» »

Rechtes Gleichgewichtsorgan ausgefallen

DUiät 620x05 hat die Diskussion gestartet


Hallo, diese Woche wurde endlich der Grund für meinen Schwindel gefunden. Die HNO-Ärztin kam dem ganzen mit der Gleichgewichtsprüfung auf die Schliche.

Das rechte Gleichgewichtsorgan ist ausgefallen.

Dann kam wie es kommen mußte, der Termin zum Schädel MRT, den ich mit großer Angst wahrgenommen habe. Gott sei Dank, im Kopf ist alles in bester Ordnung.

Nun habe ich als Medikament "Betahistin AL 12" bekommen.

Seit ich das mit dem Gleichgewichtsorgan-Ausfall habe, habe ich auch regelmäßig Kopfschmerzen (z.B. beim Husten) und eine Art Sehstörung. Wenn ich einen Text oder Objekt in Augennähe bekomme wird mir schwindelig bzw. kann ich den Text nicht mehr lesen. Auch merke ich auf der rechten Seite eine Art Taubheitsgefühl.

Hatte ich vorher nicht.

Was darf ich eigentlich tun, bzw. was sollte ich unterlassen. Arbeiten darf ich nicht gehen, darf lt. Arzt kein Auto fahren. Mehr sagte sie aber nicht. Darf man Sport machen?

Wer weiss wie lange eine solche Therapie dauert bzw. kennt das Mediakament, daß ich bekommen habe?

Ich bin auch in Behandlung wegen zu hohem Blutdruck.

Was kann eienen solchen Ausfall auslösen? Können es u.U. falsch dosierte Blutdruck Medikamente sein, da der Druck rasch fiel bzw. kann so was auch durch zu hohen Druck ausfallen?

Und das Problem mit den Kopfschmerzen und der Sehstörung im Nahbereich würde mich interessieren.

Wer hat auch solche Probleme?

Danke für jede Antwort !!!

Antworten
D,iät 22m0x05


hallo, hat denn keiner tips oder hinweise für mich ???

N5o_rmenxS


Habe ein ähnliches Problem

Hallo, bei mir ist es sehr ähnlich. Renne seit Oktober mit einem Benommenheits u. Schwindelgefühl durch die Gegend und beim HNO-Arzt haben sie herausgefunden das mein linkes Gleichgewichtsorgan beim Gleichgewichtstest sehr gereizt reagiert. Der Schwindel bzw. das Benommenheitsgefühl kann einen schon ziemlich fertig machen. Morgen habe ich noch einen CT-Termin. Bin mal gespannt was daraus kommt..Ich nehme zur Zeit ein Antibiotika und ein Medikament gegen Schwindel. Zusätzlich bekommt man dann natürlich auch Angst ob es etwas ernstes sein kann. Hoffe echt es geht bald wieder weg. Ach, bei mir kam alles nach dem Spanienurlaub in dem ich eine Magen-Darm-Infektion hatte. Wie und wann ging es denn bei dir los?

Gruß, Normen

H2ans-{Alo"ixs


Gleichgewichtsorgane

Im Januar 2005 ist mir im Skiurlaub in Welschnofen das rechte

Gleichgewichtsorgan ausgefallen . Mir war 5 Tage lang Drehschwindel , Erbrechen mit Übelkeit und habe Doppelbilder

gesehen. In Italien war ich nach 3Tagen auf anraten von Ärzten zur Klinik in Bozn gefahren . Am diesen Tag wurde ich von Ärtzen

in der HNO klinik und in der Neurologie untersucht . Auch haben

die Ärzte ein CT vom Schädel gemacht, um einen Schlaganfall

auszuschließen. Mir wurde gesagt,es komme von den Ohren.Ich sollte eine Woche in der klinik bleiben ,um genau die Ursache zu finden. Leider war mein Urlaub zu Ende und meine Frau fuhr mich dann nach Hause.ZU Haus sagte mein Ohrenarzt , es wäre ein Gleichgewichtsausfall rechts und es würde wieder alles in Ordnung gehen. Auch ein Neurologe sate es könnte bis zu 2 Jahren dauern.

Im April und im Juli war ich jeweils 10 Tage im Krankenhaus . Röntgen,MRT,Nervenwasser entnommen alle Werte zu Ihrer Zufriedenheit .2 REHAs Im Mai und Dezember haben nichts gebracht . Drehschwindel ,Schwankschindel , Übel bis zum Erbrechen .Weiterhin habe ich Erhebliche Gangunsicherheit weshalb ich einene Rolator seit Juli brauche . Seit August habe ich eine Untereregbarkeit des linken Gleichgewichtsorgan und habe noch mehr Probleme beim laufen . Jetzt mache ich die 3 REHA

und hoffe, das es mir danach besser geht . 30 % habe ich auf meinem Schwerbestädigtenantrag bekommen und gehe vor dem

SoziaLgericht . Alles muß man selber anregen . Man darf sich nur selber nicht aufgeben , obwohl man nur Knüppel zwischen den Beinen geworfen bekommt .Ich bin ausgesteuert und bin beim Arbeitsamt . Ende Juli kommme ich in Harz 4 oder ich muß eine Erwerbsminderungsrente beantragen .

Hans - Alois

toimboulinxe


Labyrinthsausfall links

Hallo !

wie auch schon ober geschrieben, habe ich auch einen Labyrinthausfall links.

Es fing September an ( KH, Infusion- die ganze Pallette).

Naja, nach vier wochen bin ich dann wieder fit gewesen (unter Medikamenten) und ging arbeiten.

Zwei Wochen darauf der absolute Zusammenbruch, wieder zum Doc, wieder Untersuchung des Gleichgewichtsorgans, habe dann zusätzlich noch ein Medikament bekommen.

Bin seit dem (Ende November) zu Hause, schleppe mich so durch den Tag. Allerdings hat das neue Medikament sein positive Wikrung gezeigt: Es geht mir relativ gut: Kein Erbrechen, Kein Schwindel, Kein Kopfweh....

Einzigste Nebenwirkung: Hatte einen Milcheinschuss in meiner Oberweite und leichte Gewichtszunahme durch meinen gesteigerten Appetit (Was ist super finde, da ich eh zunehmen wollte).

Tja, heute war ich dann zur Kontrolle bei meinen HNO (der ist klasse) und dann der Schock:

Nach der Gleichgewichtsuntersuchung sagte er mir, das sich meine Situation verschlechtert hat,es bei dem Ausfall geblieben ist, mein Gehirn nichts kompensiert hat und dass das rechte Labyrinth zusätzlich gereizt ist, weil es überfordert ist.

Das heißt, dasss nur die Medikamente dafür sorgen, das es mir gut geht und wenn ich die absetzten würde, gänge alles wieder von vorne los.

Ich weiß wirkllich micht mehr weiter: Ich darf kein Sport machen, nicht fahrrad fahren, kein Auto fahren, kein Stress, keine Belastung, kann nicht arbeiten gehen, tja und das als Mutter von zwei kleinen Kindern garnicht so leicht.

Man, hab doch schon ganz schön viel geschrieben.

Kennt einer von Euch eine Art Selbsthilfegruppe o.ä.?

Oder hat auch mal so nen Mist mitgemacht?

Über Antworten wäre ich suuuuper dankbar.

Alles Gute und fröhliche Weihnachten !

HSans{-Alo+ixs


Antwort auf Kerstin 2

Hallo Kerstin 2 !

Danke für deine Antwort, die du mir hast zukommen lassen .

Ich war am 27.12. beim 1 Gutachter vom Sozialgericht. Er warein Allgemeiner Hausarzt . Beim 2 Gutachter muß ich im Alfried -Krupp

Krankenhaus zu einem Prof. Für HNO .

Am 2.Januar Fahr ich für 4 Wochen zur REHA nach Bad Salzuflen .

Ich hoffe ,das sie mir helfen können .

Für dich und deine OP wünsche ich alles liebe und gute, und das sie dir mit dem Schwindel helfen können. Einen guten rutsch ins Neue Jahr mit den besten wünsche vorallem GESUNDHEIT.

Hans-Alois

J]ul6iSe228u4


Meniererscher Symptomkomplex- Mein Tipp

Hallo ihr,

hab gerade eure Beiträge gelesen und fühlte mich an mich selbst erinnert. Hatte vor ca 2 Jahren nach dem Austehen starken Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen. Der dauerte ca. eine halbe Std.

Wochen um Wochen klapperte ich einen Arzt nach dem anderen ab und schließlich fand man bei mir auch durch eine BERA heraus, dass mein linkes Gleichgewichtsorgan nicht ganz in Ordnung sei. Bekam auch Tebonin, Ginkgo, .... beim Hörtest war jedoch alles ok.

Mein Tipp: Auch wenn euch manchmal schwindelig ist, und ihr euch benommen fühlt, macht Sport, geht raus an die frische Luft und versucht euch nicht nur irgendwelche ganz "schlimmen" Schicksale durchzulesen, dann wird das ganze nämlich nur noch schlimmer. Gönnt euch Ruhe und versucht einfach positiv zu denken. Ich weiß, dass es schwer ist und ich hatte auch eine Zeit, da wusste ich nicht weiter, aber letztendlich helfen nur positive Gedanken. Ich hatte mir dann auch immer und immer wieder Sachen durchgelesen und dachte am Ende ich leide an der Menierekrankheit. Kann ja auch sein, aber seitdem ich mir nicht mehr so die Gedanken mache, geht es mir wirklich besser. Außerdem kann so etwas mit dem Schwindel auch vererbt sein, wenn in Eurer Familie zb viele stressempfindlich sind.

Wie ist es euch denn nun weiterhin ergangen?

LIEBE gRÜße und gute besserung!

H#an4s-Aloixs


Hallo Julie 2284!

Bin Ende Februar aus der Klinik nach 7 Wochen entlassen worden.

Schwindel ,Übelkeilt und Erbrechen sind geblieben .Auch die

Gangstörung hat sich nicht viel gebessert .

Vorm Sozialgericht habe Ich nun 40 % zugesprochen gekommen .

Habe Anfang Juli meine Erwerbsminderungrente eingereicht ,da Ich

Ende August in Harz 4 komme . Meine Frau arbeitet und somit steht mir dann kein Geld mehr zu Verfügung.

Ich kann nur alles auf mich ankommen lassen.

Weiterhin mache Ich Krankengymnastik , ErgoTherapie und

neuerdringst auch Physchotherapie .

+Groß ändert sich nicht bei meiner Krankheit.

Alles gute auch für dich.

Hans - Alois

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH