» »

Mittelohrentzündung mit Tinnitus

M;onax88


Hi

war heute beim HNO-Arzt hab da 3 1/2 Stunden gesessen *lol*

Ich habe eine Mittelohrenentzündung ...

hab Antibiotika bekommen (Amoxicillin-ratiopharm 750) und Nasenspray...

Na Super das Piepsen im Ohr habe ich immer noch... und die Ärztin meinte ja es kann von Mittelohrenentzündung kommen...

Toll Dann bekam ich noch einen hörtest weil ich voll taub auf das Ohr bin...

Und ich soll nach einer Woche wieder kommen wenn das Pfeifen net weg ist.

Eine sache verstehe ich aber nicht... Eine bekante von mir die selber auch Krankenschwester ist sagte zu mir geh schnell zum HNO- Arzt damit es sofort behandelt wird damit es net zu spät ist...

dann verstehe ich net warum ich dann erst wieder nach einer Woche kommen soll wenn das Piepsen immer noch da ist ich dachte da wird sofort was gegen gemacht

Oh man ich werde noch verrückt davon ...

Bald brauch ich nicht nur Antibiotikar sondern auch noch was gegen Nerven und Schlafmittel *lol*

LG Mona

P>ho&eb


Hi!

Bei mir hält das Piepsen jetzt schon 4 Wochen ist aber etwas leiser geworden! Manchmal wenigstens ;-) Wie gerade im Moment nehme ich es kaum noch wahr!

Mein Arzt meinte warten sie noch zwei Wochen und kommen sie wieder wenn nicht alles ist wie vorher!

Naja die zwei Wochen sind heute vorbei aber es ist noch net weg, konnte aber heute net zum HNO naja wie immer hoffe ich das es vll am WE noch weggeht ;-)

Bei vielen die ich jetzt in der Zeit kennengelernt habe ist es aber auch geblieben!

Aber man gewöhnt sich schon daran! In der ersten Woche konnte ich auch kaum schlafen und bin regelmäßig zusammengebrochen bon den Nerven her aber mittlerweile lebe ich schon wieder wie vorher! Auch wenn ich natürlich noch hoffe das es ganz verschwindet bzw nicht lauter wird!

Deine Bekannte meinte bestimmt einen Tinnitus in Verbindung mit einem Hörsturz dann sollte man schnellstmöglich zum HNO da, dabei die ersten Tage die wichtigsten sind! Bei einer Entzündung kann man aber nur abwarten und hoffen das alles ausheilt und das Pfeifen verschwindet! Naja wünsche dir gute Besserung und das dein Pfeifen bald verschwindet!

MSonca88


@Phoeb

Hi

Danke Phoeb wünsche dir natürlich auch daß dein pfeifen weg geht wie kam das bei dir auch durch Mittelohrentzündung?

Es gibt doch Tinnistus Therapie, hat dein Arzt dazu nix gesagt ?

Ich hoffe wir müßen jetzt nicht lebenlang damit leben das wäre echt fies....

Darf man eingetlich jetzt normal noch Mp3 Player hören ??

Oder ist das noch mehr schädlich...

Weil am liebsten würde ich nur noch 24 Stunden Mp3 Player hören um das piepsen net zu hören.....

Ok tags über geht es weil meine kinder immer schön laut sind so vergesse ich oft das piepsen aber Abends wenn die Kinder im Bett sind ist das grauenvoll dann macht ja nicht mal Fernseh gucken spass :-(

LG Mona

Pvhaoexb


Hi Mona! Naja mein Arzt meinte das ginge beim abheilen der Mittelohrentzündung weg wenn net muss ich nochmal hin! Werde ich auch nächste Woche mal sehen was er dann sagt!

Habe auch öfters MP3 Player gehört! Musik hilft da echt am besten warum auch immer!

Arbeite glücklicherweise im kindergarten und da ist es so schön laut!

Aber ist schon ätzend das man jetzt Entspannung und Ruhe bei möglichst hoher Lautstärke empfindet!

Naja wir können wohl nur hoffen und beten obwohl es ja leider von Tag zu Tag unwarscheinlicher wird!

Naja meld dich mal wenn sich was verändert oder irgendetwas bei dir anschlägt ;-)

U-lrikme G. xaus H.


Es tut sich was!

Hallo Leute!

Habe wieder Hoffnung.

Habe jetzt Mittelohrentzündung vor ca. 3 Wochen bekommen. Hatte ja sofort ein taubes Ohr und lauten Tinnitus. Jetzt endlich hat sich am Wochenende was getan bei mir. Naja, nicht wirklich viel aber jetzt höre ich immer morgens ein lautes Knirschen, verbunden mit etwas besserem Hören. Vielleicht wird es nochmal was. Am 2.4. habe ich wieder einen Arzttermin. Das ist das Datum, an dem die Taubheit lt. HNO-Arzt weg sein soll........

Ich werde weiter berichten.

Cu und gute Besserung @all

PKhoxeb


Hey Leute!

Wie ist der so der Stand bei euch ???

Schon irgend jemand geheilt?

Was hat bzw hilft euch oder beeinflusst euren Ton positiv!

Ich habe heute mal 5 min Rotlicht ausprobiert und danach war der Ton was leiser werde es jetzt morgen mal was öfter machen!

Bei mir ist es aber noch da und seit ca. 1 Woche hat sich nix mehr getan und der Ton ist unverändert laut/leise!

Morgens ist er immer etwas leiser! Höre ihm vor allem beim Fernsehen oder am PC! Wenn ich mit Leuten rede, auf der Arbeit oder wenn ich irgendwas mache hör ich es net mehr wirklich! Naja vll geht es ja doch noch weg! Denek es nervt mich nur so weil das Pfeifen soooo hoch ist! Naja hoffe euch geht es allen was besser!

Meldet euch mal und lasst es mich wissen!

Eure Phoebe

P&hoexb


Hey!

Seit ihr alle geheilt oder warum antwortet keiner mehr?

TzT76esxsen


hey , also bei mir ist das Problem auch noch aktuell,

wenn auc h deutlich besser.

der HNO sagte ich sollte dem Ohr einfach Zeit geben...

nehme momentan auch keine Medikamente mehr.

versuche drauf u achten, das Ohr zu schonen,

keine laute Mudsik, kein Wasser usw...

habe den Rat befolgt und mit dem Rauchen aufgehört....positiver Nebenefekt

und bei Dir??

UBlri0ke @G. xaus H.


Hi Leute,

bin immer noch krank. Allerdings ist das taube Gefühl im Ohr weg und ich höre wieder. Der Ton ist aber noch da. Kann ich mit leben. Habe aber jetzt geschwollene Lymphknoten und Entzündung des Zungengrundes(da, wo früher die Mandeln waren...).

Mega schmerzhaft. Ich wünschte, mein Ohr wäre noch taub ......

HNO probiert das 3. Antibiotikum an mir aus, kann bald nicht mehr....

Morgen gehe ich mal zu meinem Hausarzt. Kann ja nicht angehen, dass die Antibiotika an mir ausprobieren, ohne dass es anschlägt.

POhoexb


Hey Ulrike!

Ja das ist echt krass! ich glaube wir lernen gerade alle damit zu leben mit unserem kleinen Ton naja so lange er noch so leise ist! Höre ihn nur bei völliger Ruhe oder beim Fernsehen oder wenn ich genau hinhöre! Naja werde trotzdem nochmal zum HNO gehen!

Kann nur sagen das Rotlicht echt hilft es hat bei mir den Ton wesentlich leiser gemacht und das Ohr geöffnet!

Zu deinem Antibiotika Problem:

Meine Mum ist nun schon 6 Wochen krank und hat laut Arzt jede Woche was anderes Erst hatte sie nen grippalen Infekt, dann plötzlich ne Nasennebenhöhlenentzündung, ne Woche später wear es ne Kehlkopfentzündung und dann ne Stirn- und Kiefernhölenentzündung. Sie haben ihr ständig ein anderes Antibiotikum verschrieben und jetzt sollte sie es absetzen nachdem es ihr was besser ging...und kaum 2 Tage später war sie wieder voll krank ! Da meinte der Doc so: " Maja ihr Immunsystem ist jetzt halt angegriffen jetzt setzt sich da halt ganz schnell ein neuer Infekt drauf!

Na super! Manchmal weiß man echt net mehr ob die Ärzte noch gescheit sind oder die einen einfach nur möglichst schnell mit irgendeiner Chemikeule wieder loswerden wollen!

Traurig traurig!

Hoffe dir geht es bald wieder gut und deine Schmerzen lassen nach!

Wie kriegst du das denn überhaupt mit deinen Kids hin wenns dir so schlecht geht? Naja muss wahrscheinlich alles irgendwie oder?

Naja melde dich und werd schnell wieder gesund!

sba%z


@Phoeb Ich hab glaub genau die gleichen Symptome wie du: Tinnitus nach Mittelohrentzündung und das was du bezüglich der Lautstärke schreibst, passt es auch ziemlich genau. Bei mir ist das Ganze allerdings inzwischen nun schon seit Anfang Dezember und immernoch keine wirkliche Besserung in Sicht. Hab ein paar Wochen mal durchblutungsfördernde Mittel gekriegt (nix geholfen) und nun wird jetzt nochmal Ultraschall am Hals und Bera gemacht... auch wenn ich mich letztendlich einfach nur frage, wie man von einer Mittelohrentzündung Tinnitus kriegen kann... schliesslich dürfte die ja keine Auswirkung auf Gehirn, Hals oder Durchblutung haben ??? ... Hast du zufällig auch das Gefühl, dass du seit der Mittelohrentzündung besser hörst? Ich höre nämlich seitdem alle möglichen Geräusche und auch bei Fernsehern irgendwelche Zusatzfrequenzen...

Pnhoxeb


UJa das hab ich auch was gerade beim Fersehen echt nervig ist! Ich höre vor allem diese leisen Störgeräusche viel lauter als früher z.B. den Kühlschrank, den Computer die Lampe etc.!

Naja ich hab nächste Woche nochmal nen Termin bei HNO mal sehen was er sagt!

Zu deiner Frage wie man den bekommen kann, ich denke das durch die ENtzündung die Durchblutung des Ohres gehemmt wird und es vll daher kommt! AUßerdem hört man dadurch das das Ohr verstopft ist kaum noch Umweltgeräusche und daher mehr Eigengeräusche z.B. das Rauschen des Blutes oder ähnliches welche dann den Tinnitus darstellen! Mein Doc meinte das das Hirn sich dann an sowas gewöhnen kann und man den Tinni dann dadurch behält! Naja er nervt mich teilweise noch sehr aber er schränkt mich nur wenig ein! Ich kann sogar normal einschlafen und so! Naja wäre trotzdem toll wenn er nochmal ganz verschwinden würde!

sHaz


Hm jop, das gleiche hab ich auch... wobei unser Kühlschrank vorher schon so laut war, dass ich ihn gut gehört hab ;-D. Bei mir ists eher noch in Läden, wo irgendwelche elektronische Geräte Störgeräusche von sich geben. Dieses"Blutrauschen" im Ohr hatte ich während der Mittelohrentzündung auch, aber irgendwie find ich den Ton nicht dem ähnlich, den ich jetzt hab... auch wenn es natürlich trotzdem sein könnte - mit der Gewöhnung könnt ich mir schon durchaus vorstellen. Das ist ja auch insgesamt das merkwürdige an der ganzen Sache: Auch wenn die Durchblutungstabletten geholfen haben sollten, muss ich das ja nicht mal merken, wenn sich mein Gehirn inzwischen dran gewöhnt hat - und am Ende ist dann mal wieder die Psyche schuld... Nunja.

Bei mir wird jetzt nächste Woche eine Ultraschalluntersuchung am Hals gemacht und dann in 3 Wochen wie gesagt Bera (also wie Gehirn auf Geräusche reagiert)... auch wenn ich irgendwie nicht glaube, dass da irgendwo was rauskommt. Letztendlich macht das der HNO glaub auch eher, um es einfach auszuschliessen - die Wahrscheinlichkeit, das da was rauskommt, dürfte ja auch der HNO als ziemlich gering einschätzen. Nur hab ich so das Gefühl, das die auch keine wirkliche Ahnung haben, was passiert ist, wenn das nach einer Mittelohrentzündung aufgetreten ist.

PYhNoexb


Ja das Gefühl hab ich wohl auch! Weil das wahrscheinlich eher selten passiert! Naja nur halt blöd für uns! Ich hab irgendwie keinen Bock darauf das das ewig so weiter geht! Naja mir hilft glaub ich ganz gut Rotlicht es wird auf jeden Fall schlimmer wenn ich es nicht benutze! Deswegen hab ich manchmal die Hoffnung das noch net alles verloren ist weil man ja normalerweise nicht so darauf reagiert! Und was meinen Tinni fast ganz verschwinden lässt ist Alkohol! Kann mich ja nur leider net täglich betrinken! ;-)

sbaxz


Naja, bei den Therapien bin ich noch nicht angekommen - nur wuerde ich von spontan von Rotlicht kaum was halten, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es was hilft.. aber vllt auch nur ein Vorurteil. Weiss nur sicher, dass ich nicht zu nem Psychologen gehen werde ^^. Wäre schon irgendwie toll, wenn man es nochmal loswerden würde... 17 Jahre ist nicht so das Alter, wo man sich schon mit einem Tinnitus rumplagen will, vor allem, weil man dann doch immer wieder drueber nachdenkt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH