» »

Druck (?) auf dem Ohr

R;edZrephyxr hat die Diskussion gestartet


Hallo!

In letzter Zeit bemerke ich häufiger, dass ich auf einem Ohr (ich glaube meist auf dem rechten) so ein Druckgefühl bekomme, wie beim Flugzeug-fliegen oder tauchen. Allerdings geht das dann mit den üblichen Tricks wie kauen, gähnen oder Nase zuhalten und Luft pressen nicht weg! Meistens tritt es auf, wenn ich Sport treibe/getrieben hab, manchmal kommt es auch von alleine.. ??? Ich finde das recht belastend, weil ich dann so ein komisches Gefühl beim schlucken und sprechen hab! Kann man da irgendwas gegen tun?

LG

Zephyr

Antworten
P}ete+rfruanxce


Ja zum HNO Arzt gehen und untersuchen lassen.

Grüße

G)ras-rHalxm


Könnte z.B. Tubenkatarrh sein...

man könnte eine Tympanometrie machen zur Abklärung. Lass dich nicht mit einem "ach, warten Sie mal ab" abspeisen..

habe die Beschwerden auch seit nem 3/4 Jahr...war auch beim HNO, da hiess es, ich soll halt warten, das würde von allein weggehen.. %-|

kriege jetzt seit über ner Woche Ibuprofen, das soll gegen Tubenkatarrh helfen (ist bei mir Verdachtsdiagnose..untersucht wurde mal wieder nichts..)

G-raVs-Haflm


vergessen...

was mir akut ganz gut hilft: Nasendusche (z.B. von Emser). :)^

vorübergehend kann man auch Nasenspray verwenden, dabei sollte man jedoch die Abhängigkeitsgefahr beachten!

Grihta"nixa


druck im Ohr ist meist ein symptom akuter innenohrüberforderung. druck kann auch durch ein oedem des endo- und perilymphschlauchsystems im Innenohr entstehen.

in einer audiometrie *hörkurve* zeigt sich eine schwellung des innenohrs durch eine verzögerung der schalleitung über den gehörgang und das mittelohr zum innenohr. mit einer luftleitung kann der weg des schalls in der audiometrie gemessen werden. druck im Ohr verzögert dahingegen weniger die schalleitung über den schädelknochen zum innenohr.

G\it*ania


wurde schonmal eine solche untersuchung durchgeführt?

RsedZeJph2yr


hi

danke schonmal für eure hilfe!

Es scheint ja doch schwerwiegender zu sein, als ich vermutet habe. Bei Gelegenheit suche ich mal einen HNO Arzt auf.

@Gras-Halm

Vielen Dank für deinen Tipp! Aber so ganz versteh ich nicht, warum eine Nasendusche für ein Ohrenproblem helfen soll ???

@Gitana

Klingt sehr wissenschaftlich, was du da geschrieben hast. Leider versteh ich davon nur die Hälfte ;-) Aber Untersuchungen wurden an meinem Ohr schon länger nicht mehr gemacht. D.h. ich kann mich nicht erinnern überhaupt schonmal beim HNO Arzt gewesen zu sein.

GXra`s-H4alxm


Weil zwischen Ohr, Nase und Mund Verbindungen bestehen.

G*it;anixa


dann solltest du es in erwägung ziehen

R>ed<Zpephyr


Hallo

Wollte euch nurmal sagen, dass ich nächsten Mittwoch zum HNO Arzt gehe wenn es bis dahin nicht besser geworden ist.

Nasenspray probiere ich morgen mal aus (hab ich in der schnelle heute früh nicht gefunden)

Boah, ich bin echt dankbar wenn das irgendwie wieder weg geht; das ist tierisch belastend!! Heute hab ichs schon fast den ganzen Tag >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH