» »

Tonsillektomie/ Mandel-Op

JFuttma-Fexlix


Hallo Rissi !

Stell Dich schon mal darauf ein das die stärksten Schmerzen erst noch am Montag und am Dienstag kommen!!! Danach wird es aber Tag für Tag besser!!!


Fang mit Weisbrot ohne Rinde mit Butter an und tauch das in kaltes Wasser und trink so oft wie Du kannst, dann gehen die Beläge besser ab.

Schau auch ruhig mal im Mandel Forum rein! Da ist noch ne Mutter mit 11 jährigem Kind, das am 12.6 operiert worden ist, und da kannst Du dich auch austauschen!*:)

LG Jutta

BGiecheqn12x34


HUHU ihr lieben

*:)

Ich war heute nochmal beim HNO und der sagte zu mir das man meine Mandeln nicht mehr retten kann. Jetzt hat er mich ins Krankenhaus Überwiesen. Am Montag werde ich bei meinem operierenden Arzt einen Termin zur Vorsprache machen und gleich auch denn OP Termin. Wenn ich nämlich noch lange grüble, überlege ich mir das nur wieder, da ich etwas Angst vor der Narkose habe :°(

Meine Frage ist, merkt man die Narkose?

Ich hoffe doch, das wenn meine Mandeln raus sind, das es mir besser geht und meine Nesselsucht endlich weg ist. Hab die jetzt lang genug *motz*

Also ihr Lieben, jetzt warte ich auf ne Antwort :-)

*:) :)^

G^ras-fHaxlm



@Rissi:

Das mit den Tropfen hat seine Richtigkeit. Kombinier die Tropfen NICHT mit anderen Schmerzmitteln. Sollten sie wider Erwarten nicht ausreichen, kontaktiere deinen Arzt.

Gura(s-Haxlm


@ Bienchen:

Naja, wie soll man die merken? Du kriegst das gespritzt und weg bist du. Wenn du aufwachst, bist du noch sehr benebelt und den Rest des Tages verpennst du grösstenteils. ;-)

MXel'limamus


Nein die Narkose bemerkst du nicht, du bemerkst höchstes das es mal brennen kann wenn die dir das Zeug spritzen. Ansonsten bist du ganz shcnell weg und wenn du wieder wach wirst ist alles vorbei

BUiec=hen+123x4


Re^^

^Dankeschön ihr lieben.

Ist schon ne weile her wo ich das letzte mal operiert wurde.

;-)

Jzoch en_U2545x1


Gaumensegel nach Tonsillektomie verschwunden ???

Hallo Allerseits!

Ich wurde selbst vor 12 Tagen operiert (Tonsillektomie durch Coblation, eine ziemlich neue Technik) und es gab soweit auch keine Komplikationen oder Nachblutungen. Nach 5 Tagen wurde ich entlassen (noch Schmerzen, aber egal). Dann am 8. Tag beim zu-bett-gehen plötzlich ein heftiger, punktueller Schmerz am hinteren Gaumensegel. Ein Blick in den Spiegel verriet mir den Ausgangspunkt: ein winziger Blutfleck unter der Haut. "Alles nicht so schlimm" dachte ich. Nach 3 Tagen war der Schmerz vorbei aber ich bemerkte etwas seltsames. Die linke Hälfte meines hinteren Gaumensegels scheint verschwunden zu sein! Quasi an die Seite gezogen.

Weil ich mir das nicht erklären kann und auch nicht weiß, ob das irgendwie Probleme macht (machen wird), frage ich einfach mal Euch nach Rat.

Ich habe hier einen Link zum Foto:

[[http://www.file-upload.net/view-744851/verschwundenes-Gaumensegel2.JPG.html]]

viele Grüße an alle

J(ochen_42545x1


Gaumensegel nach Tonsillektomie verschwunden ??? erledigt

Hat sich erledigt. Ich hatte das fälschlicherweise 2x gepostet....

n"icolet/tanxa


Hallo Leute

ich hatte chronische angina und musste deshalb die mandeln entfernen lassen.

heute ist der 7. postoperative Tag. ich würde mich nicht als besonders wehleidig bezeichnen, aber ich habe in meinem ganzen Leben noch nie körperlich so gelitten.

Der OP-Tag war noch in Ordnung, da war ich so mit Morphin zugedröhnt, dass ich eher wenig Schmerzen hatte, einfach z.T. starke Übelkeit. Musste nur eine Nacht bleiben, konnte dabei kaum schlafen, hatte Schmerzen trotz vieler Medikamente und starke Übelkeit. Anscheinend von dem ganzen Blut dass man schluckt und der Narkose, musste dann im Schwall viel Blut erbrechen (was anscheinend normal und sogar positiv ist). es war mir dann jedoch immer noch sehr übel, bekam dann Medikamente dagegen.

war extrem froh als ich am nächsten Tag nach Hause konnte. die erste Nacht zu Hause musste ich ca. 15mal erbrechen (zum Glück jedoch kein Blut), aber es war seehr unangenehm, hätte fast dem zuständigen Arzt auf die Notfallnummer angerufen. Nahm dann eigene Medikamente gegen Übelkeit.

Etwa am dritten Tag wurden die Schmerzen noch viel stärker {:(, und hielten in dieser Intesität an bis zum 6. Tag. Ich hatte in meinem Leben noch nie solche Schmerzen, habe echt wahnsinnig gelitten. ich wusste gar nicht dass man überhaupt solche Schmerzen haben kann. es war ein enormer Kampf wenigstens genug zu trinken. jeder schluck fühlte sich an als würde ich glühende Lava trinken oder Rasierklingen schlucken. weinen und schreien half nichts, da es noch mehr schmerzte. es war für mich die Hölle. habe bereits 3 Kilo abgenommen, weil essen fast gar nicht geht. habe viel geschlafen (ca. 15h / Tag) was sehr schön war da man in dieser Zeit die Schmerzen ja nicht wahrnimmt, und auch kein Problem war da ich so erschöpft war. Ständiges Eis-Auflegen hat mir auch geholfen, oder lesen/mich ablenken.

Gestern hatte ich die Nase langsam voll von diesen ewigen Schmerzen, und habe zu den Medikamenten vom Arzt (4g Paracetamol, 80g Codeinposphat) noch eigene Medis (Paracetamol) genommen. In dieser Nacht wurde es mir jedoch wieder etwas übel. Doch ich habe nachgelesen, dass eine Frau ca. 8g Paracetamol am Tag vertragen sollte (ohne der Gefahr des Leberversagens)-komisch also.

ich kann es kaum erwarten endlich wieder schmerzfrei zu sein und richtig zu essen/trinken, ich hoffe einfach dieser Zeitpunkt kommt möglichst bald.

ich werde mich wie neu geboren fühlen und es so schätzen wieder endlich gesund zu sein. und wenn ich dafür keine angina mehr habe, denke ich haben sich diese Strapazen sicher gelohnt. :-)

DgivaL_Del(u(xe91


:)D hallo hatte vor 6 tagen einemandel op und würde das niemanden empfehlen die schmezen sind unerträglich und nix hilft und eigendlich bin ich nicht sehr empfindlich es ist so schmerzhaft hab z.b heute 3 1/2 800er schmrztabletten genommen und es wirkt nur ein bisschen mir laufen vor schmerz den ganzen tag tränen ich halte es kaum aus {:( ich kann nichts wirklich essen oder trinken sogar das ach so tolle eis tut weh ich wünschte ich hätt es nie getan keine mandelentzündung der welt (und ich hatte schon echt schlimme) tut so weh wie diese op.

vorallem war meine op nicht so super da ich fast dabei gestorben wäre ! (von wegen bagatell! ihr wisst gar nicht wie dumm so eine behauptung ist !) ich habe so stark geblutet das war krass totale komplikationen und zunähen ging auch nicht es war so heftig das die nachtschwester alle fünf minuten kam um zu kucken ob ich noch lebe und schmerzmittel bekommt man auch nicht wirklich nur dumme tropfen die nicht mal ein bisschen helfen oder tabletten die eigendlich (und ich kenn mich da aus) für leichte zahnschmerzen sind! man bekommt die billigsten tabletten weil is ja nur ne mandel op aber raus gehen oder so darf man doch nicht weil man ja fast ins gras gebissen hat >:( oh man ich halt diese schmerzen kaum aus und wer meint danach essen is angenehm man bekommt püriertes essen das so aussieht (jedenfalls bei mir) wie katzen kotze (sry is aber so)

LEUTE TUT DAS NIEMALS! ES SIND HÖLLISCHE SCHMERZEN!:(v :°(

wenn mir jemand vielleicht ein tipp geben kann welche schmerz tabletten gut sind dann immer her damit :)z

also bye und danke *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH