» »

Mandel-Op: gesammelte Erfahrungsberichte

K,ammerwflim~mertn


schmitka.. Ne Danke,zu dem muss ich nicht unbedingt nochmal ;-D

@herzerl,mit dem essen klappt es super,bin richtig erstaunt.Gestern hab ich Chips gegessen*g* Und im Allgemeinen kann ich schon wieder so gut wie alles essen(komischerweise hab ich neuerdings kaum Hunger :)^ )

Eigentlich gehe ich noch zur Schule,habe gerade die 10.Klasse abgeschlossen und habe zur Zeit Ferien.Aber ab morgen muss ich erstmal 3 Wochen arbeiten(Praktikum).

Och..und was die Medizin betrifft...bin interessiert in Medizin,und nebenbei meim Malteser Hilfsdienst ;-)

sJchm8itkal130x8


@ kammerflimmern

... Hilfsorganisation?!? Jaja, so hat's bei mir auch mal angefangen: Einmal ins Blaulichtmilieu abgerutscht - und dann nicht mehr raus gekommen...

Liebe Grüße

Kai

1K9entcMhen9x1


Blaulichtmilieu??...hab ich ja noch nie gehört...*lach* :-D

KHamme6rflYimmerxn


Sooo... den ersten Arbeitstag habe ich trotz leichter Nachblutung(heute morgen,ich glaub das war nur so ne "Ablöseblutung") überstanden :)^

Ja...Blaulichtmilieu ,so ist das... ;-D

1=9en2tchexn91


Ich nehm seit heute keine Schmerzmittel mehr :)^ :)^ :)^

tDequ1ilaxfish


hallo alle zusammen! @:)

erst mal @ youngmum

lass dich auf alle fälle operieren! wie schon kammerflimmern gesagt hat, schlagt sich eine chronische tonsillitis auf alles mögliche! eben zb. Nierenentzündungen, Herzentzündungen,

Gelenkprobleme, rheumatisches Fieber, etc.

die beläge sind ein zeichen dafür, dass die mandeln keine funktion mehr haben. hatte ich auch. die beläge kommen und gehen und kommen wieder.


na ja. jetzt zu meiner mandel-op: :°(

bin vor 3 wochen operiert worden. lief alles super. doch am 11. tag nach der op hatte ich eine nachblutung. insgesamt 12 nachblutungen verteilt auf 4 tage (bzw. eigentlich nächte)!!!!! wurde aber kein 2. mal operiert, da die blutungen nicht zu stark waren. :)*

in der letzten "blutigen" nacht hatte ich 2 starke und 2 leichte blutungen, nach den 2 leichten blutungen bin ich in ohnmacht gefallen, bekam infusionen und sauerstoff.

da ich es nicht schaffte, das ganze blut auszuspucken, musste ich brechen. fing darauf natürlich gleich wieder zu bluten an.

bin bei allen blutungen von selber munter geworden. das schlimmste ist ja nicht die blutung selber, sondern:

* die angst, jederzeit wieder eine blutung zu haben (verbunden mit schlaflosigkeit und angst vorm essen, trinken und aufstehen)

* das geschluckte blut im magen und die damit verbundenen reize die zum brechen führen

* da das blut schnell gerinnt hat man richtige blutklumpen im mund und rachen die sich aber nicht runterschlucken lassen *bäääääh*

und meiner meinung nach das allerschlimmste:

* man kann niemals abschätzen wie oft es noch bluten wird, ob es vielleicht doch noch eine op nötig sein wird, man kann nie sagen wann alles vorbei sein wird und wie schlimm es wird bzw. ob es schlechter oder besser wird


TIPS zur vorbeugung von nachblutungen:

* TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN !!!

das aller, aller, aller wichtigste!!! sollte eigentlich die hauptbeschäftigung werden nach einer TE!! ;-D im sommer mindestens 5 liter pro tag! durchs trinken lösen sich ständig teile von der kruste, die kruste kann durchs ständige trinken nicht zu trocken werden und dann irgendwann auf einmal runterfallen (das führt dann nämlich zu einer nachblutung)

* ständig kühlen

* nichts heißes essen oder trinken, nicht heiß duschen, nicht haare föhnen, kein alkohol oder koffeinhaltige getränke wie kaffe oder cola (ich finde auch ice-tea nicht gut - putscht auf)

* nicht bücken, oder kopf runterhalten

* keine säurehaltigen getränke oder speisen wie essig, obst, gemüse (achtung: tomaten und bananen sind extrem säurehaltig), auf keinen fall zitrone!!!, auch kein apfel- oder birnenkompott (apfelmus ist verträglich), keine kohlensäure, nichts scharfes

* die ersten tage sollte nichts zu hartes gegessen werden. wichtig ist aber, dass man danach anfängt härteres zu essen (nicht nur pudding, joghurt und suppe), damit sich die wunde reinigen kann und erste teile von der vibrin-kruste mitgehen

* kein sport oder sich überanstrengen (die ersten tage auch nicht duschen gehen)


und TIPS zur vorbeugung von nachblutugen wenn man schon die 1. hinter sich hat:

* nachblutung passieren häufig in der nacht - im schlaf, am schlimmsten sind sie zwischen 0h und 3h (nach meiner erfahrung nach). ich konnte meine blutungen damit stoppen, weil ich von 0h bis 3h munter blieb und im sitzen schlief also -->

* im sitzen schlafen

* ständig trinken

* nach einer blutung kann innerhalb von 4 stunden eine 2. blutung an der selben stelle auftreten, daher 4 stunden nacher nicht aufstehen, räuspern, essen, trinken, einschlafen..... ggg :-p

* nach einer blutung bildet sich (wenn es von selber zum bluten aufhört) auf der wunde ein tropfen aus festem blut, solange der "draufhängt" kann man mit einer 2. blutung aus der selben wunde rechnen und sollte eben nicht aufstehen, räuspern, essen, trinken, einschlafen ...


merkmale einer nachblutung:

* blutaustritt aus nase oder mund

* bluthusten

* teerstuhl

* unwillkürliches schlucken


verhalten bei einer nachblutung:

* ruhig bleiben (blutdruck sollte so niedrig wie möglich gehalten werden)

* eisbeutel ins genick legen

* blut ausspucken - nicht schlucken! (blut ist ein brechmittel)

* nicht räuspern oder husten

* nicht aufstehen aber auch nicht hinlegen sondern --->

* aufrecht sitzen


ich hoffe ich habe jetzt nichts wichtiges vergessen! bei fragen helf ich euch gern weiter!! hab durch meine tips einen freund von mir vor weiteren nachblutungen bewahrt! gg 8-)

bis bald eure Sabsi :)D

tcequi lafi$sh


erneute nachblutungen?

wenn man eine nachblutuung hatte, bekommt man nach 2-3 tage eine neue kruste. kann man dann noch einmal eine nachblutung bekommen? meine op is jetzt schon 3 wochen aus und di letzte nachblutung hatte ich vor 5 tagen. habe aber noch immer krusten ...

hat da wer erfahrung damit??

und was ich noch sagen wollte:

in letzter zeit sind extrem viele nachblutungen und wie es bei mir war mit 12 nachblutungen das ist ja echt nicht normal!

der mond ist extrem nahe gewesen und wie vollmond war hab ich das erste mal geblutet.

hängt das mit dem mond zusammen?

die ärzte vermuten es nämlich.

babies kommen ja auch vermehrt bei vollmond auf die welt und magenblutungen etc. sind auch häufiger ...

liebe grüße Sabsi :)D

1x9en3tchHen91


Hey tequilafish *:)

Du hast oben gesagt das man ständig kühlen soll. Das könnte ich so nicht unterstreichen. Es ist nämlich so, wenn man mit eisbeuteln von außen die wunde kühlt, dass dann sobald der eisbeutel weg ist, das Blut an die besagten stellen schießt und der Schmerz dadurch verstärkt wird. Bei mir war es zumindest so und meine Tante hat mir das bestätigt (sie ist Ärztin). Dagegen ist eins essen auf jedenfall gut. :)^ , da hierbei nur eine kurzfristige kühlung statt findet.

Jedoch hast du mit deinem Tipp völlig recht wenn man eine Nachblutung hat: Sofort Eis in den Nacken!!!

lg entchen

1C9enktcheIn91


das soll heißen eis essen.... ;-)..hab mich vertippt

tmequiIlafi1sh


hallo entchen!

aso? ich weiß nicht, bei mir war das nicht so. weil der hals war ja noch minuten später eiskalt (kühlbeutel)

hingegen eis lutschen hat mir nicht gut getan, milcheis bleibt kleben und wassereis brennt (säure)

empfindet aber sicher jeder anders

liebe grüße sabsi

1Z9@entch=en91


ja kann natürlich sein...is wahrscheinlich bei jedem anders.

lg entchen

tLequ\ilafxish


ja bestimmt

KBammerfglimmerxn


Sag ma,Alex....?

Wie sieht das bei dir inzwischen eigentlich aus,sind die Beläge schon ab ??? Bei mir immernoch nicht komplett,Schmerzen nur noch beim Schlucken(Aber ich nehm schon einige Tage keine Schmerzmittel mehr :-) )

t<e$quil&afixsh


bei mir sind jetzt nach 3 wochen fast alle beläge ab :)*

wird eh zeit... sicher nur wegen die blöden nachblutungen

1R9entcWh)en91


Ja da sind immer noch ein paar Beläge und hab beim Schlucken auch noch leichte Schmerzen aber es geht. Hoff mal nur das das bis montag endlich weg ist...da feier ich nämlich in meinen Geburtstag rein. ;-D

lg entchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH