» »

Nebenhöhlenentzündung, blutige hohe Einlagen

S}chn$ubsxy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einer Woche plage ich mich mit einer starken Erkältung rum. Montag waren Stirn- und Nebenhöhlen dicht und ich bekam Doxy als AB. Mittwoch wurden hohe Einlagen gemacht. Abends bekam ich leichtes Fieber. Heute bekam ich plötzlich wahnsinnige Kopf- und Augenschmerzen. Der HNO machte wieder hohe Einlagen und meinte, wenn das Auge anschwillt sollte ich in die Klinik und gab mit Cefuroxim mit. Als ich die Einlagen zog, waren sie auf der schmerzenden Seite blutig. Seitdem habe ich immer, wenn ich schneuze, Blutbeimenungen. Ist das normal?

Ich soll auch ständig Nasenspray benutzen. Allerdings läuft die Nase dann nicht, sondern erst wenn das Spray aufhört zu wirken.

Muß ich mir Gedanken wegen dem Blut machen? Schein nicht aus der Nase zu kommen, sondern sehr weit oben!

Vielen Dank!

Antworten
MHegahxerz


Muß ich mir Gedanken wegen dem Blut machen?

normal nicht. blutiger schleim ist bei einer starken nebenhöhlenentzündung nichts ungewöhnliches.

das nasenspray wird ja nicht unbedingt dazu gedacht sein alleine den schleim zu lösen, sondern wird die schleimheute abschwellen lassen, damit luft an die entzündeten bereiche kommt.

mach die sachen so weiter wie der arzt gesagt hat. sinusitis ist halt blöde und unangenehm. wird schon werden :)^

lg *:)

SAchxnxubsy


Danke für die Antwort!

Mittlerweile ist der Schleim auch klar - wenn etwas rauskommt.

Nehme viele Schleimlöser (Gelomyrtol, Ambroxol, Sinuselect), aber viel tut sich nicht, wenn ich mir 5-6x am Tag die Nase putze ist das viel.

Warum löst sich das ganze nicht? Das muß doch raus! Ich inhaliere und bestrahle mit Rotlicht...

Was kann ich noch machen?

MUegapherz


evtl. ist garnicht so viel schleim drin wie du denkst. das die nase und nebenhöhlen zu sitzen kommt meist eher von den angeschwollenen, entzündeten schleimhäuten als wirklich vom schleim.

übertreib es mal nicht, man kann das ganze auch unnötig reizen und im schlechtesten fall verschlimmern. mach weiter was du bisher tust, mehr kann man kaum machen und gib der sache zeit, sowas dauert und geht nicht von heute auch morgen weg. das der schleim klar ist ist schon ein gutes zeichen.

grüsse

Sdchn2ubsxy


Danke!

Ich glaube nur, dass da noch ne Menge drin sitzt, weil auf der anderen Seite viel rauskommt und wenn die Einlagen drin waren, kommt auch auf der schmerzenden Seite ziemlicher Mist raus.

Mittlerweile schmerzen aber auch die Nasenwurzel und Anfang von der Augenbraue, also die Knochen, slebst wenn ich nur die Brille aufhab. Nicht, dass die Entzündung schon auf den Knochen übergegangen ist...

Mqegahxerz


Nicht, dass die Entzündung schon auf den Knochen übergegangen ist...

will ich natürlich nicht hoffen für dich, glaube ich aber nicht wirklich nach der relativ kurzen zeit, zumal du ja auch direkt antibiotiker bekommen hast.

ich habe das auch schon übelst schlim gehabt und habe die sinusitis auch seit jahren jetzt schon chronisch. wenns akut war hatte ich schon derbe schmerzen an allen möglichen stellen im gesicht und das teilweise für 2 bis 3 wochen am stück.

geh am besten am montag noch mal beim hno rein und erzähl ihm wie arg das ganze trotz der antibiotiker noch ist. vorrausgesetzt natürlich es ist bis montag nich besser geworden.

SJc$hnubxsy


Hallo!

Habe eine Nasenspülung gemacht, allerdings nicht mit einer Nasendusche, sondern Einwegspritze. Beim ersten Durchlauf lief es zum Teil in den Rachen und aus dem anderen Nasenloch heraus. Beim zweiten Mal lief es nirgendwo heraus. Nun schwimmen irgendwo ca. 3ml Salzwasser herum. Da bei mir nun sowieso alles furchtbar verstopft ist und sich nicht löst, kann das Wasser Schaden anrichten?

Maegahexrz


Habe eine Nasenspülung gemacht, allerdings nicht mit einer Nasendusche, sondern Einwegspritze.

naj nasendusche ist schon besser, solltest du dir besorgen fürs nächste mal ;-) in so'ner spritze ist auch einfach zu wenig wasser drin um anständig was frei zu spühlen.

Nun schwimmen irgendwo ca. 3ml Salzwasser herum. Da bei mir nun sowieso alles furchtbar verstopft ist und sich nicht löst, kann das Wasser Schaden anrichten?

nein das wasser an sich ist kein problem, es kann nur passieren das mit dem wasser auch bakterien tiefer in die nebenhölen gelangen ( nicht gleich wieder panik kriegen so schnell geht das nu auch alles nicht ), daher würde ich dir für die zukunft wirklich eine richtige spühlkanne und vorgehen nach der dann beiliegenden anleitung, empfehlen.

ich weis es fällt schwer die füsse bei sowas still zu halten, aber lass doch lieber solche experimente. der körper kommt mit sowas ganz gut alleine klar, auch wenn du dich ne zeitlang scheisse fühlst, gib der sache mehr zeit und hör auf zu viel an dir rumzufummeln ;-D

SWchBnuqb<sxy


Danke Megaherz,

hatte nur mal wieder im Internet gelesen (ich weiß, zuviel ist ungesund ;-)), dass wenn man es mit einer Einwegspritze macht, man besser die Stirnhöhle erreicht als mit einer normalen Nasendusche. Die Nebenhöhlen scheinen ja auch weniger das Problem zu sein als die Stirnhöhle...

Dann werde ich heute weiter mit Kamille und Transpulmin (mit Salz) inhalieren, meine Medis nehmen und morgen wieder beim HNO antreten.

Hab aber momentan jedenfalls das Gefühl, als wenn es etwas besser ist.

Mittwoch muß ich wieder fit sein - die Arbeit ruft!

Ich danke Dir auf jeden Fall!!!

Mgegkahexrz


nichts zu danken :p> kostet mich ja nichts ;-D

mach das mal so wie du grade geschrieben hast und halt auch immer schön rotlicht drauf wenn du das gut verträgst ( also schmerzen dabei nicht schlimmer werden ) das hat mir immer gut geholfen, gerade bei der stirnhöhle.

so... dann wünsch ich dir mal das bis mittwoch schon etwas besser geht und der misst natürlich auf dauer ganz weg is :)^

grüsse *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH