» »

Chronische Nebenhöhlenentzündung- Wahrnehmung

c-aWrismxa


die meisten

die eine OP hatten, raten im nachhinein davon ab...weils nicht viel bringen soll..ausser schmerzen,heilung. etc.

was können für heilpraktiker (homöopathen...mittel) helfen ???

lt. röntgen v. 14.3. habe ich " wandständige schleimhautschwellungen im bereich der sinus max."

hab wieder neuen nasenspray bekommen

l.g.

MSarlxie


@carisma

Das kann man so pauschal nicht sagen.

Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlung!

Ich bekomme auch oft unterschiedliche Mittel, manchmal denke ich sogar, dass deren Beschreibung gar nicht zu mir passt. Und dann hilft es trotzdem, weil es ganz woanders ansetzt als Du für Dich entschieden hättest.

Ich bekomme zum Beispiel oft Mittel für den Magen und dann verschwinden auch die lästigen Sinusitis-Symptome, weil alles irgendwie zusammenhängt.

Liebe Grüße

cAa[rismxa


Marlie

was hast du für einen heilpraktiker....(richtung)

l.g.

M2arlxie


Was meinst Du mit Richtung?

Es ist eine Naturheilpraxis. Homöopathie, Irisdiagnose, Chiropraktik und so weiter. Auf jeden Fall ist sie auch im Fachverband Deutscher Heilpraktiker und das scheint mir wichtig. Da kannst Du auch Adressen bekommen.

Liebe Grüße

c|arUisxma


danke

aber da ich aus österreich bin , muß ich mich da mal umsehen.

l.g.

cFarisxma


an alle leidgenossen..innen

noch eine frage, betreibt ihr sport?....ja/nein? ..wenn ja/welchen?

tut körperliche betätigung eher gut...oder ists schlecht ???

jetzt wo es hoffentlich bald wärmer wird, würd ich gerne wieder radfahren (mein ausmaß an sport, vorig. jahr...soweit möglich an 3-4 tagen p. woche mit dem rennrad, abends so 1-2 stunden, 25-5o km)

l.g.

Mdar1lie


Ich habe zu Hause einen Cardio-Trainer, da versuche ich 2 - 3 mal die Woche so 30 - 60 Minuten zu "laufen". Gelingt mir aber im Moment nicht immer, da ich viel Stress habe. Ich finde aber, Sport tut gut, in jeder Beziehung. Nur wenn ich einen akuten Infekt habe, lasse ich das sein.

LG

-7twee.ty8x5-


Guten Tag!

Habe mir hier mal alles durchgelesen und freue mich gerade sehr darüber, dass ich an so etwas nicht leide.. Mein armer Freund glaubt aber, momentan eine Nebenhöhlenentzündung zu haben. Da wollte ich fragen, ob sowas ansteckend ist.. Und wodurch man eine bekommen kann, falls es an sich nicht ansteckend ist..

Danke im Voraus und..

GUTE BESSERUNG!!!!

c-arMismxa


so

ich versuchs jetzt mal mit akupunktur!!!

mal sehen....

cFariusma


hat schon wer

erfahrung diesbezüglich, mit akupunktur...etc.

Pqist*ol-vPete


Antworten

hallo,

bei mir gibt es immer noch keine Besserung. Die ganzen Gesichtsknochen schmerzen. Sport mache ich nicht, da ich zu schlapp dafür bin. Schon seit 4 Monaten nicht mehr. Habe nur eine leichte Schwellung der NNH und des Halses, aber Schluckbeschwerden und starke Kopfschmerzen und Benommenheit, erhebliche Konzentrationsbeschwerden, dazu schlafe ich über 10 std. am Tag, da immer müde und kaputt.

Meine Blutwerte sind alles super. Auch Senkgeschwindigkeit und Immunglubin-Werte (oder wie die heissen) auch ok.

Gr.

Peter

cJarxisxma


pistol pete

hallo, versuchs mal mit alternativen, ich war auch skeptisch, aber seit einer woche, (seit 27.3.) mach ich trad.chin.med. bei einer ärztin...akupunktur und irgend so ein granulat(zusammengestellt) zum trinken für meine beschwerden... ich merk dass es langsam besser wird... also weniger schwindel, bessere konzentration...der druck im stirnbereich, bez. um die nase(nebenhöhlen läßt nach)..na mal sehen wie es in 3-4 wochen ist...

sport (radfahren)mach ich auch noch keinen...wart noch ,bis ich von der ärztin ok bekomme...

l.g.

POisFt2ol-Pexte


Re: Carisma

mach ich trad. chin.med. bei einer ärztin... akupunktur und irgend so ein granulat (zusammengestellt) zum trinken für meine beschwerden.

ich glaube, das ist fast das einzige was noch helfen kann. Alle Ärzte haben nichts gefunden. Ja, ja in der Not frisst....

Ich war damals (vor 10 Jahren) schon mal in Behandlung bei einem Homöopathen. Sowohl bei aktutem Infekt, als auch Behandlung in Infektfreien Zeiten. Hatte dort schon Massen an Globolis und anderen Zeugs, sowie Eigenbluttherapie, Akupunktur, Schröpfen etc. => es half alles überhaupt nichts => Er musste immer nach ein paar Wochen Heilkunde Ab´s verschreiben, weil nichts besser wurden.

Deshalb meine Skepsis.

Habe gelesen dass man als natürliches Mittel Kolloidales Silber nehmen kann (natürliches AB) hilft gegen alle Infekte. Auch Viren. Probiere das jetzt mal. Dann habe ich gehört, dass man mit Symbiofloor gurgeln und durch die Nase ziehen soll, um Nsenschleimhaut und Immunsystem wieder aufzurichten. Es sind dort "gute" Bakterien enthalten.

schöne Grüße,

Peter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH