» »

Wasser hinterm Trommelfell - OP nicht geholfen - Wie weiter?

K'Slasxh hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon seit Februar 2005 Probleme mit meinem rechten Ohr. Angefangen hat alles mit einer Wasseransammlung hinter dem Trommelfell, was zu einem ständigen Glucksen und zum schlechter hören führte. Egal wie ich meinen Kopf bewegt habe, es hat andauernd gegluckert.

Ich hatte bevor das alles anfing keine merkliche Entzündung oder Erkältung, was evtl. eine Ursache dafür hätte sein können.

Nun bin ich seitdem in Dauerbehandlung. Habe mir als erstes einen Schnitt ins Trommelfell legen lassen und die Flüssigkeit wurde abgesaugt. Hat leider nicht viel gebracht, da es kurze Zeit später wieder "vollgelaufen" war. Im August 2005 habe ich mir dann ein Paukenröhrchen setzen lassen. Unmittelbar nach dieser OP kam das Sekret aus dem Ohr gelaufen und ich konnte wieder richtig hören!

Leider hielt auch dies nicht lange an und mein Ohr war wieder zu.

Nun, vor genau drei Tagen wollte man mir das "alte" Röhrchen entnehmen und ein T-Röhrchen (etwas größer) einsetzen. Leider ist im Ohr mittlerweile eine deutliche Entzündung entstanden und rund um das "alte" Röhrchen eine kleine Wucherung, die entfernt werden musste. Durch diesen unvorhersehbaren Eingriff konnte nun kein neues Röhrchen gelegt werden und ich bin zur Zeit ohne und kann wieder kaum hören.

Mein Ohr muss ich jetzt jeden Tag 4-5 mal mit Wasserstoffperoxid reinigen, damit die Baktierien abgetötet werden und sich das Blut löst und abfließen kann. Das sind jedes Mal sehr arge Schmerzen und langsam bin ich wirklich am verzweifeln. Zudem muss ich, sobald sich das Ohr weiter entzündet und Sekret rausläuft, Augentropfen "Floxal" mit dem Wirkstoff Ofloxacin nehmen.

Nachdem ich damit nun schon soviel durchgemacht habe, hat mir eine Bekannte zu einem Homöopathen geraten. Ich werde die Sache jetzt auch endlich auf diesem Wege angehen, da ich langsam nicht mehr weiter weiß.

Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir mitteilen, wie und was bei euch geholfen hat?!

Ich wäre euch sehr dankbar für jede Hilfe und jeden Rat!

LG

Sarah

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH