» »

Nasenscheidewandverkrümmung: OP?

kmleine|ss_Aangs5thäsBchexn


naja aber holweide wäre ja dann schonmal ne überlegung wert, danke

dhepri\-Saxndri


mmmh

ich hab die nasenscheidewand korrigieren und die zu großen Nasenmuscheln verkleineren lassen. Erfolg nach der OP ganz subjektiv: 0

Früher bin ich nachts eingeschlafen mit dem finger an der nasenspitze um sie hochzudrücken (so bekam ich besser luft) heute geht das nicht mehr weil die spitze hart geworden ist nach der OP (vermutlich durch die Korrektur die ich zusätzlich machen lassen hab) und dafür zieh ich jetzt die Haut direkt neben der Nase nach außen damit ich atmen kann.

In zwei wochen geh ich mal wieder zum HNO und lass kontrollieren ob sich was verbessert hat. Kann ich mir aber nicht vorstellen (PO liegt knapp ein jahr zurück).

LG

PS: Mein Cousin hatte vor jahren auch eine nasenscheidewandbegradigung und wurde jetzt kürzlich beim hno gefragt, ob er sich seine nasenscheidewand nicht begradigen lassen will, weil die doch so schief sei. %-|

k$leihnes_a!ngsthäs"chexn


ohhhhh.....

mhhhhh....das klingt nicht gut......

.....entweder würde ich sagen....pech gehabt mit den ärzten, oder das ganze hat einfach keinen sinn.

naja aber gut von dir, dass ich auch mal die andere seite höre.

erzähl doch mal, wie das alles so war bei euch.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH