» »

7 Tage nach Mandel-OP - Fragen

E]lfoxe hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr.

Also ich (25) hab heute vor einer Woche meine Mandeln rausbekommen. Dass es unschön werden würde, war mir klar. Aber dass es so krass wird, hätte ich nicht gedacht. Ich hab in der einen Woche schon 5 Kilo abgenommen, die ich mir eigentlich gar nicht leisten kann. Sehe bald aus wie Victoria Beckham. Grausam.

Das liegt allerdings nicht daran, dass ich wegen der Schmerzen nichts essen kann, sondern daran, dass ich super empfindliche Geschmacksnerven habe, die fast durchdrehen mit dem Geschmack der Wundbeläge.

Alles, was ich in den Mund nehme, schmeckt verfault und zwar so extrem, dass ein Biss reicht, damit es mir dann 2 Stunden extrem übel ist. Übergeben hab ich mich leider auch schon. Zum Glück ohne Folgen für die Wunden.

Da mein Kreislauf langsam streikt, brauche ich unbedingt was, das Kraft gibt. Ich ess zwar immer mal etwas Brühe und rühre Traubenzucker in mein Wasser, aber das reicht natürlich nicht. Hat jemand von euch ähnliche Probleme gehabt und kann mir einen Tipp geben? Ich wäre gottfroh.

Und kennt jemand von euch dieses fiese Brennen? Schmerzen hab ich eigentlich so gut wie gar nicht. Brauche auch über Nacht keine Schmerzmittel. Aber ab und zu, wenn ich schlucke, fängt es an zwei Stellen an zu brennen wie Feuer. Das zieht in die Ohren und durch den ganzen Körper. Das ist der Hammer. Dauert zwar meist nur kurz, ist aber extrem unangenehm. Eigentlich hätte ich auch dafür gerne einen Tipp, aber glaube nicht, dass man da was machen kann. Oder vielleicht doch?

Und eine Frage noch: Heute Morgen hab ich in den Spiegel geschaut und bin total erschrocken. Die Wundebeläge waren so gut wie weg und das nach sieben Tagen. Sie sind zwar jetzt wieder etwas da, aber bisschen besorgt war ich schon. Ist das normal?

Ups, sorry. Etwas lange geworden. Danke, wenn sich jemand die Zeit nimmt, das zu lesen und zu antworten.

Viele Grüße

Elfoe

Antworten
l.ara0162


Das mit dem Brennen hatte ich auch. Fing bei mir ca. eine Woche nach der Op an, nur einseitig. Das konnt durch die abgehenden Wundbeläge und Narbenbildung. Ich hatte auch immer nur so Schmerzattecken (nur rechts-seitig), nachts traten auch immer 1-2 auf die 3-10 Min. anhielten.

Im Laufe einer Woche wurden die Schmerzen etwas häufiger, dann ließen sie schlagartig nach. Ich haben dagegen Diclofenac 100 Retard bekommen (war zu der Zeit aber wegen Nachblutung links die operativ versorgt werden musste ohnehin wieder im Kkh). Nach einer WOche (also zwei Wochen nach Op) lie0en sie dann schlagartig nach.

Mit dem Essen hatte ich nie Probleme, hab auch nur ein paar Kilo abgenommen (die wohl längst wieder drauf sind, Op ist vier Wochen her). Nach 7-10 Tagen habe ich allerdings leichte Geschmacksstörungen bekommen, vieles (vor allem Milch) hatte so einen sauren Nachgeschmack. War aber nicht schlimm oder eklig und ist auch weider fast ganz weg.

Wenn du echt so am Abmagern bist frag doch ob du solche "Astronautendrinks" bekommen kannst, das sind hochkalorische Drinks die Leute mit schweren KRankheiten, verminderter NAhrungsaufnahme etc. bekommen.

Exlfxoe


Hallo, Lara.

Vielen Dank für deine Antwort. Ja, diese Brennattacken sind echt furchtbar. Wenn der Schmerz großflächiger und längerdauernd wäre, könnte man das, glaub ich, gar nicht aushalten.

Ich war eben beim Hausarzt. Der hat erst mal einen Schock bekommen und dachte, ich hab mindestens ne Lungenentzündung, so wie ich aussehe. Er hat jetzt veranlasst, dass sich eine Firma für solche "Astronautendrinks" mit mir in Verbindung setzt und mir das dann nach Hause bringt. Das ist schon mal super. Danke für deinen Tipp.

Eine Frage hätte ich noch: Ist es normal, dass die Beläge nach 8 Tagen schon so gut wie weg sind? Hatte da was von 14 Tagen in Erinnerung.

Liebe Grüße

Elfoe

RKomyy2x75


Hallo !

Ja, das Brennen kommt vom Ablösen der Belägr. Wie schnell sich die Beläge lösen ist individuell. In meinem Zimmer lag damals eine Patientin,´bei der lösten sich die Beläge schon in der Klinikzeit sehr gut.

MAnchmal macht es auch nur den Eindruck sie seien schon weg...hatte ich auch einmal gedacht als ich in den Badspiegel sah---als ich dennn den Vergrößerungsspiegel vor mir hatte und mit einer Taschenlampe in den Rachen leuchtete waren sie doch noch da.....

Noch ein Tipp zum Thema Essen : Schlagsahne trinken ... damit nimmt man nicht so stark ab.

A nnchjen2x0


Wann selbstständig duschen?

Am Freitag vor einer Woche (10.11.2006) wurden mir ebenfalls die Mandeln entfernt...Nun wurde mir ja schon in der Klinik berichtet dass das duschen sehr gefährlich sei.

Bei mir bestehen nicht so starke schmerzen- ganz im Gegenteil.

Die wichtige Frage hier ist: Wer von euch kann mir Handfeste auskunft über das selbstständige duschen geben?

Ich bin nämlich auch ab und zu allein zu Haus, und hoffe dass ich das langsam mal darf :-)..

Gruß das Annchen

Emlfoxe


Hi, Annchen.

Duschen ist gar kein Problem. Ich weiß gar nicht, warum die dir sagen, es sei gefährlich. Du solltest in der ersten Woche nur drauf achten, dass du nur so bis kurz unter den Hals mit dem Wasser kommst und dass es nur lauwarm oder sogar kalt ist. Auf keinen Fall warm oder heiß duschen. Das wäre dann nämlich wirklich gefährlich.

Beim Haarewaschen genauso. Lauwarm bis kalt. Und nicht kopfüber.

LG

Elfoe

Eclfoxe


Nachtrag

Das sollte nicht "in der ersten Woche", sondern "in den ersten Wochen" heißen. Also bis es eben verheilt ist, solltest du nicht warm oder heiß duschen. Auch keine warmen Vollbäder oder so.

A;nnQchen2/0


Hi Elfoe,

Danke Dir auch für diese Auskunft =)....

Wielange ist die Op bei Dir denn schon her dass Du so Bescheid weißt ???

EOlGfvoe


Hi, Annchen.

Meine OP ist jetzt 18 Tage her. Daher hab ich im Kopf noch alles gespeichert ;-)

Atnnch8enx20


Bei Nachblutungen in der Nacht während des schlafens, wird man dabei aufjedenfall wach ??? Oder kann das böse enden ???

Edl~foe


Hab ich anfangs aber auch überlegt gehabt. Da wirst du aber auf jeden Fall wach! Und ich glaube, nachts ist es eh äußerst selten, dass was passiert. Meist ist es, wenn man irgendwie was schluckt und die Beläge zu schnell abgehen, oder wenn man sich bückt, zu sehr anstrengt, etc.

LG

m-ande1linxo


Mein Geschmackssinn spinnt...

Hallo,

mir sind am 5. Januar '07 (also vor 7 Wochen) die Mandeln entfernt worden.

Soweit hat das alles relativ reibungslos funktioniert.

Ich hatte zwar starke Schmerzen und konnte die ersten beiden Wochen nach der OP nur essen wenn ich eine ordentliche Dosis Schmerzmittel intus hatte, aber das ist ja soweit scheinbar ziemlich normal. Jedenfalls hatte ich keine Nachblutungen o.ä. unangenehmes.

Was ich habe ist ein völlig gestörter Geschmackssinn, der leider auch 7 Wochen nach der OP noch geblieben ist. Der Geschmack den ich ständig im Mund habe ist völlig "verkehrt" (ständig säuerlich/bitter) einfach ekelhaft.

Das wirkt sich leider auch auf jeden Schluck den ich trinke und jeden Bissen den ich esse aus. Insgesamt schmeckt alles auch schwächer. Bestimmte Sachen sind schlimmer als andere, aber mit Genuss esse oder trinke ich seitdem eigentlich gar nichts mehr. Obst und Süßes schmeckt ganz "abartig" Milch ist auch alles andere als lecker.

Mein HNO hat nur getestet, ob ich die vier Geschmacksrichtungen an sich erkenne und ob ich riechen kann (was beides geht). Damit war er dann zufrieden und meinte nur lapidar "Naja sie schmecken ja" dann könnte er mir jetzt auch nicht weiter helfen oder mehr dazu sagen.

Sehr hilfreich! Da mir das wenigste schmeckt, ernähre ich mich in meinem Frust von Weißbrot, Butter und Öko Salami ergänzt durch Vitamintabletten um das fehlende Obst notdürftig zu ersetzen. Selbst Wasser schmeckt nicht gut!

Kennt jemand das Problem so oder so ähnlich? -wenn ja was habt ihr gemacht? -abgewartet? -zu anderen Ärzten gegangen? -euch für den Rest eures Lebens damit abgefunden? -oder legt sich das vielleicht von alleine wieder? Ich würde mich sehr über jede Antwort freuen!!!

Beste Grüße und vielen Dank

m/aundxelino


Mein Geschmackssinn spinnt...

(Hatte meinen eben schon gepostet, aber irgendwie ist er jetzt weg. deswegen nochmal):

Hallo,

mir sind am 5. Januar '07 (also vor 7 Wochen) die Mandeln entfernt worden.

Soweit hat das alles relativ reibungslos funktioniert.

Ich hatte zwar starke Schmerzen und konnte die ersten beiden Wochen nach der OP nur essen wenn ich eine ordentliche Dosis Schmerzmittel intus hatte, aber das ist ja soweit scheinbar ziemlich normal. Jedenfalls hatte ich keine Nachblutungen o.ä. unangenehmes.

Was ich habe ist ein völlig gestörter Geschmackssinn, der leider auch 7 Wochen nach der OP noch geblieben ist. Der Geschmack den ich ständig im Mund habe ist völlig "verkehrt" (ständig säuerlich/bitter) einfach ekelhaft.

Das wirkt sich leider auch auf jeden Schluck den ich trinke und jeden Bissen den ich esse aus. Insgesamt schmeckt alles auch schwächer. Bestimmte Sachen sind schlimmer als andere, aber mit Genuss esse oder trinke ich seitdem eigentlich gar nichts mehr. Obst und Süßes schmeckt ganz "abartig" Milch ist auch alles andere als lecker.

Mein HNO hat nur getestet, ob ich die vier Geschmacksrichtungen an sich erkenne und ob ich riechen kann (was beides geht). Damit war er dann zufrieden und meinte nur lapidar "Naja sie schmecken ja" dann könnte er mir jetzt auch nicht weiter helfen oder mehr dazu sagen.

Sehr hilfreich! Da mir das wenigste schmeckt, ernähre ich mich in meinem Frust von Weißbrot, Butter und Öko Salami ergänzt durch Vitamintabletten um das fehlende Obst notdürftig zu ersetzen. Selbst Wasser schmeckt nicht gut!

Kennt jemand das Problem so oder so ähnlich? -wenn ja was habt ihr gemacht? -abgewartet? -zu anderen Ärzten gegangen? -euch für den Rest eures Lebens damit abgefunden? -oder legt sich das vielleicht von alleine wieder? Ich würde mich sehr über jede Antwort freuen!!!

Beste Grüße und vielen Dank

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH