Mittelohrentzündung, fehlender Druckausgleich, kei. Besserung

Hi ho!

Vor nun knapp zwei Wochen zog ich mir eine Erkältung und dadurch eine Bronchitis zu. Der Arzt meinte das würde auch ohne Antibiotika weggehen (was mich freute) und verschrieb mir nur GeloMyrtol. Als nach knapp einer Woche das Ganze jedoch nicht besser, sondern eher noch schlechter, wurde und ich über 24h lang rechts keinen Druckausgleich machen konnte - mein Ohr war fast taub, ging ich zur HNO Abteilung der Uniklinik (es war Sonntag). Der Arzt verschrieb mir Antibiotika und Nasentropfen und sagte die für den Druckausgleich zuständigen Tubuli wären zugeschwollen, es handelt sich um eine LEICHTE, BEGINNENDE Mittelohrentzündung, das kann schon mal passieren.

Meine Antibiotika habe ich brav geschluckt, die Nasentropfen im Liegen schön brav verwendet - die Bronchitis ist weg - nun ist es jedoch Donnerstag, und ich habe immer noch kein Gehör rechts (naja, etwas dumpf höre ich alles, aber dadurch das gleichzeitig ein Geräusch vorhanden ist, ist das Gehör unbrauchbar), und links höre ich auch nur vermindert.

Normalerweise würde ich die Sache ja aussitzen, aber ich bin nicht krankgeschrieben und Besprechungen halbtaub abzuhalten ist wirklich nahezu unmöglich :-/

Meine Frage:

Wie lange dauert das im Regelfall noch,

sind 4 Tage normal oder

sollte ich nochmal zum HNO Arzt?

Was kann ich derweil unterstützend tun? Die Standard-Hausmittelchen wie viel trinken, Vitamine, etc. werden von mir befolgt! :-)

_Cfl>tY20x_

mir geht es gerade ähnlich. hatte weihnachten nen virus mit fieber und starkem husten. mittlerweile ist es wieder ganz gut, jedoch hat es vor einer woche angefangen dass ich auf dem rechten ohr gedämpft gehört habe. ich war beim hno arzt und der hat mir etwas homöopathisches verschrieben - apis mellifica d6. kannst du vielleicht auch mal ausprobieren. allerdings wird das ganze bei mir ziemlich schlimmer, d.h. auch auf dem linken ohr hör ich kaum noch was und hab rauschen auf beiden ohren. mittlerweile bin ich etwas beunruhigt, da das ganze schlimmer statt besser wird. aber laut aussage des arztes kann das einige zeit dauern bis es besser wird. kannst dich schonmal drauf einstellen ;-)

wenn du akute schmerzen im ohr hast hilft pulsatilla d6 sehr gut, ist es nur das "hörproblem" probier mal apis.

mfg markus

M!a5rkusR83

hallo,

beimir war es genau das gleich. hab so um den 19.12 ne richtig üble erkältung bekommen. hab nach ücksprache mit meiner ärztin auch keine antibiotika genommen. wollte ich nicht, bin total dagegen. im nachhinein muss ich sagen. hätte ich lieber doch. am 05.01, nachdem die erkältung so langsam mal weg war (hat übrigens eeeeewig gedauert), krieg eich in der nacht höllische ohrenschmerzen. war total fertig, notarzt angerufen, diagnose:mittelohrentzündung. antibiotika, na toll. hab das zeug dan genommen, aber wirklich besser wurde es nicht. rauschen, pfeifen, pulsieren, gefühl von watte in den ohren. nach einer woche hab ich dann eine überweisung zum hno bekommen. war am montag da und die hat mir erzählt, daß es bis zu drei wochen dauern kann, bis das ausgeheilt ist. hat mir das ohr auch noch ausgespült, sehr angenehm, und mit so einer art ballon ins nasenloch gepustet. naja, also ehrlichgesagt wird es nicht wirklich besser. hab jetzt "nur" noch ein leises rauschen und ich merke das eben flüssigkeit oder ein propfen im ihr ist, der sich auch bewegt, aber nicvht weggeht. gestern hat es mal geknackt und da war es schlagartig besser, aber im grossen und ganzen dauert es ewig. tja, ich leg mir heisse kartoffeln aufs ohr, nehme nasenspay, trinke viel. ab und zu halte ich mir die nase zu und versuche einen druckausgleich. das hat aber auch nur zur folge das der propfen sich verschiebt. rotlich soll aich noch helfen. ich würd mich auch krankschreiben lassen. damit ist echt nicht zu spassen. ausserdem machen einem die ganzen geräusche ziemlich zu schaffen, finde ich.

lg

dnan9cerY20x05

Ich bin bei solchen Sachen eh empfindlich. Ich brauch nur ne kleine Erkältung, schon sind beide Ohren "zu" und das für Wochen! Da hilft auch kein Mittelchen, da muss ich dann durch :-/. 3 Wochen waren bei mir das Maximum, danach konnte ich endlich den Druck in den Ohren loswerden.

dyacaelincxhen

ach herrje, so lange wirklich. na gut, bei mir sind es jetzt auch fast drei wochen. am donnerstag muss ich nochmal zur ärztin, nachkontrolle. glaub nicht, daß das bis dahin weg ist. also so was blödes. ich hoffe ich krieg das nie nie wieder!!!!

dPanUcer2x005

hallo,

ich hatte das vor ein paar jahren auch mal.

erst ne erkältung. dann (samstag-toll für arztbesuch :-/) ist mein eines auge im laufe des tages immer mehr angeschwollen, hat auch sogar geeitert. im lauf des tages bekam ich dann auch richtig fiese ohrenschmerzen.

bin dann abends z. arzt (mir war schwindelig, kaum noch gleichgewichtssin, höllen-schmerzen...). diagnose: mittel.o.entz.!

antibiotikum.

die schmerzen vergingen (das auge schwoll auch ab u. eiterte nicht mehr), der druck, das rauschen, "zu"-gefühl im ohr blieb aber auch länger.

der hno-doc meinte dann (nach hörtest) es sei ein gehörsturz gewesen... und wenn's nicht besser wird brauch ich infusionen. (ich hatte damals echt angst, dass es so sch... bleibt...)

nix war's!!! hab viiiiel getrunken u. mich geschont und mit ner speziellen rot-licht-lampe bestrahlt und es verging (leider!!!) langsam von allein (gott sei dank!!!)...

also, hab geduld - viel trinken und warmhalten. :)^

lg und alles gute,

wolky

WJoHlkxy

ist ja auch schön, daß das mit dem gehörsturz so "zeitig" festgestellt wurde :-/ ich frag mich halt wie lange man sich da schonen soll....so langsam nervts. will mal wieder zum sport :°(

d;anc1er2=0n05

fühlst du dich denn sonst fit (oder noch so erkältungs-mäßig schlapp)?? und wie ist es mit dem gleichgewicht o. schwindel??

ansonsten, falls sich am donn. nix "handfestes" ergibt, würd ich mal zu nem anderen arzt gehen und mir die diagnose "geh.sturz" bestätigen lassen o. halt ne andere diagnose stellen lassen.

der soll dann auch die nötigen medikationen einleiten, dass du nicht unnötig leiden musst... da zählt jede stunde...

gute besserung - und viel geduld

:)^

W3olky

hallo,

nee mir gehts sonst gut. kein schwindel, kein gleichgewichtsprobleme...meinst du etwas ich hab auch noch einen hörsturz ??? ??? :-o ohje, bitte nicht. aber dann wäre mir ja schwindelig, nicht wahr ???

ich glaub irgendwas stimmt mit meiner nase nicht. krieg rechts schlecht luft ,eigentlich schon immer. somit ist das nicht richtig frei und kann nicht abfliessen... fühlt sich eben an wie watte in den ohren.

ach was weiß ich. geh morgen hin, dann bin ich schlauer, hoffentlich, und werde berichten.

d=anVcer2x005

hi dancer,

neeeeee das wollte ich damit nicht sagen!!!!

also wie gesagt, bin ja kein arzt - kann auch nur von meinen erfahrungen ausgehen...

wie gesagt, bei mir gingen die geräusche ja nach meiner moentz. auch lang nicht weg. dann hat der hno auf geh.sturz getippt und ich sollte noch warten u. viel trinken (er hat auch hörtests mit mir gemacht). musste dann nach 1 o. 2 wochen nochmal hin zum check da waren die geräusche aber so gut wie weg.

ich würde halt an deiner stelle mal die diagnose u. meinung von nem anderen doc einholen o. was er/sie dir rät zu tun...

wart halt mal ab was heute die ärztin sagt und schau dann weiter. ist es eigentl. schon besser o. unverändert??

grüße

WQoPlbky

hallo,

ich war heute da. hab sie darauf hingewiesen, daß meine nase ständig zu ist und ich schlecht luft bekomme. daraufhin hat sie nochmal meine nase angeguckt und meinte, daß da noch alles etwas rot ist und mir tabletten verschrieben und kochsalznasenspray empfohlen. ausserdem soll ich jetzt wirklich jeden tag zum durchpusten in die praxis kommen. sie hat mir angeboten es aufzuschneiden. ich weiß ja nicht....

hm, zweite meinung von einem anderen hno? das ding ist, daß ich so langsam keine ärzte mehr sehen kann. ausserdem wüsste ich jetzt keinen. die ärzte in berlin sind alle so......komisch. ich hab eine empfohlen bekommen, aber die ist im moment nicht da, erst in zwei wochen.

also nach dem durchpusten heute ist es schon besser. ich probiere das vielleicht mal mit den tabletten und dem spray und warte das wochenende ab. achja und sie meinte ich dürfte sport machen :-D :-D :-D

d{ance r200x5

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH