» »

Ohrengeraeusche nach/ bei Erkaeltung

d/ie_ifxalki hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich war die letzten 2 Wochen stark erkaeltet. Vor ca. 1 Woche kam erstmals ein Ohrenpfeifen auf. Ich dachte mir nichts schlimmes dabei, wegen der Erkaeltung. Nun bin ich fast wieder gesund, doch das Ohrensausen ist immer noch da und war kaum fuer einen ganzen Tag verschwunden. Habt ihr eine Idee was das nun sein koennte und ob das noch mit der Erkaelung zusammenhaengen kann?

Freue mich auf ALLE Antworten und bedanke mich schon jetzt!

MFG!!!

Antworten
b"abybarbewie1dxerda


*:) *:) *:) *:)

hallo falki

also ich kann dir nur sagen,was mit mir ist(war)na wie auch immer.

Also,ich war vor ungefair 2 jahren auch so erkältet..so mit allem drum und dran.Auf jeden fall war ich 2 tage bevor die erkältung ausgebrochen ist,beim hno arzt weil ich so ein komisches summen-brummen in meinem ohr hatte...er sagte er könnte nichts feststellen,gab mir präperate für eine bessere durchblutung....dann wurde ich heftigst krank"aber wie".....mal war das brummen da mal weg.....mittlerweile war ich beim zahnarzt und der hat mir eine plastikschiene gemacht,weil mein unterkiefer eine fehlstellung hat.

JETZIGER STAND:

mal ist es da,mal weg....der arzt meinet es gibt menschen,die nehmen ihren körper besser wahr als andere und das ist mein blut das ich höre.

Geh aber lieber zum arzt und lass einen hörtest machen...

aber lass dich bloss net verrückt machen,das wird schon wieder.

d&ie_f=arlki


HEY!!!

Hmm, ja ich hab fuer Dienstag schon den Termin fuer den HNO Arzt, doch ein wenig Bammel hab ich schon, denn fuer immer kann ich mir das Piepen im Ohr nicht vorstellen. Es beeintraechtigt total meine Konzentration und beim Einschlafen ist es eh der reinste Horror. So eine Schiene muss ich eh tragen vom Zahnarzt aus, obwohl meine Zaehne jetzt nach der Behandlung wirklich perfekt soweit stehen. Also das ist sone Art Vorsorge, damit sich nix mehr verdreht, wie auch immer. Naja, dann hoff ich mal, dass ich bald wieder die Stille geniessen kann...obwohl ich nicht mehr dran glaube...

MFG!!!

BDien2e B.


Hallo Falki,

ich hatte sowas ähnliches auch mal vor ein paar Jahren. Piepsen und eine Art "Echo" im Ohr nach einer Erkältung und Mittelohrentzündung. Die haben mir auch erst was für die Durchblutung gegeben und haben sogar kurz gedacht, es wäre ein Tinnitus. Dann bin ich zu einem anderen wirklich fähigen HNO-Arzt gegangen, der mir einfach nur die Ohren ausgeblasen hat und siehe da, es war weg! Also meistens ist sowas ganz harmlos nach einer Erkältung und geht auch sicher wieder weg.. Hoffe, ich konnte helfen.

Gruß, Biene ;-)

-2anRnax 1-


Hey, ich bin durchzufall auf diesen Thread gestoßen, bei mir ist es genau so. Auf dem einen Ohre höre ich auch schlechter 8als ob ich mir das Ohr zuhalten würde). Ich war zwar schon beim HNO, welche sagte, dass das bei einer Erkältung durchaus mal passieren kann und nach 3 Tagen machnmal schon verschwindet und sich ggf auch bis zu 6 Wochen hinziehen kann und die erkältung scheint kein Ende zu nehmen. Wie sieht es bei dir jetzt aus, ist es shcon besser, habt ihr vllt noch irgendwelche Tipps?

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH