» »

Candida Pilz

adabb`cxc hat die Diskussion gestartet


Hallo Freunde,

Ich BITTE euch den langen Text durchzulesen, weil ich sehr besorgt bin und wenig bescheid weiß auf diesem Gebiet! DANKE im Voraus.

Ich war kürzlich beim Arzt, weil ich schon seit einiger Zeit einen weiss-gelben Belag auf der Zunge habe. Dieser hat dann einen Abstrich gemacht und heute bekam ich das Ergebnis: Es handelt sich um einen Candida-Pilz, welcher weiss ich jetzt nicht. Als Ursachen die sowas haben kann nannte er Astma-Erkrankungen, Antiobiotika-Einnahme, AIDS-Erkrankung. Ich muss dazu sagen ich leide glaube ich an einer AIDS-Phobie, d.h. ich habe ständig Angst mich irgendwo angesteckt zu haben. Deshalb lies ich auch einen HIV-Test machen vor kurzem (2 wochen) der negativ war. Ich bin seit einigen Monaten psychisch aufgrund der Phobie ziemlich durch den Wind. Der Arzt meinte dass der Candida-Pilzen bei HIV_Positiven erst im Fortgeschrittenem Stadium auftreten kann, und da ich ja nen Test gemacht hab, fällt das wohl weg oder? Oder tritt der auch bei Neuinfektionen auf?

Ich bin weiter schon seit Monaten müde, abgeschlagen und depressiv. Bis jetzt habe ich das immer auf meine Phobie bezogen und gedacht es liegt daran.

Da sich diese Phobie seit ca. einem Monat verschlimmer hat, habe ich jetzt auch noch Durchfall seit einem Monat und hab kaum noch appetit auf Essen und habe auch 3-4 Kilo ca. abgenommen.

Ich habe bis jetzt immer Gedacht der Durchfall wäre stressbedingt und der Rest auch, was er ja auch sein kann. Deshalb hatte ich auch dem Arzt nichts davon erzählt...ich las jetzt heute zum ersten Mal, dass dieser auch den Darm befallen kann.

Jetzt wurde aber halt auf der Zunge dieser Pilz festgestellt.

Daher jetzt meine wichtigen Fragen:

1) Was ist überhaupt der Ursprung dieser Erkrankung? Haben den Erreger viele und nur bei manchen bricht er aus?

2) Welche Ursachen kann es haben dass dieser ausbricht, neben den Ursachen die der Arzt genannt hat? Gibt es auch ansonsten GESUNDE menschen die das kriegen können oder steckt immer etwas schlimmeres dahinter? (z.B. AIDS) Antibiotika-Behandlungen hatte ich schon ewig nicht mehr...

3) Anschließend daran: Kann Stress, ständige Angst, starke psychische Angespanntheit auch Auslöser sein?

3) Wie wahrscheinlich ist es, dass wenn man den Pilz auf der Zunge hat, der Erreger jetzt auch im Darm ist. Spricht der Durchfall dafür dass jetzt auch der Darm befallen ist?

4) Was muss ich machen wenn tatsächlich der Darm auch betroffen ist und was macht man gegen den Pilzbefall auf der Zunge? Der Arzt hat mir jetzt Lutschtabletten verschrieben, aber ich habe ihm ja auch noch nix von dem Durchfall erzählt, werde ich morgen erst können.

5) Kann ich meine Freundin durch Küssen damit anstecken?

Zu den Ursachen nochmal habe ich gefunden:

Bei vielen Gesunden können Candidapilze in der Mundhöhle oder im Darm gefunden werden, ohne dass es zu Krankheitserscheinungen kommen muss. Solange unser Immunsystem funktionsfähig und intakt ist, ist es auch mühelos in der Lage die gefährlichen Candida-Hefen in Schach zu halten.

Treten jedoch Bedingungen auf, die die körpereigene Abwehr nachhaltig schwächen, so können die Pilze sich diese Situation zunutze machen.

Eine Chemo- oder Strahlentherapie bei einer Krebsbehandlung oder die Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie jene, die nach einer Organtransplantation erforderlich sind oder auch eine langzeitige Einnahme von Kortison, kann solche Pilzerkrankungen begünstigen. Bestimmte chronische Erkrankungen, wie Diabetes können ebenfalls die Entstehung von Hefepilzinfektionen begünstigen. Aber auch wer Antibiotika über einen längeren Zeitraum einnehmen muss, hat häufig mit Candida-Infektionen im Magen-Darm-Trakt zu kämpfen, denn Antibiotika schädigen – ungewünscht aber unvermeidbar – die schützende bakterielle Darmflora.

Schließlich sind auch all jene gefährdet, die aus natürlichen Gründen eine schwächere Immunabwehr besitzen, wie z.B. Neugeborene und Säuglinge.

Da steht nix davon, dass das durch Stress ausgelöst werden kann. Das was da aufgezählt wird kann ich alles ausschließen Ist es überhaupt möglich, dass man das bekommt wenn keins von den Sachen zutrifft? Oder kann es womöglich doch HIV-Neuinfektions-Erscheinungen sein?

Bitte um ausführliche Antworten

Antworten
L_uentxt


Hallo erstmal.

Bei nahezu ALLEN Menschen laesst sich ein Candida-Pilz in der Mundhoehle nachweisen. Candia gehoert in kleinen Mengen zur sog. Normalflora. Symptome (zB. in Form eines weissen Belags) entstehen dann, wenn sich die Pilze stark vermehren. Das tun sie, wenn entweder andere Mikroorganismen der Normalflora so stark dezimiert sind, dass sie keine "Konkurenz" mehr haben (z.B. bei Antibiotikaeinnahme) oder wenn aus irgendeinem Grund (und das muss definitiv nicht AIDS sein!!!!!) das Immunsystem geschwaecht ist. Stress kann das Immunsystem schwaechen, aber in dem Umfang, dass dadurch eine Candidainfektion entsteht, das ist glaube ich eher selten, aber wenn der Stress so massiv ist, wie es in Deinem Text klingt, sicherlich nicht auszuschliessen. Ich glaube, wegen HIV bzw. AIDS musst Du Dir nicht zu grosse Sorgen machen (Dein Test war negativ und Soor, also Candida-infektionen tritt nie am Anfang einer HIV-Infektion auf). Du solltest Dich aber sicherheitshalber einmal gruendlich durchchecken lassen, um irgendwelche anderen Erkrankungen die das Immunsystem schwaechen koennten, auszuschliessen (zB. Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, zB. Bluterkrankungen). An sonsten gibt es viele Medikamente, die Soor beguenstigen, nicht nur Antibiotika, sondern zB. auch Cortison. Also wenn Du irgendwelche Medikamente nimmst, solltest Du Deinen Doc fragen, ob die evt. was damit zu tun haben koennten. An sonsten gibt es noch Theorien, dass gerade Pilze im Darm sehr stark mit der Ernaehrung zusammenhaengen (spez. Weissmehl und Zucker gelten als "gutes Futter" fuer die Hefepilze, wenn man ans Backen denkt auch nicht ganz unlogisch). Was das anbelangt, gibt es jede Menge Buecher zu dem Thema "Pilze im Darm". Und was das Kuessen anbetrifft, da jeder Mensch eh Candida in der Mundhoehle hat, ist mit einer Ansteckung eher nicht zu rechnen, ihr muesst ja nicht zu exessiv mit der Zunge im Mund des anderen herumfuhrwerken, dann geht das schon es sei denn, Deine Freundin ist irgendwie immungeschwaecht, dann solltet Ihr lieber aufs Kuessen veryichten, bis es bei Dir ausgeheilt ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. *:)

azaQbbcxc


Hi Luett!

Vielen Dank schonmal für deinen langen Beitrag @:)

Also meinst du kann ich eine HIV-Neuinfektion (und nur die würde ja in Frage kommen wegen dem negativen Testergebnis vor einer Woche) ausschließen?

Medikamente nehme ich gar keine, schon lange nicht mehr. Also ich war selten krank und musste eigentlich nie was nehmen und bei normalen Erkältungen oder so war ich jetzt nie extra beim Arzt. Den Belag auf der Zunge hab ich auch schon bestimmt nen Jahr, war das dann immer schon der Candida? Oder ist es auch wahrscheinlich, dass der Belag vorher keiner war, und erst jetzt Candida geworden ist?

Seit einiger Zeit nehme ich Johanniskraut-Dragees gegen den Stress, aber die können sowas doch nicht auslösen oder?

Ein großes Blutbild hatte ich auch vor ner Woche mitmachen lassen. Da war alles in Ordnung meinte der Arzt. Und Hepatitis hatte ich auch mituntersuchen lassen, da war auch alles ok.

Also irgendwie fällt mir nur der Stress ein und eventuell schlechte Ernährung.

Könnte vllt. ein Magengeschwür auch für sowas verantwortlich sein?

LOueett


Hi aabbcc!

Zumindest kannst Du nicht durch die Candidainfektion darauf schliessen, dass Du eine HIV-Neuinfektion hast. Ausschliessen kannst Du's, wenn Du in einem Zeitrahmen von, ich glaube es waren 3 Wochen (haengt damit zusammen, dass der HIV-Test in der Regel nicht den Virus selbst, sondern nur die Antikoerper dagegen nachweist und die erst nach einer gewissen Zeit entstehen) VOR dem Test bis jetzt kein Ereignis gehabt hast, in dem Du Dich haettest infizieren koennen. War da irgendwas in der Art? Wenn nicht, brauchst Du Dir keine Sorgen machen!

Der Belag kann frueher auch schon Candida gewesen sein, muss aber nicht. Das kann ich Dir so nicht sagen (hab ihn ja weder damals noch heute ge-sehen). Was das Johanniskraut anbelangt, hab ich noch nie gehoert, dass das sowas ausloest (falls es das tut, muesste ja was im Beipackzettel stehen). Und auch was das Magengeschwuer angeht habe ich noch nie gehoert, dass das 'ne Candidainfektion beguenstigt oder gar ausloest. Allerdings koennte das natuerlich die Stresstheorie nochmals unterstreichen. Oftmals sind Magengeschwuere ja stressbedingt. Manche Magengeschwuere entstehen aber auch durch eine bakterielle Infektion mit dem sog. Helicobacter pylori und ich weiss nicht, ob der irgendwie eine Candidainfektion beguenstigt.

Vielleicht solltest Du wirklich erst mal versuchen, seelisch stabil zu werden, Stress und Aengste abbauen. Es muss ja nichts schlimmes hinter einer Candidainfektion stecken. Darf ich fragen, wie es zu Deiner AIDS-Phobie gekommen ist? Hattest Du irgendwie Kontakt zu Infizierten oder ist das sowas, was mehr von Innen kommt, als durch Ereignisse von Aussen?

Ansonsten erstmal alles Gute *:)

akabbMcc


man sagt ein test ist vollkommen sicher nach 12 wochen, also 3 monate und nicht 3 wochen.

Hatte eigentlich keinen Risikokontakt bis auf eingebildete.

Was ich eigentlich nur wissen wollte ist, ob dieser candida überhaupt bei einer neuinfektion auftreten kann oder ob er REIN GAR NICHTS damit zu tun hat, sondern erst später auftritt bei HIV-Positiven ???

kA woher die aidsphobie wirklich kommt...hab halt angst mich im alltag anzustecken

BDeatxCh


Hallo aabbcc

Pilze hat jeder, aber übermässig wie Du natürlich nicht. Deshalb zuerst zu Deinen Fragen

1) Was ist überhaupt der Ursprung dieser Erkrankung? Haben den Erreger viele und nur bei manchen bricht er aus?

Es ist immer entweder eine wenn auch leichte Immunstörung oder Schwäche. Die kann mit einem Schlag, zB bei Antibiotikaeinnahme, oder langfristig aufgebaut werden, zb Krankheit, schlechtes Essen. Ein weiterer Faktor ist eine Quecksilberbelastung, die fördert Candida ungemein! Hast Du Amalganfüllungen und wenn ja viele?Oft sind es ausserdem mehr als ein Faktor der dazu führt

2) Gibt es auch ansonsten GESUNDE menschen die das kriegen können oder steckt immer etwas schlimmeres dahinter? (z.B. AIDS) Antibiotika-Behandlungen hatte ich schon ewig nicht mehr...

Natürlich kann man sonst recht gesund sein. Aus irgend einem Grund antibiotika bekommen und schon kann es ausbrechen. Also Angst ist nicht angebracht

3) Anschließend daran: Kann Stress, ständige Angst, starke psychische Angespanntheit auch Auslöser sein?

Stress und Angespanntheit schlagen auf das immunsystem und können so zum Ausbruich mittragen. Ständige Angst eigentlich auch, nur in den allermeisten Fällen kommt die Angst und weitere psychischen sachen vom Candida und nicht umgekehrt!!

3) Wie wahrscheinlich ist es, dass wenn man den Pilz auf der Zunge hat, der Erreger jetzt auch im Darm ist. Spricht der Durchfall dafür dass jetzt auch der Darm befallen ist?

Wahrscheinlich und der Durchfall spricht sehr dafür!

4) Was muss ich machen wenn tatsächlich der Darm auch betroffen ist und was macht man gegen den Pilzbefall auf der Zunge? Der Arzt hat mir jetzt Lutschtabletten verschrieben, aber ich habe ihm ja auch noch nix von dem Durchfall erzählt, werde ich morgen erst können.

Also am besten ist Nystatin Suspersion und damit die Zunge und den ganzen Mundraum spülen. Dazu Nystatintabletten für den Darm. Alternativ kannst du Caprylsäure nehmen und wahrscheinlich hilft auch Graopefruitkern extrakt. Dazu sehr zuckerarme Diät, Dies mindestens 6 Wochen besser 2 Monate. Dazu empfehle ich Dir wegen der allfälligen Quecksilberbelastung die Einnahme von Chlorellaalgen, damit diese die Schadstoffe inkl Quecksilber des Pilzes binden können.

Danach oder während der Antipilzkur musst du den Darm aufbauen. Mutaflor ist da zB gut.

5) Kann ich meine Freundin durch Küssen damit anstecken?

Ja, aber wahrscheinlich nur, wenn Ihr Immunsystem auch etwas geschwächt ist.

Beachte folgendes: Candiuda geben toxische Stoffwechselprodukte ab, welche im Gehirn einige psychjische Störungen verursachen können. Konzentrationsschweirigkeiten, Hyperaktivität, Müdikiet und Angst sind die häufigsten!!! Deshalb unbedingt behandeln.

Zur Info [[http://www.candida.de]]

Gruss

beat

a~abbcxc


Hi beatch!

Danke für deine ausführlichen Antworten.

Amalganfüllungen habe ich keine und wie gesagt antibiotika habe ich schon ewig keine mehr gehabt...bestimmt 5 jahre.

nen großes Blutbild habe ich machen lassen. War alles in Ordnung...

Also das einzige was mir jetzt einfällt ist die schon lange andauernde psychische Belastung und vllt. schlechte Ernährung (abends immer pizza z.B.)

Aber du meinst das reicht nicht aus dass sich das bildet?

Was können dann die Ursachen sein? :-(

BLeatCxh


Hallo aabbcc

War es wirklich das einzige symptom? Auf www,candida,de sind viele angegeben. Ins^besondere der Stuhl sollte netweder häufig berstopft oder eher fast immer wweich sein.

Wenn nichts davon zutrifft, dann ist es eher nicht candida.

Wegen der schwermetallbelastung würde ich einen Haarmineralanalyse sicherheitshalber machen lassen.

Möglicherweise ist es eine Glutenunverträglichkeit (KEINE zÖLLIAKIE, NEHME ICH AN). Versuche mal 3 Wochen absolut kein Gluten zu essen,. Sollte sich psychisch ÄNDERUNGEN ERGEBEN (AUCH VERSCHLECHTERUNGEN AM aNFANG) ODER KÖRPERLICH bESSERUNGEN ERGEBEN, DANN LIEGTS HÖCHSTWAHRSCHEINLICH DARAN

gRUSS

beat

arabbcxc


Hi BeatCh,

Nein du hast mich da falsch verstanden.

Ich habe schon Durchfall und Abgeschlagenheit, Übelkeit, Appetitlositkeit...

Ich sprach in meinen letzten Beiträgen von den Sachen die zu der Candida-Infektion GEFÜHRT haben könnten.

Und da fällt mir halt nix ein (keine antibiotika-behandlung oder sowas) außer die psychische Belastung/Stress und vllt. schlechte Ernährung.

Deswegen frage ich mich was sonst noch Ursache sein könnte als Auslöser dass sich bei mir der Pilz ausbreiten konnte...oft sagt man ja es steckt was schlimmeres dahinter...jetzt mache ich mir natürlich sorgen :-(

B6eda9tCh


Hallo aabbcc

Ach so.

Also zur Ursache übermässiger Candidabelastung:

Die Ursache ist immer ein gestörtes oder geschwächtes Immunsystem. Dies kann, wenn auch selten, eine schlimme Ursache haben, wie zB AIDS, welches aber bei Dir ja nicht in Frage kommt. Aber in den allermeisten Fällen ist die Ursache so oder so nicht gravierend.

Nebst Antibiotika und andere Medis, kann eine schlechte ernährung insbesondere mit viel Zucker dazu führen, aber ich denke, dies reicht alleine nicht aus.

Eine weitere Möglichkeit ist ein grosser Zinkmangel, der kann genetisch sein (google unter Pyrrolurie), oder auch wegen starken oxidativen Stress entstehen, dh wenn man sehr starken Stress hat, dazu gehört auch ADS etc.

Eine weitere Möglichkeit ist eine Quecksilberbelastung Hg , die von Amalgan kommen kann, aber nicht muss. Mögliche Quellen sind u.a. Mehrfrüchte und Fisch, vorallem Grossfische wie Thunfische.

Zu tiefe Zinkwerte fördern übrigens Hg und umgekehrt.

Konkret empfehle ich Dir die Behandlung wie im ersten tTreat beschrieben. Vitalstoffe mit hohem Zinkanteil helfen nebenbei auch etwas unterstützend.

Danach noch eine Haarmineralanalyse, um Schwermetalle und Zinkniveau zu erkennen.

Mach Dir also keine s0orgen und gehe dafür dein Candidaproblem an

Gruss

beat

LOuetxt


Bzgl.:Deines Eintrags vom 18.11.05

Erstmal sorry, Du hast Recht mit den 3 Monaten (es gibt Sachen, die kann ich mir einfach nicht merken, spez. irgendwelche Zeitrahmen :-().

Und was Deine Frage anbelangt: Also ich hab noch nie gehoert, dass jmd. bei einer HIV-Neuinfektion gleich 'ne Candidainfektion kriegt. Normalerweise zeigt sich eine HIV-Neuinfektion durch voellig unspezifische Symptome wie Lymphknotenschwellungen, manchmal auch grippeartige Symptome, aber keine Candidainfektion. Die treten als Opportunisten erst im sehr fortge-schrittenen Stadium auf. Dazischen liegen meist mehr als 10 Jahre. Allerdings moechte ich Begriffe, wie NIE oder IMMER im Zusammenhang mit dem menschlichen Organismus und seinen Erkrankungen vermeiden (ich habe naemlich festgestellt, es gibt fast nix, was es nicht gibt!).

Und wenn Du eh keine Risikokontakte hattest solltest Du Dir auch echt keine Sorgen machen. Die Chance sich mit HIV zu infizieren, ist wenn Du Safer-Sex betreibst, keine i.v.-Drogen (wie Heroin) konsumierst und dabei mit einem Infizierten die gleiche Nadel benutzt od. sonstige Blutkontakte hast extrem gering. Allerdings kann ich Deine Aengste verstehen, ich hab auch jedesmal ein mulmiges Gefuehl, wenn es darum geht bei HIV- oder Hepatitis-B- od. -C-Patienten Blut abzunehmen od. 'ne Braunuele zulegen (aber Angst macht in solchen Faellen auch vorsichtig). Man sollte nur immer versuchen, die Realitaet im Auge zu behalten, um nicht unnoetig in Panik zu geraten. Und wenn was schlimmes hinter Deiner Candidainfektion stecken wuerde, haette dein Doc das bestimmt entdeckt (Du meintest ja, HIV- und Hepatitis-Test und grosses Blutbild sind gelaufen, ich geh mal davon aus, dass er auch die Entzuendungsparameter gecheckt hat), also erst mal keine Panik!!!!!! Was die Geschichte mit der Schwermetallbelastung und dem Zinkmangel angeht: Bevor Du irgendwie anfaengst in rauhen Mengen Zink zu schlucken, solltest Du genau abklaeren lassen, ob da ein Mangel besteht od. nicht, bzw. ob Du irgendeine Schwermetallbelastung hast. Allerdings haette ich noch einen Tip zur allgemeinen Staerkung des Immunsystems (abgesehen von:Stress-vermeiden ;-)): Wie waer's mit Echinacea (Echinazin)? Ich weiss nur nicht, ob sich das mit dem Johanniskraut vertraegt. Aber ich hab aus meinem Bekanntenkreis gehoert, dass das echt was bringen soll (ich selbst hab's noch nicht ausprobiert).

Erst mal alles Gute, hoffe Du wirst diese laestigen Pilze bald los!

aDabbxcc


Hi Luett und BeatCH

erstmal danke

wie krieg ich denn raus ob ich ne Schwermetallbelastung oder Zinkmangel hab?

Vor allem woher soll ich ne Schwermetallbelastung haben? Habe nicht mal Amalganblomben? ???

Nebst Antibiotika und andere Medis, kann eine schlechte ernährung insbesondere mit viel Zucker dazu führen, aber ich denke, dies reicht alleine nicht aus.

das macht mir schon wieder sorgen, weil ich eben nicht weiß WAS dazu geführt haben kann :-(

t&ri'nxi30


also ich hab jetzt schon fast ein Jahr diesen gelblich-weissen Zungenbelag und auch Magenpobleme. Muß dazu sagen das ich in den letzten 1 - 2 Jahren Probleme wie noch nie im Leben hatte. Alle Medikamente helfen nicht als ich den Arzt mal darauf ansprach ob ich einen Pilz hätte sagte dieser das wäre nicht möglich und weigerte sich einfach einen Abstrich zu machen. Muß dazu sagen das es Tage ibt da habe ich keine Beschwerden und keine belegte Zunge. Auch habe ich oft dieses jucken im Rachen und langsam glaube ich das ich eine Nahrungsmittelallergie habe. Verstärkt wird dieses jucken im Hals und kribbeln durch essen von Tzatziki, war jetzt 3 mal beim Griechen abends und am anderen Morgen waren die Symptome besonders schlimm, nach viel Eiweiß (Spiegelei) kommen sie auch häufiger und manchmal ist eine Woche Ruhe. Aber mehr hab ich noch nicht herausgefunden. Vor längerer Zeit hatte ich immer Aphten und da fand ich heraus das diese durch Bananen kommen also seit ich keine mehr esse habe ich auch keine Aphten mehr. Heute ist mein Magen wieder schlechter und auch der Belag ist wieder da, habe gestern Abend Tortellini mit Sahnesauce gegessen. Gestern war mein Magen optimal obwohl ich vorgestern eingeladen war und auch Alkohol getrunken habe was ja auch nicht gut ist für den Magen.

a'abxbcc


Verwirrt :-(

Habe mal einige von diesen HIV-Netdoktoren angeschrieben:

einer meinte:

Eine sogenannte Soor-stomatitis, also eine Infektion mit dem Candida Pilz kann verschiedene Ursachen haben, so z.b. bei übermässigem Biergenuss, Stress, einer antibiotischen Therapie, oder verschiedene Abwehrschwächen. Zu deiner Frage mit der Neu-Infektion: Ja solche Pilzinfektionen können auch im Rahmen einer Neu-Infektion auftreten. Falls du einen Test gemacht hast, frag nach, ob es ein sogenannter Duo Test war. Dieser Duo-Test bestimmt nicht nur HIV-Antikörper sondern auch das HIV-AG, und falls eine Neu-Infektion vorliegen würde, müsste dieser Test angeben. Falls er also nicht angegeben hat, dann kannst du also beruhigt sein. Ich denke du kannst dich beruhigen, da meistens ein Duo-Test gemacht wird, und das würde bedeuten, dass du keine HIV-Neuinfektion hast! Vermutlich bist im Stress welcher sich so zeigt. Zur deiner Beruhigung und Sicherheit konsultiere nochmals deinen Arzt und lasse dich beraten. Lieben Gruss

ein anderer meinte:

Candida-Infektionen treten üblicherweise erst nach der symptomfreien Phase der HIV-Infektion auf (also nach 10 bis 12 Jahren) - wenn das Immunsystem schon so geschwächst ist, dass es diese Pilze nicht mehr so gut bekämpfen kann.

Bei diesen Pilzen ist es oft so, dass sie zur normalen Schleimhautflora gehören. D.h. sie sind immer (in deinem Fall) im Mund vorhanden. Wenn nun das Gleichgewicht der Schleimhautflora durch irgendeinen Umstand gestört wird (wie z.B. übermäßiger psychischer Stress), dann kann das dazu führen, dass sich die Pilze stark vermehren und zu einer Infektion führen. Wegen Durchfall und einer Candida-Infektion braucht man also nicht am Testergebnis zweifeln. Solange du so in Panik bist, werden vermutlich immer wieder neue Symptome auftauchen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Leo Lust

ich bin jetzt wieder voll verwirrt und hab angst vor hiv :°(

B"eKatCh


Hallo aabbcc

Bitte vergiss jetzt endlich das mitr dem HIV. Erstens hat der 2 Arzt recht (es kommt erst später) zweitebns gibt es tausende , ja millionen die übermässig Candida haben und den Grund auch nicht genau kennen bzw erst später erkannt haben.

Zu der möglichen Schwermetallbelastung, insbesondere Quecksilber. Die kanst du auch über die nahrung bekommen, insbesondere grosse Fische wie zb Thon / Thunfisch und auch Muscheln. Es gibt auch noch aneder Quellen.

Würde einen Haarmineralientest (ca 100€ dort wo wir ihn machen)machen, der würde dies feststellen. Zink erkennt man im Haar auch etwas, aber dies ist ungenau. Zink kannst du sonst zusammen im Vollblut UND im Serum testen lassen.

Das es parktisch nie nur wegen der Nahrung Candida gibt, ist absolut kein Grund zur Sorge. Ein grundsätzlich leicht gestörtes oder geschwächtes Immunsystem, generell, oder auch nur während einer gewissen ZEIT.

rate Dir einfach jezt sehr, primär den Pilz zu behandlen 8Antipilzmitte,. zuckerfreidiät) und sekundär nach den Ursachen zu forschen.

Gruss

beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH