» »

Wo gibt es noch Nasen-Reflex-Öl?

K1ersti^n xS. hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bin zur Zeit mal wieder geplagt von einer starken Nasen -Nebenhöhlenentzündung. Vor Jahren hab ich mal sehr gute Erfahrungen gemacht mit einem Nasen-Reflex-Öl der Firma Welocon (oder so ähnlich). Leider gibt es dieses Öl aber nicht mehr ! In keiner Apotheke konnte man mir bisher ein vergleichbares Produkt anbieten - weiß von euch irgendjemand, wo es dieses Öl noch gibt bzw. wie man es vielleicht selbst herstellen kann ? Man streicht es auf ein Wattestäbchen, massiert damit die Naseninnenwände und regt so ein Ablösen des angesammelten Schleims an. Hat bei mir wirklich gut funktioniert, allerdings in Kombination mit verschiedenen anderen Mitteln (Luffa, Lebarol etc). Bin für eure Hinweise sehr dankbar !

Antworten
a4ndrsea2s1967


Hallo Kerstin,

mit Sinusitis hatte ich auch schon öfters zu tun. Mir hat am besten Antibiotikum geholfen und natürlich Schleimlöser. Diesen Winter hatte ich bisher Glück damit, der Tipp zum Vorbeugen meines HNO war, morgens und abends die Nase mit Salzlösung zu spülen. Ich mach das jetzt mal,mal schauen ob das gut ist.

Dein gesuchtes Öl kenne ich leider nicht, vielleicht mal in ner anderen Apotheke versuchen?

LG und gute Besserung

Andreas

H1erbst5win.d


Vor Jahren hab ich mal sehr gute Erfahrungen gemacht mit einem Nasen-Reflex-Öl

Das hatte ich früher auch schon benutzt. Das gibt es tatsächlich nicht mehr? Ich könnte das im Moment auch gut gebrauchen. Nur Salz und Mucosolvan hilft mir nicht.

a8ndreAas196-7


Nur Salz und Mucosolvan hilft mir nicht

Mucosolvan würde ich dafür auch nicht empfehlen, das ist ja ein Mittel gegen Husten und Hustenreiz. Gegen Schnupfen, der sich ja blöderweise zu der Nebenhöhlenentzündung entwickeln kann, hilft als Schleimlöser besser ACC.

Mein Hausarzt meinte auch, viel viel viel trinken würde der Genesung dienen.

Wenn du zum HNO gehen würdest, würde der Ultraschall machen und nach Diagnose "Nebenhöhlen sind zu" dir die Nebenhöhlen durch Anstechen und Absaugen des üblen Sekrets freimachen. Antibiotika sind dabei immer erforderlich, um die Bakterien zu entfernen. Ganz wichtig, immer die Behandlung solange fortführen, bis die Krankheit ganz abgeklungen ist. Kardinalfehler meinte er zu mir, sei, das Antibiotikum nach einem Gefühl der Besserung abzusetzen. Immer die verschriebene Packung aufbrauchen!!!

Gruß

Andreas

Haerb"sNtwixnd


Andreas: Hab ja eine üble Bronchitis. Deshalb inhaliere ich mit Mucosolvan oder Atrovent (bronchialerweiternd bei Asthma).

a+ndregas1y967


Dann passt das natürlich wesentlich besser :-D

Wünsche auch dir gute und vor allem schnelle Besserung @:)

Hast du auch asthmatische Beschwerden?

H$erbstw'inxd


Danke Dir. :-)

Ja, habe Asthma. Beim Infekt bekomme ich dann massive Probleme, auch bei Rauch.

a+ndreas;196x7


Das ist übel, da hat ne Kollegin auch Probleme mit. Wenn die dann ihre Erkältung hat, dann ist die, wenns sie richtig erwischt, oft 2 Wochen krank geschrieben... und hustet sich die Lunge aus dem Hals...

H.e`rbs4twYind


So geht es mir genauso. Huste mich "tot" und krächze-

Bin noch eine 2. Woche krank geschrieben.

oGnodtisexp


Nasenreflexöl ist in der Apotheke unter dem Namen Nasya Öl bestellbar. Oder direkt beim Hersteller. Gute Besserung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH