» »

Druck auf dem Ohr nach Flug und Erkältung

s9tifmYan2xk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin gerade eben von einer Reise heimgekommen und habe seit der Landung um 13.00 Uhr einen starken Druck auf dem rechten Ohr. Es ist wie taub und ich höre nicht mehr soviel und habe einen stechenden schmerz. im flugzeug war der schmerz sehr stark und jetzt ist das ohr wie zugefahren und die ganzen tipps mit druckausgleich (kaugummi, durch nase ausatmen usw) helfen nichts.

habe momentan auch eine erkältung die aber eigentlich schon wieder am abklingen ist! ein HNO Arzt hat jetzt keiner mehr offen was kann ich auf die schnelle machen? Irgendein trick der "härter" ist aber was bringt?

Antworten
s^thifmfanA2k


ergänzung: habe bisher keine medikamente gegen die erkältung genommen. als ich heimkam habe ich gleich nasenspray und so genomyrtol oder so ähnlich genommen die ich normalerweiße nehme.

hilft das jetzt überhaupt noch was?

MsomenRtOf0S-ilexnce


Was jetzt noch hilft, weiß ich leider auch nicht!

Kann dir nur für die Zukunft helfen: Hatte immer einen Unterdruck im Innenohr und auch beim Fliegen höllisch stechende Schmerzen in den Ohren - Druckausgleich (alle möglichen Methoden) hat nichts gebracht!

Hab von meinem HNO für Flüge Clarinase (Tabletten, 1 Std. vor Flug) und Coldargand (Nasentropfen, 1/2 Stunde vor Flug) bekommen und man merkt sofort, wie sich alles öffnet - keine Schmerzen mehr ;-) Weiß nicht, ob es Clarinase auch in Deutschland gibt, aber auf jeden Fall ein heißer Tipp, falls du öfter Probleme mit den Ohren beim Fliegen haben solltest ;-)

s.ti`fman"2k


war jetzt doch in der notaufnahme da die schmerzen stärker wurden .. ist eine mittelohrentzündung. hat gerade noch gefehlt im urlaub

MIomentMOfSiGlence


Oje, dann kam´s wohl doch eher von der Verkühlung!

Gute Besserung!!!

Juodixe


na dann..

gute besserung! und freu dich, dass du das nicht im urlaub hattest, sondern erst jetzt zu hause :-)

LG

C-arolxa68


Hallo MomentOfSilence

ich habe sogar beim Zugfahren immer Probleme mit dem Innendruck, Fliegen kann ich schon ganz lang nicht mehr. Weiß man, woher das bei Dir kommt mit dem Innendruck?

Ich habe Polypen und Schleimhautpolster in den Nebenhöhlen und denke, dass das auch mit dem Ohr zusammenhängt, zumal der latente Ohrenschmerz besser wird, wenn ich meine Cortisondosis erhöhe. Hast Du im normalen Leben auch Probleme damit oder nur beim Fliegen?

Viele Grüße

Carola

MiomemntOfgSilenxce


@ Carola

Sorry, habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen!

Habe die Beschwerden nicht nur beim Flug, auch beim Zug/U-Bahn-Fahren sobald es in nen Tunnel geht oder ein anderer Zug grade vorbeifährt, im schlimmsten Fall sogar ununterbrochen ein Auf und Zu im normalen Alltag!

Woher das kommt, weiß ich nicht! Mit den Paukenröhrchen gings mir wesentlich besser - eines hat sich Ende August allerdings schon wieder verabschiedet und ich glaube, das Zweite ist inzwischen auch raus - sollte demnächst mal zum HNO, damit er es rausholt!

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH