» »

Schleim im Hals muß immer würgen ,

P>alm%wedexl hat die Diskussion gestartet


Hallo bin neu hier

Vieleicht hat einer von euch auch schon mal sowas gehabt.Habe vor 11 Wochen einen Infekt mit Husten mit viel Schleim gehabt. Antibiotica, Schleimlöser eben alles was es so gibt.Alles ging ziemlich zurück nur der Husten blieb.Blutuntersuchung, Lunge geröngt alles einwandfrei,Versuch meines Arztes mit Viani Forte. Danach wurde mein Husten besser.ich bekam eine Überweisung zum Lungenfacharzt,Lungenfunktion, Allergietest alles in Ordnung.jetzt bekam ich ein Puver zum inhaieren Kortison, das gleiche was auch im Viani forte drin ist ,nur ohne Bronchienerweiter da ich ja genügend Luft hätte.

Jetzt zu meinem Problem. Der Husten ist weg aber im Rachen bildet sich Schleim .Ich habe immer ein würgegefühl, es ist weißer Schleim den ich ausspucke, Ob ich inhaiere oder nicht es wird nicht besser, trinken tue ich genug ca. 3L.Mineralwasser.wenn ich das nicht trinken würde wäre es noch schlimmer.DerHNO Arzt sagt mein Hals wäre in Ordnung. Aber spinn ich vieleicht? Ich bin eigendlich positiev

eingestellt,aber allmählich wei?ich nicht mehr weiter,

Bitte antwortet mir, wer von euch hat schon mal so viel Schleim im Hals Rachen gehabt mit ständigem würgen. Für eure Antwort bin ich euch jetzt schon dankbar.

Antworten
kSoka.ko|ka


Habe dasselbe auch seit einer langen Erkältung. Bin auch hilflos und weiß nicht was das ist. Wurde wegen eines Pilzes behandelt (Nystaderm) wurde aber auch nicht besser. Wie sieht es mit der HWS aus? In einem anderen Thread wurde geschrieben dass das auch von der HWS kommen könnte, warte auch dort auf eine Antwort.

m\om07


würde sagen der schleim kommt aus den nasennebenhöhlen, lass die mal checken! kannst nasenspülungen machen, event. den hno wechseln!!

Pralmwxedel


Hallo kokakoka

Danke für deine schnelle Antwort.Habe auch schon an einen Pilz gedacht werde das am Donnerstag abklären lassen.Von der HWS kann ich mir nicht vorstellen das der Schleim im Hals davon kommt.

WENN beim Arzttermin am Donnerstag nichts bei rum kommt werde ich den HNO wechseln.Der Schleim und das wügen machen mich noch fertig.Solltest du ein Ergebnis haben bitte schreibe mir, bin dankbar für jede Hilfe.Bis dahin alles Gute Palmwedel.

m6om0x7


bitte palmwedel ;-D

r}r8x4


hallo!

habe auch seit monaten weißen schleim im hals! diesen dienstag hat ihn meine hno ärztin ins labor geschickt! mal schaun was bzw. ob was rauskommt ?!?

das ich nicht ganz richtig ticke wurde mir auch schon von einem arzt nahegelegt :(v

rsr84


ps: kortison kann übrigens einen pilz fördern

Rjaise-yosur-voxice


Habe auch diesen Schleim!:-(

Ich bin ebenfalls am verzweifeln!Nach einer Stimmlippenunterfütterung vor einigen Monaten habe ich mich erkältet,allerdings ist das eben schon Monate her und ich habe auch ständig diesen Schleim im Rachen ,und wenn ich mit Salzwasser inhaliere,schaffe ich es sogar mal ein kleines bisshen davon auszuspucken,er ist ganz weiß,wie du es ja beschrieben hast!Was kann das nur sein?!:-/ :(v ???

Psalm3wedXel


Hallo Raise-your-voice

Bei mir fing das alles nach einem Infekt mitte Febr.an. Habe 11 Wochen gehustet.Dann mußte ich mehrere Sorten Antibiotica schlucken,dann Blutuntersuchung, Lunge röntgen, Allergietest,Alles war OK. nur der Husten mit diesem weißen Schleim war noch da.Ich bekam eine überweisung zum Lungenfacharzt. Dermachte einen Lungenfunktionstest, hat den Sauerstoffgehalt im Blut gemessen alles auch OK. Jetzt machte er wie er sagt einen Test mit einem Astmamedikament .Er gab mir Kortison zum inhalieren morgens u.Abends 1 Hub.Er sagte meine Bronchien könnten noch entzündet sein, dann versucht man es kurzzeitig mit Kortison.Nach 1 Woche war mein Husten soweit weg,weißen Schleim bruch ich also nicht mehr abhusten,dafür habe ich jetzt weißen Schleim im Hals manchmal muß ich richtig würgen.Mein Arzt meint nun das der Schleim im Hals vom Kortison sei, da ich das Kortison ja in Pulverform inhalieren muß.Habe seitdem auch nachts u. morgens einen extrem trockenen Mund.Da der Husten weg ist,wird das Kortison jetzt stufenweise abgesetzt,dann soll das mit dem Schleimu. Munstrockenheit besser werden. Ich lasse mich mal überraschen denn allmälich bin ich auch mit den Nerven am ende.

Hast du nach der Erkältung denn auch lange Husten mit weißem Schleim gehabt? Schreib mal wieder.oder hast du auch Kortison nehmen müßen? sodas eventuell auch bei dir der Schleim DAherkommt. Gurgeln muß ich auch öffter,und ich trinke viel Mineralwasser, dann geht es wenigstens etwas besser.

Viele Grüsse und trotz allem einen schönen Sonntag wünscht dir PALMWEDEL:

Rzaise-yo>ur-voxice


Hey!

Ich hatte vor einiger Zeit mal hier geschrieben hatte ja auch diesen weißen Schleim der als nicht weggehen wollte,bei mir hat sich rausgestellt das eine Zyste im Hals Schuld daran war.Hab sie entfernt bekommen und gut war.

Bei mir hat auch erst beim 3. mal Reinschauen von verschiedenen HNO-Ärzten das jemand feststellen können,und zwar der Chefarzt hat sie entdeckt.. :-)

Also,nur als Anregung,vllt. sollte nochmal ein HNO bei dir reinschauen,genauer!;-)

Wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße

Raise-your-voice

Rlasenxde


Also ich habe sowas ähnliches seit 5 oder 6 jahren . Bei mir fing alles mit einer verschleppten erkältung an . Ich war nicht beim arzt und es wurde schlimmer. Ich hatte auch so komischen schleinm der mir hoch kam wie erbrochenes ganz schlimm . dazu husten der sich nicht löst also so trockenen . Auch beim sprechen muß ich husten und kann nicht aufhören . Hatte damals verschiedene Medi´s bekommen . Irgendwann wurde es besser . Doch ein problem ist bis heute geblieben, wenn ich flach liege auf dem rücken oder z.b beim Zahnarzt auf dem stuhl wenn er mich runter fährt dann kommt mir der schleim hoch als ob es hinten im rachen runter läuft .

Ich muß das dann irgendwie hoch holen son rotzen so das es quasi in der nase ist und ich putzen kann,wenn ich das nicht tun würde würde es mir hoch kommen .Diese geräusche die ich dabei machen muß nerven natürlich auch die partnerin . Habe dabei ein richtiges würge gefühl als ob ich erbrechen muß habe sehr probleme damit . Beim hno wurde allergietest usw gemacht nix zu finden .

Arzt sagt mir nur ich hätte eine schleim überproduktion und habe nasen tropfen usw bekommen . Aber nix von all dem hilft und ich weiß nicht weiter . Ich bin ratlos ,es ist so schlimm das ich beim zahnarzt nicht flach liegen kann und längere zeit den mund aufhalten kann da ich alle 5- 10 min nase putzen muß und immer kommt so weißer klarer schleim . Selbst beim längeren Reden oder telefonieren muß ich sofort nase putzen und das ist sehr unangenehm für mich . Kann mir vielleicht einer helfen bzw tipps geben was ich noch machen soll.

R?aise-_your-vxoice


Hallo Rasende!

Hast du schon mal deine Nebenhöhlen checken lassen?Am besten wäre eine CT vom Schädel,da kann das mal ganz genau nachgeschaut werden.Wie sieht es mit den Mandeln aus?Sind die in Ordnung?

Aber CT ist denke ich hilfreich.So kann zumindest geschaut werden,ob die Ursache nicht vielleicht dort liegt.

Und noch etwas:Lass dich nicht abwimmeln!Bleib hartnäckig,und geh wenn es sein muss zu verschiedenen Ärzten.

Einer wird dir helfen können.

(Weiß ich aus eigener Erfahrung ;-) )

Liebe Grüße und alles Gute!

:-)

Raise-your-voice

Rxas;endxe


also mandeln habe ich noch und habe hin und wieder probleme mit da sie anschwellen . arzt meint solange es nicht muß sollen sie drin bleiben . über ein ct habe ich noch nicht nach gedacht wäre aber eine option

RwaeseInde


@ Raise-your-voice wie sieht es bei dir und dem problem der nase aus . ich habe immer noch genau die gleichen probleme wie du oben beschrieben keiner kann helfen . :-(

T(eresxka


Hallo Palmwedel und Kokakoka und andere die es betroffen hat, {:( mit dem weißem Schleim , ich habe so was nach einer O.P. in Thorax-Klinikum in Heidelberg. Es ist was faseriges, weises und manchmal ziemlich hart. War schon bei Hausarzt ,2 Lungenärzten, 2 HNO-Ärzten und... fast alle haben es ignoriert , bis auf den letzten HNO Arzt, der nach dem er sich die Spuktum in einem kl. Glas angeschaut hat, hat mich sofort in Klinikum Mannheim geschickt um eine Panendoskopie des gesamtes Rachen zu machen. Die wird in einer Woche gemacht. Habe nie geraucht , getrunken, oder ähnliches, und bin schon 51 Jahre alt, habe nur Probleme mit den Nieren, also eine Immunkrankheit -Globumero Nefritis also Niereninsulfinenz.

:-D Bis dahin bin ich auf Eure Antwort angewiesen, Bitte, Bitte um Hilfe

Habt Ihr inzwischen ein Ergebnis , bitte, bitte schreibe mir, bin dankbar für jede Hilfe.

Warte auf irgendwelchen Antwort

Liebe Grüße

Teresa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH