» »

Geschmacklosigkeit nach Mandeloperation

mSiss.mitti


Eigentlich ist es auch kein großer Eingriff... klar, mit Schmerzen musst du echt rechnen. Das hab ich schon nen kleinen wenig unterschäftzt, aber mit den Schmerzmittel - immer wieder nach denen fragen - geht das alles. nach ca. 1,5 Wochen konnte ich wieder relativ schmerzfrei essen. War dennoch 3 Wochen krankgeschrieben - aber war auch gut so, denn so konnte ich ganz in Ruhe wieder genesen... :-)

Und mit dem Waschen/Duschen hatte ich auch keine probleme... durfte sofort wieder duschen und Zähne putzen. Musste nur darauf achten, dass ich nur lauwarm dusche und dass ich mir die Haare nicht über Kopf abtrockene...

Hatte auch keine Nachblutungen oder Flüssigkeiten, die mir aus der Nase schossen... Das einzige nervige ist halt, dass mein Geschmack noch nicht so will wie ich... aber bin da zuversichtlich, dass das alles wieder kommt... Also nur Mut, dass schaffst Du Luena_1 auch!! :)^

Appf}elboknbon


Luena

Also mir wurden die Mandeln vor etwa anderthalb Jahren entfernt, und ich hatte keiner Probleme! Weder mit verändertem Geschmacksinn, noch mit trockenem Mund oder dass mir alles wieder durch die Nase rauskam.

Die Wunden sind ganz normal verheilt und nach ca. 2 Monaten hatte ich nicht mehr die geringsten Beschwerden beim Schlucken oder kauen.

Also mach dir nicht schon vorher Panik, vielleicht läuft es bei dir genauso gut wie bei mir :)_

D~eVi5ta


Hallo...

Mir wurden die Mandeln vor einem halben Jahr entfernt und ich habe die Schmerzen voll unterschätzt. Alllerdings ist es bei jedem anders!!!! Wie Du ja hier auch schon raus lesen kannst.

Mein Geschmackssinn war auch völlig durcheinander, ist aber mittlerweile wieder ok.

Wünsch Dir alles gute und kannst ja mal berichten.

l}azkMizCi6x1


Hallo, bin 33 Jahre alt. Hatte vor 9 Wochen eine TE. Lief alles viel besser als gedacht. Bei jedem ist es anders. Jeder hat verschiedene beschwerden , muss nicht sein. Schmerzen nach der Entlassung ist normal , dafür gibt es Schmerzmittel. Eine TE rate ich jedem, der Probleme mit den Mandeln hat. Besser einmal Schmerzen haben, anstatt jeden Monat Halzschmerzen zu haben. bei mir ist alles wieder super geheilt (nach ca. 3 - 4 Wochen). nur mein Geschmack ist auch weg. Mein arzt hat gesagt, dass sie so etwas noch nie hatte aber sich informiert hat, und das das wieder kommt aber nicht sagen kann wann? Schokolade schmecke ich gar nicht. Essen im allgemeinen schmecke ich auch nicht. Jetzt habe ich Hoffnung, weil das doch einige mehrere Leute haben.

l;azkiezxi61


Ich möchte gerne von den Leuten wissen, die im März geschrieben haben ( clerlu, smily n, Kamilleblümchen, missmitti),

wie der Geschmack heute ist. Ich habe das gleiche Problem seit 9 Wochen und will wissen wie lange das ungefähr dauert. :°(

LTissi'<3


Oh mein Gott, jetzt bin ich echt geschockt.

Ich hab auch das Problem, dass alles ziemlich fad schmeckt. Deswegen hab ich gar keine Lust etwas zu essen, weils sowieso nicht schmeckt.

sonst gings mir die erste woche richtig richtig schlecht mit erbrechen und schlimmer nachblutung und üblen schmerzen. jetzt gehts. nur eben das mit dem geschmack macht mir kummer. dauert das wirklich so lange, bis man wieder alles normal schmeckt?

Liebe Grüße

SBchwyAzermaxus


Auch wenn das Thema hier schon uralt ist, ich geb jetzt auch noch meinen Senf dazu.

Ich bin vor genau 7 Wochen operiert worden und kam eigentlich ohne Probleme aus dem Krankenhaus raus – hier in der Schweiz wirst du schon am zweiten Tag nach der OP entlassen. Auf gut deutsch, montags op, mittwochs nach Hause.

Donnerstags fing meine Leidensgeschichte an. Plötzlich schmeckte alles verschimmelt, vergammelt kurz gesagt einfach nur noch zum kotzen. Freitags hatte ich dann einen Kontrolltermin beim Hausarzt. Ich habe ihm das gesagt, aber was kam bei raus: Das geht schon wieder weg. Ab diesem Zeitpunkt habe ich quasi nichts mehr gegessen und Sonntags habe ich dann sogar das trinken eingestellt. Zumgenfarbe: weiß und pelzig.

Montags der nächste Kontrolltermin. Medikation: Kurzinfusion mit Kochsalzlösung, Cortison und 2g Antibiotikum.

Dienstag Kontrolltermin. Zumindest konnte ich wieder ein wenig trinken – essen immer noch nicht.

Donnerstag Notfalltermin beim HNO da 6 Tage nichts gegessen und täglich gerade 500ml getrunken. Diagnose: Schimmelpilz auf der Zunge – Medikation: Amphotericin B plus weiteres Antifungizid.

Freitags hatte ich dann den Auftrag mind. 3 l zu trinken (Gemüsebrühe, Wasser, Tee, Milch waren die Hauptmahlzeiten)

Von Essen wollte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht viel wissen – aber Samstags hab ich tatsächlich angefangen wieder Kartoffelbrei und Erbsen und Möhren zu essen, natürlich schön gestampft und schön gesalzen. Am liebsten gab es noch ein Spiegelei drüber. Das macht schön satt. Nach kompletten zwei Wochen im Bett blieb ich dann eine dritte Woche komplett zu Hause und peppelte mich wieder langsam auf. Die vierte Woche durfte ich dann mit 50% arbeit anfangen ... was echt gut war, so konnte ich nämlich zu Hause weiter meinen Brei essen.

Was die Schmerzen anging – der Geschmack ist definitiv schlimmer. Schmerztabletten hab ich mir so gut eingeteilt das ich max. am morgen nachm schlafen schmerzen hatte weil ich da einfach garnichts getrunken habe und alles so trocken war. Nach 7 Wochen könnte ich wieder alles essen, wenn der Geschmack nicht wäre.

Geblieben ist mir nach 7 Wochen nur noch ein verirrter Geschmackssinn – alles schmeckt eher bitter und süßes extrem süß. Hinzu kommt, das ich keine Kohlensäurehaltigen Getränke zu mir nehmen kann – das ganze schmeckt bitter :-( Milch kann ich fast keine mehr sehen, aber ich bin fest der überzeugung, dass es bald besser wird.

Nebenbei habe ich mittlerweile den Tipp bekommen, dass ich es mit hochdosiertem Vitamin B probieren soll, das hilft bei der Neubildung von den Nerven.

Auch ich hatte von meinem Arzt zu hören bekommen das ihm sowas noch nie passiert ist bei über 2000 Ops. Gut, das mit dem Schimmel glaub ich ihm, aber dem Geschmackssinn wirklich nicht.

Derzeit kann ich nur hoffen und drücke allen anderen die Daumen, dass es euch besser ergeht wie mir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH