» »

Ohren-OP

t0om xh


Dr Merck und co.

hallo

würde gerne ein paar weitere erfahrungsberichte zur fadenmethode von dr. merk bzw. dr bern hören.

und an die leute mit schlechten erfahrungen (lofty4 etc.) könntet ihr bitte mal berichten, wie sich bei euch die geschichte weiterentwickelte.

wäre sehr dankbar um ein paar mitteilungen.

liebe grüsse

tom

Erd4Hardxy


Hi,

mir wurden als kind die ohren angelegt. allerdings wurde da nix mit fäden gemacht sonder es wurde der ganze knorpel aus dem ohr raus genommen und neu geformt. so hatte man mirs damals erklärt. die narben gehen vom ohranfang bis ende - wie man sehen will. halt von oben bis unten ;-) . aber man sieht sie nicht da sie genau im "knick" liegen. ich lag ne knappe woche im krankenhaus. schmerzen hatte ich nur nachts die ersten paar tagen - aber dafür höllisch! den verband sollte ich 6 wochen glaub ich tragen. habs aber nur nachts getan - tagsüber hab ich mir die ohren mit pflastern gesichert ^^

das ergebniss sieht auf jeden fall klasse aus!

werd demnächste auch bei den faden-ops mit dabei sein (- arbeite seid kurzem beim chirurg) ....bin ziemlich gespannt :-)

AHnni`Berlxin


Meine Erfahrung mit Dr. Mercks Fadenmethode

Ich moechte hier gerne meine Erfahrung bei Herrn Dr.Merck in Konstanz schildern, da ich mich lange in diesem und anderen Foren ueber verschiedene Methoden informiert habe. Letztendlich habe ich die Fadenmetheode gewaehlt, da ich Menschen kenne, die durch die uebliche Op verunstaltete Ohren haben (meine Mutter z. Bsp.) und ich dachte falls was schief geht koennen die Faeden notfalls wieder entfernt werden.

Ich wurde Anfang Sep., also vor einem Monat, von Herrn Merck persoenlich operiert. Das Aufklaerungsgespraech war eine kleine Werbeveranstaltung fuer seine Methode, nun gut, er hat auch auf die Risiken hingewiesen...

Op war ueberhaupt nicht schmerzvoll (knirscht ein wenig wenn durch den Knorpel gestochen wird) und es war toll die Lage der Ohren, durch einen Spiegel in der Hand, selbst mitbestimmen zu koennen.

Nach Abklingen der oertl. Betaeubung bekam ich trotz Schmerztablette richtig starke Schmerzen und die hielten 5 Tage an (trotz des verschriebenen Schmerzmittels Novalgin). Die Ohren schwollen sehr stark an. Die Schwellung war nach ca. 14 Tagen abgeklungen. Die Schmerzen gingen in ein Stechen und Pieksen ueber. Nach ca. 14 Tagen taten die Ohren nur noch bei Beruehrung weh, dann aber richtig, vor allem kann ich im Schlaf noch immer nicht auf ihnen liegen. Ich wundere mich schon, dass ich in fast allen Berichten lese, dass die Schmerzen nach 3, 4 Tagen weg waren.

Ich wollte meine Erfahrung auch nochmal Herrn Merck mitteilen, davon war in seinem Aufklaerungsgespraech naemlich keine Rede.

Ich hoffe nur , dass die Schmerzen bald ganz verschwinden.

Zum optischen Ergebnis kann ich nur sagen, sieht wirklich gut aus, sehr natuerlich. Eines meiner Ohren hat sich um ca. 2 mm in die alte Richtung bewegt, finde ich nicht weiter tragisch( wurde auch im Gespraech erwaehnt)

Hinter den Ohren habe ich ein paar kleine Huppel, dort wurden die Faeden versenkt. Faeden sind bisher nicht ausgetreten, kann ja auch passieren.

Falls jemand Fragen hat, ich kann noch mehr ins Detail gehen.

AynniB*erhlin


Fadenmethode Dr. Merck

fuer alle, die sich fuer eine OhrenOp bei Dr. Merck interessieren.

Es ist mittlerweile fast 3 Monate her, dass ich mir bei Dr. Merck die Ohren habe anlegen lassen. Ich bin doch jetzt insgesamt sehr zufrieden. Wenn ich die Ohren beruehre habe ich an ein, zwei Stellen noch immer ganz, ganzl eichte Schmerzen aber da bei mir alles etwas laenger gedauert hat, bin ich zuversichtlich, dass die auch noch voellig weggehen. Ansonsten ist alles prima, die Ohren sehen super gut aus, als ob sie nie operiert worden waeren. Die Huppel hinter den Ohren haben sich fast voellig zurueckgebildet.

Ich denke, diese Methode kann ich jetzt ohne Einschraenkung weiterempfehlen.

m(aikähfelxe


Hi hat irgendjeman hier schon langjährige erfahrung mit der fadenmethode nach dr merck, sprich liegt bei irgendjemanden, der die op hat machen lassen das schon länger zurück als ein paar wochen oder monate??

mich würde nämlich total interessieren ob die ohren auch wirklich in der postion bleiben. auf der homepage von dr merck gibt es zwar "beweisfotos" dazu aber sowas kann man ja auch immer manipulieren..

ausserdem interessiert mich wie lange es bei euch ungefähr gedauert hat bis die überempflichkeit weg war?

schon mal danke schön im vorraus!!:-)

L{ungaa3x21


Also ich hab mir die Ohren mit der Fadenmethode von dr. merck vor eineinhalb Jahren anlegen lassen...

Die Schmerzen waren am Anfang die Hölle, so nach 2 Wochen wurde es dann etwas besser, aber selbst nach einem halben Jahr haben sie bei Berührungen weh getan. Des blöde war dann, dass bei einem Ohr Fäden an die Oberfläche gekommen sind und es sich dann entzündet hat, d.h. musste dann wieder hin und die Fäden wurden an einer Stelle wieder entfernt. Die nächste Zeit hatte ich dann keine Schmerzen, bin dann allerdings wieder hin, nachdem es abgeheilt war und hab mir welche reinmachen lassen... was ich echt hätte lassen sollen. Hatte dann wieder starke Schmerzen an dem einen Ohr, diesmal aber zum Glück nicht so lang. Momentan merke ich, dass die Fäden an dem einen Ohr wieder an die Oberfläche kommen, aber so lang ich keine Schmerzen habe und es sich nicht entzündet werde ich nichts dagegen unternehmen.

Mittlerweile habe ich gar keine Schmerzen mehr und die Position der Ohren ist noch genauso geblieben. Mit dem Ergebnis bin ich schon sehr zufrieden, schaut sehr natürlich aus!

Generell kann ich eine OP schon weiterempfehlen. Man muss sich halt bewusst sein, dass so eine OP mit Schmerzen verbunden ist und es auch sein kann, dass dein Körper die Fäden abstößt, so wie es bei mir der Fall war.

Hoff ich konnte weiterhelfen :-)

H6erm{anl_$the_RGerman


Ich habs mit 16 bei einem HNO Arzt machen lassen, der Belegbetten im Krankenhaus hatte. Würde ich nie wieder so machen lassen. Ich war nie mit dem Ergebnis zufrieden und hätte mich besser einer zweiten Op unterziehen sollen. Da wäre vielleicht vieles in meinem Leben anders verlaufen.

Geh auf jeden FAll zu einem Facharzt für plastische Chirurgie, der so was tagtäglich macht, und nicht zu einem, der so was nur ab und zu als "Zubrot" macht. Ich ärger mich, weil ich die Chance dazu gehabt hätte, aber mit 16 haben da noch völlig irrationale Motive mitgespielt (ich war früher schon mal wegen einem Unfall in dem Krankenhaus, wo der plastische Chirurg operiert hat.)

HTerman_xthe_Gerxman


Ich hab mich übrigens nach der herkömmlichen Methode operieren lassen, wo der Knorpel hinter dem Ohr eingeritzt und vernäht wird. Schmerzen hatte ich fast keine, allerdings waren die Ohren nie so eng anliegend, wie ich mir das gewünscht hätte. Ich trau mich auch nicht, die Op zu erwähnen, wegen Kommentaren wie: "Sieht man ja gar nicht, waren die vorher noch abstehender als jetzt?"

akchcim19


ich überleg auch immer mal wieder-am ende fehlt der mut-und so renn ich immer noch mit meinen segelohren durch die gegend :-|

fFloerxiant


Hallo,

ich habe mich am Donnerstsag bei Dr.Merck operieren lassen. Heute ist Samstag und die Schmerzen lassen langsam nach. Meine Ohren sind aber noch ziemlich geschwollen und verfärbt. Zum Glück habe ich mich ausreichend mit Ibuprofen versorgt.

Die Zeit während der OP verging sehr schnell und Herr Merck hat sich die ganze Zeit mit mir unterhalten.

Gemerkt habe ich nur die Spritze und das Ziehen an den Fäden.

Das waren aber keine richtigen Schmerzen.

Die Position der Ohren sind für mich noch ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Aber das ist ja klar.

Man wird ausreichend informiert und aufgeklärt.

Keiner kann behaupten, dass dies nicht so ist.

Außerdem sind Schmerzen nach einem Eingriff klar!!

somoc4kexr


ich hätte mal ne andre frage wie lang darf manb nach einer ohren op keinen sex haben

P4fiffexrling


Da die Ohren beim Sex nicht direkt betroffen sind, kannst du vermutlich dann wieder Sex haben, wenn du es schmerztechnisch verkraftest. Aber es wäre sicher gut, auf besonders schweißtreibende Praktiken zu verzichten, weil der Schweiß ja in die Wunden geraten könnten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH