» »

Globusgefühl, Druck im Hals

E%lsvix81


@ tati31

Erst mal möchte ich dir sagen dass du leider oder Gott sei Danknicht alleine bist. Es haben sich ja schon einige Betroffene gemeldet.

Bei mir was es so. Ich war damals 26 J. und an einem Februarabend joggen. Am nächsten Tag wollte ich wie immer morgens zur Toilette und merkte schon dass etwas anders ist als sonst. Wasserlassen ging nicht wirklich und ich war so komisch heiser und ein riesen "Frosch" im Hals.

Am Tag drauf diagnostizierte mir mein HNO : "Stimmbandlähmung" Das war ein riesen Schock ! Jedenfalls hatte ich auch wie du beschreibst diesen Druck in Hals/Kehlkopfbereich und beim Reden war die Luft schneller "verbraucht" als ich den Satz fertig sprechen konnte. Leider kann man bei einer Lähmung keine medis nehmen und sagen "Packung aufbrauchen und dann ist es wieder gut"...

Nach (wirklich !! ) unzähligen Untersuchungen wie z.B. Schilddrüse, Bluttests, Nervenarzt, Uniklinik Abt. Phoniatrie mit Sprachaufzeichnung, Stimmband per Videoaufnahmen untersucht - und das war das schlimmste !! Da wurde mir der Kehlkopf betäubt und mit der Kamera bis in den Hals geschaut. Ich dachte ich ersticke !!! Jedenfalls wurde dann festgestellt es sei "Idiopatisch" also med. nicht erklärlich...

Dann überwies mich mein HNO an eine Logopädin. Fühlt mich erst wie im Irrenhaus - lauter seltsame, nicht vielversprechende übungen die ich auch Daheim nur hinter verschlossenen Türen machte |-o

Und trotzdem kam nach ca. 6 Monaten Therapie irgendwann der Tag wo ich zu meinem mann sagte:"hast du das gehört ??? Ich habe gelacht !! Mit der Stimme die ich früher immer hatte !!" Und plötzlich war alles dann innerhalb der nächsten 14 Tage wieder gut.

Heute passe ich extrem bei Jahreszeitenwechsel auf, dass ich immer warmes um den Hals habe. Da spür ich den Druck dann wieder im hals. Aber ich habe gelernt damit zu leben und kann es in diesem Maße nun so hinnehmen.

Also was ich dir sagen will....

Versuch es mit einer erfahrenen Logopädin und lerne die zeichen die dein Körper dir gibt zu deuten. Das hat mich einen sehr großen Schritt weiter gebracht. Hätte ich damals nicht meinen mann an meiner Seite gehabt, wer weiß wie diese zeit dann geendet hätte....

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

eLngelnchen.3102


hallo...mir geht es seit einigen tagen auch so nur hab auch schmerzen im nacken bereich und vor paar tagen war ich beim arzt weil ich kopfdruck und neben der nase schmerzen hatte der sagte wahrscheinlich sinusitis maxillaris...aber später erst hat das mit dem globus gefühl angefangen auch als würde mich jemand etwas würgen... :°(

hat jemand ideen?

ach ja reizmagen-darm hab ich auch seit über einem jahr :°(

s6usilAi8x1


hey, es beruhigt mich ungemein das ich nicht allein damit dastehe.@elvi 81.. ich gehe auch seit zwei wochen zum logopäden, ich bin ja immernoch der hoffnung das es was bringt aber langsam verlässt mich der mut... nach so zahlreichen untersuchungen denkt man wirklich langsam das es von der psyche kommt. aber irgendwie kann ich mir das auch nicht so richtig vorstellen da ich ja momentan keinem stress ausgesetzt bin. ich werde nächste woche noch mal meinen hausarzt besuchen und mir eine überweisung zum chiropraktiker holen . das wäre das letzte was mir dazu noch einfällt,

gute besserung allen.... *:)

E;lv:i8x1


@ susili81

nach 2 Wochen bei der Logopädin hat sich bei mir auch noch keine Besserung eingestellt.

Mein HNO hat mir das Rezept für die Behandlung 2x gegeben, also insgesamt 20 Sitzungen.

Bei dieser Logopädin fühlte ich mich sehr wohl weil sie sehr gut auf meine geschundene Psyche eingegangen ist.

Nach ewigen Untersuchungen die ergebnislos enden und keine Besserung eintritt ist man verständlicher Weise irgendwann am Ende.

Hatte auch einen Nervenzusammenbruch. Es ist unvorstellbar wie behindert und machtlos man plötzlich ist, wenn die Stimme versagt - über Monate. Ich musste meinen Mann erst mit der Hand antippen, dass er weiß dass ich was sagen will. Und er hat dann versucht dass er mich so gut es geht versteht und es an andere (zB Bekannte, Verkäuferin,Kellner usw) weitergesagt. Das war mit unter das Schlimmste... körperlich anwesend zu sein, aber in der laut-sprechenden Masse unterzugehen und nicht mitreden können.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass ihr bald Besserung erreicht.

O^llizvierN6[9


Hi, ich sehe da gibt es Leute mit dem gleichen Druck im Hals. Ich weiß so langsam auch nicht mehr weiter und kann echt nicht mehr abschätzen ob es körperlich oder psychisch ist.

In Entspannung oder Nachts meine ich es ist besser, aber so bald ich länger auf bin geht es los. Mache derzeit auch Krankengymnasik für die Halswirbelsäule. Das ist zwar angenehm, bringt aber bislang nix.

Habe auch schon zig Arztbesuche und Unetrsuchungen hinter mir...

Falls das psychisch bedingt ist, wie soll man es denn wegbekommen, wenn man ständig daran denken muss. Ich habe schon manchmal etwas Angst dass es etwas schlimmeres sein kann.

Mache seit gestern einen Versuch mit Refluxtabletten, da ich auch manchmal einen Druck im Magen habe. Aber kein Sodbrennen...zumindest weiß ich nichts davon gibt es auch Sodbrennen das man nicht merkt, es aber dennoch diese Symphtome auslösen kann...

Keine Ahnung, habe echt derzeit keine Lust auf Alles.....

Ich hoffe die Zeit heilt.....

Habt Ihr vielleicht eine Idee, was ich noch machen kann ?

Sdigr#id3x5


Ich hab diese Beschwerden auch schon seit ca. 1 Jahr - und es wird nicht besser. Ich habe vielleicht mit dem Schlucken weniger Probleme. Mir kommt es so vor, als ob die Beschwerden dabei geringfügig besser sind. Darum bin ich irgendwie den ganzen Tag am essen und nehme dadurch auch schön zu. Wenn ich etwas trinke, wird die Sache noch schlimmer, da kommt es mir vor, als ob meine Kehle austrocknet! Was für eine verkehrte Welt %-|!

Ich war letzten Dienstag bei der Magenspiegelung - ohne Befund. Hatte schon einen Videoschluckakt - ohne Befund. Schilddrüse ist soweit auch in Ordnung. Lunge - ok. Am Donnerstag krieg ich einen Ultraschall der Halsweichteile und der Schilddrüse. Wahrscheinlich kommt dabei auch nix raus ???! Es ist zum Heulen :°(! Ich wünsche mir, dass es irgendetwas körperliches ist, das man mit Medikamenten behandeln kann. Solche Kopfgeschichten sind ja immer etwas langwierig und ich hab´s langsam satt >:(! Nachts ist es auch ok!

Ich bin seit 14.04.2009 geschieden, hab mit meinem Ex-Mann zwei gemeinsame Kinder und hab einen Sohn mit in die Ehe gebracht. Meine Ex-Mann lässt mich nicht los, schleicht sich immer wieder über die Kids in mein Leben. Mit meinem Großen gibt´s auch immer wieder Ärger (er lernt sehr schlecht und es ist ihm alles egal) und mit meiner Mutter klappt´s auch nicht. Mein Vater ist 09/2008 gestorben, mit ihm hab ich mich immer prima verstanden. Er war am Ende aber auch sehr krank (Kehlkopfkrebs!) und seine 2. Frau hat uns ausgespielt %:|! Da ist wahrscheinlich einiges im Argen bei mir!!! Ich dachte auch schon daran, dass ich falsch atme, weil ich auch schwer Luft kriege und ich ohne Nasenspray gar nicht einschlafen kann. Eine Schulkollegin hat sich in der Schule (20 Jahre und länger her) schon immer aufgeregt, dass ich so laut atme(te).

Ich werde also am Donnerstag den nächsten Arzttermin über mich ergehen lassen, dann werden wir weiter sehen. Ich hab diese Arztbesuche schon so satt! Ich werde mal versuchen, einen Psychiater zu kriegen oder einen Logopäden ???!

Ich geh jetzt ins Bett und freu mich auf eine beschwerdefreie Nacht!

Euch allen und auch mir eine baldige gute Besserung :)_!

Bis bald - Sigrid

_xAlhina_x=)


Hallo ;-) Ich hoffe mir kann jemand helfen!..Ich bin 17 Jahre alt und leide seit ca. 5 monaten an einer depressiven angststörung!=(

Angefangen hat alles mit einem ständigen Druck im Hals, von morgens bis abends. Dazu kam noch Herzrasen, schneller Puls, Übelkeit usw...

habe jetzt schon 3 Verschiedene Antidepressivum bekommen...zurteit nehme ich Opipramol!... Ich bin total Verzweifelt...mir geht es jeden Tag schlecht..seit 2 Tagen hab ich einen ständigen Brechreiz, dass ich nicht mal mehr was essen kann! Ich bin doch erst 17 und möchte eig. nur das Leben genießen und auf einmal hab ich sowas !!!!!:°(...Meine Depression kommt anscheinend vom Vegetativem Nervensystem :(...Ich weiß nicht mehr weiter..

Organisch wurde schon alles durchgecheckt..:( weil ich zuerst dachte das alles kommt von der Schilddrüse..ist aber auch alles ok..

vielleicht hat jemand das gleiche problem =(

Danke

b*o%th


Hi alina ich hab auch son problem mit meinem hals es fühlt sich an wie wenn was drinstecken würde sonst hab ich eig keine probleme so kann mir jemand oder uns die sich das gleiche fragen weiterhelfen

freuen uns über jede antwort !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-)

pVepxs


@ both

Bei Alina wurde die SD ja gecheckt, wurde das bei dir auch schon ausgeschlossen?

bPoth


War heut nochma beim artzt der meinte das ich jetzt eine halsentzündung habe und hat mit antibiutika verschreiben könnte das bei euch auch der fall sein :)^

pqrinz"exss89


Guten Abend zusammen. Endlich habe ich ein Forum gefunden in dem mich vielleicht jemand versteht. Und zwar geht es sich um dieses bekannte globusgefühl im hals was mich wahnsinnig macht. Angefangen hat es Ca vor einer Woche. Von heute auf morgen war dieser Kloß unterhalb des kehlkopfes da. Schmerzen habe ich keine. In der Nacht ist er weg und Ca eine stunde nach dem aufstehen ist er da und macht mich den ganzen Tag wahnsinnig. Meine Umwelt hält mich mittlerweile für verrückt. Manchmal denke ich mein hals schnürt sich zu. Habe mittlerweile echt Angst das etwas nicht stimmt bei mir. Muss dazu sagen bin 21 Jahre Mama eines fast 2 jährigen Sohnes rauche seit Ca 4-5 Jahren. Hatte nie irgendwelche vorerkrankungen. Richtig Probleme habe ich beim essen traue mich kaum noch was zu essen da ich das Gefühl habe es bleibt stecken. Wasser o.ä kann ich ohne Probleme zu mir nehmen. Ständig habe ich das bedürfniss diesen ''kloß'' runterzuschlucken doch er geht nicht weg. Ängste oder Stress habe ich bewusst keinen. ICh hoffe jemand von euch kann mir einen tipp geben wie ihr damit fertig werdet. Ich habe echt Angst irgendwann keine Luft zu bekommen. Danke im vorraus

SBumelV02082|010


Hallo ihr Lieben,

muss mich leider anreihen mit dem Kloßgefühl und niemand findet etwas......

Ich dreh langsam durch und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll

Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen und hoffe auf einen Rat oder jemand mit ähnlichen "Problemen"

Seit Februar 2010 plage ich mich mit Schmerzen, Leiden , Unwohlsein rum und ich bin noch nie bei so vielen Ärzten gewesen wie dieses Jahr.

Und immer kommen neue Symptome hinzu.....

- Kloß im Hals , Gefühl mir steckt was im Rachen fest .... dauerhaft !!!!!!!!!!!!!!

- Rückenschmerzen und knacken in der BWS.........dauerhaft

- Kopfschmerz... mindestens 1 mal die Woche

- Nackenschmerzen mit Knackgeräuschen....dauerhaft

- Bruststechen/ Herz .... gelegentlich

- Kieferschmerzen mit Knackgeräuschen.... dauerhaft

- Knackgeräusche in den Händen.... dauerhaft

- Schmerzen in den Händen.... selten

- Ohrenschmerzen/ ziehender Schmerz ..... gelegentlich

- Druckgefühl im ganzem Halsbereich wie Taubheitsgefühl ....öfters am Tag

- Räuspern.....ständig

- Stech- und Ziehschmerzen von Hals bis Schlusselbein/ Brust.....gelegentlich

- zwischen Kiefergelenk und Ohrläppchen beidseitig Verhärtungen Knubbel??.... dauerhaft

- Zahnschmerzen .....gelegentlich

- Stimmstörungen, wenn ich zu lange Spreche versagt die Stimmer oder die Stimme vibriert ......täglich

- Schlafstörungen ....oft kann nicht gut einschlafen

- ziehende Schmerzen unter den Armen......gelegentlich

- Zunge kribbelt .....eher selten

- meine Zunge ist belegt bräunlich und es schmeckt komisch, fühlt sich ganz hinten geschwollen an und als wenn mir was im Rachen hängt .....seit ein paar Tagen dauerhaft

- ein neuer Knubbel wabbelig beweglich an der rechten Halsseite .....seit 1 Woche wird nicht größer aber auch nicht kleiner , druckempfindlich , ziehende schmerzen, beweglich keine Ahnung was das wieder ist werde das bis Montag weiter beobachten sonst wieder Arzt.....

Hinzukommt auch die ganze seelische Belastung ... Angst, Depressionen, keine Motivation für irgendwas ....Arbeit, Freizeit,

Und das hab ich bisher schon unternommen

- etliche Besuche beim Hausarzt, Blutabnahmen, Ultraschall, Urinproben, EKG

- mehrere Male HNO ( sogar zwei Verschiedene )

- Zahnarzt

- Kieferorthopäde

- Chirugie / Sportmedizin

- Radiologe ... Röntgen, Szintigramm,

- Physiotherapie

Das wars glaube ich. Ich kann nur sagen es schränkt mein Leben ein und ich muss einfach wissen was los ist ich hab keine Idee mehr....mein Hausarzt meint das wäre psychisch , der Kieferorthopäde meint es wäre CMD, bei der Physio meinte man es wären Nacken- und Rückenverspannungen und so werde ich immer weiter rumgereicht aber eine eindeutige Aussage erhalte ich nicht ich fühl mich "schlecht Untersucht".

Macht irgend jemand eine ähnlich Situation durch und kann mir weiterhelfen?

Ganz liebe Grüße .....

p!rinpz2ess8x9


Hallo Ihr Lieben,

Vor einigen Wochen suchte auch ich aufgrund dieses Globusgefühls dieses Forum heim,und man sprach mir hier echt aus der Seele und ich erkannte mich in einigen Aussagen wieder (I-wo findet man hier noch meinen Hilferuf ;-)) Mittlerweile sind gute 2 Monate vergangen und ich weiss jetzt das MEIN Globusgefühl Psychisch bedingt ist/war. Ich hatte extreme Angst etwas zu essen weil ich immer dachte es schnürt mir den Hals zu...Gaaaanz fieses Gefühl,hab in dieser Zeit auch wahnsinnig an Gewicht verloren sodass,meine Chefin!!! schon fragte ob ich an Bulimie leide!!! Unangenehme Sache :-( Damals glaubte ich nicht daran das es an Stress liegen würde,aber sieh an es ist/war der liebe Stress....Bin alleinerziehend (2Jahre) und hab vor 4 Monaten wieder angefangen zu arbeiten dies alles unter einen Hut zu bringen ist super stressig...Hin und wieder sucht mich dieses Gefühl heim aber ich versuche es zu ignorieren! Und bitte Ihr Lieben,lasst euch davon nicht verrückt machen wenn bei euch gesundheitlich alles okay ist,was bei mir nämlich der Fall ist..Der Kopf spielt euch einen Streich ihr dürft nicht soviel drüber nachdenken ich habs auch immer getan,und weiss das es schwer ist :-( Ich drücke euch die Daumen,und alles alles Liebe

LG Princess89

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH