» »

Ohrgeräusch - aber angeblich kein Tinnitus

gwreenwfiedld8x0 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend!

Ich habe eine etwas merkwürdige Geschichte: schon seit längerem höre ich im linken Ohr einen Ton, allerdings kein gleichmäßiges Pfeifen, sondern unregelmäßig pulsierend. Es ist nicht allzu laut und stört im normalen Alltag wenig; aber nachts und morgens, wenn die Umgebung still ist, merke ich es deutlich.

Beim HNO-Arzt war ich schon, der hat mein Ohr gecheckt, incl. Hörtest, und hat einen Tinnitus klar ausgeschlossen. Aber was es nun ist, da war er auch etwas ratlos.

Das Geräusch hat zudem einige ungewöhnliche Eigenschaften: an betriebsamen Tagen verschwindet es relativ bald und es beginnt erst wieder nach einiger Zeit, wenn ich z.B. abends oder unter tags mal für längere Zeit zur Ruhe komme. Oft merke ich auch beim Zu-Bettgehen noch nichts, aber am nächsten Morgen ist es wieder da.

Als ich neulich erkältet war und einen langwierigen Tubenkatarrh im linken Ohr hatte, war der Ton vollständig weg. Nachdem der Katarrh abgeklungen war, kam das Geräusch wieder. Und seit ein paar Tagen - ich habe momentan Urlaub und faulenze ziemlich viel zuhause - höre ich den Ton sogar ganztags.

Ich kann mir das nur so erklären, dass es dennoch mit der Durchblutung zusammen hängt; denn die letzten Wochen war ich ziemlich viel auf Achse und hatte eine Menge zu tun - da war der Ton weg. Eben erst seit kurzem, wo ich wieder viel Ruhe habe, ist der Ton wieder da. Ich überlege zwar schon, nochmal zum Arzt zu gehen, aber der wird wohl nicht viel machen können.

Mit einem Bekannten habe ich darüber auch schon gesprochen; der meinte, ich soll viel trinken, damit das Blut dünn bleibt und dadurch vielleicht die Durchblutung in den kleinen Gefäßen des Ohres etwas besser wird.

Ich dachte, ich schreib mein Anliegen einfach hier mal in das Forum, vielleicht gibts ja von jemandem einen hilfreichen Kommentar oder sogar einen eigenen Erfahrungsbericht.

Danke!

Antworten
b(iene0x07


Hallo!

Wie hat der HNO Tinnitus ausgeschlossen? Konnte er das irgendwie begründen und wenn ja, wie? :)D

Gruß,

gUreVenfiqeld8x0


Hallo Biene007!

Insbesondere wegen dem Hörtest, dessen Ergebnis seit meinem letzten (schon etliche Jahre her) Test wieder sehr gut war, hat er gemeint, ein Tinnitus kanns eher nicht sein. Und wie gesagt: es war ja neulich auch für einige Zeit weg. Vor einigen Tagen habe ich auch mal ab und zu meinen Pulsschlag deutlich im linken Ohr wahrgenommen; das kam immer so phasenweise, ein paar Mal am Tag. Doch seit einigen Tagen ist es wieder weg. Irgendwie kurios, das Ganze ...

m*artPin27x1084


hallo!

klingt jetzt vieleicht etwas komisch, aber geh mal zu deinem zahnarzt und erzähle dem von deinen beschwerden, lass dir dort mal den kiefer röntgen, ob der auch grade sitzt, lass nachschauen ob du mit den zähnen knirscht.

ansonsten gibt es viele möglichkeiten für ohrgeräusche: hws blockade, schiefstellung von deinem Becken... einfach mal untersuchen lassen.

hoffe ich konnte dir helfen!

mfg

martin

-QTof"fiffexe-


Jedes Geräusch dass man im Ohr / Kopf hört und nicht von außen kommt ist ein Tinnitus.

H@omier _Sx.


Also ich hab auch so einen unterbrochenen Tinitus, oder was auch immer es is. Bei mir is es eher ein unterbrochenes Brummen. Mal lauter, mal leiser. Das Geräusch is auch nicht immer da, nicht mal jeden Tag. Meistens Abends und Morgens wenn es still is.

Onkel Doc konnte mir nur die Diagnose: Tinitus geben. Allerdings blieb es dann auch dabei. Also bisher keine Behandlung.

Da ich ziehmlich leicht von Stress beeinflussbar bin (bekomme auch immer wieder Angst und Panik und weiß nicht wovon) denke ich, dass das ein sowas wie ein "Stres-Tinitus" is. Da die Geräusche meistens da sind wenn mir Mental nicht so gut geht.

Andererseits gehts mir tagsüber auch schlechter wenn ich morgens mit dem Brummen im Ohr aufwache.

lxumupix28


hallo greenfield 80

das problem kenne ich .Auch ich habe das pochen öfters in den ohren aber in beiden.Glaube manchmal das das mit dem druckausgleich zu tun hat .Ich habe das meistens wenn ich morgens aufstehe .nach ein paar minuten ist es meistens besser aber ein pochen höre ich dann immer noch.Manchmal ist es auch wochen ganz weg viele grüsse

i3chwferdewied~ergexsund


Pulsierender Tinnitus ist gut behandelbar. Er pulsiert, weil man quasi das eigene Herz pumpen hört. Oft sind dafür Störungen im Blutfluss verantwortlich, also Venenverengungen - entweder direkt am Ohr oder zum Ohr hin (z.B. kann auch die Halswirbelsäule Auslöser sein, falls Adern abgequetscht werden; oder durch muskuläre Spannungen).

stunnBy70x0


Hallo Greenfield,

ganz genau dein Problem habe ich auch auf dem linken Ohr, ein pulsierendes Ohrgeräusch. Während der Arbeitszeit bemerke ich es oft nicht aber wenn ich z.B. zur Ruhe komme & am Abend auf der Couch liege, dann höre ich es sehr genau. Da ich schon von Pontius bis Pilatus gelaufen bin, mir meine Halswirbelsäule anschauen hab lassen, eine Kernspintomographie mit Gefäßansicht und einen Besuch beim Oseopathen hinter mir habe - nichts auffällig - bin ich nun bei der Atemtherapie gelandet. Immer wenn ich einige Male tief ausatme wird das Geräusch besser, komme ich zur normalen Atmung zurück fängt es wieder an zu pochen.

Falls hier jemand im Forum einen weiteren Vorschlag hat wie ich dieses Ohrgeräusch - wahrscheinlich kein Tinitus - anders in den Griff bekommen könnte - bitte melden.

Viele Grüße

Sonja

DHynxe


Hallo Greenfield,

ich habe exakt auch so ein Ohrgeräusch wie Du und empfinde das ebenfalls wenn die Umgebung leise ist als sehr unangenehm. Zudem bekomme ich manchmal ein ziemlich starkes Piepsen, wenn ich Stress habe oder mich aufrege, dass geht meistens nach spätestens 10 Min. wieder weg, blieb aber auch schon über Nacht. Bei mir sind das Überbleibsel eines Gehörsturzes – hattest Du vorher schon Probleme mit den Ohren oder kam das "einfach so"? Hast Du übermaßig Stress oder Sorgen?

Das mit dem vielen Trinken ist ein guter Ansatz – Probleme mit den Ohren haben oft mit der Durchblutung zu tun.

Mein HNO sagte zu mir, dass 10 Mio. Menschen zeitweise Ohrgeräusche haben, zusätzlich 4 Mio. haben einen andauernden Tinnitus... & dass ich mich wohl damit abfinden müsse – was ich auch getan habe.

ich wünsch Dir alles Gute @:)

Dwynxe


Ups, ich habe jetzt erst gesehen wie alt der Faden ist. ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH