» »

Zuviel Schleimbildung - Psyche stark belastend

M:ar3tin8x6 hat die Diskussion gestartet


Hi.

Ich, 19m, habe seit über 1 Jahr ein Problem im HNO-Bereich. Habe ständig soviel zähflüssigen Schleim im Hals-Nasen-Bereich (Nebenhöhlen).

Kann das Sinusitis sein?Was sind denn die typischen Beschwerden?

Es ist auch nichts Besonderes passiert als dieses Problem angefangen hat... war damals auch noch Nichtraucher.

Sonst ist bei mir ernährungsmäßig etc. alles ok.

War bei mind. 5 verschiedenen HNO-Ärzten + Computertomographie. Ergebnis: Anatomisch alles PERFEKT.

Hausarzt meint, das es keine psychischen Ursachen hat (hatte viele Todesfälle in der letzten Zeit.) und auch ein Logopäde da nicht helfen kann.

Er hat mir eine Keimax-Kur verschrieben, seitdem wird kein gelber Schleim mehr gebildet. Dafür ist jetzt aber klarer Schleim vorhanden, und manchmal kommen komische, kleine, weiße Plättchen raus (wenn man "rotzt", wisst schon was ich meine), die so aussehen wie kleine Stückchen Papier.

Hier mal alle Medikamente aufgelistet:

(nichts hat wirklich geholfen)


Nasonex (Essex Pharma)

RhinoSpray Atlantik

Ratiopharm Nasenspray E

Olynth Tropfen 0.1%

Sinupret Tropfen Bionorica

Sinupret Forte

Gelomyrtol Forte

Antibiotika:

Amoxicillin

Keimax 400mg Ceftibuten

CetiLich 10mg Filmtabletten

Emser Nasendusche 3x täglich, im Moment gar nicht mehr (kein Unterschied)


Bitte um Hilfe ich bin so heftig am verzweifeln

Martin

Antworten
M?art6in8x6


*hilferuf*

MzaUrtinx86


*hilferuf*

Blienc=he=n1980


Hey...

ich kann gut verstehen wie du dich fühlst.

Habe dieses Klossgefühl schon knapp 3 Jahre...immer das Gefühl mir läuft zäher Schleim den Rachen runter und der geht dann auch beim schlucken nicht weg.

Den ganzen Tag eine leicht verstopfte Nase und dieses typische "durch die Nase sprechen".

Laut HNO Arzt evtl. chronische Nebenhöhlenentzündung.

Laut Psychologin alles eine Sache der Psychischen und seelischen Belastung, denn auch Antibiotikum konnte mir nicht helfen :o(

Habe wie du Trauerfälle in der Familie. Vor knapp 3 Jahren meine Mutter und vor 3 Wochen meine 2. Oma...

Hat alles mit dem Tod meiner Mutter angefangen und manchmal hab ich das Gefühl die Symptome werden schlimmer.

Wenn ich mal einen richtig schönen Tag hab und nicht drüber nachdenke hab ich auch komischerweise keine Symptome mehr... !!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Hilfestellung geben und wünsche dir alles Gute....

LG :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH