» »

Siebbein-Fensterung..

FTlyin$g ,Sunsxhine hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Nachdem ich jetzt drei Monate eigentlich permanent krank war (immer HNO-Probleme) und mein Immunsystem total am Boden ist, wurde mir jetzt von zwei Ärzten unabhängig voneinander eine sogenannte Siebbein-Fensterung empfohlen.. Dadurch soll die Belüftung der Nebenhöhlen verbessert werden und endlich die seit Monaten währende chronische Entzündung ausheilen..

Kann mir jemand etwas zu diesem Eingriff sagen? Wer hat das hinter sich und würde mir vielleicht etwas über Risiken und Erfolg sagen?

Ich bin echt verzweifelt und stehe der OP sehr skeptisch gegenüber, denn gerade im Nasenbereich kann ja schnell mal was schief gehen. Andererseits bin ich als Flugbegleiterin echt angewiesen auf eine gesunde Nase und damit zusammenhängend auf "funktionierende" Ohren..

Wäre echt dankbar über die eine oder andere Erfahrung!!!

Danke und Gruß!

Tina

Antworten
K3l!ee-HB<latxt1


hallo,

ich habe diesen "spass" hinter mir. vor 9 wochen war die op. momentan nehm ich wieder antibiotika, nachdem ich cortisontabletten nehmen mußte. das sagt leider schon alles!? :-( ich hoffe auch darauf, dass es besser wird. aber die meiseten bei denen ne op super verlief melden sich leider nicht mehr-oft zumindest. lg

Fmlyi(ng Suns=hinxe


Hallo Klee-Blatt,

tut mir leid, dass die OP nicht den gewünschten Erfolg hatte.. ;-( Du nimmst Antibiotika jetzt wegen ner neuen Infektion?

Cortison gehört wohl irgendwie dazu, ich muss es jetzt schon nehmen mit der kleinen Hoffnung, dass die chronische Entzündung vielleicht doch noch so verschwindet..

Wie hast Du denn die OP erlebt, wie lange warst Du im Krankenhaus? Schmerzen? Und ich hab gehört, dass die Nachsorge so mit Spülen und so auch sehr aufwändig sein soll..

Ganz lieben Dank für die Infos!

Liebe Besserungs-Grüße von einer Antibiotika-Schluckerin zur andern ;-(

Tina

KIleeg-Blamtxt1


hallo,

ich war 5 tage im kh. am 2. tag wurden tamponate gezogen...blutete ohne ende. dann 2-3 x die woche zum absaugen. ging bei mir 6 wochen lang. trotz op schleim im nasenrachenraum. nasenmuscheln sind auch geschwollen. schmerzen hat ich uberhaupt keine. hab nur am 1 tag schmerztabletten genommen, sonst gar net!!

dann mußte ich jeden tag spülen, spülen, spülen....!! das hat irgendwann so meine schleimhäute gereizt dass ich aufgehört habe. seit 2 wochen wieder vereiterte bronchien und linke kieferhöhle :-( bis jetzt null besserung. hatte schon 9x ab diese jahr :-(

lg

D7iete]rx41


Siebbein-Fensterung

Hallo Tina.Meine OP liegt zwar schon einige Jahre zurück,aber so richtig zufrieden bin ich leider noch nicht.Ich kann jetzt zwar sehr gut durch die Nase atmen,habe aber gerade in den Wintermonaten große Probleme. Gerade jetzt bin ich wieder stark erkältet( davor war ich Weihnachten krank ).So anfällig war ich vor der OP mit Sicherheit nicht.Seit der OP reagiere ich sehr stark auf trockene staubige Luft,habe das ganze Jahr über einen entzündeten Rachen und angeschwollene Lymphdrüsen.Der Arzt der mich operiert hatte geht leider nicht auf meine Probleme ein.Ein anderer HNO Arzt hat mir eine Nasendusche,Nasentropfen und eine Nasensalbe verschrieben.------- Das dazu.Die OP selbst wurde unter Vollnarkose durchgeführt.Sehr unangenehm war die Woche danach.Durch die Tamponade konnte man nur durch den Mund atmen( trockener Mund,Halsschmerzen,Kopfschmerzen).-----Ich möchte Dir die Entscheidung zur OP nicht abnehmen,aber bespreche auf jeden Fall die Auswirkungen der OP mit Deinem Arzt.Solltest Du noch Fragen haben,nur zu.

Tschüß,Dieter

k`roWnnexr


Klimawechsel

Hallo Flying Sunnshine!

Ich gehöre zur Fraktion derer, die "nur" mit einer vergrößerten Nasenmuschel zu kämpfen haben. Ich kann mir Dein Leid daher nur vorstellen.

Ich würde die OP trotzdem nicht machen. Die Fensterungen waren vor 20-30 Jahren groß in Mode, bis langsam durch gesickert ist, dass sie die Patienten langfristig nicht glücklich machen (siehe Beiträge hier).

Mein Tipp (bin Student) kommt für Dich vielleicht nicht so hifreich:

Hau ab von hier!

Es ist dieser blöde Winter der uns krank macht.

Dei Monate warmes, angenehmes Meerklima und Du hast das Problem mit Erholung, guter Ernährung und wegen meiner etwas Akkupunktur und Homeopathie-Hokuspokus ganz risikofrei hinter Dich gebracht.

F!lying Scunshixne


Nach der OP..

Hallo Allerseits!

Vielen Dank für Eure Meinungen und Tipps.

Ich hatte heute vor 2 Wochen die OP und ich muss sagen, ich bin echt zufrieden!!! Es wurde auch eine Nasenmuschel verkleinert.

Am Tag nach der OP morgens wurden die Tamponaden gezogen. Was soll ich sagen? Absolut keine Schmerzen (auch nicht nach der OP), kein Bluten, NICHTS!!!

Kann zwar immernoch nicht arbeiten (ok, bin Flugbegleiterin und brauche daher vielleicht noch ne Extra-Woche, um für die Klimaanlage wieder fit zu sein..) aber fühle mich echt oK!

Nehme noch Cotrtison, wobei ich die Dosis schon auf 1 mg täglich reduzieren konnte und spüle meine Nase 4-5 mal täglich mit Salzwasser. Dazu Cortison-Nasenspray.. Abgesaugt werden musste nur ein Mal, und das ging auch ziemlich schmerzfrei über die Bühne.

ALso, ich kann echt nur sagen, dass die OP bisher ein voller Erfolg war und dass ich mich jederzeit wieder dafür entscheiden würde!!

Mal sehen, was die Zukunft noch so bringt..

Bin jedenfalls seit Langem mal wieder guten Mutes!

Grüßchen!

Tina

f>lotQtXe-erna


@flying sunshine

hallo, hab gerade gelesen dass deine op 2 Wochen her ist, was wurde genau gemacht??

Meine OP ist auch 2 Wo her, NNH Fensterung, Nasenscheidewand gerade gemacht, Nasenmuschel verkleinert, also das ganze Programm, und ich kann nicht sagen dass es mir sehr gut geht!

Habe noch unendlich viel gelber Schlotter der beim Nasenspülen rauskommt, ein Druckgefühl im Kopf und Unterdruck in beiden Ohren,dazu ziemliche Kopfschmerzen-wie ist das bei Dir??

Ich nehm auch 1x Cortison Nasenspray und das wars, hab nämlich auf das AB das ich post OP nehmen sollte eine Allergie entwickelt...!

Was machst Du sonst noch zur besseren Genesung, ich soll nämlich auch nä Wo wieder arbeiten und fühl mich gar nicht fit??!!

Liebe Grüße *:)

F7lying |Su~nshixne


@ flotte-erna

Hallo!

Hm, das klingt ja nicht so gut bei Dir! Bei mir ist bis auf die Nasenscheidewand-Begradigung das gleiche gemacht worden wie bei Dir, NNH-Fensterung und Nasenmuschel-Verkleinerung.

Ich hab nur direkt nach der OP einmal eine Dosis Antibiotika bekommen, danach nicht mehr. Ich nehme noch Cortison-Tabletten, wobei ich mit 1,5mg pro Tag angefangen habe und pro Woche um 0,5mg reduziere.

Ansonsten spüle ich die Nase 4-5 mal am Tag mit Salzwasser - einfach nur ein bisschen hochziehen (nix mit ganz durchspülen!!) und wieder rauslaufen lassen. Es reicht, wenn das Salzwasser an die Schorfe kommt und dort hilft zu heilen.

Nach jeder Spülung nehme ich Nasenspray: morgens und mittags Cortison-NS (ich nehm Aquacort weil Nasonex bei mir nicht wirkt) und ansonsten Nasivin sanft. Außerden creme ich mit Bepanthen Augen-und Nasensalbe ein, so weit ich halt mit nem Wattestäbchen komme.

Das ist eigentlich alles. Klingt jetzt viel, ist aber ruck zuck gemacht.

Wenn Du noch so viel und vorallem gelben Schmodder produzierst (ich hatte fast keine Verschmodderung), könnte das auf eine Entzündung hinweisen, die Du dringend mit Antibiotika bekämpfen solltest!! Nicht, dass sich da was festsetzt!!

Hast Du keinen HNO, der sich kümmert? Meiner ist echt klasse, hat einen Behandlungsplan aufgestellt, weil die Nachsorge der Klinik, in der ich's hab machen lassen, sehr zu wünschen übrig ließ.

Es ist echt super-wichtig, dass nach so einer OP die Nase richtig gut gepflegt wird, damit alles rückstandslos ausheilen kann, sonst passiert es sehr schnell, dass alles wieder so ist wie beim Alten.. ;-(

Wünsche Dir weiterhin Gute Besserung und wenn Du noch Fragen hast, nur zu!!!

Lieber Gruß!

Tina

f|lott;e-ernxa


@flying sunshine

Hallo, so wie Du pflege ich auch meine Nase, ich spüle 3-4 mal täglich, benutze dann Nasic Nasenspray und eine Nasenpflege Salbe, die ich aus der Klinik habe.Nehme Abens 1x Nasonex Cortisonspray!

Aber dennoch fühl ich mich total sch....!

War dann heute wieder beim HNO und er sagte, er sehe wieder gelben-weißen Schnotter der aus einer Höhle re kommt,(Kiefer, Stirn, Siebbein, keine Ahnung),dazu kommt dass mein CRP, also mein Entzündungswert enorm hoch ist, höher als normal!!

Jetzt wurde erneut Blut abgenommen und auch ein Abstrich gemacht, sollte alles am Freitag positiv sein gibts wieder ein AB. Dann muß jedoch noch geschaut werden welches AB, da ich ja längst nicht jedes vertrage!

Auch das arbeiten wurde wieder hinten angestellt, mann mann mann...!

Aber zumindest hat er auch zugegeben, dass es mir eigentlich 2 Wo nach OP jetzt besser gehen müsste...!Drück mir die Daumen dass sich endlich was tut, hab nämlich langsam keinen Nerv mehr!

Wann gehst Du wieder fliegen, hast Du eigentlich noch Schmerzen und kannst Du schon wieder Sport machen??

Liebe Grüße

FBlyingH Saunsphixne


@ flotte-erna

Hallo!

Ich hab keine Schmerzen, bin aber auch noch ein bisschen schlapp. Meine Entzündungswerte waren alle ok, aber mein HNO meinte, die Krusten in der Nase seien schon noch recht dick und darunter sammeln sich schnell Bakterien.. Kann sein, dass die mein Immunsystem noch strapazieren..

Sport mache ich noch nicht. Ich spüre z.B. beim Bücken noch einen Druck auf dem Kopf, deshalb will ich mich noch nicht so anstrengen. Das mit dem Fliegen muss noch ein bisschen warten - hab in einer Woche Urlaub und bis dahin bin ich noch krank geschrieben. Also so in zwei Wochen hat mich die Luft wohl wieder.. ;-) *freufreu*

Lieber Gruß!

Tina

CHhillNy01


Hallo,

bis heute wusste ich nicht mal was ein Siebbein ist, oder dass ich sowas habe, nun das MRT hat mich aufgeklärt und nu habe ich dort eine schwarzen Fleck vieleicht einen Tumor, ok !!!, Ich kann dir nur raten egal wo du wohnst, lass es in Mannheim in der U-Klink machen, die haben es drauf, ich kann nur den Prof. Hörmann empfehlen, Tel: 0621/3831600 (Callcenter), LG Micha :-) :-) :-) :-D

C9hil?ly0x1


Huch, habe gerade gesehen, dass deine Nachricht von 2005 stammt, nun dann, ich denke du hast jetzt alles hinter dir, was mir noch bevor steht Lg Micha

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH