» »

Schluckbeschwerden

Cyole


@ Sachertorte

Hey,

C5 ist die Bezeichnung für das betroffene Segment der Halswirbelsäule.

Die Wirbelblockade kann aber auch an einer anderen Stelle liegen, deswegen sollte stets die ganze Wirbelsäule auf Blockaden untersucht werden.

Viele Grüße

Cole

GQisa.x..


Re: Schluckbeschwerden ohne Befund

Hallo,

ich habe vor etwa 4 Jahren eine Weile unter Panikattacken gelitten, durch körperliche Überlastung hervorgerufen behaupteten die Ärzte damals.

Während dieser Zeit hatte ich auch häufiger Schluckbeschwerden (Klos im Hals) ich dachte ständig das ich nicht schlucken könnte und keine Luft bekommen würde.

Wenn kein Befund vorliegt haben diese Beschwerden meist psychische Ursachen.

Gruß Gisa

R&eg)inaV67


@gisa

...korrekt, bei mir herrscht nämlich genau das gleiche problem. Denke ich nicht dran und gehts mir gut, kann ich essen ohne einen schluck dabei zu trinken. Ist eher das gegenteil der fall, trinke ich bei jedem zweiten bissen....iss auch psychisch... :-(

Cvovle


Hallo

nochmal: lasst Eure Wirbelsäule kontrollieren !!! Am besten beim Osteopathen oder beim Chiropraktiker.

Blockade C1 Angst und Panikattacken, Schwindel bis zur Ohnmacht

Blockade C5 Schluckbeschwerden

Blockaden der BWS Atemnot, Herzstechen Beklemmungsgefühl wie bei einem Angina pectoris anfall usw.

Grüsse Cole

nyerfEgeistE00x7


hallo liebe sachertorte

:-)

auch der nerfgeist weiss etwas zu diesem thema beizutragen.

ich musste sehr schmunzeln über deinen netten beitrag und finde

auch das du genau den nagel auf den kopf getroffen hast .es handelt sich um eine wirkliche beeinträchtigung der lebensqualität

und man denkt wirklich ,das man der einzige mensch auf der ganzen welt ist,der darunter leidet.

bei mir hat es sich nach jahren von alleine "ausgeschlichen".

es war überforderung im beruf.ich durfte mir keine fehler erlauben und mir fehlten längere ruhephasen.das war bei mir auch der schlüssel zur besserung. aber wie gesagt ,es hat lange gedauert.an alle betroffenen mein rat ,schaut mal was ihr ändern könnt,an eurer momentanen situation.

es kann vergehen,auch ohne radikaluntersuchungen

liebe grüsse,euer nerfgeist007 ;-)

I`na-M"aria


Hallo an alle

Ich habe zum einen die Refluxkrankheit und nehme deswegen Nexium. Zum anderen sind meine Bronchien gereizt. Dagegen benütze ich Apsomol Spray und Budecort. Seit einiger Zeit bin ich sehr oft heiser und habe eine Reibeisenstimme. Ich habe auch Schmerzen beim Schlucken von Saurem und Scharfen. Es brennt dann im Hals. Der Hals fühlt sich in der Gegend vom Kehlkopf sehr trocken an. Weiß da jemand weiter?

Cbh[risVto@ph6x6


Vielleicht ist das ne Hilfe/Lösung

Hallo

auch ich leide unter Schluckbeschwerden ( mir bleibt was im Hals stecken, trinken hilft nicht immer, dann hilft nur noch Finger in den Hals ( und das schon seit über 10 Jahren )) Habe auch schon einige Ärzte Konsultiert : Radiologen = Röntgen( Breischlucken), Sonographie, Kernspintomographie , Allgemeinmed. = Magenspiegelung, HNO-Arzt = Rachenspiegelung. :-D

Nachdem alles negativ war hat der HNO mich zu einem Logopäden überwiesen, der mit mir ein Schlucktraining aufbaut. Schon nach den ersten Sitzungen verspüre ich eine Verbesserung ( es klappt besser mit dem Schlucken )

Ich hoffe das ist für alle Leidensgenossen ein kleiner Tipp.

e%min8em300


hallo leute also ich brauche dringend hilfe ich habe mich letzte woche ein einem Wassermelonen Stück verschluckt und musste direkt ins Krankenhaus dort hat mir der HNO Artzt einen Schlauch in die Nase gesteckt und das Stück aus der Speiseröhre entfernt aber jezz kann ich nix essen ich habe das gefühl als hätte ich ein Ball in meinem Hals oder als ob Mein Hals angeschwollen is gibt es vll tipps habe versucht tee zu trinken aber nix hilft dieses Gefühl geht nicht weg und es is nicht nur ein Gefühl als ob mein Hals angeschwollen wär von innen bitte um rat :-(

n[icqkylexe


Hallo Ihr Lieben.

Bin neu Hier und habe gedacht ich schaue hier mal rein.

Ich habe das Problem auch mit dem Essen. Ich habe das ca 11 Jahre. Das fing bei mir von heute auf morgen an.

Ich habe mich anfangs nicht darum gekümmert aber jetzt geht mir das ziemlich auf die Nerven. Ich kann nichts an essen schlucken ohne das ich was dazu trinke. Meisst bin ich eher von dem Trinken satt als vom Essen. Egal was ich zu mir nehme ob, Pizza, Kartoffeln, Nudeln, Curry wurst oder Pommes ich muss zu allem was trinken.

Ich habe viele Untersuchungen hinter mir man hat nicht gefunden.

Dann habe ich meinen Arzt gebeten mir eine Überweisung für die Medizinische Hochschule zu geben.

Da habe ich ein termin gemacht und habe die Untersuchungen übermich ergehen lassen.

Nach 1 Wochen KK aufenthalt wurden mir die ergebnisse bekannt gegeben.

Ich habe das Problem das meine Speiseröhre verengt ist und das ich deswegen probleme habe das essen zu schlucken. Lasst euch eine Überweisung in eine spezial klinik geben und euch da untersuchen. Mir hat es was gebracht und ich weiss jetzt was es ist. Man kann es OP behandeln. Aber ich lebe jetzt schon so lange damit ich werde es nicht machen lasse.

Liebe grüße

Nadine

R.emin&gton/ Stxeele


Das fing bei mir von heute auf morgen an.

und:

Nach 1 Wochen KK aufenthalt wurden mir die ergebnisse bekannt gegeben.

Ich habe das Problem das meine Speiseröhre verengt ist und das ich deswegen probleme habe das essen zu schlucken.

Das ist ein Widerspruch.


Wodurch ist die Speiseröhre denn verengt?

Mit einem ähnlichen Problem soll oder wird bei mir kommende Woche eine SD-Untersuchung gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH