» »

Speicheldrüse?

SQamix_76 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe einmal eine Frage (bin über die Stichwortsuche auf das Forum gestoßen):

Es geht mir um die anatomische Lage der Speicheldrüse unter dem Unterkiefer (Gl. submandibularis (Google)). Ist es möglich, daß man diese Speicheldrüsen gut tasten kann ? Wie ist es mit der Drüse selbst ? Laut der netten Zeichnung, die ich im Internet gefunden habe: [[http://www.tk-online.de/tkservice/mug/anatomicus/grafiken/350x350/3_350x350.jpg]]

sitzt diese ja ungefähr in der Mitte (von der Seite gesehen) und unterhalb der Muskulatur. Ich habe vor ein paar Tagen auf beiden Seiten an dieser Stelle eine Drüse entdeckt, die in etwa diese Form wie auf dem Bild hat. Ich kann diese spüren/tasten, wenn ich den Kopf nach vorne/unten neige (ein Doppelkinn mache). Mir ist aufgefallen, daß diese oft einen Tick größer wird und dann auch später wieder kleiner. Schmerzen tut diese dabei eigentlich nicht. Aber sie ist gut beweglich. Ist das normal ? Ich denke sie ist normal groß, ähnlich wie eine Traube (vielleicht etwas länglicher) und eben sehr beweglich. Ist das die Glandula Submandiularis ? Sie befindet sich auf beiden Seiten. Habe dies bei meinem Freund nachgetastet, da ist es ähnlich. Hatte mir nun etwas Gedanken gemacht. Also sehr groß ist sie nicht, von außen ist auch gar nichts sichtbar, egal wie ich den Kopf bewege. Ich hatte vor längerer Zeit aus Nervosität damit angefangen an dieser Drüse herumzumanipulieren (drücken, rumspielen etc.), danach ist es mir erst aufgefallen, daß sie manchmal etwas größer ist. Blöde Angewohnheit. Kann die Drüse nachhaltig dadurch gestört sein ?

Ich habe diese beidseitig auch schon immer denke ich...nur tat sich jetzt die Frage auf.

Also ich kann diese beiden Drüsen, wenn ich den Kopf richtig neige (Doppelkinn) ein ganz klein wenig um den Knochen "ziehen", und wenn ich sie loslasse, "schnalzt" sie wieder zurück nach innen. Normal ?

P.S. Wenn ich z.B. einen Kaugummi auf dieser Site extrem kaue, dann wird die Drüse recht schnell ein ganzes Stück kleiner. Das wäre für einen lymphknoten doch nicht typisch. Mir ist auch aufgefallen, daß dabei auch die Haut (Wange/Hals) ein wenig warm wird.

Grüße Sami

Antworten
LkukaxsKL


Hi,

wie Du richtig erkannt hast, ist es vor allem das lymphatische Gewebe, das anschwillt. Die Gl. submandibularis wirst Du als Laie so einfach nicht tasten können. Sie liegt zwischen Muskelschichten verschiedener Muskeln der Kaumuskulatur. Deiner Beschreibung nach hört sich das alles ganz normal an :-). Solang keine Schmerzen auftreten, ist alles im grünen Bereich ! Würde vielleicht weniger daran rumspielen - aber von der Form her tasten wirst Du sie nicht können - kann ich mir nicht vorstellen. Hab die Gl. submandibularis selbst schon in der Hand gehabt (im Medizinstudium...) und sie hat keine wirkliche "Form" ;-)

Grüße

y4vib7x3


Unterkiefer Speicheldrüsenstein

Hallo ihr lieben, ich habe seit 5 Tagen höllische Schmerzen, ausgelöst wurde er durch eine eingelegte Gurke die ich aß. Danach hatte ich das Gefühl als ob meine rechte Seite der Zunge einen Krampf hätte. Ich bin am nächsten Tag zum HNO gegangen der festgestellt hat das meine Zunge entzündet ist. :°( Ich habe dann Antibotikum bekommen, aber immer wenn ich was gegessen habe, dachte ich mir das ich sterben muß vor Schmerz. Unten rechts unterm Kinn schwoll meine Drüse so heftig an das ich nix mehr essen konnte. Darauf hin bin ich am nächsten Tag ins Krankenhaus gefahren weil ich schon in den 3 Tagen 2 Kilo abgenommen hatte. Die Ärztin sagte mir dann nachdem Sie bei mir ein Ultraschall machte, das ich einen Stein in der Drüse habe. Ich sollte noch 2 Tage warten und wenn es nicht besser wird nochmal kommen. Gesagt getan, ich wieder hin weil es sich nur minimal gebessert hat. Der Doc sagte mir er fühlt einen kleinen Stein und wollte mir ihn rausholen, ich lag schon auf dem OP Tisch und er fing an mir einen Metalgegestand reinzuschieben um mir dadurch die Betäubung zugeben. Tja leider traf er meinen Kanal nicht und es war ein ganz mieser Schmerz. Dann kam der ober Arzt der sich das auch nochmal angeguckt hat und fühlte zwar was, aber er konnte nicht 100% sagen das es ein Stein ist, und der Doc mich nicht aufschneiden soll. Jetzt tut es zwar nicht mehr so doll weh beim essen, aber unter der Zunge spürer ich immernoch ein stechenden Schmerz. Wisst ihr vielleicht ob es weg geht oder es nochmal so schlimm werden kann wie vorher? ich hoffe es nicht. Habe viel saures gegessen so das die Zunge rechts schon offen war. Könnt ihr mir weiter helfen. DANKE Lieben Gruß Yvi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH