» »

Ich kann nachts nicht schlafen, weil meine Nase dicht ist

L]oll+ipopx25 hat die Diskussion gestartet


Meine Nase ist abend immer dicht, obwohl alles Staub frei ist und die Sachen gewaschen und keine Gadinen oder alte Kuscheltiere in unseren Bett liegen, was mache ich am besten.

Antworten
J"ul~i20x0


mhmh...

Dann nimm doch einfach mal so nasenspray wo die nase frei macht !!!

L=ob!o7x5


Dann nimm doch einfach mal so nasenspray wo die nase frei macht

Wobei die Betonung wirklich auf "mal" liegen sollte ( max 5 bis 7 Tage am Stück ), sonst kann Dir das mehr schaden als nützen.

Evtl. würd ich erst mal einen Arzt in die Nase gucken lassen, um abzuklären das nichts ist was behandelt werden sollte, vor allem wenn du das nicht immer schon hast.

Im Zweifelsfall kannst du auch erstmal probieren abends Kamille und/oder Minzöl zu inhalieren, bevor Du schlafen gehst, oder Du kannst auch mal Nasenöl verwenden ( gibts in jeder Drogerie oder Apotheke ) falls nur die Schleimhäute zu trocken sind, oder Meersalz-Nasenspray.

Tja dann gibts auch noch die gute alte Nasendusche ;-) hilft meist auch gegen alles mögliche im Nasenbereich, aber ist nicht jedem sein Ding mit dem Wasser in der Nase.

Aber wie gesagt, lass besser wirklich erstmal 'nen Arzt draufschauen um zu sehen das alles ok ist ( keine Polypen, Entzündungen, oder sowas in der Nase)

syunXshqine61001


Hallo lollipop,

ich habe das gleiche Problem, komischerweise auch nur nachts, weswegen ich sehr schlecht schlafe.

Eine Nasendusche mit Meersalz hilft mir immer nur sehr kurz, das selbe gilt auch für das Meersalzspray.

Mich wollten die Ärzte schon operieren, aber ich habe mich nicht getraut, da ich schon oft gehört habe, dass es danach auch nicht besser, evtl. sogar schlechter ist.

Warst Du schonmal beim Arzt deswegen?

viele Grüße

Pcroxypopny7#8


Hallo auch wenn es sich jetzt seltsam anhöhrt, ich habe aber damit erfolg gehabt:

Ich habe wie ihr immer vor dem zu Bett gehen diese doofe verstopfte Nase bei mir weiß ich jedoch das es zu enge Atemwege und schiefe Nasenwand sind die bei mir dies verursachen, werden im Herbst auch gerichtet.

Jedoch hab ich durch zufall mal gehört das im Ohr ein Akupunkturpunk ist welcher wenn man ihn findet dafür sorgt das die Nase urplötzlich wieder frei ist. Und ich habe ihn zumindest bei mir gefunden.

Wenn ich abends zu Bett gehe und die Nase mal wieder verstopft ist nehme ich ein Wattestäbchen mache ein Ende feucht mit Wasser und streiche mir damit ein paar mal am Eingang des linken ohres an der Wand auf und ab. und schwups ist die Nase frei. Manchmal muss man auch leichten Druck ausüben. Ich dachte zunächst an einen Zufall doch so mache ich es nun schon seit einem Jahr und es hat zu 98% immer funktioniert. Es fühlt sich im Ohr an als leichtes Kitzeln und plötzlich knistert es in der Nase und die Verstopfung löst sich auf.

Das ist kein Witz sondern mein voller ernst.

Hier ein Bild wo ich die stelle markiert habe. PS wenn ich es im rechten Ohr mache verstopft es die Nase seltsamerweise.

Hier das Bild:

[[http://pichoster.pi.ohost.de/uploads/ohr.jpg]]

Gerne könnt ihr mir schreiben per Mail an:

Stargate22(at) [[http://online.de]] falls ihr noch was wissen wollt

SaiDlas28


Bekanntes Problem

Mein Mann hatte das auch, seit Jahren war er damit zugange wenn er zum Arzt gegangen ist hiess es immer nur Ja Nebenhöhlen dicht und dies verstopft beginnende Erkältung bla bla. Jetzt war er bei einen neuen HNO Arzt und der hat festgestellt das das eine Nasenmuschelvergrösserung ist das musste operiert werden vielleicht lässt du das mal überprüfen um wieder schlafn zu können wünsche dir viel erfolg

sdunsUhine10x01


@silas

Hallo silas,

geht es Deinem Mann nach der Op besser?

Ich habe mir das auch schon überlegt, aber mein hört leider immer wieder, dass es danach nicht besser ist.

Viele grüße

rjelaxxo21


Hi,

habe seit ca. 15 Jahren dasselbe Problem. Nach dem Hinlegen geht das "untere" Nasenloch zu (kann nur auf der seite schlafen). Sobald ich mich drehe wird das Nasenloch frei und das jetzt unten liegende verstopft...

Habe mir Dez. 2006 eine Celon Behandlung gegönnt (relativ schonender Eingriff der die Nasenmuscheln verkleinern soll). Hat leider ausser 400 Euro Erleichterung gar nichts gebracht. Plane jetzt eventuell einen größeren Eingriff (Laser?)

MKaUusiBkleBin


kenne ich

Genau so geht es mir auch:

Zitat "...habe seit ca. 15 Jahren dasselbe Problem. Nach dem Hinlegen geht das "untere" Nasenloch zu (kann nur auf der seite schlafen). Sobald ich mich drehe wird das Nasenloch frei und das jetzt unten liegende verstopft..."

Ich habe ewig deswegen Nasenspray benutzt und hatte nun dadurch eine unheimlich schmerzhafte Nebenhöhlen-Reizung.

Obwohl ich das Nasenspray immer nur 1 x abends benutzt habe und oft nur in das grad verstopfte Nasenloch.

Ich konnte meine Schmerzen beseitigen mit, hört sich ekelig an aber ist es nicht, Eigenurin. Ich habe es je nach Farbe mit Wasser verdünnt und in die Nasendusche getan. Mehrmals täglich. Seitdem sind die Schmerzen weg. Ich hoffe dass bei einer Langzeitanwendung evtl auch die abendliche Verstopfung weg geht. Mit dem Urin hat man wirklich eine eigene Hausapotheke und wenn man es benutzt sollte man vielleicht nur an den therapeutischen Zweck denken als an den uns anerzogenen Ekel.

Ich kann es empfehlen. Schmecken und riechen tuts weniger schlimm als man denkt - denke mal weil man es selbst produziert hat.

Ich habe in der Nasenspitze auch noch Herpes. Dagegen hat bisher weder Acichlovir Tabletten/Salbe noch irgendwelche Heil- oder bakterientödende Cremes geholfen. Ich werde das jetzt auch mit Eigenurin betupfen und berichte euch von Erfolg oder Misserfolg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH