» »

Seit 2 Wochen (Kater) Kopfschmerzen und Ohrendruck

txyo hat die Diskussion gestartet


Hoi Leute,

ich habe seit vorletzten Samstag (war an diesem Abend auf einer Party gewesen und habe, obwohl ich echt nicht übermäßig viel Alkoholisches getrunken hatte, einen Filmriss von 4 Std.; hatte sowas noch nie, weswegen mir die Sache auch etwas komisch vorkommt zumal laut dem Betreiber eine Anklage vorliegt da Drogen rumgingen und auch untergemischt wurden) durchgängig nicht wirklich lokalisierbare Kopfschmerzen und des öfteren ein wenig Druck auf den Ohren oder auch dezente Schmerzen. Manchmal kommt es mir auch so vor als ob sie zugefallen wären.

Die Kopfschmerzen wandern mehr oder weniger und sind nicht oberflächlich; meistens eher so pulsierend/drückend. Das kuriose ist halt, das alles seit diesem ominösen Samstag ist: Ich hatte eben dann sonntags Kater(Kopfschmerzen) nur dass diese eben nicht wie normal am nächsten Tag weggingen sondern immer noch sind. Im Moment würde ich sagen (wenn ich die Schmerzen lokalisieren muss), dass der Druck wie ein Ring von einem Ohr zum andern über den Kopf geht (wie so ein Kopfhörer mit Bügel), wobei es an den Seiten am stärksten ist.

Ich weiß echt nicht, was das ist. War die Woche mal beim Arzt, der meinte halt (nach meiner Vermutung, dass es die Nebenhöhlen vll sind) dass er mir etwas "für" die Nebenhöhlen verschreiben muss. Aber immo glaub ich echt nicht, dass es damit was zu tun hat zumal ich halt net wirklich irgendwie verschnupft bin.

Mich hat halt anfangs zu dieser Annahme gebracht, dass ich so von den Augenhöhlen aufwärts in die Stirn Schmerzen hatte, aber wie gesagt ... ich kann es mittlerweile echt nicht mehr richtig lokalisieren. Hinzu kommt, dass ich des öfteren ein wenig "unklar/unreal" sehe, ein wenig wie besoffen, besonders wenn ich mich auf etwas fixiere.

Natürlich könnte das ganze auch echt eine schwere Erkältung sein (zumal ich dort halt laut Aussagen meiner Kumpels) mal ne ganze Weile nur mit Hemd in der Kälte gesessen habe ... aber erkältet oder so fühle ich mich keineswegs.

Was meint ihr?

Danke euch schonma

Antworten
txyo


Keiner nen Plan? :/

SLch@nuffNi_231x177


Hey *:)

Vielleicht kommt es bei Dir von der HWS - evtl. Verspannungen? :-| Dann machen sich bei mir immer so drückend/dumpfe Kopfschmerzen bemerkbar, so in Höhre beider Ohren und manchmal ziehen mir diese auch in die Stirn. Meine dann immer, ich würde schlechter sehen. Allerdings werden die Schmerzen bei Bewegung nicht schlimmer.

Ist´s denn mittlerweile en bißchen besser geworden?

Liebe Grüße

Schnuffi

txyo


danke für deine antwort

hey, also wenn ich optimistisch bin dann ist's vll ein wenig besser geworden aber ...

ich war jetzt auch schon beim osteopathen/krankengymnast, der hat mich dann massiert/eingerenkt etc.. er hat auch den rücken/nacken "abgedeckt" und ich hatte gerade danach das gefühl, dass es etwas besser sei.

aber es irritiert mich halt echt, dass ich mal schmerzen direkt in der stirn (über der nase, den augen) habe, dann ma wieder druck/schmerzen im und am ohr, dann ma wieder hinterm ohr hochziehend, wobei die stirnschmerzen überwiegen, das muss ich sagen.

aber ich weiß halt echt nicht was es ist, arzt hat jetzt bluttest & urinprobe noch gemacht, nachdem er das mit den nebenhöhlen wohl aufgegeben hat aber ...

sollte ich vll noch zum hno gehen? könnte es eve auch was mit den stirnhöhlen sein? wobei es halt beim vorne überbeugen oder schütteln des kopfes net mehr schmerzt. abgeklopft wurde auch schon vom arzt ... kann ich wg stirnhöhlen zum hno gehen?

aber ich glaube nicht dass es das ist, habe ich doch auch keine verschnupfte nase in dem sinne (sie ist frei), okay ich muss des öfteren irgendwie beim essen oder wenn ich draußen bin die nase putzen, aber ich glaub das ist bei der jahreszeit normal ne ...

S(chnuBffi_2n3t1177


Hey tyo!!!

Ich hatte im Sommer und Herbst wochenlang Schmerzen über den Augen, dachte es käm von den Nackenschmerzen. War wohl auch teilweise so, aber ich hatte und habe noch leicht einen fetten Schnupfen vor 2 Wochen gehabt und seitdem drückt´s mich über der Stirn genau wie die Wochen vorher. Hatte noch nie Probleme mit den Stirn oder Nebenhöhlen hatte auch vorher keine Schnupfen! Das zog sich innerhalb 2-3 Tage total in die Stirn- bzw. Nebenhöhlen und saß ne Woche lang total fest. Wie gesagt, ich hatte auch keinen richtigen Schnupfen (ausser Allergie) und trotzdem hat es sich irgendwie in den NNh und Stirnhöhle gesammelt, obwohl auch mich mein HA abgeklopft hatte. Habe mir Sinupret gekauft und noch heute (nach2 Wochen) löst sich noch gelber Schleim. Da kann man sehen, wie fest das gesessen hat auch ohne vorherigen Schnupfen oder Erkältung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH