» »

Ohren-OP

KmrieGger_dOer_Lichtxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich würde mir gerne meine Ohren anlegen lasse. bin zwar mittlerweile schon 24 Jahre alt, aber "die Dinger" nerven immer mehr... :-/

Würde mich oz freun, wenn mir jemand von seinen Erfahrungen zu dem Thema berichtet bzw. jemand mir erfahrene und gute Ärzte/Kliniken empfiehlt, bei denen ich mich in sicheren Händen befinde.

Hat jemand von Euch schon von der neuen "Fadenmethode" gehört?!

Wenn ja, wo wird diese denn praktiziert?

Merci beaucoup für alle Antworten! @:)

Grüße

Antworten
mJaPrcSox3


Ohrenkorrektur

Hi,

ich hatte abstehenden Ohren und bekam im April meine OP in einer Klinik für Plastische Chirurgie in Polen. Alles ist problemlos gelaufen und ich bin mit der Behandlung sehr zufrieden.

Die OP dauerte 1,5 Stunde und wurde in Lokalanästhesie durchgeführt. Die OP war schmerzfrei. Danach hatte ich nur mittelstarke Schmerzen für 2 Tage. Die Fäden wurden nach 4 Tagen gezogen. Nachts trug ich noch etwa für 5 Wochen ein Stirnverband zum Ohrschutz. Ich habe kaum sichtbare Narben an der Rückseite des Ohres.

Ich kann diese Klinik echt nur weiterempfehlen, auch die Kosten waren in Ordnung. Habe nur zirka 600 gezahlt.

Grüße

KPriTeger_qder_Lxichts


Merci

klingt sehr gut das Ganze.

waren die 600,- € für die OP oder für alles (Anreise, Übernachtung,bla) gerechnet?

Was wäre denn wenn Komplikationen auftreten würden?

weiß net ob mein Vertrauen in die Polnische Medizin schon ausreichend groß ist, wobei der Preis ziemlich unschlagbar klingt...

Sind es deutsche Ärzte die die OP durchführen?

Vielen Dank für deine Mühen!

Grüße

mHarcxo3


Hi,

was für mich wirklich zählt ist die Qualität und Zuverlässigkeit. In Polen müssen die PC im Gegensatz zu Deutschland erst einmal eine staatliche Prüfung ablegen bevor sie den Titel erhalten.

Auch habe ich auf der Website gelesen, dass einige Ärzte ihre Fortbildung außerhalb Polens, auch in Deutschland, bekommen, Mitglieder von vielen internationalen Chirurgieorganisationen sind und an verschiedenen internationalen Medizinsymposien teilnehmen. Viele sind in den selben Organisationen wie die deutschen Ärzte.

Und ich gehe mal davon aus das diese Ärzte bereits erfahren sind, ich meine, dass es billig ist, muss nicht bedeuten, das die Qualität schlechter ist. Weshalb ihr Image so schlecht ist, ich denke mal, weil sie eben auch eine ernsthafte Konkurrenz für deutsche Ärzte sind.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass meiner Meinung nach an der Behandlung, Unterkunft und der medizinischen Beratung kein Unterschied zu deutschen Kliniken besteht. Die Ärzte sprechen auch gut Englisch und Deutsch. Einzig und allein die Entfernung machte für mich keinen Unterschied aus. Wenn Komplikationen auftreten, ist in der Klinik wo ich war eine etwaige Nachbesserung kostenlos. Selbst wenn ich dann noch einmal die Reisekosten mit rechne, komme ich immer noch auf einen günstigeren Preis wie wenn ich es hier in Deutschland hätte machen lassen.

Die 600,- € habe nur für die OP gezahlt, aber die Anreise- und Übernachtungskosten sind auch nich hoch.

Grüsse

MTia19F73


Hallo Krieger des Lichts,

wenn du zu deinem HNO-Arzt gehst und sagst, dass du psychische Probleme wegen deinen Ohren hast, dann bezahlt die Krankenkasse diese OP.

Mein Sohn hat diese OP genau vor einem Jahr gehabt und es sieht super aus. Er war drei Tage in der Klinik und dann konnte er wieder nach Hause. Er musste danach noch Wochenlang einen Verband tragen und ständig zur Kontrolle, 4 Wochen nach der OP hat er den Verband aber nur noch Nachts gebraucht.

Alles Gute!

Mia :)^

h\e4rzbRlat4t07


Hallo Krieger,

ich habe mir im Juli die Ohren bei Dr. Merck in Konstanz anlegen lassen. Er arbeitet nach der neuen Fadenmethode. Die OP findet bei Lokalanästhesie statt. Man braucht hinterher keinen Verband, die Ohren sind lediglich etwas geschwollen und blau. Das war aber nach drei bis vier Tagen wieder weg. Ich bín mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann Dr. Merck sehr empfehlen.

Für weitere Informationen kannst du mir gerne mailen.

Grüße

K-rieger!_der_2Licxhts


Danke für soviel Feedback!!

vielen Dank für die vielen Antworten!

@ marco3:

du hast wahrscheinlich recht, dass viele der polnischen Ärzten erenommierten dt. Ärzten in nichts mehr nachstehen. Überzeugt ;-)

Nur etwas Skepsis schwingt bei so was eben immer mit... :-/

Ich werde auf jeden Fall einmal Kontakt zu dieser Klinik aufnehmen.

Zuvor will ich noch klären, wie es mit der Kostenübernahmechance für mich steht.

@ Mia1973:

Dein Sohn war noch nicht über 18 als er sich operieren ließ, oder? denn da bin ich ja schon a weng drüber... ;-)

Ich werde es auf jeden Fall einmal versuchen, muß man da etwas bestimmtes sagen, oder irgendwelche Sätze auf keinen Fall, sich schriftlich äußern, oder, oder, oder...

Wer noch mehr Informationen für mich hat, Tipp, Erfahrungsberichte, etc. - freue mich über jeden Beitrag!

so far!

Grüße

l@orftxy4


Dr. Merck und Co

Hallo,

aslo ich habe mir bei Dr. Merck bzw. Dr. Meister in Konstanz die Ohren anlegen lassen... Ich würde sagen, glaubt nicht den Versprechungen "Sie können am nächsten Tag zur Arbeit gehen". Ich konnte die erste Nacht und die nächsten 2 Nächte wegen Schmerzen gar nicht richtig schlafen. Die Ohren sahen außerdem fürchterlich aus: blau/rot, angeschwollen und mit Blutkrusten. Ich konnte mich nur mit Kopfverband auf die Straße trauen. Bei der Methode von Dr. Merck werden Fäden eingesetzt, die das Ohr halten sollen. Bei mir sind sie jetzt an beiden Seiten ausgetreten und ich weiß nicht was ich machen soll. Es tut nicht weh und sie sind kaum zu sehen... Ich weiß nicht wofür ich 2600 und die verschwiegenen 60 EUR für Medikamente bezahlt habe. Es ist eine normale Praxis mir 1 Sekretärein und einer Schwester. In Polen bekommt man es wahrscheinlich genau so gut oder "schlecht" und bezahlt 600EUR.

hatte vor einigen Monaten eine OP

sxkebxba


Zuerst einmal kann dir niemand garantieren, das das Ergebnis noch deinen vorstellungen wird. Ich hatte mir letztes Jahr im November die Ohren für 2100€ anlegen lassen. Und mit dem ergebnis bin nicht so zufrieden, klar es ist besser als vorher aber ich hatte mir mehr davon erhofft. Aber nochmal würde ich das nicht machen!

Die Schmerzen danach waren doch recht übel (was natürlich keiner so deutlich gesagt hatte). Und ziemlich langwierig war es auch. Ständig zur kontrolle hin fahren, 6 Monate nachts mit Stirnband schlafen und ständig vorsichtig sein beim anziehen, abtrocknen usw.

Hätte ich vorher gewußt, was auf mich zu kommt, dann hätte ich es gelassen und das Geld für was anderes ausgegeben.

Übrigens ich hatte auch versucht, das die Krankenkasse die Kosten über nimmt. Aber die haben gesagt; da ich Erwachsen bin und reifer als ein Kind bin, sollte mich so etwas nicht stören. Und wenn ja, dann sollte ich zum Phsychologen gehen.

Jdumpreunnexr


Dr. Merck

Hallo!

Ich habe am 3. November einen Termin bei Dr. Merck! Nach dem Beitrag von lofty4 bin ich sehr ängstlich. Mir ist klar, dass die Ohren geschwollen sind, vielleicht sehr weh tun, aber dafür bekommt man ja Medikamente, haben die nichts geholfen? Die Schmerzen gehen ja wieder weg.

Dass die Fäden an die Oberfläche treten finde ich sehr arg, ich weiß nicht, was ich dann da machen würde, aber du musst auf jeden Fall dich melden und zu Dr. Merck fahren, das hab ich in seinem Forum gelesen. Ich hoffe, mir passiert das nicht, weil ich wohne in Österreich und will nicht ein 2. Mal hinfahren, da ich das ganze noch dazu heimlich mache!

Wünsch dir alles gute, lofty!

S%ilentx86


Hi Leute

Hi leute,

also folgedes ich würde mich gerne operrieren lassen von dr. beck ein kollege von dr. merck und ich habe da schon meine bedenken also da ich nicht weit von seinem sitz aus konstanze weg bin is der weg aso nicht das problem mein einizges problem is die ganzen negativen foren einträge die lassen mich an der ganzen sache ein wenig zweifeln !°! hier und dort steht ein faden raus usw -.- schmerken entzündungen usw .... aber ich würde es trotz dem machen lassen !!

Ich würde mich also jetz gerne mal mit einem patienten von dr. merck unterhalten und wie es so ablief !!

gruss chris postet mir doch bitte ^^

M.ichae,l H.


A-O-BE

Hallo, an all die jenigen die nicht so viel Kohle ausgeben wollen für eine Ohren OP. Ich kenne da eine Adresse, wo man einen "speziall Kleber " kaufen kann. Dies ist jetzt keine verarschung. Ich nehme diesen Kleber schon mehr als 10 Jahre und wirklich sehr begeistert. Wer mehr erfahren möchte, der sollte mir einfach eine E-Mail schreiben. Gerne gebe ich die nötigen Infos und die Adresse weiter.

Es haben schon einige über mein schreiben hier von A-O-BE erfahren. Und diese Leute sind jetzt wirklich zufrieden.

Tschau

mianrohei *:)

mLarti0n87x20


kleber für die ohren wo gibs das??

hi michael wo gibtes den kleber und hält der auch am ohr ???

M^ariekwristiMna


Hi,

ich würde mir gern meine Ohren anlegen lassen,

Kennt jemand einen guten Arzt im Raum Stuttgart? Wenn ja, würde ich noch gern wissen wollen, wie hoch die Kosten sind, die auf mich zukommen.

Vielen Dank.

E8man5uelax-


Ohren kleber

Hi, ich habe leider auch dieses Problem....

würde gern von dem Michael erfahren wo ich diese ohren kleber bekomme :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH