasonex offensichtlich auch gegriffen. Keine Polypen, keine glasige Schleimhaut. Ganz wenig Rotz. Kein AB bisher erforderlich. Ich nehme auch meine ASS 300, spüle jeden Tag die Nase und nehme allerdings 2x täglich Nasonex. Geruchssinn ist solala. Mal ganz weg. Mal wieder bisschen da. Konnte heute nachmittag mal wieder an einer Duftkerze schnuppern und etwas Frühlingshauch geniessen.

Letzte WE hat sich die Nase aber sowas von gereinigt. Ich hatte die Tage vorher eine minimale Erkältung. Kam irgendwie nicht richtig raus. Am Samstag war ich lange spazieren und als ich mal das Bedürfnis zum Nase putzen hatte bin ich echt erschrocken. Oh Mann, wo kam das bloss alles her. Am Sonntag nochmal. Seither ist Ruhe.

Tipp: Ich kann Sinusitis Hevert (ist was homöopathisches) empfehlen. Ich lutsche immer mal wieder welche grad wie es mir einfällt. Ich meine, die tun meiner Nase gut. Aber unsereinen klammert sich ja eh an jeden Strohhalm ;-D

Schönen Abend noch. *:) @:)

K}ati8 40


Hi Schnupfennase,

schön, dass es Dir auch besser geht!!

Sinusitis Hevert habe ich auchmal längere Zeit eingenommen, jetzt z.Zt. nicht, weil ich nicht so viel durcheinander einnehmen will....

Das mit den plötzlichen "Teilen" , die aus der Nase kommen, habe ich auch ab und an- das ist echt so eklig und man fragt sich wirklich, wo sich SOWAS die ganze Zeit versteckt hat.

Tja, wir sind schon echt manchmal gebeutelt, aber im Moment will ich mich nicht beschweren!

Ich kann auch ganz gut riechen, ich hoffe , dass es damit bei Dir auch noch besser wird.

Bis dahin , heute will ich die Sonne genießen

Ganz lieben Gruß an Dich und an alle Anderen *:)

Ahoi 8-)

A3ggi


Hallo Zusammen !

Man staune, ich melde mich doch tatsächlich auch noch einmal hier zu Wort und hole unser Thema mal wieder nach oben.

Momentan habe ich leider mal wieder keinen Geschmack-und Geruchssinn, aber das ist eh bei mir ein Auf und Nieder. Ich konnte so bis vor ca. 2 Wochen eine längere Zeit alles riechen und schmecken, aber wie gesagt, es ist irgendwie merkwürdig und ich weiss bis heute nicht, woran es liegen mag, warum alles zwischendurch wieder verschwindet. Manchmal bin ich mir auch nicht so sicher, ob ein herkömmlicher Schnupfen schuld ist, oder evtl. eine noch zusätzliche Pollenalergie, weiss der Himmel. Ich bin aber auch von dem Trip weg, mich deswegen verrückt zu machen, hat ja sowieso keinen Sinn, also, Augen zu und durch und irgendwann ist alles wieder vorhanden.

Nehme nach wie vor meine 300mg ASS und zusätzlich Rhinisan, das kann, oder konnte ich, bisher am besten vertragen.

Leider habe ich insgesamt ziemlich viel um die Ohren, vielleicht liegt es auch ein bischen mit am Stress.

Hallo Kati

ich habe übrigens heute den ganzen Tag die Sonne genossen, einfach nur traumhaft und es sind jetzt noch 20 Grad bei uns. Ich hoffe es geht Dir nach wie vor gut und Du kannst wenigstens noch riechen und schmecken.

Ich wünsche allen Leidensgenossen einen wunderschönen Frühling, möglichst ohne Beschwerden.

Seid lieb gegrüßt und ich werde mich bestimmt wieder mal hier zu Wort melden, auch wenn vielleicht wieder eine längere Zeit vergeht. ":/

SpchnTupqfenbnaasxe


Hallo Aggi,

schön wenn sich hier doch mal wieder wer zu Wort meldet und Positives oder auch Negatives zu berichten weiss.

Positives ist natürlich schöner..

Ich nehme auch meine 300 mg. täglich. Nehme auch Nasonex, spüle schön meine Nase und rieche und schmecke seit geraumer Zeit NICHTS. Und mich nervt das. Manchmal kommt minimal was durch. Für ne halbe Stunde oder so. Dann ist wieder Sense. Und ich wollte soooo gerne endlich mal wieder Frühlingsluft schnuppern. Wie das riecht und so. Ich kann es jedenfalls nicht mehr ab bloss wie unter einer Glasglocke zu leben.

Aktuell nehme ich ne halbe Cetirizin am Abend. Ist ja ein Antiallergikum. Da gibt es wenigstens keine Niesattaken jetzt mit dem ganzen Blütenstaub. Ne Ganze ist mir zuviel. Ich werde leicht müde auf sowas. Drum soll man die auch Abends nehmen.

Kürzlich hatte ich auch eine Erkältung. Denke das dann da die Nasenschleimhaut noch eine ganze Zeit lang danach Zicken macht. Absaugen letzte Woche war auch wieder recht ergiebig. Davor eigentlich nicht.

Nachwirkungen om Schnupfen.

Seit wann nimmst du jetzt das Aspirin? Und wie lange hat damit deine Nase "funktioniert"?

Liebe Grüße

*:) @:)

A<ggi


Hallo Schnupfennase,

ich nehme meine ASS jetzt seit 3 Jahren, aber ich habe auch immer zwischendurch die Nase frei, ist halt nur leider kein Dauerzustand.

Ich finde es auch ganz schrecklich wenn alles wieder weg ist und ich, wie Du schon sagst, wie unter einer Glasglocke lebe, aber ich versuche irgendwie damit klar zu kommen und nicht zu viel darüber nachzudenken.

Anfangs hatte ich immer Panik, dass wieder alles voller Polypen ist, aber der HNO meinte, dass die Schleimhäute angeschwollen sind und dadurch kein Sauerstoff durchkommt.

Wenn wir eine Erkältung haben, dann dauert das mit Sicherheit um einiges länger bis wir wieder auf dem Damm sind.

Bei uns in Köln ist eine Privatklinik, die unter anderen auch eine HNO-Abteilung hat. Dort soll ein Doc sein, der so eine Art Ballon in der Nase einsetzten kann, so dass sie nicht immer so zuschwillt. Ich wollte mich schon so lange nach dieser Methode erkundigen, schaff es aber zeitlich irgendwie nicht, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich weiss allerdings auch nicht, ob dies bei unserer Geschichte überhaupt möglich ist.

Jetzt tut wahrscheinlich der Pollenflug auch noch sein Übriges, damit es uns noch schwerer gemacht wird >:(

Wenn ich mal wieder ein Tief habe, dann halte ich mir sofort vor Augen, dass es viel viel Schlimmeres gibt, auch wenn es nur ein schwacher Trost ist.

Ich wünsch allen einen schönen sonnigen Sonntag und haltet die Ohren steif. Irgendwann wird es ja wohl hoffentlich mal eine Alternative zur ASS-Einnahme geben, wenn die sich mal ein bischen anstrengen würden :=o

S_chnup<fennxase


Guten Morgen Aggi,

dir auch einen schönen sonnigen Sonntag.

Ich schiebe es sogar auf die ASS -Einnahme das der Geruchssinn wieder weg ist. Gleich nach Beginn hat sich das nämlich sehr verschlechtert. Ich bin bereits dabei nach Alternativen zu suchen. Auf Anraten einer anderen Ärztin (anderer Fachbereich) soll ich mich mal auf Histamin-Intoleranz testen lassen. Da sind diverse Lebensmittelunverträglichkeiten dabei. Die waren in der Familie selbst betroffen und genau das war es dann. Durch die ASS-Einnahme verschwindet ja die Unverträglichkeit gegen diesen Stoff nicht. Andernorts versteht man auch nicht warum man dem Körper einen Stoff, den er eigentlich gar nicht verträgt, in noch höherer Dosierung zufügt. Das würde sich doch wiedersprechen..

Stimmt auch irgendwo.

Ich nehme zur Zeit Abends ein Antiallergikum. Will einfach nur mal austesten was dann die Nase macht.

Nimmst du noch zusätzlich Cortison-Nasenspray? Ich nehme Nasonex. Keine Ahnung, in wieweit das jetzt gut oder schlecht ist. Irgendwie habe ich das Gefühl man hat mich "zu sanft" operiert und das kommt nicht dahin wo es hin. Nur unter Cortison-Gabe innerlich war der Nasenzustand 1a. Aber das kann es ja wohl nicht sein.

In Berlin soll es einen Prof. geben der nachgewiesen hat das nach OP´s oft noch Eiterherde in der Nase vorhanden sind weil da die Ärzte gar nicht hingehen. Da nützt natürlich kein AB irgendwas weil es da gar nicht hinkommt. Der operiert die Leute nach und dann sei das Problem erledigt. Ansonsten ist da ständig ein Reizzustand vorhanden. CT´s direkt nach OP´s hätten das irgendwie ergeben.

Wurde bei dir ein CT danach gemacht? Bei mir nicht. Ich glaube, die Ärzte wollen das gar nicht. Dann würde man das ja sehen..

Den Namen von dem Prof. weiss ich leider grade nicht. Irgendwas mit Blohmberg oder Bohmberg oder so ähnlich..

LG

C"arol#a6x8


Hallo Ihr Lieben, hallo Aggi,

schön, mal wieder von Euch zu lesen. Ich war jetzt einige Wochen umzugsbedingt kaum am PC und klinke mich erst jetzt wieder ein. Aggi, Du hast doch mal so ein homöopathisches Cortison genommen, nimmst Du das nicht mehr?

Bei mir ist alles wie immer, 500 mg ASS und 1/2 Celestamine. Mein Wunsch wäre, vom Cortison ganz weg zu kommen und nur noch 300 mg ASS zu nehmen aber ich merke, dass das noch nicht geht. Neulich war ich bei einem Homöopathen, der früher als Arzt gearbeitet hat, natürlich hat er mich angeschaut wie ein Pferd als ich gesagt habe, dass ich eine ASS-Intoleranz habe, desaktiviert bin und Aspirin nehme. Die denken dann erstmal, dass man nicht alle Tassen im Schrank hat. Besonders hilfreich war das eh nicht, er hat mir erklärt, Polypen seien eine Krebs-Stellvertreter-Krankheit und wenn man sich die operieren lässt, kann es sein, dass der Köper dann eine Krebserkrankung entwickelt. Wenn der wüsste, wieviel Leute ich kenne, die schon zigmal operiert worden sind. So einen Schmarrn muss ich mir dann echt nicht anhören. Für 180 Euro!!! Vor einigen Wochen war ich wegen meiner ständigen Schmerzen bei einem Neurologen der auch Psychiater ist. Als ich dem erzählt habe, dass ich bei ihm bin um etwas gegen die Schmerzen verschrieben zu bekommen, weil ich ja keine Schmerzmittel nehmen kann aber aufgrund der Desaktivierung tägl. 500 mg Aspirin nehme, da hat er einen Psychiater-Blick aufgesetzt und mir ganz mitleidig erklärt, dass Aspirin ja auch ein Schmerzmittel sei und er von dieser Krankheit noch nie gehört hätte. Ich hab echt keine Lust mehr, das irgendjemandem zu erzählen.

Letztes Jahr hatte ich eine Reha beantragt, mit Widerspruchsverfahren hat es sich 10 Monate hingezogen bis ich dann die Absage bekommen habe. Ich finde, der ASS-Trias alleine sollte schon ein Grund sein, eine Reha zu bekommen. Aber das steht natürlich nicht im Leistungskatalog der Rentenversicherung und die Gutachter dort, die nie am Menschen arbeiten sondern hinter ihren Akten sitzen kennen das nicht und dann gibt´s das auch nicht.

Euch allen noch einen schönen Nachmittag,

liebe Grüße

Carola

A"ggxi


Hallo Schnupfennase,

Hallo Carola,

ich bin ja ganz stolz auf mich, wie oft ich jetzt schon wieder hier geschrieben hab ]:D

Ich hatte auch schon die Überlegung, mich nochmal einer OP zu unterziehen, weil die letzte Entfernung der Polypen war mit Laser, was natürlich wesentlich unkomplizierter und schmerzfrei verlief, ausserdem hatte ich einen super Arzt, der leider dann selber einen schweren Schlaganfall hatte und nichts mehr machen konnte. Ich hatte allerdings immer den Verdacht, dass er nie so wirklich alles wegbekommen hat, wie auch, meine Logik sagt mir, dass er mit Laser nicht um die Ecken schiessen kann. Mein jetztiger HNO meinte halt, da könne man ja nichts operieren, wären ja keine Polypen da, sondern "nur" Schwellungen, wodurch ich aber auch nichts schmecken und riechen kann. Nach Berlin zu fahren, ist für mich nicht so günstig, da ich in Köln wohne, das wär mir dann doch etwas zu weit. Mit Antiallergikum bin leider auch nicht weiter gekommen. Jetzt hab ich noch ein nicht angebrochenes Päckchen Cortison hier liegen, ist sogar noch haltbar, und überlüge, ob ich das nicht doch mal ausprobieren soll.

Meine homöopatsiche Cortison-Therapie habe ich vor 1 Woche auch wieder angefangen, das zieh ich jetzt erst mal durch und hoffe, dass es anschlägt, dauert allerdings, wenn es hilft, wesentlich länger, bis eine Wirkung eintritt.

Tja Carola, ich kann Dich da gut verstehen, dass Du die Nase gestrichen voll hast von unseren supertollen Ärzten, die noch nicht einmal wissen was eine ASS-Intoleranz ist, geschweige diese therapieren können. So wirklich kümmern tut sich eigentlich keiner um uns, wir können es nicht ändern. Trauig, dass es mit Deiner Reha nicht geklappt hat, typisch, nur nichts bezahlen, sondern nur kassieren. Unser Gesundheitssystem geht ganz schwer den Bach runter, wobei wir in Deutschland scheinbar ja noch mit am besten versorgt werden, wir sind bestimmt viel zu sehr verwöhnt :=o

Lasst uns die Hoffnung nicht aufgeben, ich wünsche euch auf jeden Fall noch eine angenehme Restwoche *:)

S}chnqupfe+nnaxse


Hallo Carola,

da geht es dir wie mir. Keinem mehr was erzählen von der ASS-Intoleranz. Dann kommen die Ärzte, welchem einem gegenübersitzen, wenigstens nicht in Verlegenheit :=o

Und was jetzt? ASS weiternehmen oder nicht? Bei mir kommt es nach dem spülen wieder mal gelb aus der Nase.

Ich mach grad im Moment Darmsanierung. Unter Umständen hilft da auch schon was. Ich warte aber noch drauf :=o

A!l$af(li


Hallo an alle,

ich bin neu in diesem Forum und mir ist beim Lesen der vielen Einträge ganz anders geworden – ich bin nicht die Einzige mit derartigen Problemen!

Ganz kurz zu meiner Geschichte: 2 Nasenpolypen-OP's, die letzte erst 4 Wochen her, 2 Asthmaschocks aufgrund Einnahme von Ibuprofen und Paracetamol, kein Geschmack- und kein Geruchsvermögen. Auch nach meiner jetzigen OP ist alles schon wieder beim alten; Nase dicht, kein Riechen und Schmecken. Nun habe ich Ende Juni einen Termin zur ASS-Desensibilierung in einem Krankenhaus in Solingen (Bethanien) – kennt Ihr das vielleicht? Habt Ihr Erfahrungswerte?

Ich würde mich über Nachrichten freuen :)z

Herzliche Grüße

K/ati x40


Hi Alafli,

herzlich willkommen im Kreis!

Ich hatte nach 3 HNO Ops meine ASS Desaktivierung in Gummersbach...

War unkompliziert, jetzt habe ich ein neues Leben, rieche und schmecke nach anfänglichen Schwierigkeiten ALLES!War vor 2 Wochen zur Kontrolle in Gummersbach-keine Polypen :)^

Ich nehme wegen mir ASS bis ich in die Kiste komme, nur nicht noch eine OP.

Lohnt sich auf jeden Fall, man war auch in Gummersbach sehr engmaschig überwacht.

Obwohl ich ein wenig das Gefühl hatte, als wäre ich die erste Pat. die das bei denen auf Stat. macht.

Trozdem : gute Ärzte und Pflegepersonal.Lass das auf jeden Fall machen, lohnt sich bestimmt!

Tschüss an Alle, bin jetzt im Urlaub *:)

MMarry#Poppxins


Hallo,

meine ASS Desaktivierung ist jetzt ein paar Jahre her, zwischendurch konnte ich weder riechen noch schmecken. Zur Zeit gehts wieder, sogar mehr als sonst, ich rieche etwas was andere noch gar nicht wahrgenommen haben.

Es ist ein hin und ein her, ASS nehme ich 500 er, systemisches Cortison seit ein paar Monaten nicht mehr, aber dafür Hydrocortison weil meine Nebennierenrinden nicht mehr richtig wollen.

Ceterizin brauche ich zwischendurch auch, Nasonex habe ich jetzt erst mal wieder abgesetzt weil es bei mir nichts gebracht hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH