» »

Parosmie/ Geruchsstörung?

S/tef^fi03 hat die Diskussion gestartet


Hallo, wer hat Erfahrung mit Geruchsstörung ??? ?

Habe seit einer Grippe im Oktober 2002, Geruchsstörungen oder Fehlriechen,und Geschmacksstörung, aber nur bei bestimmten Riechstoffen ( Kaffee, Zwiebeln, Eier, Schokolade, Gebratenes, Schweiss....... ???!!!) Am Anfang habe ich nur Rauch gerochen und gar nichts geschmeckt, so langsam kam alles wieder. Bis auf manche Sachen. Meistens ist auch die Nase zu. Wer kennt sowas ???

Antworten
CGPF


Parosmie

Auch ich hatte im Oktober 2002 eine Virusinfektion und es waren zunächst Geruch und Geschmack vollkommen weg. Nach einigen Behandlungen (Tarivid, Cortison, Spasmium; Akupunktur und Gabe eines hochdosierten homöopathischen Mittels) ist mein Geschmackssinn wieder fast völlig hergestellt (also: Wahrnehmung von süß, sauer, salzig und bitter), die Geruchskomponente ist zu 20 % richtig, ca. 40% gar nicht vorhanden und weitere 40% sind verschoben. Die Verschiebung geht in Richtung "grauslich" bei Zwiebel, Knoblauch, Suppenwürze=alles wie Stuhl, wobei meine "Eigenproduktion" auch einen veränderten Geruch hat: eine weitere Verschiebung geht in Richtung Harngeruch bei Honig; Autoabgase richen stark, aber auch verändert.

Wer kann mir helfen?

gonzalo

v4rzonAi-oxmi


Gescmacksstörung / Parosmie

Ich habe seit Februar 2003 nach einer Virusinfektion Geruchs- und Geschmacksstörungen.Erst hat es mir vor Kaffee geekelt, dann kam immer

mehr dazu: Zwiebel, Knoblauch, Suppen, Eier, Wurst, Schweiß, Gerüche

im Freien.Auch meine Körperausscheidungen hatten plötzlich einen

ganz grausamen Geruch. Manchmal glaube ich, es riecht und schmeckt alles

nach Aceton. Bin jetzt dabei, eine <psychotherapeutische Behandlung

zu beginnen, weil es mich nervlich extremst belastet.

Manchmal hilft es mir, frischen Jngwer mit kochendem Wasser übergossen, zu

trinken.(mit Zitrone und Honig schmeckt es sogar.)

Hat jemand einen Tipp, ob man irgendwas gegen diese schreckliche Parosmie

tun kann? Bin für jede noch so kleine Hilfe dankbar.

Nehme Keltican N täglich 2 Stück. Das soll die Geschädigten Nerven wieder

regenerieren.

MfG

vroni-1

XRsimRoneX


Geruchs und geschmacksstörungen

ich habe seit ca 4 jahren Geruchs und geschmacksstörungen. bei mir kommt das anfallsweise, teilweise rieche und schmecke ich ganz normal, dann plötzlich von einem moment zum anderen riecht alles ekelhaft, früher eher nach gurke heute alles verbrannt, besonders ekelhaft ist zigarettenrauch, vanille, kaffee, schokolade, cola, gegrilltes.... und so weiter.

ich benutze seit 3 jahren eine nasendusche, davon geht der anfall manchmal weg, manchmal für eine woche manchmal nur für 2 minuten, ich renne in schlimmen zeiten alle 3 minuten ins bad :-(

die ärzte bei denen ich war wollten mir nicht helfen sondern behaupteten ich würde koksen! was ich niemals getan habe, aber die glauben mir nicht :-(

diese störungen beeinträchtigen immer mehr mein leben, ich kann nicht mehr weggehen weil dort überall geraucht wird...

ich selbst rauche auch wenn ich keinen anfall habe, hab auch schon mal ein halbes jahr aufghört weil ich dachte das es damit zusammenhängt, war aber nicht so, wurde immer schlimmer...

zur zeit geht es mir so richtig schlecht.

weiß jemand was das denn jetzt genau für eine krankheit ist? allergie? nervenkrankheit? psychische störung? bakterien? viren?

und was kann man dagegen tun?

wäre sehr dankbar für jede information!

mfg

simone

J5ojoaqnna18


re: geruchs und geschmacksstörungen

hallo simone,

habe auch das selbe problem wie du, bei mir fing das vor 4 monaten an!

es nervt mich total, weil es urplötzlich kommt und ich empfinde es als ein überempfindliches riechen, manchmal riecht alles nach eisen/ blut!

funktioniert das denn gut mit dieser nasendusche?

weiß wirklich nicht was ich machen soll.... :-(

XRsimMo3neX


jojoanna

Es geht so mit der nasendusche, es geht kurzfristig manchmal auch langfristig weg, ohne das ding würd ich gar nichts mehr machen könne, aber es ist weniger nervig ständig aufs klo zurennen um die nase zu spülen, als ständig diesen ätzenden geruch in der nase!

weißt du denn woher es bei dir gekommen ist?

bei mir kam das einfach mal als ich feiern in einer disco war, plötzlich...

v7ronip-omxi


An alle Parosmie-Geschädigten

Dieses Forum ist zwar ganz gut, aber wirklich helfen kann es mir auch nicht.

Hätte nicht einer von Euch Lust, mal mehr von Euren Problemen auszutauschen.

Mir geht es so, daß keiner nachfühlen kann, wie schlecht es mir geht.

Es kann sich einfach niemand vorstellen wie es ist, seit Monaten den Geruch und

Geschmack von einer Müllhalde im Mund zu haben.

Jeder kann z.B. Schmerzen nachempfinden, weil er selber schon mal welche hatte.

Aber Parosmie ist einfach so unvorstellbar, daß man sich mit niemandem

austauschen kann.Also falls Ihr so wie ich das Bedürfnis habt, Euch mal mit jemandem zu unterhalten, der weiß wie scheußlich das ist, der sollte eine E-Mail an mich

( v.soko@web.de ) schicken. Wir könnten dann unsere Telefonnummern austauschen und uns unterhalten.

Bitte habt Mut und lasst mich nicht zu lange warten!

Ich wohne übrigens in der Region München.

mlar'illioxn


Geruchs und geschmacksstörungen

Ich habe nahezu identische Symptome (wie Simone & Jojoanna). Durch Zufall habe ich herausgefunden, dass ein solcher "Geruchsstörungsanfall" ausschaltbar (zumindest bei mir) ist - und zwar durch "Druckausübung im Kopf", d.h. durch Pressen, so dass der Kopf leicht errötet und ein Druck im Kopf fühlbar ist (als würde man auf Toilette sitzen oder sich stark recken). Das klingt merkwürdig, aber bei mir funktioniert es grundsätzlich (manchmal erst nach dem 2. oder 3. mal).

Ich habe die Wirkung dieses "Pressens" durch Zufall entdeckt, als ich mich, während ich Geruchsstörungen hatte, in der Horizotalen, also vor der Schlafengehen, intensiv gereckt habe, derart, dass ich einen leichten Druck im Kopf ausgeübt habe - und weg war´s! Bei mir funktioniert es, was meines erachtens für ein mechanisches Problem betreffend dieser Störungen spricht.

mEarillxion


Anmerkung zur vorigen Nachricht

Anmerkung zu meiner vorherigen Post - kurze Symptombeschreibung:

Merkwürdig süßlicher, eisenähnlicher, teils kaum beschreibbarer, merkwürdig organischer "Fehlgeruch"... plötzlich auftretend, oder bei starkem Ausschnauben plötzlich da: fast alles riecht und

schmeckt ekelhaft.

c=hrissli24x3


parosmie-kakosmie

Hallo an alle!

Ich wollte eigentlich nur mal wissen, ob denn niemand jemanden kennt, bei dem das wieder weggegangen ist.

Ich hab die gleichen Symptome seit einem grippalen Infekt; ein sehr ekliger Geschmack nach faulen Eiern bei bestimmten Sachen, besonders extrem Kaffee, Schokolade, Zwiebel, Knoblauch, Wurst...)

Es muss doch jemadnen geben, der einem wirklich weiterhelfen kann!??

A6myp8x7


Konnte denn mittlerweile irgendjemand mehr über seine Geruchsstörung erfahren?

Habe beim googeln dieses Forum entdeckt.

Ich leide seit ca. 2 Jahren an einer plötzlich auftretenden Geruchsstörung. Meist passiert es bei zu starkem Ausschnauben...

Danach habe ich einen seltsam muffigen Geruch in der Nase und alles riecht anders als sonst.

Ich esse eigentlich sehr gern, aber dann vergeht mir echt die Lust darauf, weil alles ekelhaft schmeckt.

Besonders auffällig ist es bei Kaffee, Schokolade und Fleisch.

Mein HNO konnte nichts auffälliges feststellen und konnte mir absolut nicht weiterhelfen :|N

UDLELI Wx.


Hallo an Alle,

Jch leide seit Dez. 2001 an einer Geruchs. u. Geschmacksstörung, ausgelöst durch eine

Grippeinfektion. Ich empfand alle Gerüche und Geschmäcker verfälscht, weil ich ja wusste

wie Kaffee etc. schmeckt. Bin dann bei 2 HNO Ärzten und in der UNI Klinik Erlangen vor-

stellig geworden, niemand konnte mir bis heute helfen. Ich versuchte bis vor ca 6. Wochen

damit zu leben, bis ich wieder eine starke Sommergrippe hatte.Jetzt seit ca. 3 Wochen ist

der Rest verfälschter Geruch u. Geschmack total weg. Jetzt bin ich im I NET auf die HNO

UNI Klinik Dresden gestossen, habe dort angerufen u. Termin für 10. 08 erhalten. Das ist meine letzte Hoffnung, wer hat schon Erfahrung mit dieser Klinik gemacht? Ich würde mich

über jede Antwort freuen.

L. G. ULLI W

k,r^ele


Hallo,

auch ich habe seit ein paar Wochen eine Geruchsstörung. Auch ich hatte eine Grippe, nur 2 Tage mit hohem Fieber, habe nach altem Hausrezept "Zwiebelsocken gemacht, seitdem schmeckt und riecht vieles nach ekligen gammeligen Zwiebeln, besonders Schokolade, wie seltsamerweise bei vielen von euch, aber auch gebratenes, frische Paprika und was am meisten stört, mein Schweiss riecht extrem nach Zwiebeln und Gebratenem, meine Klamotten riechen nach 2 Stunden schon morgens unangenehm, ich versuche alle möglichen Tipps gegen Gerüche und Schweiss.

Nach der Lektüre eurer Probleme kommen mir die Zwiebeln allerdings schon fast harmlos vor. Ich habe bei mir natürlich den Verdacht, dass es an den Zwiebelsocken und dem hohen Fieber lag. Da habe ich über die Füße mit dem Fieber eine Überdosis abbekommen. Es ist auch inzwischen nicht merh so schlimm wie am Anfang, habe mich an Zwiebelschokoladeneis :p> gewöhnt und leide voe allem unter meinem unangenehmem Schweiss..

G\unaxta


Hallo, liebe "Riechgeschädigte",

zunächst dachte ich, vielleicht bilde ich mir das ein. |-o - Seit ich im Juli eine schwere Erkältung mit starkem Schnupfen und Husten hatte, ist bei mir (nach Abklingen der Erkältung) ein ständiger Fremdgeruch in der Nase zurückgeblieben, der fast alle bekannten Geruchs-wahrnehmungen überdeckt, so daß sie anders riechen. - Zuerst habe ich es beim Kaffee bemerkt, der nicht mehr den sonst angenehmen Duft verströmte, sondern eher eklig roch.

Mein Lieblingsparfüm kann ich nicht mehr richtig wahrnehmen, es riecht verändert. - Ich mag es nicht mehr! Das Spülmittel Lenor, was immer einen Frischeduft verströmte, riecht nun unangenehm.

Durch Zufall habe ich über Google dieses Forum gefunden, in dem ich lesen konnte, daß es doch wohl eine ganze Menge Betroffener gibt, die genau das gleiche Problem haben. - Was kann man tun, wenn die Ärzte dem Problem ratlos gegenüberstehen? :°(

SLkindexep


Naja da bleibt nur eine Möglichkeit offen. Du gehst zu einem HNO und lässt dir die Nasennebenhöhlen checken, ob eine Entzüdnung oder ein Polyp vorliegt, der die Geruchsnerven beeinträchtigt. Außerdem gibts so einen "Geruchstest", den der HNO durchführen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH