» »

Ich kann nicht mehr, eitrige mandelentzündung seit 6 tagen

l`eoni|e0x04 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben!

mir gehts sooo dreckig..ich muss es einfach mal niederschreiben..normalerweise bin ich nicht der typ mensch der bei jedem wehwehchen gleich tot umfällt aber diesmal....

ich erzähl einfach mal..zur vorgeschichte..hatte schon von kinderbeinen an oft schlimme angina..und immer mit sehr starken schluckbeschwerden...dementsprechend vernarbt sind meine mandeln auch... meine mutter war aber immer ein gegner der mandel op....

so alles finf freitag an...ich wachte früh auf und merkte das es beim schlucken an der linken mandel extrem weh tat! da klingelten mal wieder die alarnglocken-ich ins bad und mandel betrachtet...sie war leicht geschwollen und am unteren zipfel leicht gräulich-da wusste ich schon was kommen würde...ich also mit dem vollen programm angefangen (viel salbei tee,bolus eycalipti gurgeln ect...) samstag wurden die schluckbeschwerden noch schlimmer und auch der spiegeltest zeigte es ,die linke mandel war extrem dick und mit gelbem eiter belegt... dazu kamen die ziehenden ohrenschmerzen (das hab ich immer obwohl der gehörgang normal aussieht ich denke der schmerz strahlt) ich also in die apotheke und hab mir umckaloabo besorgt.... sowie homäopathische tabletten die man stündlich im mund zergehen lassen sollte... sonntag-der reinste horror (nun waren beide mandeln so groß wie tischtennisbälle und belegt) es war von da an kein schlucken mehr möglich..konnte weder trinken noch essen zu mir nehmen... montag früh das gleiche-ich also zur Hausärztin..der bleib erstmal der mund offen stehen...verschrieb mir Azithromycin (antibiotika für 3 tage) und berlosin als schmerzmittel.... ich fleißig genommen aber nächsten tag wars noch schlimmer! weder das antibiotika schlug an noch die schmerztabletten verschafften linderung..ich also gestern abend 21 uhr (ich war einfach nur fertig mit den nerven) ab in die HNO Klinik... der chefarzt striezte mich mit so nem langen guckschlauch den er mir durchs nasenloch

Antworten
lieo'nie0x04


Fortsetzung:

bis in den rachenraum schob...danach pinselte er meine mandeln noch mit so nem bräunliche zeug ein was ziemlich stank.... dann schickte er mich mit nem neuen rezept zur Notapotheke..er verschrieb mir Doxycyclin und Iboprofen...ich gestern alles wieder schön genommen abends und wieder eine nacht ohne schlaf dank der schmerzen..er sagte wenns früh ni besser sei dann unbedingt nochmal zum hausarzt..ich also heut früh wieder zur hausärztin (nein es war nicht besser) die hing mich umgehend an nen tropf da ich ja seit mehreren tagen nix mehr zu mir genommen hatte... dann spritze sie mir noch penicillin in den po (autsch das hat gebrannt) und verschrieb mir Tillidin... eigentlich soll das ja ein starkes schmerzmittel sein aber es kommt nicht gegen meine extremen schluckbeschwerden an... obwohl ich heut schon 2 mal 30 tropfen genommen habe.... soll trotz des penicillins heut noch eine von den doxycyclin nehmen (was mir gar nicht passt da ich eigentlich soweit es geht die homäopatische schiene fahre-im übrigen ist meine HÄ eine naturheilverfahrensärztin die nur zu solchen dingen greift wenns echt nötig ist) jedenfalls wundert es mich aber auch das ich heut abend noch ne doxy nehmen soll obwohl im beipackzettel steht das es die wirkung von penicillin abschwächt..

wer weiß was besser wirkt gegen starke angina?penicillin oder doxy..ich weiß nicht ob ich die wirklich heut noch nehmen soll und meine ärztin ist nicht mehr zu erreichen...hat jemand ebenso erfahrung mit so starker angina? es tut mir leid wenn ich euch ein ohr abgekaut habe aber bin echt am ende meiner kräfte!!!!

noch einen tag halt ich einfach nicht aus...und rausnehmen tun sie mandeln nicht wenn sie entzündet sind da sonst die heilungschancen sehr schlecht sind.....

lg leonie

x_iaorshe


Hi leonie,

jetzt verstehe ich warum du nach den Antibiotika gefragt hast.

Ich kann dir leider auch nicht helfen. Ich hoffe für dich, dass irgendwann mal ein Antibiotikum hilft. Ansonsten halt nur der Tip: wenn die Angina überstanden ist, sofort einen Termin im Krankenhaus machen zum Entfernen der Mandeln. So wie du den Schmerz beschreibst wird es von der OP mit Sicherheit nicht schlimmer. Nach der OP hatte ich ähnliche Schmerzen wie du sie jetzt beschreibst, also abstrahlend in beide Ohren. Habe dann täglich Diclofenac in Zäpfchenform hochdosiert bekommen.

Gruß

xiaoshe

l/eon,i~e0x04


so wieder eine qualvolle nacht hinter mir...fast kein augte zubekommen trotz tillidin..und besser ist es auch nicht eher im gegenteil... bin total fertig...werd dann gleich wieder zum HA dackeln das der mich nochmal an den tropf hängt..hab ja seit gestern mal wieder nix getrunken....

cTurryxdame


hey, das tut mir echt leid für dich!ich weiß, wie weh das tut!aber bei dir scheints ja echt die hölle zu sein.

das wichtigste ist aber mitunter das trinken-also, bitte trink genug, auch wenns sehr schmerzt!

und essen-suppe und brühe lauwarm.irgendwas musst du zu dir nehmen, sonst hat dein körper gar keine kraft!

wünsch dir alles gute!

D,ieFl~ocGke


Hallo du Arme,

kann dich total gut verstehen. ich hab auch nun mehr die 3. eitrige mandelentzündung innerhalb von 6 wochen und wenn ich nun nochmal zum arzt gehe, wird er mir wohl auch raten, die dinger raus zu nehmen......hab total angst aber diese ewigen schmerzen auch satt, also besser einmal augen zu und durch!

ich kann dir nur auch raten, wie schon einige vor mir: gerade trinken ist bei infekten aller art total wichtig!! ich weiß, wie weh das tut, aber je weniger du trinkst, desto schlimmer tuts weh!!!! wenn du nicht trinkst, können die keime nicht annähernd "rausgespült" werden, wie man so schön sagt.

Antibiotika, das kenn ich aus eigener erfahrung, helfen meist, wenns schlimm entzündet ist, erst nach einigen tagen....also musst du noch einw enig durchhalten....ich weiß, das ist schwer!

aber du schaffst das.....und nicht vergessen: trinken!!!!!

Llarasm=ama21


Hallo ihr lieben ich hab seit gestern eine eidrige Angina ich kann nicht schlucken und Antibiotika vertrag Ich nicht davon wird mir schlecht und essen kann Ich auch kaum was von Suppe und Haferflocken wird mir auch schlecht. Was soll ich nur Essen hab ne toastschnitte gegessen und es ging. Aber was soll ich nur tun und Hals und rachen Tee wird mir auch schlecht hab die ganze Zeit schmerzen und ich weine vor schmerzen . Kann mir jemand helfen bitte {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH