» »

Anhaltende Halsschmerzen, kein Antibiotikum Hilft,

Bblackp.itxty hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe gerade ein ernztes Problem mit meinem Hals.

Ich hatte Anfang Februar eine Entzündung im Hals, und mein Hausarzt hatte mir ein Antibiotikzum verschrieben, welches ich auch eingenommen habe. Die Beschwerden gingen dann auch weg, jedoch hatte ich seit dem bis jetzt fast jeden Früh etwas Schleim im Hals, und nur morgends nach dem Aufstehen für kurze Zeit leicht Halsweh.

Manchmal als ich Abends am PC Saß kratzte mein Hals für eine Halbe Stunde richtig stark, was sich dann aber schnell wieder legte.

Nun, vor 2 Wochen fing mein Hals auf einmal wieder richtig stark mit Schluckbeschwerden an weh zu tun, desweiteren zieht das ganze bis in mein Ohr, ich habe, wenn ich in meinen Hals schaue hinten Rote Punkte, und eine meiner Mandeln ist geschwollen.

Ich bin wieder zu meinem Hausarzt, der erst dachte, es wär eine allergie gegen Gräser, als ein Allergikum aber nicht half, gab er mir ein Antibiotikum, welches ich ohne Besserung einnahm.

An einem Tag hatte ich an meinen Mandeln recht viel Eiter, welchen ich erstmal ausspucken musste.

Ich bin Wieder zum Arzt, und der meinte nun, dass ich mal zum HNO Arzt gehen soll, jedoch verschrieb er mir nochmal ein anderes Antibiotikum, welches nun aber schon wieder nicht hilft.

Zum HNO werde ich morgen gehen,jedoch weis ich wirklich nichtmehr weiter, was ich dagegen tun soll, nichts hilft, ich muss das aber weg bekommen, da ich eigentlich in 2 Wochen in den Urlaub gehe, und auch nicht auf Arbeit andauernd Krank sein kann.

Mit Saltwasser habe ich auch schon öfters gegurgelt, was aber keinern Erfolg erzielte

Was kann das sein, und wie bekomme ich das schnell oder überhaupt weg?

Freue mich auf helfende Antworten

Gruß Marco

Antworten
JYu-tta-IFelixx


Hallo!

Ich muß deswegen unter das Messer (Mandeln raus).

Hoffe bei Dir geht es ohne !

B/lackRpittxy


Hallo,

ja, das hatte mein Hausarzt als Lösung auch schon angesprochen, aber mal sehen, was der HNO sagt, hatte so eine Entzündung der Mandeln noch nie, sonst immer nur normales Halsweh

E$rdbGexere23


ja, der letzte weg ist: mandeln raus!

ich hab auch in den letzten 4 monaten 5mal antibiotika genommen. bei mir gehts dann immer für ein paar tage weg, dann kommts wieder- ich gewöhne mich so langsam an halsschmerzen!

aber das ist auch nur eine aufschubtaktik und nicht risikoarm...also werden meine mandeln wohl früher oder später auch raus kommen!

Ejlfoxe


Muss nicht sein ...

... vielleicht hast du durch das Antibiotikum auch einen Pilz bekommen. Der setzt sich dann wie eine Entzündung hinten in den Rachen und verursacht genau die gleichen Beschwerden. Kann man ganz einfach mit einem Abstrich klären lassen. Würde ich auch auf alle Fälle anraten, bevor man über eine OP nachdenkt. Meine sind zwar auch raus und ich bin heilfroh, dass ich es habe machen lassen, aber wenn es nicht nötig ist, ist es auch nicht sinnvoll.

LG

Elfoe

syusann;eklick erklacxke


was sagt der HNO?

ich würde auch auf einen abstrich bestehen, müsste beim rezidivierenden tonsillitiden (wiederkehrenden mandelentzündungen) auch die kasse zahlen. ansonsten gönnste dir das mal.

dann sollte der arzt eigentlich ein vernünftiges mittel finden.

zum thema antibiptikum: vielleicht biste resistent? die ärzte verschreiben meist breitbrand-antibiotika, was in der regel auch hilft, aber bei wiederkehrenden geschichten wenig sinnvoll ist.

berichte mal was der arzt sagt!

s'usa.nnekwlic\ker#klacxke


alter?

mir ist noch was eingefallen:

häufig treten diese mandelentzündungen im jungen erwachsenen-alter auf. wie alt bist du? trifft das auf dich zu?

es kann nämlich sein, dass es dann irgendwann von alleine weggeht... bzw. weniger wird.

nFicolue|19x73


Hallo,

ich hatte das auch so ähnlich.War eine chronische Mandelentzündung.Das hat der HNO Arzt an einer Blutuntersuchung erkannt.Meine Mandeln sind jetzt seit gut 2 Jahren raus und ich bin Beschwerdefrei.

Gruß Nicole

A]liVcexa


Das die Ärzte auch immer Antibiotika verschreiben müssen und dann auch noch so viele verschiedene. Es reicht schon wenn man ein Antibiotikum nimmt, damit macht man den Körper schon genug kaputt. Antibiotika zu nehmen ist wirklich die letzte Lösung. Ich nehme nie Antibiotika, auch wenns mir der Arzt verschreibt, was er oft tut. Bin trotzdem immer wieder gesund geworden auch ohne den Mist. Hatte schon etliche solcher Krankheiten z. B. Eitermandeln, starke Mandelschmerzen. Die Heilung hat zwar etwas länger gedauert als mit Medikamenten aber dafür habe ich meinen Körper nicht kaputt gemacht. Ich hab in der Zeit einfach gesund gelebt, mich mit nätürlichen pflanzlichen Mitteln behandelt und geschont. Die meisten Leute haben auf einmal Schmerzen und wollen die so schnell wie möglich wieder loswerden, das ist das Problem. Krankheiten brauchen Zeit um auszuheilen, da muss man sich eben gedulden. Der Körper und seine selbstheilenden Kräfte schaffen das schon, auch ohne "chemische" Medikamente.

Und wenn man sich die Mandeln entfernen lässt, behandelt man die Symptome, nicht die Ursache der Erkrankung. Die Ursache allein ist das mangelnde Immunsystem.

MfG

Nicole

J.ut5ta^-Felixx


@Alicea

Ja oft helfen natürliche Mittel besser als diese ewigen Medikamente!

Aber das mir der Mandel O.P ist nur bei einigen richtig,

bedenke das viele Menschen gezwungen sind die Mandeln entfernen zu lassen da die Entzündung das Herz an greift.

Kenne einen Fall von Jemanden der absolut die Mandeln drinn lassen wollte , jetzt hat er einen un reperabelen Herzfehler :(v

B5lKackHpi1tbtxy


Hallo,

tut mir leid, das ich mich nichtmehr gemeldet habe, aber ich war im Urlaub.

Davor war ich noch beim HNO, und der konnte keinen Abstrich im Hals machen, da ich schon antibiotikum genommen hatte, und somit kann man das dann nicht machen. Nun gehe ich morgen nochmal hin, und er macht einen Abstrich und ich mache auch noch einen Allergietest, denn eventuell hat das auch was damit zu tun, dass ich gegen Gräser allergisch bin.

@susanneklickerklacke

ich bin 18, also trifft das ja zu

Ich melde mich, wenn ich mehr weis.

Gruß Marco

BHlac0kpittxy


Hallo,

ich war nun die letzte Woche noch einmal Krank, nachdem vor 2 Wochen nachts beim schlafen auf einmal richtig viel Schleim meinen Hals hinunter lief, und ich dann Tagsüber wieder Halsschmerzen bekam. Das Wurde dann immer schlimmer, bis Sonntag, so das ich nichtmehr richtig runterschlucken konnte vor schmerzen. Konnte so nicht viel Essen und Trinken.

Ich bin dann Sonntags noch zu einem HNO Arzt gefahren, und der meinte, ich sollte erstmal Tee trinken, so Pellkartoffelwickel am Hals machen und Kartoffeln essen.

Geholfen hat das nichts, durch die Wärme tat es eher mehr weh.

Bin dann am Montag nochmal zu meinem HNO gegangen, und die schaute nochmal in meinen Hals und gab mir aufgrund des Abstriches den sie gemacht hatte nochmal ein antibiotikum, das ich 10 Tage nun genommen habe. Nach ca. 3 Tagen gingen die extremen Halsschmerzen weg.

Der Husten ging aber nicht ganz weg, und immer habe ich das Gefühl, das Antibiotikum hilft nicht richtig.

Ja, war dann nachdem ich die letzte Tablette in der Woche jetzt genommen habe(Donnerstag) nochmal beim HNO zum nachschauen, und sie meinte der Hals wär nur noch leicht entzündet, die Mandeln waren auch ein bisschen kleiner als vorher.

Ja gut, ich gedacht supi, endlich ist es vorbei, doch 1 Tag später fängt alles wieder an, nun habe ich schon wieder solche Schmerzen, die Mandeln sind geschwollen, hinte im Hals ist alles rot, die Mandeln sind geschwollen, und es Kratzt extrem, so kleine Gelbe vereinzelte Punkte sind auch auf den Mandeln.

Ich weis nun echt nicht mehr was ich tun soll, ich kann nicht andaunernd auf arbeit fehlen, komme mir schon dof vor, jedoch will ich auch nicht unbedingt meine mandel raus operiert haben.

Hatte bisher noch nie probleme, nur seit diesem Jahr seit Februar fast dauerhaft.

Habe auch schon Homeopatische Mittel probiert, doch das Zeug hilft ja gar nicht.

Ich find grade keinen ausweg, was soll ich nur tun? ??? :-( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH