» »

Knacken im Ohr nach lautem Geräusch

Oaskar ZPinxgerle hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wenn im meiner Umgebung ein lauteres Geräusch auftritt, gibt es in meinem linken Ohr gleich anschließend ein Knacken. Bis vor einigen Monaten war es noch eher ein kurzes Rauschen. Das selbe Knacken tritt dann auf, wenn ich das Ohr am Eingang oder in der "Kotlettengegend" berühre bzw. leicht darüberstreife.

Der Besuch beim HNO-Arzt war ergebnislos.

Hat jemand was Ähnliches (gehabt)?

Grüße

Ossi

Antworten
Dcave:1


kacken / knistern / vibrieren / extrem Geräuschempfindlich

Hallo meine Frau hat auch seit über 6 Wochen ein kacken / knistern / vibrieren im linken Ohr.

Geräuschempfindlich bei jedem Geräusch, sogar beim streifen der Haare oder berühren des Ohres.

Beschwerden treten auf beim schlucken, reden, wenn andere reden.

Keine Erkältung vorhanden, kein Fremdkörper , z.B. Haar im Ohr.

Keine Zahnprobleme, keine HWS Probleme.

Hörtest ist gut ausgefallen und sie hat keine Schmerzen im Ohr.

Bitte helfen , sonst bekommt meine Frau bald einen Nervenzusammenbruch.

Danke

N(ad%di x1


@dave1

hat sich bei Deiner Frau was ergeben? Ich hab genau das allergleiche Problem und komm auch nicht weiter! Würde mich über Antwort von Dir freuen.

DRavtex1


Hallo Naddi 1 ...

nein, bei meiner Frau hat sich nichts geändert.

Es wird vermutet, das der Stapedius Reflex Muskel (Tensor Muskel) nicht richtig arbeitet. Dieser Muskel schützt das Ohr vor zu lauten Geräuschen. (er zieht sich reflexartig zusammen)

Im Muskel kann mann die Sehne durchtrennen, aber eine Gewissheit gibt Dir kein Arzt, daß es dann auch besser wird.

Tüppische Anzeichen wären wohl, das die Vibriergeräusche schon beim rüberstreifen der Wange entstehen.

Jfo_li=enna


@ alle Betroffenen

Ich habe genau das gleiche Problem. Beim Schlucken tritt ein Geräusch auf, aber auch dann wenn jemand redet oder der TV läuft, oder auch dann, wenn ich mir durch die Haare fahre. Es ist wie eine Art Echo. Mal dauert das Geräusch etwas länger an mal weniger. Seit einem halben Jahr hat sich dies etwas verschlimmert... keine Ahnung warum. Bei mir wurde allerdings im letzten Jahr Otosklerose diagnostiziert und irgend ein Muskel im Ohr sei versteift. Dies ist, laut Arzt, eine Nebenerscheinung dieser Erkrankung... Naja, wirklich abfinden kann ich mich mit dieser Diagnose und den Ohrgeräuschen nicht, aber es bleibt mir wohl oder übel gar nichts anderes übrig >:(

gOayrlixc


Ich habe das Problem seit 6 Jahren in ziemlich ähnlicher Form. Bei Lärm fängt mein Ohr an zu knistern und rauschen. Wenn ich dann auch noch selber spreche ist es besonders schlimm.

Ich habe 6 Ohrenärzte aufgesucht - Diagnostik zeigt nichts. Daher wird natürlich gerne Stress als Ursache vermutet, der sicherlich einen Einfluß hat, aber ich merke ziemlich deutlich, dass hier auch ein körperlich Schaden vorliegt, der unter bestimmten Reizen zum Tragen kommt.

Stapediusreflex wird bei mir übrigens auch vermutet, da die Störungen auch über das andere Ohr ausgelöst werden können.

Was hilft: Entspannung und Ruhe. Als Vorbeugung Emser Nasenspray und Emser Nasendusche.

Vor allem das Emser Nasenspray (ist ja nur Salzwasser) verbunden mit einem Druckausgleich hat einen positiven Einfluß, obowohl es eingentlich keine Tubenfunktionsstörung sein kann, denn der Druckausgleich funktioniert.

Aber es hilft dennoch - gerade für normale Tage, da bin ich fast symptomfrei. Aber wenns sehr Laut wird, Feiern, Konzerte, hilft eigentlich nur Ohrschutz...

LG

Garlic

EDhemaEl/igerB Nutzer. (#3y25731)


Ich hab das Problem auch zur Zeit, liegt bei mir daran das der Stapedius durch eine Fazialisparese in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Ich hoffe das legt sich bald wieder, ist auf dauer ziemlich nervig

Hkanisi85


Gibt es hier noch Leidensgenossen unter uns? Habe genau die gleichen Symptome!

Wäre schön, wenn jemand antwortet. Die Ärzte haben alle keinen Rat!

seys@temTatixker


ich habe das auch, mit meinem rechten ohr stimmt was nicht, z.b. nach schlucken

HEansix85


Seit wann hast du das und wie genau sind die Symptome? Was hast du bis jetzt versucht dagegen zu unternehmen?

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH